PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F1a Modell Flächenschränkung



J.T.S.1
08.10.2008, 20:30
Hallo zusammen,
ich habe heute nach vielen Jahren mein F1 A Modell wieder aktiviert und die ersten Starts gemacht. Dabei trat folgende Erscheinung auf, das Modell brach von hinten gesehen leicht nach rechts aus. Das ließ sich leicht ändern, das Modell kreist von hinten gesehen links herum. Problem was folgte war, das der Übergang nach dem Ausklinken aus dem Kreisschlepp nicht 100% kam, statt in einer Linkskurve mit einer Überhöhung nach oben zu steigen, flog das Modell nur in einer leichten Linkskurve relativ steil nach oben und pumpte dann 2-3 mal bis es stabil folg. Ich hatte auch den Eindruck, das der Flieger nur etwas wiederwillig in den Kurvenflug wollte. Die Flächen habe ich damals gegensinnig geschränkt, d.h. das Kurveninnere Ohr positiv, das Kurvenäußere negativ. Nun denke ich das wahrscheinlich die Schränkung der Flächen nicht mehr stimmt, ich habe nun schon nachgelesen und auch bemerkt das viele ihre Modelle anders schränken...z.b. beide Ohren negativ aber in unterschiedlichen Beträgen. Wer kann mir einen Tipp geben, ist es jetzt sinnvoller das innere Ohr mehr zu schränken.......also positiver oder sollte ich das Kurven äußere Ohr negativer schränken. Bin dankbar für eure Tipps,möchte ab 2009 wieder Wettkampf fliegen.

Viele Grüße
Jan

Ronator
09.10.2008, 21:10
Hallo
Na las da mal Die Theoretiker zu Wort(zum schreiben )kommen-dann wird alles gut!!
Verein Brand-Erbisdorf ???Sag dem Peter Palitsch (F1C) schönen Gruß und nächstes Jahr sehen wir uns in F1A
Gruß Ron

J.T.S.1
10.10.2008, 09:00
Hallo Ron,
der Verein ist um genau zu sein der FMSV - Langenau ( ist gleich um die Ecke). Der Peter wohnt 100 m von mir entfernt, den Gruß richte ich aus. Ein Tipp von einem erfahrenem Flieger wie dir wäre mir natürlich lieber als die blanke Theorie. Ich bin mit dem schränken der Flächen nur vorsichtig georden, weil man da auch ne Menge versauen kann und meine aktive Zeit 18 Jahre zurück liegt. Von daher muss ich mich da erstmal wieder ran tasten.

Gruß Jan

Ronator
11.10.2008, 17:14
Hallo Jan
Da von den Experten keiner antwortet versuche ich das jetzt mal.Lese als erstes mal zwei Beiträge im Forum(Flügelschränkung F1A u.F1a Proplem)-da wird schon vieles klar und jetzt hier alles nochmal zu schreiben macht keinen Sinn.Ich denke das Innenohr positiv zu schränken ist nicht mehr aktuell seit es den Schleuderstart gibt.Für den Thermikflug und auch den Kreisschlepp ist das sicher nicht schlecht aber bei höheren Fluggeschwindigkeiten(Schleuderstart,Kreisschlepp bei stakem Wind)Überwiegen doch eher die Nachteile-dabei kehrt sich das ganze ins Gegeteil(innenohr mehr Auftrieb) und das Innenohr wirkt wie ein Querruder und das Modell schiesst in die falsche Richtung.------------hoffentlich war das jetzt richtig-nicht das hier ein Gelächter ausbricht .............
Falls das Ding ein Holzflieger ist würde ich aber nicht versuchen die Schränkung am Ohr zu ändern denn das ging noch nie lange gut.Bewährt hat sich eine einfache Art von Wingwiggler.Ein längliches Alu oder Messingblech mit einem Langloch zum anschrauben an den Rumpf(Einstellmöglichkeit hoch und runter)und einem Loch für den Fixierstift der den Flügel in seiner Position hält.Damit kann man schnell und einfach die Position des gesamten Innenflügels versellen-in deinem Fall denke ich nach oben.Aber vielleicht reicht auch schon mehr Schleuderkurve????
Morgen ist übrigens Wettbewerb in Riesa ab 10.00 Uhr(Wettkampf ist nicht mehr aktuell-obwohl es doch immer wieder ein Kampf ist)
Das Wetter wird ein Traum-falls Du Lust hast kannst Du das Ding da mal hochziehen.
Gruß Ron

J.T.S.1
11.10.2008, 20:01
Hallo Ron,

vielen Dank für den Tipp, ich werde es ausprobieren. Morgen muss ich leider arbeiten. Macht ihr in Riesa auch sowas wie Trainingsfliegen???

Gruß Jan

Ronator
11.10.2008, 20:17
Hallo
Bin ja aus Burgstädt -eher in deine Richtung aber der Riesaer Club macht wohl zweimal die Woche Training(ich glaube Mittwoch und???-Der Ralf weiß mehr)
Zum Abschluss ein wirklich toller Spruch(könnte von mir sein-der Ball ist rund usw.)DAS BESTE TRAINING IST DER WETTBEWERB(WETTKAMPF)
Grüsse Ron