PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DLG tailless



Friedmar Richter
17.07.2002, 23:19
Hallo Gemeinde,
das Thema ist vorher schonmal ausgiebig diskutiert worden, aber irgendwie gefielen mir die Deltas mit den riesigen SLW nicht so recht. Inspiriert durch die asymmetrischen F2A-Modelle habe ich mal einen Entwurf gemalt, der die nötige SLW-Fläche für den Schleuderwurf durch weit außen liegendes Winglet verringern dürfte. Fliegt sowas dann noch vernünftig Kurven (Ausbalancierung der Massen vorausgesetzt) oder ist es doch eher etwas für die Kuriositätensammlung??
http://berg.heim.at/tibet/450819/dlgnuri.gif
Die Pfeilung beträgt 25 Grad, wirkt in dieser Perspektive nur so wenig...

[offtopic on]
Apropos Kuriositäten: Ich habe heute erstmals einen Bundeswehr-Tornado aus der Nähe betrachtet: Das HLW hat Holzrandbögen :eek: !!!
[offtopic off]

Friedmar

[ 17. Juli 2002, 23:20: Beitrag editiert von: Friedmar Richter ]

Hans Rupp
18.07.2002, 08:31
Hallo,

müßte ich in Deinem Beitrag ein Bild sehen?
Ich she jedenfalls nix :eek:

Hans

-Bob-
18.07.2002, 08:40
Hi,
Bei mir ist er da!

Gruss aus Holland,

Bob

Friedmar Richter
18.07.2002, 10:02
@haru:
also ich habe jetzt nochmal in allen drei führenden Browsern getestet und überall wurde das Bild angezeigt.

Friedmar

Dennis Schulte Renger
18.07.2002, 10:18
Hi!!

Bei mir erscheint aber och kein Bild :-(

Hans Rupp
18.07.2002, 12:47
Hallo,

jetzt isses da. Evt war gerade der Server weg, auf dem das Bildchen liegt.

Auf jeden Fall wird er Kreisflug in eine Richtung unterstützt, da das große nachgelagerte Winglet merh Widerstand erzeugt als die Gegenseite. oder hast Du Spreizklappen auf der Gegenseite vorgesehen?

Ausserdem überlege ich gerade, welche Seite beim Wurf aussen sein soll.

Naja, ein mir bekannter Fahrer einer 4in1 (Motorad mit 4Zylinder und einem Auspuff) antworte auf Frage, ob ihm ein Auspuff abgefallen sei immer mit "Symmetrie ist die Ästhetik der Dummen" .

Hans

Friedmar Richter
18.07.2002, 15:51
Die Seite mit dem nach hinten verlagerten Winglet soll außen sein (der weite Abstand von der Drehachse war schließlich Hintergrund der Überlegung), die andere Seite hat ja so einen kleinen Wurfstift verpasst bekommen.
Beim Drehen ist die Winkelgeschwindkeit überall die gleiche, da aber der äußere Randbogen eine wesentlich höhere Bahngeschwindigkeit hat als z.B. die Rumpflängsachse wird das Winglet außen auch mit höherer Geschwindigkeit angeströmt und entwickelt dadurch schneller mehr Auftrieb als ein Zentral-SLW.
Zum Widerstandsausgleich bekommt das Winglet einen gewissen Anstellwinkel :rolleyes: oder der Rumpf ließe sich etwas außermittig legen, dann natürlich in Richtung Wurfstift - kommt auch dem Gewichtstrimm zugute.

Friedmar

[ 18. Juli 2002, 21:19: Beitrag editiert von: Friedmar Richter ]