PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tape bügeln?



Towi
21.07.2002, 12:57
Hallo,

bin gerade dabei den ersten EPP-Nuri (F4Y-Mini) zusammenzubauen. Für's betapen habe ich bei Peter gleich das extra leichte Tape mitgenommen. Soll nicht nur klein sondern auch leicht werden.
Nun habe ich ein paar Probeversuche gemacht. Probefläche mit Sprühkleber eingenebelt, trocknen lassen, dann ein paar Streifen Tape aufgezogen. Dannach mit Bügeleisen versucht zu verschweissen. OK, zuerst war's etwas heiss, das Tape ist fast weggeschmolzen :o . Bügeleisen auf Nylon gestellt, dann ging's ganz gut.
Jetzt aber ein paar Fragen:
1) Überlappung: reichen 2mm, oder sollte es wegen Schrumpfung besser mehr sein?
2) Wie bleibt bei euch das Tape schön glatt und glänzend? Bei mir wurde es beim drüberfahren mit dem Bügeleisen verkratzt und teilweise ganz matt.
3) oder doch besser föhnen? Das wird durch die Schrumpfung zwar wesentlich glatter, aber das Tape scheint nicht mehr so gut am Epp anzuliegen.
Wie sind eure Erfahrungen so?

-Bob-
22.07.2002, 01:07
Hi Towi,

meine Erfahrungen...

EPP-Spruehkleber-Tape-Tape Buegeln-Tape leicht anschleifen-ein wenig Spruehkleber-Folie(/Tape)-fertig. Und das hebt eigentlich ganz gut!

Gruss aus Holland,

Bob

Peter K
22.07.2002, 09:19
Hi Thomas,

leg mal beim Bügeln einen dünnen Stoff drauf, damit dein Bügeleisen nicht direkt mit den Tape in Berührung kommt. Die matten Stellen sind verschmierter Kleber, evtl die Temperatur auch noch etwas senken. Kratzer bekomme ich mit meinem Bügeleisen nicht (ist ein Folien-Bügeleisen), aber das kannst du mit dem Tuch vermutlich ebenfalls verhindern.

Wie Bob brauchst du es nicht machen, da das Tape sehr gut auf dem Strapping-Tape hält. Bei Bespannung mit Folie ist seine Weise jedoch genau richtig.

Als Überlappung nehme ich immer ca 5mm, damit es richtig gut hält. Bei 2mm Überlappung spart du maximal 2g ein ... das Tape ist ja extrem leicht.

Wenn du fönen willst: Wenn du das noch heiße Band mit einem weichen Tuch anreibst, hält es besser. Aber achte stark darauf, keinen Verzug reinzubekommen! Das geht ratzfatz. Gerade am Wochenende hab ich wieder nen F4Y gesehen, da wurde beim Bügeln die Schränkung ins Gegenteil verzogen ... dass so ein Nuri überhaupt fliegt, hat mich schon fast gewundert.

[ 22. Juli 2002, 09:24: Beitrag editiert von: Peter K ]