PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nurflügel und Dynamic Soaring



Ted
05.11.2002, 18:57
Hallo Leute.

Auch wenn es dazu eigentlich schon zu spät ist, wollte ich mal wissen, ob schon jemand Erfahrungen mit NF und DS hat. Welches Konzept ist das erfolgsversprechendste? Was gibt’s bei der Auslegung zu beachten?

Seit kurzem bin ich völlig DS-infiziert. Nachdem ich meinen guten alten Multiplex Akro mit ca. 150km/h "geerdet" habe, ist jetzt ein Pfeil mit 1,6m Spannweite mit S5010-8,5% im Bau, wobei ich mir noch offenhalte, ob mit Zentral-SL oder Winglets. Ich denke zwar, daß Winglets die bessere Wahl sind, aber ich will noch ein bißchen experimentieren.
Sollte die Auslegung falsch sein – der nächste Crash kommt bestimmt!!! Ich werde über meine Erfahrungen berichten.

Ted

:rolleyes:

Ted
14.11.2002, 20:06
Hallo Leute.

Mittlerweile habe ich unter anderem über RC-Network eine ganze Menge DS-Nurflügel gefunden. Es waren zum größten Teil Bretter. Kann mir jemand mal verraten, warum die Dinger alle eine gerade Nasenleiste und vorgepfeilte Endleiste haben? :confused:
So, wie ich die Sache sehe braucht man damit größere Höhenruderausschläge, die die ohnehin nicht so tolle Aerodynamik verschlechtern. Oder soll damit etwa auf Grund des kürzeren Hebelarms das Höhenruder etwas weniger giftig gemacht werden?
(aber genau das ist es doch, was wir an unseren Nurflügeln so lieben :D )

Ted

PS: die Flächen für meinen DS-Pfeil sind gepreßt. Hinterlassen einen sehr soliden Eindruck - kein Wunder bei dem Einsatz an Kohlegewebe! Wenn ich die Nasenleiste etwas scharf anschleife, dann kann ich damit auch in den Wald gehen und Bäume fällen!!! :p - Flugbericht folgt nach (!!!) Fertigstellung.

Hans Rupp
14.11.2002, 21:09
Hallo Ted,

warum flattern gepfeilte Flügel? Wegen der Torsion.
Wann tritt Torsion am sichersten auf: Bei hohen Geschwindigkeiten und ca-max.
Wie fliegt man beim DS: sschnell und nahe ca-max.
Was hilft gegen Torsion? Gerade Holmlinie und viel Diagonal-CFK-Gewebe.
Was hat ein DS-Brett idealerweise?
Genau.

D.h. ein EPP-Pfeil kann beim DS nicht funktionieren. Ich hoffe Du hast wenig Pfeilung und viel Carbon verbaut.

Hans

Ted
15.11.2002, 09:29
Hallo Hans.

Is mir schon klar, daß mit zunehmender Pfeilung auch die Torsionsbelastung ansteigt. Aber bei einem Brett von 1,5- 1,6m Spannweite mit Tiefen zwischen 18 und 25 cm unterscheidet sich die Pfeilung der t/4-Linie um ca. 1,5 Grad bei gerader Nasen- oder Endleiste. Und das soll den großen Unterschied machen? Vielleicht ist das entscheidend für einen EPP-Flieger, aber ich baue immer in Styro/Funier, wobei immer eine ganzflächige Gewebelage dazwischen kommt. Ich denke, da ist es bei einem Brett egal, ob gerade End- oder Nasenleiste (zumindest bei der Größe). :)

Hinsichtlich meines DS-Pfeils brauchst Du Dir keine Sorgen machen: eine 160er Kohlelage diagonal bei 1,6m Spannweite, von Nasenleiste bis Holm sogar doppelt kümmert sich um die Torsion. :D Wenn das nicht reicht, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Ted

Muckla
15.11.2002, 12:30
Hallo Ted,
und wie sieht der Holm bei deinem DS-Pfeil aus? :D

D-KTIV
15.11.2002, 13:51
Hallo Ted!

Also die Auslegung des Holmes ist extrem wichtig. Das ganze funktioniert bei dem Konzept von Stefan. Bilder auf seiner HP oder der des Vereins.

EPP nimmt eine Menge Kraft auf, aber nur beim Einschlag. Mein DSD II hat ein 8er Kohlerohr im Profil. Das ist im Extremfall (Sturzflug aus ca. 300m Höhe) dann zu wenig und der Flieger atmet kräftig durch. Beim DS ist er aber noch nicht tordiert.

Bodo!

Ted
15.11.2002, 17:24
Hallo Bodo.

Der Holm besteht aus UD-Kohlebändern 25mm breit. An der Wurzel sind 3, am Randbogen noch einer verbaut.

Manchmal frage ich mich zwar, ob ich es nicht ein bischen übertreibe mit der Steifigkeit, aber nachdem ich mit meinem 3m-Leitwerkler mit HQ 3/11 bei geschätzten 50-60km/h Windgeschwindigkeit schon ca.200km/h erreicht habe (Bestimmung mittels Digi-Cam), wollte ich bei einem Pfeil kein Risiko eingehen. :o

Dieses Wochenende werde ich die Flächen verschleifen und dann kommt auch der Gang zur Waage. Ich denke, letztenendes werde ich bei ca. 40-45 g/dm^2 landen. :)

Ich werde über den weiteren Fortgang des Projektes berichten.

Ted

:rolleyes:

tanni60
16.11.2002, 16:32
Hallo

gut zu wissen: denn die Idee hatte ich auch schon, meinen kleinen Pfeil für DS zu missbrauchen.

Das wird dann wohl nix werden.

Ted
19.11.2002, 09:11
Hallo Michael.

Solange der Pfeil halbwegs hart gebaut ist, kanns
t Du meiner Meinung nach DS ruhig mal probieren. Du solltest es vielleicht nicht gleich bei Windstärke 8 machen :D Und ansonsten immer schön die Geschwindigkeit kontrollieren, sonst platzt er ;)

Hat jemand mal die Koordinaten vom HS132 für mich und kann sie mir mal zumailen? Parallel zu meinem Pfeil werde ich nämlich noch ein Brett auflegen und denke dabei an das HS132.

Ted

D-KTIV
25.11.2002, 18:49
Schaut Euch mal den Video auf der Vereinshomepage von uns an. Da sieht man den Unterschied Pfeil -> Brett beim DS. Auch wenn da fast kein Wind war.

http://www.mfg-porta.de/projekte/dsing-v2/dsing-v2.html

Peter K
25.11.2002, 19:16
Bodo,

es ist schön, dass du mir nachträglich doch noch in allen Punkten recht gibst ... :)
(ein bisschen Frozzelei muss erlaubt sein)

Verstehst du jetzt, warum ich den DSD1 für bestenfalls "sub-optimal" halte? Denn genau die Erfahrungen, die du gerade mit dem DSD2 machst, sammle ich ja mit Brett 1 bis 3 schon seit einem Jahr ... :D

D-KTIV
05.12.2002, 17:37
Original erstellt von Peter K:
Bodo,

es ist schön, dass du mir nachträglich doch noch in allen Punkten recht gibst ... :)
Naja, in allen Punkten Recht geben. Man muß immer das Verhältnis sehen.
1. Die Spannweite ist anders
2. Der Bau ist aufwendiger, besonders bei den Rudern, denn das JW ist auch für einfache Balsaruder in Ordnung. Das geht mit dem HS130 wohl kaum.
3. Einen echten Vergleich könnte man ja nur mit identischen Auslegungen fliegen. Klar das eine schlanke Endleiste weniger Widerstand bietet und klar, dass ein Entwurf von Siggi top Flieger erzeugt.

Also: Jedem das seine und uns allen viel Spaß beim Modellfliegen. Das sollte im Vordergrund stehen. PS.: Haste mal die Videos von den Einschlägen auf meiner HP gesehen (unter DSD II)? Ohne EPP wären da wohl einige Tränen geflossen. :D So nur einige vor Lachen. :D

Peter K
09.12.2002, 08:36
Original erstellt von D-KTIV:
1. Die Spannweite ist anders
2. Der Bau ist aufwendiger, besonders bei den Rudern, denn das JW ist auch für einfache Balsaruder in Ordnung. Das geht mit dem HS130 wohl kaum.
3. Einen echten Vergleich könnte man ja nur mit identischen Auslegungen fliegen. [/QB]Ähhhh Bodo,
ich habe nicht DSD1 und 2 verglichen, sondern DSD2 mit meinem Brett 1-3, denn da sind die Abmessungen, Bauweise und Profilierung fast identisch ... und genau dieses Brett-Konzept hattest du vor einem viertel Jahr noch angezweifelt bzw. mich, als ich sagte, dass es so viel besser geht als mit DSD1 :D

Trotzdem, ich wünsch dir schöne Weihnachten mit viel Wind zum Fliegen ...

Ted
06.01.2003, 19:31
Hallo Leute, da bin ich wieder.

Daß ich so lange nichts von mir habe hören lassen liegt nicht daran, daß ich nichts mehr zu sagen hätte oder einfach keinen Bock mehr habe, sondern vielmehr daran, daß ich in der Weihnachtspause fast jede freie Minute in meiner Werkstatt war und an meinem DS-Pfeil gebaut habe. Das Gerät ist jetzt bis auf die Lackierung des Rumpfs fertig. Da ich nicht weiß, ob das Teil den harten DS-Einsatz überleben wird, würde ich der Nachwelt gerne einige Fotos von diesem geilen Teil überlassen.

Wie kann ich Bilder hier ins Forum stellen (ich habe keine eigene Homepage)? :confused:

Wenn Interesse besteht, dann gebe ich gerne auch die technischen Daten weiter. (Wahrscheinlich wollt Ihr das erst nach dem Erstflug wissen, ich kenn Euch doch! :D )

Ted

Herbert Stammler
20.01.2003, 10:32
Moin Moin!

Die Bilder von Ted sind jetzt da, ich stelle mal das Schönste hier ein:

http://www.zanonia.de/shared/dizzy3.jpg

Ted hat viel Zeit investiert und seinen Entwurf / seinen Weg zum DS dokumentiert. Die Doku ist ab sofort bei zanonia.de online:
zanonia.de/dizzy.php (http://www.zanonia.de/dizzy.php)

Grüße,
Herbert :)