PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arado 555, MV-Delta mit Pendelruder ???



Josef Poisinger
28.07.2002, 22:08
hallo zusammen,

es geht mal wieder um meine geliebte Arado, nach bisher 85 flügen denke ich langsam an einen nachfolger, der natürlich noch besser werden soll.
die bruchgefährdeten außenflächen könnten leicht als pendelruder ausgelegt werden, hat jemand schon ähnliches probiert? man könnte dann den schränkungssprung mit mix auf motor an die geschwindigkeit anpassen, in diesem fall sind das ca. 30 - 80 kmh. drehpunkt im neutralpunkt der außenflächen ist ja klar, bloß wie groß sollten die ausschläge sein? die ideale servoanlenkung suche ich noch, bis jetzt ist mir nur stift in langloch eingefallen...

gruß, josef

[ 31. Juli 2002, 11:10: Beitrag editiert von: Josef Poisinger ]

Hartmut Siegmann
31.07.2002, 10:42
Josef,
wenn Du die Außenföügel als Pendelruder auslegst, bekommst Du Probleme beim Landen: Wenn Du ziehst, um den Flieger abzugangen, graben sich die Spitzen der Pendelruder gerne ein oder verfangen sich im Gras. Die Folge sind haufenweise kaputte Servos/Getriebe und noch mehr mechanische Schäden. Die Arado ist mit ihren hängenden Ohren besonders anfällig für solche Intermezzos mit Grashalmen und ähnlichem Gebüsch. Der zweite Aspekt ist die hohe Masse außen, die eine solche Pendelaufhängung mit sich bringt und damit wird die Arado anfälliger auf Böen usw.

Das dritte Problem ist einfacherer Natur und betrifft nur die Sicherung der Pendelruder. Hier muß irgendeine Schraubmimik/Sicherungsgummis/federn her, die das Abrutschen verhindert.

Insgesamt ist die Empfindlichkeit von Pendelrudern außen als sehr hoch einzustufen, gerade bei der M-V-Form der Arado. Deswegen werde ich meine Arado, die ich irgendwann bauen werde, nur mit Ruderklappen versehen. Die Arado vom Raimund fliegt wirklich so klasse gerade auch bei bockigem Wind, daß sich das wirklich lohnt! Den Außenflügel werde ich einfach entsprechend stabil bauen und aus besagten Gründen in keinem Fall als Pendelruder auslegen.
Siggi

RSO
31.07.2002, 11:32
Hallo Josef,

ich schliesse mich Siggis Meinung an.

Ich habe sogar Abachi-Randbögen angebracht, damit bei Landungen die Randbögen nicht so demoliert werden.

Arado find ich klasse!!!

Gruss, Raimund

Josef Poisinger
31.07.2002, 11:34
hallo siggi,

danke für deine antwort! mal vorweg, ich hab die skizze aus meinem beitrag entfernt, der fotoserver spinnt mal wieder...

zu den mechanischen problemen: du hast meine videos bei www.cnc-modell.de (http://www.cnc-modell.de) gesehen und daß meine arado bodenstartfähig ist. dafür mußte ich kufen aus dünnem federstahl an die flächenspitzen montieren, und seither verfangen sich die spitzen bei der landung auch nicht mehr so leicht. durch die elastische verbindung mit einem flächenstahl habe ich erhofft, daß die bruchgefahr am knick beseitigt wird. übrigens habe ich seit 15 flügen die hauptbruchstelle entschärft, meine arado hat jetzt eine anstecknase, die nur von einer feder gehalten wird.

masse kontra böenempfindlichkeit: kann ich nicht viel dazu sagen, ich habe ja einen kreisel eingebaut. aber trotz nur 920 gramm bin ich schon bei wind von 10m/s geflogen...

sicherung der pendelruder: wollte ich durch einen stellring an der stelle machen, wo der (gerade) flächenstahl an der oberkontur der aussenflächen liegt.

mein problem ist, ich habe keine ahnung ob das ganze aerodynamisch sinn macht. ich hätte mir vorteile durch den variablen schränkungssprung erwartet, und dazu noch eine höhere wendigkeit. aber vielleicht überwiegen nachteile, die ich eben (noch) nicht kenne. wäre halt fein, wenn irgendjemand das schon probiert hat.

josef

jwl
31.07.2002, 12:00
meines erachtens bringt ein pendelleitwerk nichts
weil der hebelarm kleiner wird
weil sich das cmo nicht verändert

was vielleicht was bringt klappen bis 30-35% tiefe
aussen

(und wenn ganz hart pendelleitwerk mit klappen)

das einzige wo es was bringt ist im schnellflug
weil du den sprung raunemmen kannst

dann kommt ein anders problem
dichtigkeit zwischen den flächen

gruss johannes

RSO
31.07.2002, 12:44
Hallo Josef,

Arado-> ist das Schwänzeln um die Hochachse bei Wind mit dem Einbau eines Kreisels weg?

Eigentlich stört es mich nicht, es sieht nur komisch aus.

Welche Vorteile hast Du mit dem Kreisel beim Flug der Arado? Die ist doch schon übergutmütg!

Fliegt wie auf Schienen. (Naja das Schwänzeln)
Strömung reißt nie ab.
Lässt sich in der Luft gegen den Wind parken.
Segelt ausgezeichnet.

Frage an alle Spezialisten.
Wie kriege ich das Schwänzeln um die Hochachse weg?

Gruss, Raimund

jwl
31.07.2002, 12:59
Wie kriege ich das Schwänzeln um die Hochachse weg?
imho : "überstabilisiert" durch die ganze vau-formen und durch den kurzen hebelarm

raimund schau mal deinen arado von der seite an
wie viel fläche liegt vor dem schwerpunkt
im verhältnis zu dem was dahinter liegt

seite 155ff flugmodell aerodynamik vth martin simons (1986)

"kleines seitenruder grosse vau-form -->
starkes gieren und schaukeln"

der grosse hat das problem wahrscheinlich nicht gehabt --> massenträgheit

gruss johannes

[ 31. Juli 2002, 13:07: Beitrag editiert von: jwl ]

Josef Poisinger
31.07.2002, 14:56
hallo raimund,

habe im letzten FMT über deine arado gelesen, glückwunsch!!!

ich baue kreisel (auf längsachse) gerade in kleine flugzeuge sehr gern ein, da das flugbild viel ruhiger und damit ästethischer wird. wirkt dann eben mehr "wie eine große". bei der arado hat es noch den zusätzlichen vorteil, daß fliegen "in kniehöhe" wesentlich risikoloser ist.

am schwänzeln ändert das leider überhaupt nix! dagegen würde man einen kreisel mit 2 ausgängen, 2 weitere servos und angelenkte seitenruder brauchen. die empfindlichkeit muß vom sender regelbar sein und sicher an jede situation neu angepasst werden, da das ding bei überkompensation genauso schwänzelt. in frage kommt eigentlich nur ein teurer kreisel mit heading-hold-modus, und bei 4 servos würde ich kein BEC mehr verwenden. fazit: ich hab's gelassen...

hat deine arado auch ein "nasenproblem"? wenn du willst mail ich dir ein bild meiner klappnasen-lösung.

gruß, josef

@alle: sind denn alle einer meinung mit johannes:
pendelruder = verschlechterung :confused:

Tom
31.07.2002, 16:26
Hallo Josef,

meine Arado giert (schwänzeln?) kaum. Dafür fällt das Pendeln um die Längsachse auf. Dafür rollt sie auch schnell auf den Rücken.
Gruß, Tom

RSO
31.07.2002, 16:38
Hallo Josef,

zu dem Arado-Bericht in FMT konnte ich gar nichts.
Der Redakteur Herr Bicher von FMT war schier begeistert und erkundigte sich sofort. Leider (für FMT)ist das nicht die FMT-Bauplanarado.

Zum Pendelruder kann ich nichts sagen. Ich würde es einfach mal bauen wenn ich denn will. Wenn ich den Schränkungssprung wegnehme hat meine Arado die passende Schränkung. Ich persönlich bevorzuge das konventionelle Ruder, wegen der einfachen Bauausführung.
Aerodynamisch dürfte es kaum Unterschiede geben. Die Pendelruderausschläge wären sehr gering.

Gruss, Raimund

RSO
31.07.2002, 17:01
@Johannes

mit Deiner Einschätzung zum "Schwänzeln" dürftest Du nicht unrecht haben.

Gruss, Raimund

jwl
31.07.2002, 18:38
Original erstellt von RSO:
@Johannes

mit Deiner Einschätzung zum "Schwänzeln" dürftest Du nicht unrecht haben.

Gruss, Raimundhabe gerade nachgedacht
oder es ist wie du fliegst

meine segler "schwaenzeln" auch wenn ich einen schlechten tag habe also wenn ich die knüppel "schnalzen" lasse

oder bist noch so aufgeregt mit dem neuen ;)

gruss johannes

Josef Poisinger
31.07.2002, 20:50
hallo zusammen,

@raimund: hast recht, ich bau das ding einfach mal, dann sehen wir weiter. zu der 1,80m-arado bin ich sowieso noch nicht recht entschlossen, weil ich nicht schon wieder in einen neuen brushless-antrieb investieren will.

@johannes: es hat nichts mit den steuergewohnheiten zu tun, sie schwänzelt auch ohne steuerbefehle. es muß mit der geometrischen auslegung zu tun haben, da raimund's und meine arado völlig unterschiedlich ausgelegt sind (profil, schränkung, gewicht, geschwindigkeit). details findest du auf raimund's http://www.das-nurfluegelteam.de/

@tom: pendeln um längsachse kann ich nicht bestätigen, auch nicht wenn ich den kreisel abschalte. vielleicht hast du mal zeit die erwähnten videos bei alwin runterzuladen, und dann die rollgeschwindigkeit selbst zu vergleichen. wenn ich mich richtig erinnere fliegst du ja die arado noch in der ursprünglichen FMT-auslegung. mein vater fliegt auch noch meine "alte" arado, die schwänzelt aber auch und pendelt nicht um die längsachse.

gruß, josef

RSO
01.08.2002, 07:47
Hallo Johannes,

als ich überlegte die schöne Dame Arado zu bauen, wußte ich natürlich nicht das Sie "schwänzelt". Hätte ich das gewußt....

Gruss, Raimund

Holofernes
01.08.2002, 08:07
Wie könnte der Halbsatz denn beendet werden?

Vielleicht so:...wäre mir klar gewesen, dass es keine Dame, sondern nur ein Herr ARADO sein kann! :D :D

jwl
01.08.2002, 08:48
ARADO ist männlich
heisst ja auch BELLO

waere sie weiblich würde sie ja

ARADA heissen
heisst ja auch BELLA

wenn du mich fragst ist da mit dem
schwänzeln schon okay

wenn der deine das tut und vom josef nicht
liegt es vielleicht an der hysterese des profils
oder alphanicken oder cmo oder oder

gruss johannes

RSO
01.08.2002, 09:12
Hallo @@@

die Arado wurde von mir als Dame gebaut. Durch eine Mutation (Konstruktionsbedingt) stellte sich dann schnell heraus das es ein Herr Arado ist.
Heute ist sie froh Herr Arado zu sein. :D :D :D

Ich hoffe Siggi nimmt mir die Wortspielereien nicht übel.

Gruss, Raimund

jwl
01.08.2002, 09:20
Ich hoffe Siggi nimmt mir die Wortspielereien nicht übel.
handelt es sich hier um einen insider-witz
wenn ja möchte ich gerne auch mitlachen

gruss johannes

Josef Poisinger
04.08.2002, 23:08
hallo arado-fan's,

die pendelruder-idee ist gestorben, die postings hier und ein mail haben mich überzeugt!
macht nix, bau ich die lady halt konventionell mit spw. 1,80 als nächstes modell...

gruß, josef :D :D :D