PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Internetprojekt DeePee One



Alwin
24.05.2002, 01:14
Hallo zusammen,
drei Mitglieder hier aus dem Forum haben sich Gedanken um eine neues Internetprojekt gemacht.
Wir, das sind Schmidie, DDraser und meine Wenigkeit.
Das Ergebnis sieht bisher so aus.

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DeePeeOne.jpg

Alwin

[ 24. Mai 2002, 11:24: Beitrag editiert von: Alwin ]

ddraser
24.05.2002, 14:24
Moin Nuri-Fans!

So ich oute mich auch ma.

Mein Part bei diesem Projekt ist der CAD Bereich.

Geplant ist die Fläche und den Rumpf als einteilig aus der Form zu fräsen.

Die Schnauze ist für den Akkuwechsel zum abziehen.

Seitenleitwerk kommt auf ein Kohlerohr!

Hier ein paar Daten:
Spw ist 750mm.
Motorisiert mit 2x280ger und 8 Zellen sollte es schon abgehen!.

Und nun noch ein kleines Appetithäpchen!

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DP1_09%20small.jpg

Wer noch weitere Fragen und Vorschläge hat bitte hier posten!

MFG Jürgen

P.S.: jam = Jürgen, Alwin, Markus

etspace
24.05.2002, 15:01
[ 29. Mai 2002, 18:49: Beitrag editiert von: etspace ]

Tom
24.05.2002, 15:07
Hallo,

ich habe auch einen Flieger mit 2 Speed 280 Motoren. Luftschrauben sind die Günni Props und Akku ist 8xN500AR. Das passt sehr gut. Kleinere Akkus bringen den Strom nicht.

Allerdings ist meine Spannweite 1m und weniger sollte es auch nicht sein, da die Flächenbelastung sonst zu hoch wird. Also mein Tipp, Spannweite auf 1 m vergrößern.

Gruß, Tom

ddraser
24.05.2002, 17:21
Hi Tom!

Goile Idee!

Landung auf dem Rücken! :D :D :D

Warum nicht! :p

Aber das ist so eigentlich nicht vorgesehen!

Landung wie sonst auch!
Motor aus und mit stehender Latte (zur Freude der Zuschauerinnen!) rein! :D

Sanfte Grüße zurück!
Jürgen

etspace
24.05.2002, 18:12
[ 29. Mai 2002, 18:49: Beitrag editiert von: etspace ]

ddraser
24.05.2002, 19:03
Hmhm, Grübelgrübel :confused:
Picojet landet auf dem Rücken!
Probier doch mal nen Pic davon zu machen!
Aber warum nicht, davon lebt die Modellbauindustrie!

Also hier nochmal ein Pic von Vorne:

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DP1_14small.jpg

Oder von der Seite:

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DP1_11small.jpg

Man könnte die Ohren natürlich auch hängen lassen.
Aber dann sind die Landungen nur noch aufm Golf Grün auf Dauer erfolgreich! :p

etspace
24.05.2002, 19:43
[ 29. Mai 2002, 18:49: Beitrag editiert von: etspace ]

ddraser
24.05.2002, 20:01
Hi Tom,

Die Antwort ist,

Ja!

Ich kenne diese Bilder!

War letztens erst in diesem Museum für Optische Täuschungen und hab bei diesen Bildern auch nüscht gesehen! :(

Ok für die Klar heit jetzt noch ein Pic in der Draufsicht:
http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DP1_15small.jpg

Ich hoffe nun sind alle Klarheiten beseitigt! ;)

Hartmut Siegmann
25.05.2002, 21:30
Hi zusammen!
Das Teil sieht ja echt schräg aus, aber das kann ja nochwas werden! :D

Paßt auf mit den Winglets! So wie sie jetzt designt sind, wird der Flieger so schnell rollen wie eine alte Kuh... ;) Stichwort: V-Form-Effekt und Trägheit um Längsachse.

Also ich würde mich für eins von beiden entscheiden: Winglets oder Zentral-SLW. Dann kann man die Vorteile des jeweiligen Systems voll ausreizen. Insgesamt erwarte ich zwar Vorteile für das Zentral-Slw, aber das kann man ja in Vergleichsflügen zweier Prototypen ausprobieren.

Die neuen HS Nurflügel-Pylonprofile werden in Uelsen getestet, dann werden wir sehen, was sie gegenüber den alten bringen. Aber ich will natürlich niemanden zu seinem Glück zwingen... ;)
Siggi

ddraser
25.05.2002, 23:14
Hi Nuristen!


Paßt auf mit den Winglets! So wie sie jetzt designt sind, wird der Flieger so schnell rollen wie eine alte Kuh... Stichwort: V-Form-Effekt und Trägheit um Längsachse. Das ist ja nu nicht gerade unser Ziel! Ne fliegende KUH! 8)

Aber ich dachte halt das es sich günstiger ausgeht mit Winglet als ohne!
Nicht umsonst sind doch alle neuen Airbus und Boiing Flieger mit Winglets!
Ich gebe zu an er Extra sind se nicht!
Und die rollt auch besser als ne A340!
Das sollte mir zu denken geben! :rolleyes: :D

Also dann eben ohne!

Moment! Wie wärs denn mit ein wenig neg. V-Form. So um die -0,5° / -1,5°?
Dann könnts doch wieder mit den Winglets klappen oder?

Bequemes Wochenende noch!

Alwin
26.05.2002, 01:13
Hallo zusammen,
aber mir glaubt ja keiner. :D

Alwin

ddraser
26.05.2002, 02:30
Ok, Ok!

Ich bin ja lernfähig! ;)

So besser?

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DeePeeOneSichel01.jpg

V-Form ist -0,5°.
Verwindung sind -2°.
Anstellwinkel am Rumpf 1,5°
Pusher sind im Augenblick noch alles auf 0°! ???

Noch irgendwelche Wünsche?

Friedmar Richter
26.05.2002, 11:07
V-Form ist 0,5 Grad?? :confused:
Also in der Frontansicht hat das Teil insgesamt immernoch positive V-Form, wenn Du den Flügel rumdrehst haut das mit der V-Form wahrscheinlich hin.
Die ausgeprägte Sichelform sieht an sich schn richtig schnell aus, man sollte aber aufpassen, dass die Querruder an ihren Enden nicht wesentlich breiter sind als in der Mitte, sonst "schnappen" ;) sie. Oder baut Ihr das Teil ohne Querruder und mit Schubvektorsteuerung? :D :D :D

Friedmar

F3F in Deutschland (http://www.f3f.de)

ddraser
26.05.2002, 11:29
Hi Friedmar!

Also die negative V-Form bezieht sich auf den "Knick" der beiden flächen zueinander.

Das sieht man bei der Frontalansicht (unten) eigentlich ganz gut!


Oder baut Ihr das Teil ohne Querruder und mit Schubvektorsteuerung? Goile Idee! :D ;)

Sollte man mal ausprobieren! :cool:

Ansonsten sind Querruder schon vorgesehen! :rolleyes:

[ 26. Mai 2002, 12:00: Beitrag editiert von: ddraser ]

Hartmut Siegmann
26.05.2002, 12:35
Jürgen,
das mit den Winglets an Jets ist neben einer reinen Modeerscheinung ein Platzproblem! Es wäre günstiger, die Dinger in die Ebene zu klappen, aber aus Platzgründen an Flughäfen ist das zunehmend schwierig. Die Winglets erhöhen in dieser Form (nachträglich montiert) etwas die Flügelstreckung und bringen damit Leistungsvorteile. Mit mehr Spannweite wäre der Leistungsvorteil allerdings nochmal deutlich größer!

Die Winglets bringen Dir mehr Auftrieb am Flügel. Und mehr Auftrieb bedeutet mehr aerodynamische Trägheit. Diese wirkt sich meist noch nachteiliger aus als die reine Massenträgheit. Das entscheidende ist aber: Winglets haben naturgemäß zwei Knicke und die produzieren Interferenzwiderstand. Und zwar so viel Widerstand etwa, wie das gesamte Seitenleitwerk!

Anders gesagt...
Baust Du Winglets und ein Seitenleitwerk dran, ist die Widerstandsbilanz im Geradeausflug etwa dieselbe, wie bei einem Leitwerksmodell! Nur das Leitwerksmodell ist im Vergleich leistungsfähiger, weil es besser wendet.
Baust Du Winglets oder ein Seitenleitwerk dran, so ist die Widerstandsbilanz besser - und zwar mit 5-10% recht deutlich! So bleibt ein Vorteil im Geradeausflug, dem ein leichter Nachteil in der Wende gegenübersteht. Das solltest Du in jedem Fall bedenken, neben dem reinen Strukturgewicht, was wir noch nicht berücksichtigt haben. Da gehe ich von etwa 15-30g aus, die man zusätzlich aufwenden muß (ca 5%). Klar, ein Funmodell ist ok, aber sinnlose aerodynamische Features, die die Kiste einfach nur langsamer machen und vor allem den Kunstflug verschlechtern, würde ich mir sehr, sehr gut überlegen.
Das Konzept an sich ist als Basis gut geeignet denke ich. Und wenn man es konsequent umsetzt, dann wird das ein Flieger mit hervorragenden Eigenschaften und Leistungen.
Siggi

[ 26. Mai 2002, 00:46: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

Hartmut Siegmann
26.05.2002, 12:50
Arx!
Kann mir jemand erklären, wir ihr mit gut Gas landen wollt?! Oder spekuliert da etwa jemand mit den Freiflugeigenschaften im Landeanflug?! :eek:

Jürgen, dieser von Dir gezeichnete Flügel hat im Endeffekt etwa 3-15° (!) aerodynamisch wirksame V-Form, abhängig vom Anstellwinkel. Deswegen empfehle ich max 0,0° effektiv über die Spannweite. Sähen vielleicht negativ nach unten gezogene Randbögen cool aus???
Siggi

PS: Deine CAD Arbeit ist mal wieder vom allerfeinsten! :eek:

ddraser
26.05.2002, 22:02
ähhm... Räusper... wie bitte????


Kann mir jemand erklären, wir ihr mit gut Gas landen wollt?! Oder spekuliert da etwa jemand mit den Freiflugeigenschaften im Landeanflug?! Wieso "gut Gas" ???
Wo ist das Problem?
Ich glaub ich hab grad ne Blockade! :confused: :rolleyes:


dieser von Dir gezeichnete Flügel hat im Endeffekt etwa 3-15° (!) aerodynamisch wirksame V-Form, abhängig vom Anstellwinkel. Deswegen empfehle ich max 0,0° effektiv über die Spannweite. Sähen vielleicht negativ nach unten gezogene Randbögen cool aus??? DAs versteh ich nun gar nicht! 3 - 15°

Also es ist so:
Das Profil steht am Rumpf auf 1,5° Positiv
Geht dann auf -0,5° negativ bei Anfang des Randbogens. Das sind nach meiner Rechnung 2° :rolleyes:
Oder wo ist der Fehler? :confused:

Die Pfeilung die ist allerdings so um die 20°
Aber das ist ja eh klar!

Und, Ja, man könnte die ohren auch hängen lassen!
Willst das mal sehen? :p :D

Also ich bitte mal um Aufklärung!

Hartmut Siegmann
26.05.2002, 23:52
Schubvektorsteuerung

Wieso "gut Gas" ???
Wo ist das Problem?Nein geistige Blockade nicht, ich hab mich nur unklar ausgedrückt.

Frage: Wann verliert eine Schubvektorsteuerung ihre Wirkung?
Antwort: Wenn die Motoren langsam laufen bzw. ausgeschaltet sind.
Frage: Landet man mit Vollgas?
Antwort: Nein.
Frage: Wie steuert man dann bei der Landung?
Antwort: Man betet! :D

Anders gesagt: Allein mit Schubvektorsteuerung kannst Du zwar landen, aber beim Landen nicht steuern. Fragt sich, wie stabil Du das Modell baust, denn dann kannst Du regelmäßig Wetten abschließen, welche Form der Landung Dein Modell wählt. Ich setze 5 EUR auf den dreifachen Rittberger jede 5. Landung. ;)

V-Form

DAs versteh ich nun gar nicht! 3 - 15°Ein Pfeilflügel stabilisiert abhängig vom Auftriebsbeiwert. Fliegt man langsam, ist man aerodynamisch sehr stabil. Ein Leitwerkler müßte 10-15° V-Form haben, um dieselbe aerodynamische Flugstabilität wie unser Pfeilflügel zu haben. Fliegt man aber schnell, so hat die Pfeilung nur eine gering stabilisierende Wirkung, die eher einer V-Form beim ungepfeilten Flügel von rund 0-5° entspricht.

Da Du aber einen positiv gerundeten Flügel hast (Frontalansicht), ist die effektive V-Form des Basisflügels als groß zu bezeichnen. Dein Flügelentwurf dürfte effektiv 5-10° im mittleren Anstellwinkelbereich entsprechen, wenn man den ungepfeilten Vergleichsflügel zugrundelegt. Würdest Du einem Funmodell mit Querrudern 10° V-Form spendieren??? Wenn nein, warum nicht? Zusammen mit der Pfeilung stabilisiert diese runde Flügelform das Modell dermaßen, das es taumelt! Stichwort "dutch roll". Ziehst Du in der Wende, fängt dieser Flieger an zu zappeln! Nach der vergeigten Wende haben wir gneug, wir wollen landen. Aus bekannten Gründen haben wir uns nach 5 Kisten Bier doch zum Einbau aerodynamischer Ruderklappen durchringen können. ;) Gut. Wir ziehen jetzt durch. Oh, da kommt ne Böe, schnell korrigiert. Schnell korrigiert??? Oops, das Querruder funktioniert nicht mehr! Wir schreien schnell "Störung, Störung!!!" sonst denkt jemand noch, wir wären zu blöd Querruder zu geben. Das Modell schlägt ein und begeistert uns mit einem Radschlag. Was ist passiert? Wir schauen uns mal die großen Pfeilflügel an.

http://www.aerodesign.de/extern/c5a_galaxy.jpg

Warum könnte die C-5A negative V-Form haben? Ein Argument könnte sein, daß die Flügelschrubber am Randbogen so eine kürzere Leiter brauchen. Klassische Sparmaßnahme im Rahmen des Militärhaushalts. Aber das ist ein amerikanischer Flieger, die haben genug Kohle für lange Leitern. Hm, vielleicht läuft beim Start jemand am Randbogen mit, damit der Flieger nicht umkippt? Nein, alles quatsch. Was dann? Sind wir vielleicht doch nicht wegen einer Störung abgestürzt? Und genau das ist der Punkt: Bei der C-5A wirkt der Pfeilflügel in Hochdecker Konfiguartion samt T-Leitwerk dermaßen stabilisierend, daß die Kiste im Langsamflug fast gar nicht mehr auf Querruder reagiert! Ok, das Problem ist geklärt, es liegt am Langsamflug und dem V-Form Effekt infolge des Pfeilflügels. Jetzt aber wieder zu Deinem Modell.

Was hast Du designt?
Pfeilflügel (V-Form Effekt drin) Randbogen nach hinten gezogen (vorhandener V-Form Effekt wird gesteigert) Elliptische V-Form (V-Form Effekt ver-x-facht)Dieser Flügel wird jeden Anfänger im Langsamflug erfreuen: Man kann Querruder legen wie man will, das Modell wird das ignorieren und wahrscheinlich deswegen seltener einschlagen, weil es so schön stabil geradeaus ausfliegt. Leider geht das ziemlich unbeirrbar geraudeaus in den nächsten Zaunpfahl. Stichwort: "Störung!!!" Im Schnellflug haben wir keine Probleme, bis die erste Wende kommt. Diese Zappelfigur melden wir zum Patent an, denn die Motoren mit ihren weit außenliegenden Massen fachen das großartig an! Geil, neue Flugfigur! Oops, Flügel geknackt. Doppelt viel Kohlefaser hilft sicher, damit das nächste Modell nicht wieder bei 250km/h einfach so bei der ersten Wende explodiert, denn diese Staubwolke sieht irgendwie peinlich aus, weil sie mindestens 5 Minuten in der Luft stehenbleibt, so daß auch der letzte die Modellexplosion mitbekommt. Immerhin gehen so weniger Modelle beim Landen kaputt und der Zaunpfahl am Ende der Landewiese kriegt beim nächsten Mal vielleicht sogar eine Macke. Nach dem 500. Modelleinschlag müßte er eigentlich auch abbrechen... :D
Im Klartext: Dieser Flügelentwurf wird keine akzeptablen Flugeigenschaften liefern!
Was mußt Du ändern? Negative oder maximal 0,0° V-Form einbauen. Und überleg mal, ob die nach hinten gezogenen Randbögen evt. mit negativer V-Form ganz cool aussehen könnten (vgl. Ellipse 3CAM).
Siggi

[ 27. Mai 2002, 00:50: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

ddraser
27.05.2002, 01:38
Ok Siggi!

Ich habe verstanden!

Leider hast DU das mit dem schwangerem Nilpferd heraus editiert!

Das hatte mich richtig motiviert!

Aber das mit dem Zaunpfahl ist natürlich auch schon Motivation pur! :D

OK, also der Flügel hängt nun grad so weit nach unten das es nicht jedesmal zum Ringelpitz kommt! (jedes 2te mal reicht ja auch! ;) )

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DP1_sichel_10.jpg

So besser?

Aber folgendes wäre ja auch noch möglich:

Die Randbögen soweit runterziehen das man sie als Schwimmer benutzen kann und du hast wieder ein Flugboot! :D

ddraser
28.05.2002, 03:14
Moin Nuriisten!

Es gibt ein weiteres Update !

Der Rumpf ist ein wenig entrundet !

Er geht jetzt mehr in ein gerundetetes Dreick über und läuft auch hinten nicht so lang aus.

Das Kohlerohr ist entsprechend verlängert!

Die Fläche und die Ohren sind unverändert gegenüber der letzten Version.

Und so siehts aus:

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/jam/DP1_sichel_04small.jpg

Noch Vorschläge, Ideen oder was auch immer?!!!? :cool:

Alwin
28.05.2002, 10:42
Moin Jürgen,
ich sach nur ein dazu.
Es lebe die Trennebene!!

Alwin

ddraser
28.05.2002, 11:23
Moin Alwin!

Und ob sie lebt!
Die Trennlinie! :cool:

Ich muss zugeben am Anfang war sie etwas hinterschnitten. Genau am Rumpf unter der Fläche. :o

Aber da hab ich dan die Trickkiste ausgepackt und nun gehts! :D

Mit dem Fräsen wärs sonst ja auch schon essig! :rolleyes:

Schönen Tach noch!

Hartmut Siegmann
28.05.2002, 14:24
Die Randbögen soweit runterziehen das man sie als Schwimmer benutzen kann und du hast wieder ein Flugboot! Ich hab's gelesen, Jürgen... :D

Warum der Bauaufwand mit dem separaten Kohlerohr??? Dann brauchst Du ja ne Extraform fürs SLW. Oder wie ist das gedacht?
Siggi

ddraser
28.05.2002, 14:57
Ok Siggi!

Du hast natürlich recht! ;)

Es braucht ne seperate Form fürs SL. :o

Aber das hat ja vielleicht auch sein gutes! :D

Sacht nich nur der Fräskönich "AL"!

Aber alles sollten wir vielleicht auch nicht verraten! :cool:

Gisbert
28.05.2002, 15:29
Hi ddraser!

hör ich aus folgenden Worten:

---------------------------------------------
Es braucht ne seperate Form fürs SL.
Aber das hat ja vielleicht auch sein gutes!
Aber alles sollten wir vielleicht auch nicht verraten!
----------------------------------------------

schon den 'worst case' raus??? :D
ich kann mir vorstellen, daß das Teil mit V-Leitwerk auch nicht schlecht ausschaut ;)

Gruß Gisbert
(Master of EPP-Cut)

Alwin
28.05.2002, 15:40
Hallo Siggi, Gisbert,
habt ihr schon mal nen Rumpf(-röhre) mit d< 10mm geharzt? Ich einmal, mach ich nie wieder!! ;)
Aber wie Jürgen schon sagte, alles wird nicht verraten.

Alwin

Gisbert
28.05.2002, 16:52
Hi Alwin,

nö hab ich noch net... brauch ich auch net. Ich bau nämlich nur 'richtige' Nurflügel, da braucht man kein Rumpf :D :D :D :D

hehehe... also doch 'worst case- Auslegung'
:D :D :D

Gruß Gisbert
(Master of EPP- CUT)

Alwin
28.05.2002, 17:15
Hy Gisbert,
da du nur "richtige" Nurflügel baust :D , werd ich dich ja in 2Wochen beim Nurflügeltreffen in Gütersloh sehen?!?!?!?!?!?

Alwin

Dix
15.01.2003, 11:47
Und??? Gibts was Neues???

tanni60
12.02.2003, 20:54
Moin,

hab´ gestern meinen Graupner Push-Faltprop ( 4,5 mal 2 Zoll, Best. Nr. 1335.12.6l) mal an meinen Speed 300 angeschlossen: macht ordentlich Wind und wiegt gerade mal 58 g incl. Motor versteht sich.

Wie weit seid Ihr / gibts was Neues?

Gruß

tanni60
20.03.2003, 20:36
Haaaaaaaaaaaaaaalloooooooooo ?

seid Ihr noch am Leben, ich find den Flieger Klasse, gibts was neues ?

Gruß

Marcus M
22.03.2003, 20:03
Klick ! (http://www.cnc-modell.de/cnc/dp1.html)
Nicht wirklich viele Info´s aber schau doch einfach mal an.

Marcus