PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage eines Ahnungslosen zu einem Nuri



Peter Dörscheln
06.02.2003, 10:43
Liebe Nuri-Experten,

ich habe von der Aerodynamik im Allgemeinen und bei den Nurflüglern im Speziellen wenig bis gar keine Ahnung und bin daher auf den Rat und die Einschätzung anderer bzw. auf Herstelleraussagen angewiesen. Nun ist es so, dass mich das Konzept des Nurflüglers "Tabu XL" von Gerten ( http://www.smg-gerten.de ) -> Modelltabelle, letzter Eintrag, sehr fasziniert. Meine Frage: inwiefern lässt sich aus den Daten beurteilen, ob der Tabu XL wirklich thermiktauglich ist ? Da ich im Flachland fliegen muss (evtl. Elektroantrieb drunterschnallen) bin ich darauf angewiesen. Also, was haltet ihr von der Konstruktion ?

Ich würde mich sehr über die ein- oder andere Einschätzung freuen.

Gruss,
...der Peter :)

bie
06.02.2003, 12:22
Ha,

eine Frage zum Tabu - und schon bin ich da wie der Dschinn aus der Flasche (und wo bleibt der RC-Toni? :D ):

Hallo Peter,

ich bin bekennender Tabu-Flieger, seit drei oder vier Jahren. ich habe ihn elektrisch geflogen, am Hochstartseil, am Bungee-Seil, im F-Schlepp und am Hang, also eigentlich auf alle Arten, die man sich vorstellen kann.

Der Tabu (ohne Zusatz XL) fliegt sich ganz "normal" wie ein x-beliebiger Dreiachssegler, ist unkritisch und bleibt - zumindest am Hang - definitiv auch dann noch oben, wenn nur noch die HLGs schleichen (in drei aufeinander folgenden Jahren mehrfach an der Wasserkuppe vor Zeugen erflogen).

Für die XL-Version habe ich mich auch schon interessiert, aber die würde mich erst bei einer Spannweite von 3 Meter oder mehr wirklich reizen.

Ich glaube (Achtung: Glaubensäußerung), dass der Tabu als Nurflügel extrem thermiktauglich ist (denn Kunstflug kann man damit nicht wirklich machen, richtig schnell wird er auch nicht).

An Deiner Stelle würde ich dem Modell eine Chance geben. Ich denke, Du wirst es nicht bereuen. :)

Peter Dörscheln
07.02.2003, 14:34
Hi Andy,

da hier anscheinend niemand mehr eine Einschätzung liefern möchte, muss ich´s wohl selbst rausfinden. Mit anderen Worten: der XL ist bestellt. Geplante Elektrifizierung durch einen 14-poligen LRK 350/20. Welche Latte da wohl draufpasst bei 8 Zellen ?
Hast du denn mit dem Tabu auch mal einen Hochstart gemacht ? Wie hat er sich denn da verhalten (ich denke an H. Siegmanns Bedenken).

Gruss,
...der Peter :)

bie
11.02.2003, 13:59
Hallo Peter,

Glückwunsch zu deiner Entscheidung!

Ja, ich habe den Tabu auch im Hochstart (allerdings nicht an der Winde, sondern am Hochstartseil mit Gummi) gestartet - ging völlig problemlos. :)

Bin mal gespannt, was du über die Flugeigenschaften berichten wirst - wir lesen doch früher oder später hier davon, oder?!

Peter Dörscheln
12.02.2003, 10:00
´türlich sage ich hier Bescheid - Ehrensache ! Ich will auch alles schön dokumentieren. Überlege sogar, mich einmal Hr. Gardemin anzudienen und ihm einen Testbericht für die Aufwind anzubieten, so er denn möchte. Herr Gerten sprach von etwa 6 Wochen Lieferzeit, es wird sich also etwas hinziehen.

Gruss,
...der Peter :)

ide
13.02.2003, 10:07
Hallo zusammen,

ich habe meinen Tabu seit Montag im Keller liegen. (bei mir hat es nur ca. 4 Wochen gedauert) Die Schaechte fuer die Anlage sind schon rausgepopelt. (leise rieselt das Styropor) Da bin ich mal gespannt auf die Flugeigenschaften, es ist mein erster Nuri.
Ich habe zusaetzlich den E-Rumpf gekauft. Gibt es Motorisierungsvorschlaege? Ganz froh waere ich, wenn etwas mit Speed500 mit 2,8:1 Getriebe und 7 x 1000 mAh gehen wuerde.
Habe den Motor und 3 Akkupacks unbeschaeftigt rumliegen.
Danke fuer die Antworten!

Gruss Ide

bie
13.02.2003, 11:27
Hallo Ide,

du schreibst, dass du schon die Schächte für die Anlage aus dem Styro rausgepopelt hast: Willst du die Ruder direkt mit Servos vor Ort anlenken oder von der Mitte aus?

Bei meinem Exemplar ist das in der zweiten Variante gelöst. Der Grund liegt darin, dass Servos vor Ort hinter dem Schwerpunkt liegen und durch zusätzliches Trimmgewicht ausgeglichen werden müssen. Zwar ist die Rückstellgenauigkeit bei meiner Lösung nicht gerade super, aber das macht beim Tabu wenig aus, bzw. ich habe es bisher noch nie als störend empfunden.

Meine Elektrifizierung (die ich allerdings schon seit drei Jahren nicht mehr geflogen habe) bestand aus einem 600er und acht Zellen. Ging einwandfrei. Da sollte deine Variante auch - eventuell in einem flacheren Steigwinkel - funktionieren.

Viel Erfolg!

[ 13. Februar 2003, 11:28: Beitrag editiert von: bie ]

ide
13.02.2003, 14:17
Hallo Andy,

ich habe die Servos an der Wurzelrippe vorgesehen. Auch die Standardservos in der Schublade muessen irgendwann mal in die Luft. Ich habe vorher Walter Garten gefragt, ob es nicht sinnvoller waere die Ruder direkt anzulenken (diese Version gibt es ja jetzt auch), er meinte aber das Spiel wuerde sich nicht auswirken, und so sei es halt wg. Schwerpunkt besser. Ich glaube auch nicht dass es sich negativ auswirkt, da die Ruder ja leicht nach oben stehen und somit vom Fahrtwind nach unten gedrueckt werden. ->kein Spiel beim ziehen, da von oben angelenkt. Vielleicht etwas beim druecken. Ich habe meine Flieger normalerweise mehr auf gutes Gleiten getrimmt, dann reicht es den Knueppel kurz loszulassen wenn ich es beim Ziehen uebertrieben habe. Somit muss ich selten druecken.

Gruesse Ide