PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorisierung Robbe Geier



A.Blaes
16.02.2003, 12:57
Hallo Leute!
ich bin gerade dabei meinen alten Robbe Geier (Bj1981)zu rekrutieren und möchte ihn gern gleich elektrisch betreiben. Wer kann mir weiterhelfen.
Vorgesehen war mal ein EF76 mit 8Z 1200SCR, was für heutige Zeit beim besten Willen keine gute Motorisierung mehr ist. Ich habe mal in meiner Wühlkiste gestöbert und bin auf folgende Kombination gestoßen. Speed 500 Race, 6Z 2400mAh, APC 8x4, auch nicht der Weisheit letzter Schluß, ABER funktioniert. Welche Empfehlung habt ihr, gerne auch getriebeantrieb oder LRK.
Ach ja evt noch ein paar Daten, Gewicht Modell 1100g (da voll beplankt) Akku 300g (6Z, würde ich gerne bebehalten oder evt gegen CP 1300 1600 tauschen), Motor und Regler 200g. Summa Sumarum 1600g NAJA

Gruss Arnim

AgeBee
25.04.2009, 07:31
Hallo Arnim,
ich bin auch gerade dabei meinen Geier zu elektrifizieren.
Ich habe einen Roxxy 3536-06 von Robbe am Rumpfende eingebaut was mir das Modell total schwanzlastig gemacht hat. Nur ca. 150 g Blei in der Spitze können ihn dann von der Hecklastigkeit retten.
Wie hast Du das realisiert ? Danke für Deine Info im Voraus.
Viele Grüße
Harald

neo72
25.04.2009, 07:40
Hallöchen,

zufällig hat bei uns im Verein letzte Woche seinen E-Geier eingeflogen... leider hatte ich nicht im Detail darauf geachtet, welche Komponenten verbaut sind - nur soviel: es war ein roxxy der 35xx Serie!

Vielleicht nach diesem WoE mehr,
Michael

Zumsel
25.04.2009, 21:55
Hallo Arnim,

ich habe mal einen Modellbauer angeschrieben und der hat mir
folgende Skizze geschickt über die Lage der Einbauten.

Ich hoffe das hilft Dir ein Bisschen.

Meinen Geier habe ich noch nicht elektrifiziert.


Gruß Stefan

AgeBee
08.11.2009, 09:10
Hallo Arnim,
ich habe jetzt meinen Robbe Geier mit einem 3s 3000 mAh Lipo (ganz vorne im Rumpf) und dem Robbe Roxxy 3536-06 (auf einem Zusatzbrettechen am Rumpfende befestigt) ohne Zusatzblei vorne zum Fliegen gebracht. Der fliegt jetzt einwandfrei und macht richtig Spaß.
Ich habe allerdings die Servos in die Flächen eingebaut und mit einem Stahldraht die Querruder angelenkt. So ist das alles spielfrei und ich kann auf die winklige (und damit wacklige) Anlenkung über die in den Enden der Querruder befestigten Röhrchen verzichten. Auch ist so jetzt das hintere Innere des Rumpfes frei für die Motorkabel. Auf Wunsch liefere ich gerne auch Bilder.
Gruß, AgeBee

wildflight
08.11.2009, 10:30
Hallo AgeBee ,
bilder wären nicht schlecht,bin auch gerade am umbauen.

AgeBee
08.11.2009, 16:20
Hallo Werner,
anbei die Bilder. Gerne beantworte ich weitere Fragen.
Gruß, AgeBee

hänschen
08.11.2009, 16:44
hallo,
ist der Prop richtig rum drauf?
Hast du 0 Sturz?

AgeBee
08.11.2009, 19:21
Hallo Hans,
der Prop ist richtig rum drauf; vorgestern ist er noch super damit vorwärts geflogen.
Das Motorbrettchen steht in einem Winkel von 23 ° zur hinteren Rumpfwand.
Oder ein vielleicht besseres Maß: Das Sperrholzbrettchen vorne im Rumpf (Nr. 49 im Bauplan) 'verlängert' sich durch den Schwerpunkt und steht in einem Winkel von 91 ° zum Motorbrettchen.
Gruß, AgeBee

hänschen
08.11.2009, 20:12
Hallo Hans,
der Prop ist richtig rum drauf; vorgestern ist er noch super damit vorwärts geflogen.
Gruß, AgeBee

ich verstehs zwar nicht, aber wenn er vorwärts geht....
dreht dein Motor in Flugrichtung links rum?
ne, ich steh auf der Leitung.

MarkusN
08.11.2009, 20:23
der Prop ist richtig rum drauf; vorgestern ist er noch super damit vorwärts geflogen.Nee, der ist verkehrt rum. Schub ist zwar immer noch in die richtige Richtung, aber mit deutlich weniger Wirkungsgrad als möglich wäre.

Schau den Prop nochmal genau an. Der läuft mit der scharfen Endleiste voran und mit dem Wölbungsrücken des Blattes auf der Druckseite.

Hans: Bei umgedrehten Prop bleibt der Anstellwinkel in die gleiche Richtung, Du drehst ja um 180°. Die Drehrichtung muss also für gleiche Schubrichtung nicht gedreht werden. Aber eben, das Blattprofil steht falsch rum.

hänschen
08.11.2009, 20:47
Hans: Bei umgedrehten Prop bleibt der Anstellwinkel in die gleiche Richtung, Du drehst ja um 180°. Die Drehrichtung muss also für gleiche Schubrichtung nicht gedreht werden. Aber eben, das Blattprofil steht falsch rum.

also doch, und ich dachte schon...
oder war das ein Bilderrätsel?
da wird sich einer wundern, wie der Geier jetzt abgeht ;)

Günter
08.11.2009, 23:01
Sorry AgeBee,

aber hänschen hat Recht, der Prop ist falschrum drauf. Natürlich treibt er so den Geier auch nach vorn, aber mit deutlich schlechterem "Wirkungsgrad"!
DREH IHN UM! Glaub uns.

AgeBee
09.11.2009, 19:28
Hallo Hans, Günter, Markus,
was seid Ihr doch für Füchse ! Der war tatsächlich flasch drauf.
@Hans: Schon bei einem ersten 'Trockentest' merk ich den Unterschied gewaltig !
Vielen Dank für Euer Beiträge und das aufmerksame Studieren der Bilder.
Grüße
AgeBee

hänschen
09.11.2009, 20:04
hi,
war auch ein bisschen Zufall, ich hab auch noch einen Geier, und zudem hat mich wegen eines anderen Nuris Zug und Sturz interessiert.
Viel Spass weiterhin.

AgeBee
09.11.2009, 20:29
Hallo Hans,
ich werde demnächst mal mit Sturz etwas experimentieren. Auch wenn die Ruder derzeit neutral stehen kann ja das eine oder andere Grad im Sturz schon was bewirken.
Ich berichte dann hier.
Gruß, AgeBee

ulinux
17.06.2010, 17:19
Hallo

Ich kram hier mal nen alten Beitrag raus...
Bei mir im Keller liegt auch noch so ein Geier rum. Hab auch schon dran gedacht den zu elektrifizieren.

@AgeBee: Mit der Motorisierung muss der ja senkrecht gehen, oder? Ich hab die Combo in einem 2kg Doppeldecker mit 1,35m drin und das ist eigentlich mehr als ich brauche.

Gibts sonst noch jemand der nen brushless-Geier hat? Ich denk von der Motorisierung geht ja auch was kleineres als der 3536 an 3S oder?

Gruß
Uli

AgeBee
18.06.2010, 17:50
Hallo Uli,
ja, mit der Motorisierung ging's senkrecht. Ich bin meistens mit Halbgas geflogen.
Gruß
AgeBee