PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EDGE 540 T von CM-Pro



Manuel K.
29.09.2008, 16:21
Hallo Zusammen,

kennt jemand die 2m EDGE 540 T von CM-Pro der Preis ist für die Modellgrösse sehr attraktiv. Ich bin am überleben ob die ne alternative zum FUNTANA von EMHW ist.
Ich kenn den Hersteller CM-Pro leider garnicht :-(

Gruß Manuel

tucano777
29.09.2008, 21:28
Servus Manuel,

ich hab zwar nicht die EDGE 540 von CMPro, aber ich baue die Extra 330 L -die blaue-. Über CMPro ist schon einiges hier geschrieben worden (Stichwort China), für den Preis ist die Qualität aber OK. Meine wird demnächst fliegen.

Ich habe meinen Rumpf verstärkt, kam mir etwas zu labbrig vor. Steckungsrohr für HLW ist oval statt rund, Flächensteckungsrohr ist CFK mit Wandstärke 1mm!!? Aber sonst stimmt alles.

Grüße
Peter

Peter L.
30.09.2008, 21:33
Hi , Manuel vergiss das als Alternative , da Cmpro nur otisch schöne Flieger baut . Sie fliegen zwar aber nicht so wie etwa eine Weiershäuser - Maschine ... Wenn du etwas in 2- 2,2 Meter möchtest wende dich doch in Deutschland an den Engelmodelltechnik oder wenns um elektrisch geht an den Lipoly.de, da kann dir geholfen werden ...

Ich würde dir da nur zu Qualität wie etwa bei den Extremeflight fliegern raten... Auch eine 2Meter Extrafun von 3W geht schon recht ordentlich. Abraten würde ich dir von Composite fliegern , denn ich finde einfach alles aus composite etwas zu schwer in der 2 Meter Klasse. Die 2Meter Composite ARF Extra hatte über 7 kg!!! Ich würde ja eine EXFL- Yak bauen ....

lg. Peter

Gast_2482
01.10.2008, 00:08
Abraten würde ich dir von Composite fliegern , denn ich finde einfach alles aus composite etwas zu schwer in der 2 Meter Klasse. Die 2Meter Composite ARF Extra hatte über 7 kg!!!

Hallo Peter

So pauschal kann man das nicht sagen. Kommt immer darauf an, was und wie man einbaut. Meine 2x2m Extra hatte 5.8 kg und flog damit hervorragend (http://spillmann-jc.com/component/option,com_ponygallery/Itemid,31/func,viewcategory/catid,7/). Und es gibt viele Composite Modelle der 2m Klasse, die noch leichter sind. Aber natürlich gibt es auch gute Holzflieger in dieser Grösse.

Gruss
JC

Jörn Knott
01.10.2008, 02:27
Hallo,

Da kann ich meinen Beiden Vor Schreibern nur zustimmen!!!

CMP PRO (JAMARA), da sehen die flieger nur äußerlich einigermaßen ordentlich aus, das Wort schön trift hier nicht den Nagel mit dem Hammer...

Zudem die Modelle aus meiner sicht nicht Fliegbar sind wenn sie vom hersteller kommen. Zudem sie viel zu schwer sind!!!

Composite Maschinen haben für mich den großen vorteil das sie sehr langliebig sind, zudem sehr stabiel und Ordentlich von der Oberfläche. Ich habe 2 Composite Maschinen, 2x2 und 2,6m YAK, Beide sind von den Flugeigenschaften und vom Aussehen Top, bei der 2x2 hatte ich aber bissel pech, gehört hier aber nicht hin, zudem meine 2.6m YAK grademal 11,8kg wiegt, trocken wohl gemerkt, und das mit einer geeichten Fleischerwaage!!!
Für meinen Geschmack im Dynamischen bei Wind schon zu leicht.

Gut und Günstig sind die Modelle von Composite, wobei eine EF Maschine zwar vom Preis ein tick höher ist aber genau so gut ist. Ich fliege beides ;)

Besten Gruß

Jörn

Manuel K.
01.10.2008, 07:46
Hallo,

also ich muss noch etwas dazu sagen, ich hab etwas bedenken beim bau der FUNTANA das diese sehr gut fliegt steht denk ich ausser frage, ich bin aber leider kein experte im bau von holzmodellen, ich hab eben bedenke das ich die flächen verzugsfrei hin bekomm, höhe und seite sind sind ja profiliert. bespannt hab ich bis jetzt 2 modelle und war von meiner eigenen leistung nicht sonderlich begeister, liegt vielleicht auch daran das ich es gern sehr genau habe es aber nicht immer so hin bekomm :-(

deswegen ist (leider) wieder der drang zu einem arf modell gekommen

vielleicht könnt ihr mir ja die "angst" vor dem bausatz nehmen ? ;-)

gruß manuel

wanderfalke
01.10.2008, 11:48
tach zusammen,


CMP PRO (JAMARA), da sehen die flieger nur äußerlich einigermaßen ordentlich aus, das Wort schön trift hier nicht den Nagel mit dem Hammer...

Zudem die Modelle aus meiner sicht nicht Fliegbar sind wenn sie vom hersteller kommen. Zudem sie viel zu schwer sind!!!


also so etwas kann ich hier langsam nicht mehr hören! Wieviele CM Pro Modelle hast Du denn schon gebaut und geflogen Jörn!

Ich habe dieses Jahr eine Piper von CM Pro mit 2,30 Spannweite gebaut und fliege sie seit Mitte des Jahres mit wachsender Begeisterung. Der ARF-Bausatz war Top! Alles passte, sogar die vorbereiteten Löcher für den ZG 20 saßen an der richtigen Stelle. Es lag sogar ein passendes Brett für die Zündung bei. Alles saß auf Anhieb, es musste nichts nachgearbeitet oder nachgeleimt werden. Einzig die beiliegenden Plastik Anlenkungen habe ich durch Metall Anlenkungen aus meinem Fundus ersetzt. Aber für den Preis lässt sich das wohl verschmerzen.

Die Piper flog übrigens auf Anhieb nach nur 2 - 3 Zacken Trimmkorrekturen wie an der Schnur gezogen und wiegt mit ZG 20 knapp unter 5 Kg.

Zu der Edge kann ich nichts sagen, da ich das Modell nur aus dem Katalog kenne. Aber mir gefällt sie sehr gut, aber über Geschmack lässt sich ja nun wirklich streiten;)

Gruß
Markus

gofi
01.10.2008, 12:21
Hallo,

vielleicht könnt ihr mir ja die "angst" vor dem bausatz nehmen ? ;-)

gruß manuel

Hi Manuel,

...ich will´s mal versuchen...:D

Die Modelle von EMHW sind durch die Bank alle sehr gut und sehr präzise vorgearbeitet. Außer der üblichen Modellbau-Grundausstattung brauchst Du keine besonderen Werkzeuge.
Für "problematische" Baugruppen liegen dem Bausatz alle nötigen Helingteile und ein Plan im Maßstab 1:1 auch schon bei, sodass man eigentlich nur noch stur nach Anleitung direkt auf dem Plan zusammen setzen braucht.

Das Ganze ist IMHO eher ein Vergnügen als ein lästiges Gefummel...

Und das Resultat ist meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben. Der Rohbau ist schon so steif und stabil, dass man beim Bespannen schon alles falsch machen muss was überhaupt geht damit der Vogel krumm wird, die Beschlagteile sind alle samt ohne Ergänzungen zu gebrauchen, und die ganze Geschichte wird fast konkurenzlos leicht...
Außerdem bist Du bei so einem Vogel nach einen verunglitschten Landung in der glücklichen Lage Dir jedes beliebige Teil neu bauen, oder sinnvoll reparieren zu können...
(...sollte ich noch was vergessen haben, dann bitte ergänzt mich...)

Klar kann man als "professioneller Holzwurm" leicht daher reden, aber ich habe wirklich bisher kaum Bausätze zwischen den Fingern gehabt die an die Qualität von EMHW heran kommen.

Wenn du also nicht grundsätzlich abgeneigt bist, dann kann ich Dir das Selbstbauen nur wärmstens empfehlen...

wiwi
01.10.2008, 13:48
Da geb ich jetzt auch mal meinen Senf dazu, also das die CMPro teile nicht fliegen das kann man wohl nicht so stehen lassen - Aber und ich gebe zu ich hatte noch keine in den Fingern ausser einer 330L eines Vereinskollegen, die Dinger sind für den Kunstflug schon ein bisserl schwer. Bei einer Piper wird´s wohl kaum stören, beim Kunstflug aber schon. Ich persönlich spare llieber am Gewicht des Fliegers bevor ich über einen größeren Motor nachdenken würde.
Und ein leichtes Modell fliegt einfach besser.
Hier gibts natürlich unzählige vorlieben der eine will ein schönes Modell der andere ein perfekt fliegendes der eine 3D andere wieder klassisch usw.usw.
Wo soll´s denn bei dir hingehen ?

Wenn´s wirklich der Kunstflug werden soll dann nicht die CMPro Teile
(meine Meinung) FUNTANA hatte ich auch toller Flieger nicht ganz günstig baut sich sehr schön mir aber etwas zu 3D lastig. ( meine Meinung )
schau dich doch mal um bei F3A Lorenz, oder richtung Tschechei. Die bauen auch sehr gute Flieger bezahlbar und um längen besser als die China Teile.
Ich hab z.B. von JR noch einen DIABLO 2000. Zugegeben es gibt schönere Flieger aber fliegen tut der richtig gut, ist sehr leicht und kostet ARF kaum mehr als ein EMHW Baukasten.

Gruß Harald

Jörn Knott
01.10.2008, 16:34
Hallo,

@ Markus: Gebaut habe ich 2 Stück Extra 330L mit 2m und die Edge mit 2m, allerdings nicht für mich sondern für einen Gutten Freund..., habe diese beiden Modelle auch eingeflogen, sowie die 1,43m Extra auch. Ja sie Fliegen, aber bei Keinem der Modelle stimmte die EWD sowie die Qualität des Baukasten und des zubehörs war minderwertig!

Warum regst du dich so auf wenn du nur was über die 2,3 Piper sagen kannst und die Edge nur aus dem Katalog kennst!?! Das verstehe ich nicht, aber ist mir auch voll latte... Wenn du die CM.. Modelle toll findest dann mach das doch, mir kommt sowas nicht in die Werstatt!!!

@ Manuel: Wenn du bei ICQ on bist, dann schreib mich mal an bin aber unsichtbar...

Lieben Gruß

Jörn

ChristianW
02.10.2008, 07:28
Hallo Manuel,


Habe die Katana mit 1,35m, oder so, Spannweite von CMPro.

Modell:
Tragflächensteckrohr war zu schwach, ist in der Luft verbogen. Abhilfe: Senkrechter Steg aus Sperrholz.
Fahrwergsaufnahme zu schwach, ist bei der ersten harten Landung ausgerissen. Problem:
Farblich passende Bügelfolie zu finden.
Die Tragflächenbefestigung mit Feder und Schrauben finde ich recht umständlich und fummelig.
Die mitgelieferte Höhenruderanlenkung ist in das fertige Modell ohne es unten aufzuschneiden überhaupt nicht einzubauen.
Das waren die gröbsten Sachen die mit auf die schnelle einfallen.
Das Gewicht unbetank ca. 2700g.
Dem Modell gebe ich die Note 4.

Fliegen:
Ruder neigen bei schnellem Flug zum flattern.
Gerissene Rolle mit Höhe und Seite geht nicht vermutlich reist die Strömung ab.
Beim Trudeln dreht sie ½ manchmal bis 1 ½ Drehungen nach.
Im langsamen Flug habe ich das Gefühl als wenn weich auf den Querrudern wird.
Den Flugleistungen gebe ich die Note 3.

Das ist meine Erfahrung mit einem CMPro Modell, scheine sich aber mit dem anderer zu decken. Für den Preis was das Modell gekostet hat werde ich mich aber nicht beschweren.


Wie wäre es den mit dieser Edge: http://images.google.de/imgres?imgurl=http://modellexshop.automator.info/catalog/images/ModellEx%2520Ad%2520Color%252090x60%2520Edge%2520540%2520T.jpg&imgrefurl=http://modellex.automator.info/index.php&h=212&w=319&sz=16&hl=de&start=15&um=1&usg=___-2jdQX207r0U8tSy73wgAFeCkA=&tbnid=bCZeJmWTPyVptM:&tbnh=78&tbnw=118&prev=/images%3Fq%3Dmodell%2Bex%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN


Gruß
Christian

wiwi
02.10.2008, 17:46
Mal ne andere Frage, Hast du schon einen Motor für dein Vorhaben. Dann könnte man schon mal aussortieren was nicht in frage kommt.
Interessant wäre z.B. auch die Giles 202 New desing von Lindinger die gibt es in 2 farbvarianten eine davon grad im angebot.
Hat aber auch das Problemchen wie die Teile von CMPRo &Co das sie schön Bunt sind aber im Falle eines Falles schlecht zu reparieren sind, weil die Folie halt mal nicht einfach so zu ersetzen ist als das man´s hintereher nicht sieht.
Wenn du mal 1+1 zusammenzählst brauchst du keinen Rechenschieber um eine Antwort auf die Qualität von den Teilen zu kommen.
Dann lieber ein Paar Euro mehr für was Vernünftiges und nicht diese gebastel um aus einem neuen Flieger ein Modell zu bekommen was dann erst fliegbar wird.

Gruß Harald

Manuel K.
02.10.2008, 18:23
hallo Harald,

nein ich hab noch kein motor ich komm aus der e-fliegerei und bin dort "nur" modelle bis 1,2m geflogen

gruß manuel

evil dead
02.10.2008, 19:14
Interessant wäre z.B. auch die Giles 202 New desing von Lindinger die gibt es in 2 farbvarianten eine davon grad im angebot.
Hat aber auch das Problemchen wie die Teile von CMPRo &Co das sie schön Bunt sind aber im Falle eines Falles schlecht zu reparieren sind, weil die Folie halt mal nicht einfach so zu ersetzen ist als das man´s hintereher nicht sieht.


Gruß Harald

Hi,

die Giles hat Oracover drauf - nachbügeln gar kein Problem.

Ohnehin mit das beste in der Größe.

Elektrisch geht die um die 4,5 Kg durch :D

Gruß, Ralf

wiwi
03.10.2008, 19:32
Wenn die Giles tatsächlich Oracover drauf hat würde ich sie auf jeden Fall mal mit in die engere Wahl nehmen.
Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um Klassen besser als die anderen Teile.
Bei der Auswahl des Antriebs bisté auch noch flexibel - Elektrisch sollte auf jeden Fall gehen, ist aber nicht mein Steckenpferd.
Verbrenner- technisch alles möglich vom Benziner MVVS, ZG 26 oder Methanoler OS 160, oder wenn man 4-Takter mag Saito 180.
Letzterer wäre mein persönlicher Favorit, muß man jedoch mögen auf jeden Fall mit die leichteste Variante.

Gruß Harald

evil dead
03.10.2008, 19:41
Ich musste unten mal die Streifen nachbügeln - da passte Oracover haargenau.

26er MVVS mit Reso gibt dann so 5,0 Kg mit Standard Fahrwerk.

Gruß, Ralf

wiwi
03.10.2008, 19:59
Mit Saito 180 wären es dann so 4,6 Kg :D

Muß man aber mögen, Ich mag´s

Gruß Harald

dynaudio79
06.10.2008, 16:16
Also ich habe eigentlich auch vor mir diese Edge zu holen.
Leer hat sie wohl 3600g.
Ich denke wenn ich sie auf 6kg bringe fertig ist das okay oder?
Was wäre denn alternativ so vorhanden an Modellen wenn die Quali nicht so toll sein sollte?

Manuel K.
07.10.2008, 09:40
da das aktionsangebot bei EMHW ja abgelaufen ist hab ich jetzt etwas m,ehr zeit mich zu entscheiden,

in der 2 - 2,3 m klasse gibts ja richtig viel auswahl ..

ich werd wohl auch ende monat noch mal auf der messe in FN schauen wobei es da die letzten jahre nicht all zu viel gab da gabs dann 1,6 -1,8 rum und dann gleich wieder 2,5 - 3m

aber man kann ja mal schauen was es so gibt :-)

für weitere modell-vorschläge bin ich aber weiterhin offen

sk72
07.10.2008, 14:51
Hi,

und was haltet ihr von der 2m Simprop Edge 540 (219 €)?

Suche auch in der Klasse. Komme vom Segeln und da sind die Simprop-Segler von der Qualität gut. Ist da hier auch so?

http://www.modellbau-bichler.com/edge54020m-p-7714.html


Gruß

Sven

dynaudio79
07.10.2008, 16:58
Sieht auch nicht schlecht aus.
Aber die Edge von CmPro kostet ja noch mehr und deswegen würde ich mal sagen dass die qualitativ nicht hinter Simprop stehen dürfte.
Ich hoffe hier klinken sich noch mehr ein und geben ihre Meinung kund. Links sind immer gern gesehen Leute!

evil dead
07.10.2008, 18:28
Sieht auch nicht schlecht aus.
Aber die Edge von CmPro kostet ja noch mehr und deswegen würde ich mal sagen dass die qualitativ nicht hinter Simprop stehen dürfte.
Ich hoffe hier klinken sich noch mehr ein und geben ihre Meinung kund. Links sind immer gern gesehen Leute!

Was hat der Preis mit der Qualität zu tun :confused:

Die Zeiten sind schon lange rum....

Gruß, Ralf

dynaudio79
07.10.2008, 19:06
Naja ich dachte eben nur dass es auch damit was zu tun hat. Irgendwas muss ja unter dem geringen Preis leiden.

evil dead
07.10.2008, 23:37
Stimmt,

die Gewinnspanne :D

Gruß, Ralf

Manuel K.
08.10.2008, 08:29
na das kommt ja wieder ins rollen :-) aber ist ok kann ruhig auch um andere modelle gehen .. bin da sehr offen .. ne giles find ich optisch nicht ansprechend, und ne jak ist auch sehr gewöhnungsbedürftig, könnte ich mich aber damit anfreunden, meine virlieben sind halt extra, edge, katana usw. allso immer her mit vorschlägen

zu der simprob edge: die sieht nett aus .. und der preis ist heiß, da kan man nix sagen
aber die haben glaub ich noch nicht all zu viel soweit ich weiß
nach der wurde schon das ein oder andere mal gefragt, das wird sicher einen grund haben

gruß manuel

wiwi
08.10.2008, 08:52
Bei 2,20 m spannweite fällt mir noch die Velox von Orion Modellbau ein.
In der Größe mit das leichteste was es momentan zu kaufen gibt.
Kriegst´e als Baukasten, ARC oder ARF.
Fliegt wie eine Feder, von klassisch bis 3D.
Motor ab 35 ccm bis 50 ccm
Wenn die Größe des Modell´s und der Motoren für dich in Frage kommen würden mußt du dir das Teil unbedingt anschauen !

Gruß Harald

Manuel K.
08.10.2008, 13:58
gegen die velox spricht eigentlich nichts sie soll klasse fliegen (hab ich mir auch schon von einem kollegen sagen lassen)

sie wird halt gleich teurer da ich der meinung bin das ab/über 2m akkuweiche, ACT system usw. pflicht sind um einfach sicherheit sein zu bekommen.
und natürlich der motor .. da kommt dan gleich nen 50er rein um das modell dann richtig zu jagen in die 2m klasse da reicht meißt sogar nen 35er mit reso, ist zumindest mein wissensstand ich lass mich aber gern belehren :-)

gruß manuel

Mark M
08.10.2008, 14:13
Hallo Manuel,

bei 2m Modellen braucht man keine Akkuweichen-Systeme. Im F3A-X Lager, also bis 2,6m werden teilweise immer noch ein Empfänger mit einem Akku geflogen.

In meiner QQ Yak mit 2,2m habe ich auch nur die Powerbox wegen zus. Abschirmung vom Regler verwenden. Aber Powerox oder Sensorschalter ist natuerlich eleganter...

Mehr zur Yak hier:
http://www.markmaibom.de/Fachbericht-QQ-Yak.htm

Fliegerisch koennen die Sebart und QQ -Modelle ueberzeugen. Da sind halt vernuenftige Profile verwendet. Kannst Du mit CM-Pro nicht vergleichen.

Viele Gruesse
Mark



Herbstausverkauf auf meiner Homepage:

dynaudio79
08.10.2008, 17:43
Und was würde die Velox kosten???

wiwi
09.10.2008, 08:58
Die Velox kannst du dir zusammenstellen lassen. Baukasten, ARC, ARF jeweils in der Grundausstattung und Aufpreispflichtige (kohle) Teile.
Am einfachsten auf die HP von Orion-Modellbau (CZ) Herrn Nesnidal anmailen
( der kann Deutsch ) da bekommst du ein Mail von ihm mit einer Art "einkaufsliste" wo du dir die Velox so zusammenstellen kannst wie du willst.
Ich habe übrigens eine. Absolut geiler Flieger ! in der größe braucht man noch keine Doppelstompowerboxdiversitischnickschnack :D
Ich hab nen 50ger DA drin mit Topfdämpfer und Leistung satt. Der motor spielt natürlich mit den gut 6,5 Kg gewicht.
Für´s normale nicht Wettberwerbsorientierte fliegen am Wochenendeim Verein tut´s auch ein einfacherer auch kleinerer Motor. Auf der HP von Orion gibt´s ein Video u.a. von der 2,2 m Velox mit einem 35 ccm ROTO und die Torqen damit !!!!

Gruß Harald

Younster95
15.11.2009, 17:30
Hallo zusammen,

meine EDGE 540 T hatte gestern ihren Erstflug und ich muss
sagen der angegebene Schwerpunkt passt überhaupt nicht
und ich konnte sie nur mit viel Glück wieder unbeschadet
Landen.

Heute habe ich den Schwerpunkt verändert und ich muss sagen das
mit dem Schwerpunkt hat sich total auf das Flugverhalten ausgewirkt.
Sie konnte mit dem neuen Schwerpunkt echt super geflogen werden.
Und auch den Flug 2-4 hat sie heil und unbeschadet überstanden,
und trotz dem Gewicht von 8,5 kg ging sie mit dem MVVS 45ccm
Magnesium Motor senkrecht in den Himmel.

Gruß Philipp

torqu-n_roll
15.11.2009, 19:08
ich muss
sagen der angegebene Schwerpunkt passt überhaupt nicht...
Heute habe ich den Schwerpunkt verändert und ich muss sagen das
mit dem Schwerpunkt hat sich total auf das Flugverhalten ausgewirkt.

Ich denke die neuen Maße des Schwerpunktes wären für einige hilfreich. Nur schrieben, dass du sie geändert hast, hilft nicht viel ;)

Ich vermute deine Angaben beziehen sich auf die 1,90m? (oder wie groß auch immer die Große ist :D)

MfG Jannik

Younster95
15.11.2009, 19:16
Ich habe den schwerpunkt auf 12 cm ab nasenleiste gelegt
aba ich werde die akkus noch ein wenig nach vorne verlagern
und schauen wie es sich auf die flugeigenschaften auswirkt.


Gruß Philipp