PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zagi-Klon K10 - taucht was?



Jan
13.02.2003, 22:57
Hi,
in einem Anfall von Spontanität habe ich mir bei eBay einen Nuri ersteigert.

Und zwar
<<<den>>> (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=9156&item=3114768610) da.

Sieht so aus:

http://ebay1.ipixmedia.com/abc/M28/_EBAY_c0f5ef2a205966079b0a565825274b88/i-1.JPG

...und so der "Baukasten":

http://www.hock-modellbau.de/bilder/Modelle/Nurfl1.jpg

Bin zwar ein etwas erfahrener Flieger (so ca. 25 Jahre). Habe aber Null Anhnung von Nuris und von Zagis und fast Null Ahnung vom Segelfliegen bzw. Hangfliegen. Könnt Ihr mir so ein bisschen auf die Sprünge helfen? War der Kauf jetzt eine gute Idee? Was muss ich verbessern (etwa den Baukasten ganz wegwerfen und was anderes nehmen?). Was ist gut, was kann man besser machen. Was für SErvos, Empfänger, Akku, wie die Verstärkungen???

Freue mich über jeden Tipp. Und sorry für die Fragen - ich weiß es nicht besser :D .

[ 21. Februar 2003, 17:44: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]

franjo
13.02.2003, 23:04
Hey,
meinst Du den hier?
http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=7;t=000198

Peter K
14.02.2003, 07:21
Hi Jan,

ich bin zwar von solchen Typen, die in Ihren eBay-Texten so furchtbar auf den Busch klopfen, nicht sooo überzeugt, aber jetzt haste das Teil schon ... Wenn der wenigstens nicht viel schlechter fliegt als der Zagi oder F4Y, dann ist ja gut ...

Ist die überragende "Ausstattung" so gut, dass der nicht mal ne eigene Bauanleitung beigelegt hat??? Ist ja auch unproduktiv ... Da ziehts mir die Schuhe aus ... :(

Wenn du Bautipps suchst, kannst ja mal auf meiner HP unter EPP-Bau nachlesen. Ist zwar für EPP-Fun-Modelle, aber die grundsätzlichen Fragen sind ja Modell-unabhängig...

[ 14. Februar 2003, 07:27: Beitrag editiert von: Peter K ]

Jan
14.02.2003, 10:58
Danke Franjo
durch Deinen Link kam ich auf den Beitrag von Ingo, der ja richtig begeistert ist,
das sind ja richtig gute Nachrichten. Jetzt freue ich mich richtig auf mein Paket. Ich werde hier berichten, ok? Muss mich nur noch entscheiden, ob es ein reiner Schmeißgeier wird, oder ob ich einen Antrieb draufsetze...

Was meint Ihr?

Kann man die Dingerchen eigentlich auch schleppen? Hinter einem FunFlyer z.B.?

@Peter
...den nächsten kaufe ich dann bei Dir, ok? :)

[ 14. Februar 2003, 11:03: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]

Peter K
14.02.2003, 12:30
F-Schlepp ist kein Problem, wenn die Schleppmaschine stark genug ist, gehen auch mehrere gleichzeitig.

Was Schwierigkeiten machen kann, ist der Bodenstart. Abhilfen: aus der hand starten, Gleitkufe einbauen, Huckepack-Schlepp, starke Schleppmaschine.

Oder mit ZAP elektrisch fliegen. Am besten dann den Empfängerakku entfernbar einbauen, um sein Gewicht bei E-Antrieb zu sparen.

Holger Lambertus
17.02.2003, 14:27
Aber es macht immer wieder Spaß das zu lesen :D


Wir verwenden EPP in der Dichte RG 20, andere Nurflügel verwenden höchstens RG 15.AHA :eek: ?

1Paar weiße Tragflächen aus dem besonders leichten und schon tausendfach bewährten EPPWie denn nun :confused:

Es handelt sich hier um das hochwertige, weiße EPP!!! Wesentlich geringeres Gewicht als das schwarzes EPP.Soso :D

Peter K
17.02.2003, 17:39
Laß mal Holle,

wenn jemand absolut keine Ahnung von EPP hat, können solche Aussagen schon mal rauskommen :)
... und wir haben immer wieder was zum Lachen :D

[ 17. Februar 2003, 17:44: Beitrag editiert von: Peter K ]

Franz Schmid
17.02.2003, 20:41
Hi
Hier muss ich mich auch kurz einmischen.
zur K10:
Flugleistung geil höhere Streckung als die Zagis.
Combat ? aber zum toben ideal,bleibt auch noch oben wenn Zagis schon gegroundet sind.
Zum Epp
Die Zahl bedeutet Raumdichte, das 20er ist also fester als das 15er aber leider auch schwerer und auch nicht ganz so elastisch.
Weiss oder schwarz?
Das weisse ist wesentlich besser als das schwarze
Der Schnitt ist sauberer, die Oberfläche wesentlich glatter( weniger Schneidefasern).
Das weisse ist Neuware, das schwarze ist aus Recycling.Daher auch der schönere Schnitt.
Leider ist das weisse auch wesentlich teurer.
Ein Modell aus schwarzem hat mir gereicht,weiss ist angesagt.Aber aufpassen!!! Auf Fotos ist das weisse EPP nicht von Styro wegzukennen.
Jetzt könnt ihr mich prügeln.:))))
Da ich eh ein Holzwurm bin machts mir nix.
Früher hätt ich gesagt, das Zeug ist zum richtige Modelle einpacken, inzwischen sag ich ein EPP-Nuri muss sein.
Falls ihr mal richtige Modelle :)))) sehen wollt:
www.fschwerelos.de (http://www.fschwerelos.de)
Gruss Franz
der im Grunde ein Holzwurm bleibt.

Peter K
17.02.2003, 21:40
Franz,

was glaubst du, warum es bei mir nur weisse Modelle gibt?? :) Die Tape-Farben kommen auch viel kräftiger darauf raus, vom Gestank des schwarzen EPPs beim Schneiden mal ganz zu schweigen ...

Es ist jedoch völliger Quatsch zu behaupten, dass weiß = leicht und schwarz= schwer sei. Jedes RG (=Raumgewicht) läßt sich in jeder Farbe herstellen! Und der Anteil an Recyclat ist auch nicht unbedingt farbabhängig, es gibt auch dunkles EPP ohne Recyclat! Das ist aber teurer als EPP mit Recyclat.

Um die Verwirrung noch größer zu machen: nicht alle weissen EPPs sind gleich gut geeignet, auch zwischen den einzelnen Herstellern und Herstellungsweisen (im Autoklaven geschäumt oder extrudiert) gibt es Unterschiede in den Merkmalen! Selbst das Alter des EPP beeinflusst das Schneideergebnis ...

Und gerade weil wir uns mit den Thema EPP so intensiv auseinander gesetzt haben, müssen wir über so pauschale und zum Teil grottenfalsche Aussagen des K-10-Werbetextes lachen!

[ 17. Februar 2003, 21:57: Beitrag editiert von: Peter K ]

Franz Schmid
17.02.2003, 22:06
Hi Peter
Irgendwie find ich bei mir die Aussage nicht dass das schwarze schwerer ist, es ist nur grobkörniger und im Schnitt nicht so schön.
Ist ja logisch, sind ja auch Verunreinigungen drin.
Über Geruch weiss ich nix, macht die Fräse mit Absaugung. Da riecht nix und ausserdem bin ich nicht da wenns fräst.
Hab aber nur ein bisschen rumprobiert wegen Festigkeit, wollte aus Schneideresten einen normalen Segler bauen, aber das biegt sich fürchterlich.
Also lass ich das Bauen euch und kauf mir den einen den ich pro Jahr zerfliege.
Und Werbung ist eben Werbung, wenn da alles stimmen würde hätt man ja nix mehr zum Schmunzeln.
In diesem Sinne Gummi äh Epp-Modelle vor.
Gruss Franz
Der trotzdem ein Holzwurm bleibt oder vielleicht drum.

Peter K
17.02.2003, 22:55
Hallo Franz,

es sagt ja auch niemand, dass die Aussage von dir ist ... steht aber so im genannten Werbetext. Um den gehts ja gerade ... :D

Im Gegenteil: dass von einem Über-Holzwurm wie dir zugegeben wird, überhaupt EPP zu besitzen finde ich schon äußerst positiv :)

Marcus M
18.02.2003, 02:02
Tja die Modelle von Peter sind vielleict etwas teurer, aber Qualität hat ihren Preis.
Habe auch nen EPP Modell bei Ebay ersteigert ( ich glaube bei jemand der mit Combat geworben hat, aber nur Styro verkauft hat (die einen oder anderen kennen die geschichte)(viel klammern :) ) ) . Und musste zuerst mal das epp verschleifen, weil es so viel Geschmolzenes EPP an dem Flügelkern kleben hatte...
Qualität hat ihren Preis. Der nächste EPP-Nuri is wieder von Peter K. !
Marcus

Jan
18.02.2003, 08:23
...sach ich doch.

Aber noch mal: Worauf muss ich jetzt achten, ob das Zeuch was taucht?

Styro oder EPP?
Profilgenauigkeit wichtig?
Welches Profil ist zu empfehlen?
Gewicht, Dichte, Stabilität? Was solls denn jettz sein, 15, 20 oder wie?

Noch mal langsam für die Motor- und Elektroflieger bitte!

Peter K
18.02.2003, 09:32
Jan,
wenn du uns genau sagst, was dat Dinges denn genau machen soll, können wir dir eher raten ...

Je nach Einsatzzweck können da ganz unterschiedliche Bauweisen rauskommen. Ich hab zum Beispiel in meinem EPP-Shop ein Modell, das geht von 270g elektrisch in der Halle bis auf über 600g als Segler am Hang ... bei identischen EPP-Teilen! Der F4Y-Mini geht von 150g als Anfänger-Segler bis auf über 300g als Mini-"Hotti" aus dem gleichen Baukasten... und so ist das bei fast allen Modellen!

Das ist für EPP-Einsteiger vielleicht etwas verwirrend, aber gerade die Vielseitigkeit macht einen großen Teil des Erfolgs der EPP-Modelle aus. Da kannste selbst noch was dran verändern, nicht nur konsumieren wie bei ARF-Modellen.

Dr. Lagu
18.02.2003, 12:08
Hallo Mädels,

der K 10 hat die gleiche Streckung wie der F4 Y. Und auch das gleiche Profil. Und ne Gebrauchsanweisung hat er zufällig genau die gleiche wie der F4 Y. Anfangs hieß er nämlich HK 4 und war mit Tippex eben das F4 Y überpinselt. So kam ich nämlich mal zu nem K 10.

Der K 10 war damals aus RG 15. Was nen Zufall. Nun ist der aus RG 20, hat also vom Basismaterial 5 Kilogramm pro Kubikmeter Rohmaterial mehr Gewicht. Wiegt also 25 % mehr, das macht zwar beim Porto nicht soviel aus. Wenns aber per Luftfracht geht, oder ne ferngesteuerte Luftfracht ist, könnte man drüber nachdenken.

Das ist wie Ceyenne Porsche und Volkswagen Geländewagen. Trotzdem Kompliment, lieber gut kopiert als schlecht kreiert.

Beste Grüße
Jörg Peter

Steffen K
18.02.2003, 19:07
Hallo ,

also ich habe den F4Y von Peter,
und den kleinen K-10 von Ebay.

Der Ebay-Nuri ist absolut identisch mit dem F4Y.
Das EPP ist etwas feinkörniger und absolut
sauber geschnitten.
Es liegen Balsaruder und Winglet aus Doppelstegplatten bei,sowie 19mm Strapping-Tape.
Der optionale Motorträger ist genial.
Unschlagbar ist natürlich der Preis ;) .
Hab meinen mit nem Speed 300und 8Twicells750
ausgestattet.Das Ganze wiegt330gr.und fliegt super :p .

Gruß

Steffen

Holger Lambertus
18.02.2003, 19:23
Unschlagbar ist natürlich der Preis Na auch kein Wunder wenn man keine Entwicklungskosten hat, und alles nachbaut, und sogar die Anleitung kopiert ? hab ich das richtig gelesen :eek:
Tja, irgendwie gelten altbackene Werte wie Tugend und Moral in dieser Welt wohl nicht mehr :(
schade drumm.

[ 18. Februar 2003, 19:24: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]

Peter K
18.02.2003, 19:41
@ Steffen

Nur mal aus Interesse: Mit was ist deiner bespannt?

Steffen K
18.02.2003, 20:15
@ Peter,

habe beide Modelle mit
19mm Strappingband gestrappt und
mit Deinem ultraleichten Tape gefinisht.
Allerdings habe ich an der Hinterkante
einen geraden Ausschnitt angebracht,so rutscht
der Motor etwa20mm nach vorn und der Schwerpunkt
passt ohne Blei.

Das Fliegen ist auch für einen Einsteiger
kein Problem und bereitet viel Spaß :)

Gruß

Steffen

Gerhard
18.02.2003, 21:02
>>
Der optionale Motorträger ist genial.
<<

Wie sieht denn der aus ?

Gerhard

**********************************************

uups, hab grad selbst ein Bild davon auf eBay gefunden

http://ebay1.ipixmedia.com/abc/M28/_EBAY_a100d0f2fe3c82bf152c2e2f6f6e3dea/i-1.JPG

[ 18. Februar 2003, 21:08: Beitrag editiert von: Gerhard ]

Jan
18.02.2003, 21:08
...auja, bitte ein Bild!!!

Jan
18.02.2003, 21:12
...hier geht es ja um jede Sekunde ;)

Also: Bitte einen Link! Danke!

Holger Lambertus
18.02.2003, 23:22
Hoi
Den Träger möchte ich aber net abbekommen, wenn schon Combat, dann aber bitte auf Sicherheit achten, einen guten Combatflieger kann man sich jederzeit quer durchs Gesicht ziehen, hinterlässt er dabei Spuren, sollte man damit lieber alleine fliegen! Dazu gehören z.B. keine abstehenden scharfen Anlenkunken, oder gar Schrauben, abstende Hochstartharken, scharfe Winglets (optimal; silikonschlauch an den Kanten), keine Einbauten in der Nasenleiste (1,5zoll abstand). Wenn ich solche Möchtegern-Combatflieger sehe halte ich mich lieber fern, bei richtigem Combat bekommt man schon ab und zu so einen Flieger mal ab.

Gisbert
19.02.2003, 13:00
Hallo zusammen,
hab erst eben den Beitrag gelesen. Zur Qualität von EPP will ich folgendes sagen: Der Unterschied zwischen schwarzem und weissem ist der, daß dem schwarzen EPP Russ beigemischt wurde. Das schwarze EPP stinkt deshalb beim Schneiden fürchterlich. Das Schwarze ist auch nicht schwerer oder leichter wie Weisses. RG 15 bleiben 15 Kg. Zur Schneidequalität: Das EPP wird wie Styropor mit Wasserdampf aufgeschäumt. Es ist klar, daß das Wasser im Material kondensiert und LANGSAM verdunstet. Wird nun EPP bearbeitet, wenn es noch nicht 100% ausgelagert ist, kommt es zu Materialfehlern, beim Schneiden kann der Draht durch die noch vorhandene Feuchtigkeit abgekühlt werden und nachhinken. Daraus folgt ein Profilfehler oder die Fläche ist von vornherein Ausschuss. Deshalb werden bei uns die EPP- Platten prinzipiell vor der Bearbeitung 1 Woche künstlich getempert, um eine gleichbleibende Schneidequalität zu gewährleisten!!
Was das Gewicht unseres Minis betrifft, so wurde dieser ursprünglich auf RG 15 optimiert, da eigentlich bekannt sein dürfte, daß bei solch einem Modell für den reinen Thermikflug jedes eingesparte Gramm Leistung bringt. Mit anderen Worten, mit dem RG 15 konnten wir das Leistungsfenster erweitern. Selbstverständlich kann durch zusätzliches Tapen das Gewicht sowie die Festigkeit erhöht werden, um auch noch bei auffrischendem Wind fliegen zu können. Was die Geschichte dieser Modelle incl. des 'neuen' K10 Juniors betrifft, will ich mich NICHT äussern!!!
Jeder der auf EPP-FUN war, weiss was ich meine... :mad:

Jan
19.02.2003, 13:05
Hallo,
ich hätte doch gerne ein paar Antriebsvorschläge, da ich vielleicht doch einen E-Antrieb reinsetzen werde.

Was habe Ihr für Erfahrungen mit Antrieben für solch einen Flieger, wenn der ganz nett Bodenakrobatik machen können soll - aber nicht unbedingt Geschwindigkeitsrekorde oder starke Steigleistung braucht. Mir geht es eher um möglichst lange Flugzeit bei gleichzeitig möglichst geringem Gewicht...

@Peter,
Du hast mir ja schon was gemailt - darf ich das hier posten?

Dr. Lagu
19.02.2003, 13:08
Supermotorträger:

Hallo Kollegen, diesen Motorträger kenne ich doch woher. Als ich bei Sturm die Bienenkästen an unserem Hang getroffen hatte, lag das Blech in drei Teile. Billig gestampft.

Grüße
Jörg Peter

Steffen K
19.02.2003, 15:01
@Holger,

vom Combat war auch keine Rede bei mir :mad:
Ich möchte nur so zur Ablenkung ein bisschen
rumheizen,somit dürfte Deine Kritik hinsichtlich
scharfer und spitzer Teile etwas voreilig gewesen
sein.

@Jörg Peter
Ich finde den Motorträger alle mal besser als
2 Dreikantleisten und ne Sperrholzplatte wie
oft zu sehen.
Und wer denn unbedingt Bienenstöcke und andere
größere Hindernisse anpeilt ist mit diesem Motorträger sicher schlecht beraten :D .
Für´s "normale"Fliegen reicht er alle mal.

@ Alle

da ich in der EPP-Szene absolut neu bin,bitte ich mir nachzusehen das ich nicht erst die Geschichte eines Modells ergründe um herauszufinden wer hier wen kopiert hat.
Für mich muß der Preis stimmen und die Qualität
in Ordnung gehen!!!!

Gruß

Steffen
Gruß

Steffen

Dr. Lagu
19.02.2003, 16:28
Hallo Steffen,

Wollte ja nicht Deinen Kauf kritisieren, sondern nur Objektiv meine Erfahrungen schildern. Du wirst schnell feststellen, daß man mit dieser Art EPP-Flieger mehr machen kann, als Rentner-mäßig durch die Luft zu schippern. :p

Die anderen Kollegen der Szene müssen ja auch mal hören, was in der Szene in oder out ist :D

Beste Grüße
Jörg Peter

Peter K
19.02.2003, 17:46
@ Jan

Klar kannste das, sind ja keine Geheimnisse :)

@ all

Cool bleiben, Jungs. Dass der Typ keine Ahnung von EPP hat, sieht man schon an seinen Werbetexten. Und dass solche Typen die Arbeit von anderen klauen und für sich ausnutzen, wissen wir doch alle. Stinkt mir auch gewaltig, aber soll ich deswegen keine neuen Modelle mehr entwickeln und anbieten? Ist ja auch ein Kompliment für den F4Y, oder? Was schlechtes wird nicht kopiert - so gesehen müssen die F4Y-Modelle spitze sein :D

Marcus M
19.02.2003, 18:28
Was die Geschichte dieser Modelle incl. des 'neuen' K10 Juniors betrifft, will ich mich NICHT äussern!!!
@ Gisbert & Peter K
Dann passt auf das es nicht bald auch einen "K10 Kleiner Baum" auf den Markt kommt. :mad:

Marcus

Gisbert
19.02.2003, 21:14
Hi Marcus,

dann vergleich mal den K10- Junior und den K10 Minni (mit doppel n) mit dem Bonsai auf Peters Seite... :mad:

Gruss Gisbert

Marcus M
19.02.2003, 21:40
Wo gibts denn die :

K10 Junior und den K10 Minni

finde bei Ebay garnix. Aber bitte per email, wir wollen ja hier keine Werbung für den Nachmacher machen. ;) Bitte an mama81@web.de

Marcus

Jan
20.02.2003, 18:47
...also noch mal zum Thema Antriebe Peters Antwort:



Leicht (aber auch unterste Grenze) wäre ein Getriebe-280er mit 7 N3US oder 500er AR, Hecell 1100,... ein 400er direkt mit Günni geht gut, aber ideal und leicht ist der MiniLRK (45g, mit
20 Windungen im Dreieck) mit ner 8x6 .... das würde ich nehmen...
Meine Frage: Was gibts noch für Antriebserfahrungen?

[ 20. Februar 2003, 18:53: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]

Gerhard
20.02.2003, 18:59
>>
..ein 400er direkt mit Günni geht gut
<<

und ist wohl die einfachst Art ein Nuri in die Luft zu kriegen !!!

Fliege meinen 90cm Nuri auch mit Speed 400 -7,2 und 8 Zellen Sanyo N3US.

ca 8 Minuten vollgas-Flugzeit bzw 12 bis 14 min gemütlich "mit Halbgas rumeiern".

Gerhard

Peter K
21.02.2003, 16:24
Jan,

hast du wirklich 33.- EUR dafür bezahlt? Der F4Y-Mini kostet im EPP-Shop 39.- EUR und hat noch die kompletten Anlenkungen, Doppelsteg-Ruder und Winglets dabei ...

Leutz, bei eBay scheint es gar nicht billig zu sein :D

Eckart Müller
21.02.2003, 16:48
Hi Peter,

kannst Du mir verraten, welcher PU-Kleber für EPP geeignet ist? Der "einschlägige Fachhandel" tut sich da etwas schwer. Wenn die "PU" hören, denken sie nur noch an Montageschaum...

Schon mal vorab herzlichen Dank für Deine Antwort!

Friedrich
21.02.2003, 18:19
Hallo EM,
welchen möchtest du denn haben, einen schnell aushärtenden oder lieber einen langsameren PU-Kleber,
in 330ml Kartuschen, Farbe weiss.
Mail mich mal an : FriedrichK@GMX.DE :D :D

HolgerS
21.02.2003, 19:58
Original erstellt von Peter K:
Jan,

hast du wirklich 33.- EUR dafür bezahlt? Der F4Y-Mini kostet im EPP-Shop 39.- EUR und hat noch die kompletten Anlenkungen, Doppelsteg-Ruder und Winglets dabei ...

Leutz, bei eBay scheint es gar nicht billig zu sein :D N Abend,

ist alles relativ, wie Einstein schon sagte:
Ich hab mit nem Kumpel auf Ebay 2 Stück vom "145cm-K" geschossen. Inkl. Porto 39 € pro Nase. Und ja, er war komplett: Anlenkungen, CZ-Ruder aus Balsa, Winglets aus Doppelstegplatte, Strappingtape und ne "Bauanleitung". Die Kerne sind sauber geschnitten, die Verpackung vorbildlich und die Lieferzeit kurz. Was will man mehr?!
Wer von wem kopiert hat usw. möchte ich nicht beurteilen und kann es auch nicht. Allerdings sind mittlerweile so viele EPP-Nuris auf dem Markt, dass es wohl auch etwas schwierig sein wird, da noch Abhängigkeiten zu erkennen und nachzuweisen. :confused:
Von daher finde ich das "Konkurrenten-Bashing" hier im Board etwas überzogen. ;)
Ich bin mit dem K-1 Verkäufer von Ebay weder verwandt noch verschwägert, und ich hab auch noch nen ZACKI von Bodo. :D
Und, ganz ehrlich: Die mittlerweile üblichen 80-100 € für nen EPP Nuri Bausatz sind mir zu viel... :rolleyes:
Aber nix für ungut, jeder so wie er mag... ;)

Peter K
21.02.2003, 20:14
Stimmt, du hast recht ....

denn bei den F4Y-Bausätzen sind nicht nur EPP-Kerne in wirklicher Top-Qualität und das komplette Zubehör bis hin zum Bespanntape, sondern auch zwei verschiedene Strapping-Tapes 50mm und 19mm breit), Orginal "77" - Sprühkleber von 3M, Balsa-Runder als Endleisten ( nicht nur billige Brettchen) in CZ-Form, ne ausführliche, bebilderte Bauanleitung sowie der bekannt Support auch nach dem Kauf dabei ...

Ist halt alles relativ ... :D

Und das Fehlverhalten des "Konkurrenten" habe nicht ich geoutet, also bitte fair bleiben, ok?

HolgerS
21.02.2003, 20:59
Original erstellt von Peter K:

[...]
Und das Fehlverhalten des "Konkurrenten" habe nicht ich geoutet, also bitte fair bleiben, ok?N Abend Peter,

geht ja richtig fix hier heute abend. ;)
Zur Sache: Habe ich das behauptet? Nee. :)
Ich denke schon, dass ich fair bleibe, ich will ja auch keinem ans Bein pinkeln, wozu auch? :D
Ich stelle ja nicht in Abrede, dass z.B. deine Bausätze mehr als komplett sind.
Aber, und jetzt mal Butter bei die Fische, hast du je so nen "K-wasauchimmer" Bausatz in den Fingern gehabt, zusammengeklopft, geflogen? Kannst du dir also ein Urteil zu dem Ding erlauben?
Verkauft der Anbieter auf Ebay das Ding zu nem "Schweinepreis", ohne dabei Riss zu machen?
(Und der Preis IST okay!)
Leistet er nach dem Kauf Support per Email? Alles Dinge, die ich nicht beantworten kann...du aber wohl auch nicht...?! :confused:
Ich hab Strapping-Tape, Sprühkleber und Monta-Tape im Keller liegen, warum sollte ich mir das alles (als Zubehör zu einem Bausatz) nochmal kaufen?

Und nochmal : Die "üblichen" Preise für EPP Nuris halte ich für zu hoch:

- Flächenkerne 35 €
- Kleber 10 €
- Strapping Tape 10 €
- Ruder, Winglets und Kleinkram 10€
- Tape zum Bespannen 10 €

sind summa summarum 75 €. Und ich denke, nicht zu knapp kalkuliert. Immer noch 25 € weniger als der "gängige" Preis. :D

Und ich habe für die Kerne, Ruder, Winglets und Kleinkram und Strapping Tape unter 40 Euretten bezahlt...selbst wenn ich jeweils 15 Euretten für Sprühkleber und Bespanntape hinzurechne, komme ich nur auf ne Summe von 70 €...so what? ;)

Aber das ist meine persönliche Meinung, und jeder soll das bezahlen, was er für angemessen hält. :D

[ 21. Februar 2003, 21:10: Beitrag editiert von: HolgerS ]

Peter K
21.02.2003, 21:17
Schau dir mal das allererste Posting an - soviel zum Support, nicht mal ne Bauanleitung.

Zu deiner Kalkulation:

89EUR (mein VK) minus 75 EUR sind 14 EUR. Dafür ist noch eine zweite Rolle Strapping-Tape, ne Bauanleitung (weißt du, wievel Arbeit das Erstellen war?), Endleisten-Ruder (gibts gar nicht zu kaufen) enthalten und das alles noch aus einer Hand, ohne Rumfahrerei und mehrfachem Porto und in bewährter Qriginal-Marken-Qualität wie 3M für Tape und Sprühkleber, Monta,...).

Das nennst du überteuert?? *kopfkratz, das versteh ich nicht*

[ 21. Februar 2003, 21:22: Beitrag editiert von: Peter K ]

Jan
21.02.2003, 21:36
...ich fände es schön, wenn wir zum Thema zurückkehren könnten! Zwar sind wir nicht so richtig weit wech vom Thema - schließlich geht es drum, ob das Zeuch was taucht. Aber mir bekommt das ein bissel Schlagseite hier. Konkurrenten versauen die Preise - ok. Der Markt wird es richten. Entweder der Konkurrent hält sich - und die Preise gehen runter - dann waren sie zu hoch. Oder eben nicht und die Preise bleiben noch ne Weile dort wo sie üblicherweise sind.

Ich ärgere mich schon etwas über meinen Kauf, da ich schon ganz gerne den Sprühkleber von Peter im Paket gehabt hätte. Peter, Du kriegst jetzt mal ne Mail von mir.

Das ist übrigens mein erster Thread bei den Nuris und bisher hat mir nicht nur die Kompetenz der Leute hier, sondern auch der Umgangston gut gefallen. Lassen wir es doch dabei, ok?

Ich denke, dass ich mir als blutiger Nuri- und EPP-Anfänger kein Urteil erlauben kann - deshalb verkneife ich mir das hier.

(An den Modi: Siggi, das ist kein Versuch des Moderierens, das überlasse ich Dir, ok?)

HolgerS
21.02.2003, 22:00
Original erstellt von Peter K:
Schau dir mal das allererste Posting an - soviel zum Support, nicht mal ne Bauanleitung.
N Abend Peter und alle anderen,

doch, es ist eine Bauanleitung dabei. 6 Seiten DIN-A4, und so ausführlich, dass selbst ein Rookie den Flieger zusammen bekommt. Damit sollten wir dieses Argument zu den Akten legen können... ;)


Zu deiner Kalkulation:

89EUR (mein VK) minus 75 EUR sind 14 EUR. Dafür ist noch eine zweite Rolle Strapping-Tape, ne Bauanleitung (weißt du, wievel Arbeit das Erstellen war?), Endleisten-Ruder (gibts gar nicht zu kaufen) enthalten und das alles noch aus einer Hand, ohne Rumfahrerei und mehrfachem Porto und in bewährter Qriginal-Marken-Qualität wie 3M für Tape und Sprühkleber, Monta,...).


Okay, das Thema Bauanleitung hab ich oben schon behandelt..
Mmmhh...kannst du mal bitte "Endleisten-Ruder" erklären und den Vorteil gegenüber ganz normalen CZ-Rudern aus Balsa?! Ist mir nicht ganz klar...
Zur zweiten Rolle Strapping-Tape: Peter, ich bestelle für unser Büro immer das Büromaterial - ich weiss, was ne Rolle Strapping-Tape kostet... ;)


Das nennst du überteuert?? *kopfkratz, das versteh ich nicht*

Ich schon... ;)

Peter K
21.02.2003, 22:24
Ist zwar immer noch off-topic, drum versuche ich es kurz zu machen:

Normale Balsa-Ruder bestehen aus einem Brett. die Endleiste ist dann 4mm dick und setzt nicht den Profilverlauf fort. Das ist aerodynamisch ungünstiger als die Ruder-Endleisten, die konisch auf Null auslaufen und so das Profil weiterführen. Außerdem sind Brettchen-Ruder schwerer, weil eben hintenraus dicker.

Die speziell für EPP-Fun hergestellten Endleisten gibt es dann noch in verschiedenen Festigkeiten/Gewichten je nach Einsatzzweck des Modells: ganz leichte für Thermik-Modelle, mittelschwere für Allround und gelegentliches Combat und heavy duty - Ruder Marke Balsa-Hartholz für die schwereren Combat-Kampfmaschinen.

ich hoffe, dass ich jetzt nicht wieder eine auf den Deckel bekomme wegen off-topic...

Jan
21.02.2003, 22:40
...uhps, bestimmt nicht, hoffe, Du hast da was nicht missverstanden. Ich habe mir nur etwas Sorgen gemacht, dass das hier persönlicher werden könnte.

Beim k10 ist nichts mit Endleiste - ist einfach nur ein - wenn auch recht präzise gefrästes oder geschnittenes - Balsabrettchen mittlerer Härte.

Peter K
21.02.2003, 22:55
Keine sorge, habs nicht missverstanden, nur ein bisschen gefrozzelt :)

Auf die Idee mit Endleisten bin ich auch erst gekommen, als ich mir mal nen besonders leichten F4Y bauen wollte. Und weil die Ruder das hinterste am Flieger sind, muss das Gewicht vorne nochmals doppelt ausgeglichen werden, d.h. jedes Gramm hinten bedeutet drei Gramm mehrgewicht. Also hab ich das Brettchenruder runtergehobelt und geschliffen. Was für eine Riesensauerei, der Balsastaub und die Späne überall. Aber Gewicht hat es schon gespart!

Und da es keine passenden Leisten zu kaufen gab, hab ich eben speziell welche herstellen lassen. Seitdem hab ich kein Brettchenruder mehr drangemacht ... :D

Marcus M
21.02.2003, 23:28
Leistet er nach dem Kauf Support per Email? Alles Dinge, die ich nicht beantworten kann...du aber wohl auch nicht...?!
Also ich habe dem besagten Verkäufer mal fragen per email gestellt. Die erste hat er beantwortet die zweite nicht. Peter hat mir jede frage sehr ausfühlich beantwortet. Ob per Email oder Live an der Teck...
Das ist support !

Marcus

Marcus M
21.02.2003, 23:33
Achja und zum Thema Strapping Tape...
Es gibt gutes (teurer) und billiges.
Und das wo ich bei Peter/Gisbert gekauft habe war bisjetzt das beste...

[ 21. Februar 2003, 23:36: Beitrag editiert von: Marcus M ]

Holger Lambertus
22.02.2003, 01:04
Jaaa, so ist das, das große Geschäft mit den Nuris ist halt vorbei, die werden inzwischen in vielen Garagen aus EPP gefertigt, die Unterschiede sieht man erst am Ende in der Qualität, sei es an den Kernen selber oder dem Zubehör, wer rechnet sollte es schon richtig machen, und sämtliches Zubehör das gekauft werden muß inkl. Porto auch mitkalkulieren. Aber vom Preis mal ab, am Endergebniss, nämlich den Flugeigenschaften, spätestens da trennen sich dann Spreu und Weizen,wir werden immer wieder an den Hängen und Kuhlen auf unsere Nuris angesprochen (Lappen, unverkäufliche Eigenbauten) die fliegen immer noch Rollen und Loops und Zick-Zack-Combat wenn andere längst mangels Wind eingepackt haben, und wenn der Wind einigen schon zu stark wird, und deshalb am Boden bleiben, fliegen unsere Lappen auch immer noch munter weiter, wodrann liegt es? natürlich an der Konstruktion, Profil, Schränkung, Gewicht, Pfeilung, u.s.w. aber vor allem sehr viel Zeit zum rumtesten und optimieren, von ein wenig "erfinderglück" mal abgesehen.
Eigentlich kann mich das Ganze hier nicht jucken, da ich weder Nuris herstelle noch vertreibe (ich verdiene mein Geld in einer anderen Branche, diese wäre mir zu mühselig und zu nervig), aber irgendwie ärgert es mich, wenn ich sehe wie Firmen die einen wahnsinningen Aufwand in der Entwicklung gesteckt haben (ja auch wenn sie gleich aussehen, die Unterschiede bei den Nuris sind aber gewaltig) durch billige Kopien um ihre Ideen und Konstruktionen "geschlachtet" werden.
Nun, ja es bleibt die (Schaden)Freude mal ein billig-Ebay Modell am Hang zu treffen, was bei rauskommt? irgendwie immer dasselbe, wer billig kauft, kauft zweimal :D


dann vergleich mal den K10- Junior und den K10 Minni (mit doppel n) mit dem Bonsai auf Peters Seite... Gut das wir verglichen haben, dieses Bild unserer Nuris hatte ich vor über einem Jahr, bevor es Bonsais F4Y-Minis, K10Minni, u.s.w. gab in den Foren veröffentlicht:
http://www.slope-combat.de/temp/haufenepp.jpg
1,22Meter "Lappen"; 1Meter "Eimer"; 70cm Hybrid_EPP, hat keinen Namen.
Ist jetzt jeder Nuri mit derselben Spannnweite ein Nachbau???sind das eigentlich nicht ALLES Clone vom Orginal Trick.RC Zagi ??

Konische Endleisten gab es auch schon, vor Jahren an den Velkom EPP Modellen, wohl das einzige was auser dem Preis wirklich gut daran war ;) Auf jedenfall empfehlenswert.

[ 22. Februar 2003, 02:02: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]

Gisbert
22.02.2003, 15:44
Hi Holger,
nochma zu den Preisen:
*************************************************
Und nochmal : Die "üblichen" Preise für EPP Nuris halte ich für zu hoch:

- Flächenkerne 35 €
- Kleber 10 €
- Strapping Tape 10 €
- Ruder, Winglets und Kleinkram 10€
- Tape zum Bespannen 10 €
**************************************************
von welcher Warte aus siehst Du es? Nur vom Materialwert her?
Bis solch ein Bausatz zusammengestellt ist, braucht es gut eine Std. Bring mal dein Auto in eine Werkstatt und lass es mal eine Std. durchchecken... wirst dich über die Preise wundern...obwohl noch keine Ersatzteile dabei sind... :confused: Bedenke bitte: Die Komponenten müssen bestellt und geliefert werden... .Das kostet Porto und Zeit. Lass Dir mal ein paar cbm EPP von einer Spdition anliefern und schau dir die Lieferkosten an. Dann kommen noch weitere Betriebskosten hinzu...Strom, Entsorgungsgebühren etc... Und zum Schluss steht auch noch der Fiskus da, der die Hände aufhält.
Soviel mal zum Nachdenken was Kalkulation betrifft. Wirst dich wundern, was von dem 'Überteuertem' noch am Schluss übrig bleibt.
Aber wenn du die Preise als übertrieben findest und für mich UMSONST ARBEITEN würdest, könnt man sich ma über das Thema 'Preissenkung' unterhalten ;)

in diesem Sinne

Gisbert

[ 22. Februar 2003, 15:53: Beitrag editiert von: Gisbert ]

Jan
22.02.2003, 16:48
Hey Holger,

Du versaust mir die Laune:


Nun, ja es bleibt die (Schaden)Freude mal ein billig-Ebay Modell am Hang zu treffen, was bei rauskommt? irgendwie immer dasselbe, wer billig kauft, kauft zweimal Erst mal: Schadenfreude ist blöd, sach ich schon meinen Kindern. Zweitens: Kannst Du von Deinen Erkenntnissen hier nicht mal ein bissel verstreuen? Was ist gemeint mit "Erfinderglück"? Was habt Ihr für Profile, Schränkungen usw. Wieso bleiben Eure Lappen länger oben?

Holger Lambertus
22.02.2003, 19:13
Schadenfreude ist blöd Hmm, heist es nicht "schadenfreude ist die schönste Freude" :D *duck*
Die Daten von dem Lappen sind natürlich nicht geheim, aber öffentlich ins Forum kommen sie nicht, dann gibts davon auch wieder Kopien auf Ebay, die Daten kann ich euch gerne per Mail inkl. CNC-Dateien schicken kein Prob, kommerzielle Nutzung ausgeschlossen versteht sich, bei den "alteingessenen" Firmen mit Qualitäts-Anspruch hätte ich da kein Problem, aber nicht als billig-Massen-Ramsch für Ebay.

Jan
24.02.2003, 17:34
...Holger, ich schick' Dir mal ne Mail! Will mehr wissen!!! ;)

guenter
24.02.2003, 21:00
Ja genau, schickt's euch nur mehr mails......

Schade, hab' die letzten zwei Jahre extrem viel über EPP-Nuris in diesem und dem Vorgänger-Forum gelernt :eek:

Ich möchte mich hiermit ausdrücklich und herzlich bei all denen bedanken, die bis jetzt bedingungslos ihre Informationen der deutschsprachigen Öffentlichkeit in diesen und anderen Foren zur Verfügung gestellt haben!

Kann mich noch erinnern, wie jede kleine Änderung (z.B. die Czech-Ruder) im Forum mit mitreißendem Enthusiasmus diskutiert wurden - war spannend wie ein Krimi!
Und wurde natürlich auch kopiert: z.B. von mir gleich am nächsten Tag! :D

Wenn man nur mehr auf das Angebot und die Information der Industrie oder der meist tradierten Vereine zurückgreifen kann, müßte man doch glatt ein Internetforum erfinden - oder?

Jeder hat natürlich das Recht, seine persönlichen genialen Einfälle für sich zu behalten - schade isses halt.. :( :( :( :(

Bei uns in Österreich wird oft noch immer ein 2m Balsa-Jedelsky als Anfängerflieger empfohlen.
Weil: "Des hama im Verein scho immer so....."
Und wenn man seine Infos nur aus dem Schw..-Katalog und von Vereinsmitgliedern beziehen kann, ist das auch kein Wunder.
So, und jetzt bau ich meinen neuen F4Y-Mini zusammen (vor zwei Wochen von Gisbert in ebey ersteigert, konkurenzlos günstige Versandkosten nach Ö - Preis UND Quality rules).

:cool: Günter
Die "Kopien" gibts hier zu sehen:
Fotoalbum (http://www.pixum.de/viewalbum/?id=660984)
Homepage - for boys only (http://members.aon.at/alle5/)

Airfish? Nein Danke!
http://www.pixum.de/members/guenter53/9c734d7ceade3a96f601edb6a5f80a72_2.jpg

[ 24. Februar 2003, 21:24: Beitrag editiert von: guenter ]

Jan
24.02.2003, 22:46
@Holger
...sach mal, kann es sein, dass dieses letzte Posting auf den Punkt kommt? komm, vergiss die ganzen Kopierer (äh... Re-Designer) und vermittele uns Deine ERkenntnisse!!!!

Ingo Seibert
25.02.2003, 09:44
Hallo zusammen,

melde mich hiermit offiziell zurück aus Übersee!

Nach nunmehr knapp 14 Flugstunden mit dem K10 (lt. Sender) kann ich mir, so denke ich, ein Urteil erlauben. Da ich aber ziemlich faul bin, schaut am besten selber nach:

http://www.fluggeil.de/combat.html

Demnächst gibts noch Filmchen vom Combat auf der Seite :D

Gruß,

Ingo Seibert
25.02.2003, 12:50
Und nochmal ich, hab ja einiges nachzuholen...

Zum Einen fliegen die Teile deutlich besser als diverse andere Nuris bei uns am Platz (letztens haben wir zugunsten von Aufwind an der Waldkante auf Combat verzichtet). Zweitens werden sie wirklich bis auf den Sprühkleber komplett geliefert. Übrigens hält bei zweien unserer Nuris das Band auch ohne diesen, nur muß man dann das Tape vorsichtig nachbügeln.

Aber jetzt zum eigentlichen Sinn des Postings, welches sich auf den Titel des Threads bezieht:

Das Teil taucht wirklich nicht!

An einem der ersten Combat-Tage wurde mein K10 schwer getroffen, war aber noch flugfähig. Check nach dem Prinzip "Ruder bewegen sich und Motor macht Lärm" war erfolgreich, also Abwurf á la SAL. 20m später lag er dann im den Flugplatz begrenzenden Bach, da leider ein Ruderhorn angebrochen war und somit mit Richtungskorrektur nicht wirklich viel los war....

Und, was soll ich sagen: Er schwamm schön gemütlich obenauf, allerdings fanden Empfänger und Regler das nicht wirklich witzig (Fön läßt grüßen). Meine Kollegen schon, einer ist vor lachen im Zaun gelandet.

Also: K10 taucht nicht

Gruß,

Jan
25.02.2003, 12:58
:D

Jan
25.02.2003, 13:00
...noch ne Frage an Dich, Ingo: Welchen K10 hast Du? Auch den um die 90 bis 100 cm? (habe noch nicht gemessen :rolleyes: )
Welchen Antrieb hast Du drauf?

Fragen gestrichen nach Anschau Deines Links! Erst lesen, dann posten :rolleyes:
Dafür neue Frage: Was wiecht? :D

Meinst Du der Kleine mit 100 kann auch mit Motor?

*offtopic on* Wie gehts der Pitts von Rowi? Wie fliecht? :D *offtopic off*

[ 25. Februar 2003, 13:04: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]

Holger Lambertus
25.02.2003, 14:15
Hoi
OK-OK-OK-OK, ihr habt gewonnen, ich werde nachher aber nen neuen Fred machen.
[werbung on]aber, keine Kratzer bitte [werbung off] :D
http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=7;t=000224 hier gehts dann lang.
Aber zu dem Thema CZ-Ruder, diese wurden irgendwie im Forum entwickelt, gemeinschaftlich, über den WEg "Halbruder" und nicht berreits entwickeltes vorgestellt, ich denke das dies ein riesen Unterschied ist. Ausschlaggebend für die CZ-Ruder war übrigends dieses Bild aus 2/2000:
http://www.rcmania.cz/kombat/fotky/venca1.jpg
das nach der Halbruderdisskussion "geschlachtet" wurde, und letztlich auch der Namensgeber war. Wenn man den Namen des Herren auf dem Bild kennen würde, sollten die CZ-Ruder besser seinen Namen tragen ;)

Nachtrag
Der Bericht dazu:
http://www.rcmania.cz/kombat/prask_prask.htm
wenn ich das richtig sehe, heist er Venca Janko.
Also Venca-Ruder, oder Janko-Ruder ???

[ 25. Februar 2003, 16:20: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]

Peter K
25.02.2003, 14:43
LOL,

das war so vor ca 1,5 - 2 Jahren ..

Das Bild zeigt meinen Test-Halbruder, es ist vom Nov 01. Man beachte die Servo-Position, um ggfs auch noch Drittelruder testen zu können :D

http://www.epp-fun.de/150/f4y-hr.jpg

Ingo Seibert
26.02.2003, 07:12
Moin-Moin!



Fragen gestrichen nach Anschau Deines Links! Erst lesen, dann posten [schüchtern]
Dafür neue Frage: Was wiecht? [breites Grinsen]

Meinst Du der Kleine mit 100 kann auch mit Motor?

*offtopic on* Wie gehts der Pitts von Rowi? Wie fliecht? [breites Grinsen] *offtopic off*

********************************
Grüße von Jan
Zu deinen Fragen: Mein 145cm spannender K10 wiegt mit 7 Zellen 1700mAh (Industriezellen), 2 Simprop-MM Servos (Standardgröße) einem Schulze Slim 24be, ACT Micro-6 Empfänger, Quarz Kanal 71 ( ;) ) sowie dem besagten VM 2020/27 Motor mit Klapplatte grau 6x3 rund 850g. Mit den 8x500ern AR sowie dem 400er kam ich auf ca. 700g.

Übrigens haben wir die Teile aufgrund der inzwischen recht starken Motorisierungen mit einem kurzen senkrecht stehenden Stück Kohlefaserplatte (ca 200x15mm) im Schwerpunktbereich verstärkt. Damit fängt er jetzt erst bei Abschwüngen mit Vollgas an zu flattern :D

So, da auch dieser große K10 schon mit einem 400er ordentlich fliegt, sollte der Kleine also wohl mit einem 280er Antrieb (eventuelle Getriebe?!) gut zu fliegen sein. Ich hatte mir schon überlegt, mein Höllein 1:2,33 Getriebe, das eigentlich für ne Tiger-Moth gedacht war, an so ein kleines Teil zu bauen. Mal sehen...

Sodele, und die Pitts ist leider erst genauso weit, wie auf meiner Webseite zu sehen :( . Hab einfach keine Zeit, ich bin schon froh, wenn ich mal irgendwann meine Laser oder die ASW24 fertig bekomme, von meiner schönen großen Club-Libelle oder der Glasflügel 604 mal garnicht erst zu reden :rolleyes:

Gruß,

Jan
27.02.2003, 13:24
...also 280er mit Getriebe, mal bei Höllein anrufen.

Was nehme ich als Akku? Wegen der geringen Ströme dürfte doch ein NiMh Akku gut gehen. Geht Twicell? Oder was nimmt man sonst für Speed 280?

Welche Erfahrungen gibt es mit Getriebe? Insbesondere mit Prop?

Steffen K
02.03.2003, 16:09
Hallo Jan,

ich habe in meinem 1m Nuri
einen Speed 300 mit Günni,
befeuert von 8xTwicell 750,
Rex 5-Empfänger und einem
Simprop RS12 Regler.
Das ganze wiegt 330g und geht ganz gut.

Gruß

Steffen