PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flügelverdrehung beim Horten - aber wie ?



B_K
24.07.2002, 09:06
Moin Gemeinde,

ich bin auf den Seiten des Nurflügelteams auf folgenden Bauplan gestoßen und finde die Idee eines Seglers nach dem Horten Prinzip ganz toll.

http://www.das-nurfluegelteam.de/
Uwes-Hortenflieger

Wenn man sich nun den Bauplan des Horten anschaut steht da:
"Trotz aller Einwände von Hortenexperten baut Uwe seine Hortenmodelle mit Cm-negativ Profilen und schränkt erst ab dem Ruderansatz. Also entgegen der Hortenglocke und jeglicher Flügeltheorien."

Und genau das CM - negativ ist mein Problem !
Wie wird der Flügel den nun verdreht ?
Wenn ich genauer darüber nachdenke gibt es meiner Ansicht nach drei Varianten wie ich den Wert erzeugen kann:

1.)Endleist festhalten und die Nasenleiste verdrehen
2.) Nasenleiste festhalten und Endleiste verdrehen
3.) Drehen um eine "neutrale" Mittelachse

Leider ist auf den Bildern die Verdrehung nicht genauer zu sehen und eine Anfrage an den Author der Seiten blieb ohne Erfolg.

Künnt Ihr einem Nurflügelbauneuling hier mal auf die Sprünge helfen.

Gruß (und Danke )
Bernd

P.S. Zwar noch kein Meister - aber schon so manch anderes vom Himmel gefallen.
:D :D :D

Peter K
24.07.2002, 09:24
Hi Bernd

CM negativ bezieht sich auf das Profilmoment, das hat mit der Schränkung nix zu tun.

An diesem Flügel wird nur das Außenohr geschränkt. Und zwar ab Beginn des Ruders bis zum Randbogen auf die angegebene Gradzahl, d.h. am Randbogen hat die Nulllinie des Profils diese Schränkung. Dabei wird die Endleiste angehoben.

Auf www.aerodesign.de (http://www.aerodesign.de) kannst du dich in die Materie einlesen.

Und für erste Nuri-Erfahrungen gibts inzwischen sehr geeignete Modelle aus EPP .. :D

Die können ruhig auch mal vom Himmel fallen, da passiert gar nix ...

[ 24. Juli 2002, 09:28: Beitrag editiert von: Peter K ]

jwl
24.07.2002, 09:24
auf
http://www.das-nurfluegelteam.de/
steht alles drin

im groben sollte man da drehen wo die klappen drehen dass die klappen nie klemmen

so einen horten habe ich schon entworfen
und wurde mit möllers programm gerechnet

leider fehlte bis jetzt die zeit ihn zu bauen
die wölbklappen müssen nicht sein

zeichnung (http://leinauer.de/aero/r/?http://leinauer.de/aero/down/hrtn.gif)

gruss johannes

[ 24. Juli 2002, 09:55: Beitrag editiert von: jwl ]

RSO
24.07.2002, 09:26
Hallo Bernd,

meistens wird über den Nasendrehpunkt geschränkt.
Also Profilhinterkante hoch z.B. -2° Schränkung.
Du solltest auch so bauen.
Es gibt auch Ausnahmen, es wäre zu umfangreich es hier zu erläutern.

Übrigens hat Uwe der Erbauer dieser Horten damit viele Pokale bei regionalen Segler-Wettbewerben gewinnen können.

Gruss, Raimund
www.das-nurfluegelteam.de (http://www.das-nurfluegelteam.de)

Peter K
24.07.2002, 09:29
LOL, Erster :D

B_K
24.07.2002, 09:56
Hallo @ all,

vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Ich werde mal die Seiten durchsehen und alle Tips aufsaugen.

Ich denke die nächsten Fragen kommen schneller als mir lieb ist ( aber bei so kompetenten Kollegen kein Problem )

@ Peter
Tsagi ( HS-Flächenservice ) und Horten Vc (Engel Modellbau) sind bereits im Einsatz. Nun muß ich mich mal mit einem Eigenbau versuchen.

Gruß
Bernd