PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorschläge Geometrie HIX ohne Bilder



RSO
05.08.2002, 13:04
Hallo HIX-Fans

also ich rechne Euch eine Grösse der HIX.
Hortens lassen sich später nicht vergrössern, oder verkleinern ohne neu zu rechnen.

Auslegung wie folgt:

Geometrie: Da brauche ich eine genaue Zeichnung mit allen Bemassungen, auch in den Wurzelausrundungen. Ihr solltet Euch jetzt einig werden wer zeichnet, der nimmt dann Kontakt mit mir auf.
Profil: HM50 auf HM50t in der Wurzel relativ dick das sieht sehr gut aus. Das Modell wird dadurch nicht langsamer!
Klappensystem: Querruder und Wölbklappen. Lage und Position der Klappen rechne ich aus, um das Wendemoment zu beseitigen.
Auftriebsverteilung: Glocke Sin3
Auslegungs-CA 0,3
Von mir bekommt Ihr die Schränkungsverteilung und die Position der Klappen.
Bauen müsst Ihr dann selbst.

Also ran an den Speck, wann bekomme ich eine Zeichnung?
Frage an die Elektriker welche Grösse SPW, Gesamtgewicht für 2 Impeller(bürstenlos) mit je 8Zellen? Danach würde sich der Massstab richten.
Wo sind denn die Impellerfreaks?

Gruss, Raimund

didi0108
05.08.2002, 14:54
Hallo Raimund,

mein Vorschlag liegt z.Zt. im 3D-CAD vor, mir fehlen noch diverse Dinge, wie z.B. Wurzelaurundung, etc. Schaue sich doch einer von den HIX-Experten meinen Entwurf an und gebe mir die Korekturen durch.
Außerdem scheint mir der Imppellereinlauf mit D 50 mm etwas zu ´Schmalbrüstig`??
Sollte ich die Angaben bekommen, welches Datenformat, Raimund, kannst Du einlesen.
Desweitern eine Frage an die FAN-Gemeinde: Sollten u.U. zwei Versionen konstruiert werden, einmal als Styro-Fläche beplankt und einmal als Rippenaufbau?
Für eine Differenzierung, sollten die Recourcen vielleicht verteilt werden.
Ich arbeite mit Rhino 2.0. Als Datenausgabe stehen IGES, VDAFS, DXF, DWG sowie STL und Step zur Verfügung. Außerdem habe ich einen A0-Rollenplotter für 1:1 Ausdrucke.

mfg

Dietmar

RSO
05.08.2002, 16:44
Hallo Dietmar,

bist ja gut ausgestattet.
Zum Rechnen brauche ich lediglich einen Grundriss mit Bemassung. Beispiele: www.das-nurfluegelteam.de. (http://www.das-nurfluegelteam.de.) Arado u.s.w.
Versuch doch mal die Daten des Originales zu verkleinern auf ? 1,8m - 2m
Mit Impellern habe ich keine Ahnung. Muß ich die Tage mal Alfons fragen. Das Profil wird in der Mitte aufgedickt. Wenn ich einen Grundriss habe könnte ich schon rechnen.
Die Interessenten können sich offensichtlich nicht auf eine Spannweite einigen.

Interessenten sagt mal was!!!!!
Wir brauch langsam mal ein paar Maße!!!

Gruss, Raimund

Tom
05.08.2002, 16:48
Dietmar, sieht aus als ob Du Dich freiwillig zum Zeichnen gemeldet hast. Kannst Du das 3D in einen Grundriss umwandeln? Du musst die Maße noch entsprechend dem Original anpassen, siehe dazu meine Angaben im anderen Fred. Soll ich die Daten als Excel Datei an Dich schicken? Daraus ergibt sich auch die genaue Ausrundung des Schwanzes.
Auf jeden Fall werde ich gleich einen Grundriß von Hand zeichnen und hier einstellen.

Ich kann auch die Profilkoordinaten als X,Y Daten generieren. Raimund, ab wann soll der Strak beginnen? Erst ab der Stelle, wo die Endleiste gerade wird (wie beim Original) oder sofort von der Wurzelrippe ausgehen? Dietmar, kannst Du das in Dein 3D Modell integrieren?

Wie wäre es mit 1:8 als Maßstab, Spannweite ist dann 2 m. Ich schlage eine Rippenkonstruktion vor. Dann sind diejenigen ohne Styroschneide nicht ausgeschlossen. Außerdem läst sich aus so einem Bauplan leicht ein Styromodell erstellen.

Warum kann man eine Hortenauslegung im Maßstab nicht mehr verändern???

Gruß, Tom

[ 05. August 2002, 17:00: Beitrag editiert von: Tom ]

RSO
05.08.2002, 17:03
Hallo,

das ist ja schon ganz gut. Wenn wir 2m nehmen, geht das dann auch mit 2 bürstenlosen Impellern
und je 8 Zellen?

Rippenbau finde ich prima. Dann können wir einen
Plan veröffentlichen.

@Tom
Geometrie in der Draufsicht ab Wurzel.

Die Schränkungswinkel der Glocke werden nach den Geometriedaten vom Programm iteriert so das Du auf das Gesamt Auslegungs-CA kommst. Örtlich wird der Anstellwinkel so lange verändert bis die Zirkulation der Glockenverteilung erfüllt ist.
Das ist dann eben immer nur für die spezielle
eine Geometrie.

Schickt mir am besten ein Gif von der Draufsicht.
rsonst@t-online.de

Den Holzbauplan müsst Ihr dann realisieren, ebenso den Bau des Prototypen.

Wie ist das eigentlich mit einem Copyright auf das Modell? Um unliebsame Baukästenhersteller abzuwimmeln. Siggi was können wir da tun?
Nicht das die den Lohn für die Arbeit abschöpfen!

Gruss, Raimund

didi0108
05.08.2002, 19:15
Hallo Raimund, Hallo Tom,

ich stelle nochmals meinen Entwurf ein (Bild stark verkleinert).
Raimund kannst Du .DXF lesen?
Oder ist Dir ein großes Bild lieber?
Tom schaue mal eben drüber und gib mir reponse!Der Riss ist vom original Bild abgenommen. (Puls minus Pixelstärken), aber noch nict komplett!!

HIX Riss (http://www.millit.net/Bilder/HIX.gif)

mfg

Dietmar

[ 05. August 2002, 21:21: Beitrag editiert von: didi0108 ]

Tom
05.08.2002, 19:39
http://home.foni.net/~tluebbe/Bilder/hortenix.gif
SORRY Siggi,
wie bekomme ich das Bild in eine vernünftige Größe? In meinem HTML Editor sieht es OK aus.
Tom

[ 05. August 2002, 23:40: Beitrag editiert von: Tom ]

didi0108
05.08.2002, 21:10
Hallo Tom,

da kann man doch was mit anfangen.
Sende mir doch bitte die Profilkoordianten als Email. Dann sollte Raimund nur noch sagen wo gestrakt wird. Sollte es sein wie beim Original, müssen wir noch den Übergang zur Wurzelrippe definieren. Tom hast Du eine Ahnung dazu?
Weiterhin kann ich die Endleiste ( bei CAD möglich) auf Absolut Null laufen lassen! Besser wäre sicherlich eine ´endliche´ Stärke. Wie gesagt die Lage der Laufwerke entnahm ich dem Horten-Riss. Frage hierzu ist dies für Modell i.O? Mein Impeller hat einen Durchmesser von 126 mm. Ein bisschen zu happig, denn dann kämen ca. 4-4,5 m Spannweite heraus. Was ist mit den Einbauteilen (RC, Servos, Akkus), Lage, Gewicht, Größe? Lage und Art der Klappen?

Dann denkt mal schön... :D

mfg

Dietmar

didi0108
05.08.2002, 21:33
Hallo Tom,

ich glaube da stimmen ein paar Zahlen nicht.
Bitte prüfe doch nochmal Deine Zeichnung.

mfg

Dietmar

RSO
05.08.2002, 21:36
Hallo,

das sieht ja schon ganz gut aus.
So ne Draufsicht für 2m. Dann kann ich rechnen.

Den Randbogen rechne ich nicht mit. Können wir den noch zeichentechnisch begradigen?

Ich zeichne mit Autosketch 2d (für mich reichts).
Und kann dxf und ähnliche importieren.

Dietmar kannst Du den Strak mit Deinem Zeichenprogramm erzeugen, oder müssen wir den alten Wiechers bemühen?

Wollt Ihr Euch auf 2m einigen?

Gruss, Raimund

RSO
05.08.2002, 21:39
@Tom

meintest Du 4m Spannweite?
Ich meinte 2m Spannweite?
Mein Rechner rechnet alles.

Gruss, Raimund

Tom
05.08.2002, 23:43
Korrektur, 2m Spannweite ist erfolgt.

Den Profilstrak kann ich rechnen und als x,y Koordinaten ausgeben. Raimund, sag' mir nur ab wo gestrakt werden soll.

gute Nacht, Tom

didi0108
06.08.2002, 08:47
Hallo Tom,

hast Du meine Frage gelesen?
Kannst Du mir dann ein neues Bild schicken und die Koordinaten, dann stelle ich Raimund DXF zur Verfügung.

mfg.

Dietmar

Heinz-Werner Eickhoff
06.08.2002, 09:05
mal so für Haubendetails usw.

http://www.hotel.wineasy.se/ipms/stuff_eng_detail_hoix.htm

didi0108
06.08.2002, 09:43
Hallo Tom, Raimund,

here we are.

V1 in DXF (http://www.millit.net/Bilder/V1.dxf) V1 in GIF (http://www.millit.net/Bilder/V1.gif)

mfg.

Dietmar

Tom
06.08.2002, 10:39
Als erste Idee schlage ich zwei "WeMoTec MiniFan 480" vor. Außendurchmesser 72 mm, Länge 60 mm. Erforderlicher Schub über Motorauswahl und Zellenzahl. Die Original Jumo004 Turbinen sollten eine Durchmesser von 60 cm haben. Die WeMo's wären also fast genau Scale!
http://www.wemotec.com/pictures/mimifan.gif
Gruß, Tom

RSO
06.08.2002, 12:52
Hallo,

sieht ja schon toll aus. Bleibt es bei 2m Spannweite für 2x wasauchimmer 480er?

Ich brauche etwas Zeit zum Rechnen und melde mich dann wieder.

Gruss, Raimund

RSO
06.08.2002, 20:48
Hallo HIX Fans,

ich habe mal ein paar Anstellwinkel für die Hortenglocke gerechnet.

HM50 auf HM50t CA 0,2 und 0,3 und 0,4
Vollsymetrisch CA 0,2 und 0,3 und 0,4

Klappen und Schwerpunkt später.

Rechenergebnisse als Excelfile unter:
www.das-nurfluegelteam.de (http://www.das-nurfluegelteam.de)

Überlegt Euch schon mal das richtige CA!

Gruss, Raimund
:D

stibbi
06.08.2002, 20:48
Hallo Raimund Didi und Tom!

Habe gerade nach langem wieder einmal ins Forum geschaut und habe gesehen, dass sich hie so einiges in bezug auf die HoIX getan hat. Super!!!

Wie bereits am Anfang vom Fred von mir einmal gesagt, für die Konstruktion auf ACAD bin ich jederzeit zu haben. Habe mal im Netz ein Bild des Auf- und Grundrisses des HoIX-Mittelteiles gefunden. Kann es ja bei Bedarf an Euch weiterleiten(zum "Bildreinstellen" bin ich anscheinend zu doof).
Ich denke dass mit den 2m wird wohl die vernünftigste Auslegung (Impeller/PSS) sein. Für die Auslegung von Impellern ist die Seite von Schübeler (http://www.schuebeler-jets.de) wärmstens empfohlen.

Würde Euch bei dem Projekt gerne helfen, bin gerade am Bau von Alfon's Colibri. Ein Bekannter von mir hat auch scho mal ein Modell der HoIX auf ProE in 3d gezeichnet. Die Abmessungen haben wir aus dem Buch von Selinger/Horten aus einem Originalplan abgenommen. Muss mal den dxf-File rauskramen, wenn Ihr ihn benötigt->Mail an mich.

Also dann, vielleich könnt Ihr mich ja brauchen, bis bald

stibbi

RSO
06.08.2002, 20:52
Hallo Stibbi,

deine Einschätzung vom Impeller ist richtig.
2m ist schon ein Brocken. Mit Schübler natürlich unbezahlbar. Ist 2m zu gross?
Natürlich können wir Deine Hilfe gebrauchen.

Gruss, Raimund

didi0108
07.08.2002, 08:28
Hallo Raimund,

Super, dass schon Werte vorliegen. Ich habe mir die Exel-Datei angesehen und bräuchte zur Interpretation doch ein wenig Nachhilfe, oder einen Link wo ich mein (Nicht)Wissen aufbessern könnte.

Danke

Dietmar

(Wissen ist Macht, nichts wissen, macht nichts...)

Tom
07.08.2002, 09:51
Raimund, toll, habe die Daten angeschaut. Ich schlage Auslegungs CA von 0.3 vor. Beim Schränkungsverlauf fällt mit dieser Buckel bei 100mm Flächentiefe auf. Das kann man nicht bauen! Oder ist das ein Rechen/Iterationsfehler?

Ab wo beginnt der Strak auf HM50T??? Bin gespannt auf die Schwerpunkt und Klappenberechnung.

Übrigends, wusstest ihr, daß kein Horten Flieger entsprechend sin3 geschränkt war! Sie haben nämlich den Pfeilungseffekt nicht berücksichtigt und daher einen anderen Zirkulationsverlauf erhalten.

Gruß, Tom

[ 07. August 2002, 10:17: Beitrag editiert von: Tom ]

RSO
07.08.2002, 12:06
Hallo,

die Hortenglocke bringt immer ein krumme Ruderachse mit sich. Entweder man bekommts bautechnisch hin, oder man korrigiert die Anstellwinkel etwas. Grundsätzlich sollte man sich wegen des neg. Wendemomentes an die Glockenautriebsverteilung halten und nur wenig davon abweichen.
Man geht wie folgt vor:
@Tom
Man zeichnet sich den Flügel mit seiner tatsächlichen Verwindung in mm. Daraus ergibt sich eine Hinterkante die gebogen sein dürfte.
Dann versucht man den Schränkungsverlauf zu linearisieren, ohne viel von der Glocke zu verschenken, denn die garantiert uns das neg. Wendemoment zu beseitigen.
Ich muss nur noch die Klappengrösse rechnen dann kannst Du weiterrechnen mit dem Programm von Ranis. Dann bekommen wir auch den SP.

@Tom Zur Zeit Hortens kannte man nur Multhopp und seine Vorgänger. Andere Theorien kamen erst später. Horten wollte sich auf seine alten Tage nicht mehr umstellen Ihm war das aber bekannt.

Gruss, Raimund

RSO
07.08.2002, 12:35
Habe ich noch vergessen!

Tom@
Der Strak geht von der Wurzel bis Tiefe aussen.
Kannst ja schon mal Zwischenprofile basteln.

Gruss, Raimund

Tom
07.08.2002, 13:21
Hallo Raimund, ich habe mal das Ranis Programm angeworfen. Grundriß wie in meiner Zeichnung. Wurzelrippe HM50, Endrippe HM50T, dazwischen gestrakt. Mit der Verwindung von Dir für CA=0.3 bekomme ich eine Schwerpunktrücklage von 270 mm (Neutralpunkt bei 293 mm). Damit ist das Stabilitätsmaß (mit Bezugsflügeltiefe lu) 6.5%.

Das Programm berechnet eine Zirkulation, die von sin3 abweicht und etwa mit sin2.5 übereinstimmt. Erst bei größerer SWP Vorlage (264 mm) und CA=0.24 kommt Ranis auf die Glocke. Rechnen Ranis und Dein Programm unterschiedlich? Auf jeden Fall verstehe ich jetzt, daß es beim SWP auf den Millimeter ankommt.

Die Ruderleiste bekommt man gerade, wenn im Klappenbereich der "Schränkungsdrehpunkt" auf die Schaniertiefe gelegt wird. Dann sind natürlich Nasen- und Endleiste krumm. Aber ist doch egal. Man baut mit Helling oder Füßchen unter den Rippen. Nochmal, was ist mit diesem Schränkungsbuckel bei Y=0.098 ??

Nochmal zur Glocke. Das negative Wendemoment ist leider nur beim Auslegungs CA weg. Bei höheren CA Werten (wenn man hochtrimmt für Langsamflug) ist es wieder da.

Gruß, Tom

RSO
07.08.2002, 13:51
Hallo Tom,

mit dem Drehpunkt über die Schanierachse das haben wir schon probiert und ist weniger gut.
Scheint doch ein Unterschied zu sein.

Der Ursprung der Programme ist gleich. Wobei
es doch leichte Veränderungen in den Werten zwischen den Programmen gibt. Sollte man nicht überbewerten.
Modelle mit meinem Laschka gerechnet fliegen ausgezeichnet und mit Truckenbrodt bestimmt ebenfalls. Es hängt manchmal auch von der Streckung ab. Mit der Verwindung CA 0.3 liegt man schon richtig.

Der Buckel bei 0,098 kann begradigt werden.
Ich schaue heute abend nochmal!

Zum Kurvenflug werden dann die Wölbklappen dazugemischt, dann ist das Wendemoment wieder weg.
Darum auch die Grösse der Klappen errechnet. ;)

Dann wirds ja langsam was.

Gruss, Raimund

Tom
07.08.2002, 16:04
Hallo Raimund,
dass isses, ich hab jede Menge Bücher gelesen aber mir fehlt die praktische Erfahrung mit Horties. Was war denn das Problem mit der geraden Schanierachse?? Hast Du irgendeine theoretische Erklärung. Siggi, kannst Du helfen?

Sorry wenn ich noch weiter auf der Glocke rumreite. Das ist keine Kritik (weder an Gebrüder Horten noch Dir). Aber eine Frage hab ich noch. Wenn ich schon zusätzliche Klappen brauche, um des neg. Wendemoment außerhalb des Auslegungs-cA zu beseitigen, warum brauche ich dann überhaupt die sin3 Verteilung? Immerhin kostet die mich 32% mehr induzierten Widerstand.

Egal, ich baue das Ding so wie Du vorschlägst. Aber erstmal als Segler. Da kann ich dann noch rumprobieren.

So jetzt kann ich die Koordinaten für die gestrakten Profile erstellen. Was für ein Rippenabstand ist sinnvoll - 50 mm, 100 mm???

Gruß aus dem sonnigen Norden, Tom

[ 07. August 2002, 16:34: Beitrag editiert von: Tom ]

RSO
08.08.2002, 20:44
Hallo HIX Fans,

der letzte Baustein ist da. Die Klappengrösse.
Es reichen ausschlieslich Querruder für den gierfreien Kurvenflug. Details unter
www.das-nurfluegelteam.de (http://www.das-nurfluegelteam.de)

Den Schwerpunkt für die Seglerversion werde ich gelegentlich mit Michael Möller rechnen.

Für die Impellerversion ergibt sich ein anderer Schwerpunkt.

Letztendlich muss jeder selbst beurteilen, wie er seine H9 auslegt, ob mit Glocke, oder ohne.

Somit haben ich meinen Teil abgeschlossen. Jetzt können die CAD-Zeichner und Holzwürmer ihren Fähigkeiten freien Lauf lassen. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse.

Siggi du kannst einen Link setzen.

Gruss, Raimund

Tom
09.08.2002, 10:24
Vielen Dank Raimund! Grundriß, Profile, Verwindung, Motorisierung und Klappengeometrie stehen damit fest. Ich habe die Profilkoordinaten direkt an Stibbi und Dietmar geschickt. Daraus kann jetzt der CAD Plan entstehen.

!! Was noch fehlt ist die erforderliche V-Form. Leicht positiv, wie das Original, oder leicht negativ, wie es R. Schweißgut macht ? Siggi, Raimund, habt ihr hier noch einen letzten Tipp?

Damit ist für mich dieser Thread erst mal abgeschlossen. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei allen bedanken, die sich beteiligt haben, besonders natürlich bei Raimund. Meine erste Frage ging ja nur in Richtung Baupläne und Info's. Jetzt habe ich mit eurer Hilfe 3 Pläne (C.Golds, J.Bale, B. Ghisleri) und jede Menge Links im Netz. Dazu noch diese tolle Zusammenarbeit um ein neues Design zu erarbeiten. - Danke!!

Da ich zunächst eine PSS Version bauen will, kann ich jetzt auch schon ohne CAD Plan in den Keller zum Bauen gehen. Leider dauert sowas bei mir sehr lange. Es ist daher mein Herbst/Winterprojekt. Vielleicht wird ja jemand schon früher fertig. Dann bitte melden und Erfahrungen mit der H IX mitteilen.

Gruß, Tom

[ 09. August 2002, 13:16: Beitrag editiert von: Tom ]

WeMoTec
09.08.2002, 12:36
Mir ist ja nicht ganz klar, was das Rumgehacke auf kommerziellen Herstellern soll, aber für die, die es interessiert, bei www.rbckits.com (http://www.rbckits.com) (Projekte) ist was entsprechendes in Vorbereitung.
Nur damit nachher niemand behauptet, hier würde abgekupfert.

Oliver

jwl
09.08.2002, 12:43
Original erstellt von WeMoTec:

Nur damit nachher niemand behauptet, hier würde abgekupfert.

OliverThis is a copy from the model from Eric vd Hooggen prototype for his giant twin AMT turbine model

gruss johannes

[ 09. August 2002, 12:45: Beitrag editiert von: jwl ]

RSO
09.08.2002, 13:29
Hallo Johannes,

wo hast Du das denn ausgegraben?

Übrigens der Prototyp von Eriks kleiner HIX wurde von Alfons Gabsch mit meinem Programm gerechnet.
Ist also keine Kopie, sondern ein zweites Original jetzt vom Meister selbst gerechnet.
Die elektrische HIX von Erik flog übrigens sehr gut.

Gruss, Raimund

jwl
09.08.2002, 13:57
Original erstellt von RSO:
Hallo Johannes,

wo hast Du das denn ausgegraben?



Gruss, Raimundwie schon mein vorgänger (oliver) beschreiben

http://www.rbckits.com/256a93f0.jpg

http://www.rbckits.com/id52.htm

ganz ganz weit unten steht das

gruss johannes

[ 09. August 2002, 13:59: Beitrag editiert von: jwl ]

didi0108
09.08.2002, 19:14
Hallo HIX´ler,

ich habe von Tom die Profile bekommen und stehe mit ihm in Kontakt falls Probleme auftauchen.
Frage: Wer hat denn die Außenabmessungen der Impeller im Kopf oder sonstwo?
Bitte einstellen oder mailen.
Frage die auch Tom schon gestellt hat: Was ist mit V??

mfg

Dietmar

RSO
11.08.2002, 14:15
Hallo HIX-Fans

V-Form 0,8°

Wann werden wir erste Pläne hier besichtigen können?

Gruss, Raimund

didi0108
13.08.2002, 21:25
Hallo HIX´ler,

ich habe soeben von Tom neue DXF-Daten bekommen, mit den Alten stimmte etwas nicht.
Das sieht jetzt gut aus.
Erste Entwürfe im Laufe der Woche.
Danke an Tom für die Impeller-Daten und Danke an Oliver für den Impeller Katalog.

mfg.

Dietmar

B_K
14.08.2002, 08:11
Hallo,

ich habe auch schon festgestellt, dass mit dem alten Plan was nicht stimmt.
Ich habe versucht anhand der Daten den Vogel im CAD aufzureißen aber bei der Erstellung des Schwänzchen mußte ich feststellen das die 525er Linie ca 8mm zu lang ist (es ergibt sich ein welliger Auslauf) hat es einen Einfluß in die Berechnung wenn ich die Linie kürze ?

Gruß
Bernd

RSO
14.08.2002, 09:45
Hallo Bernd,

macht sich nicht bemerkbar.

@Frage an die CAD_ler.
Wer kann später einen CAD-Plan bekommen?
Was könnt Ihr mir für meine Homepage www.das-nurfluegelteam.de (http://www.das-nurfluegelteam.de) zur Verfügung stellen? Wird es auch 3D-Ansichten für die Homepage geben?

Gruss, Raimund

stibbi
14.08.2002, 12:22
Hallo Raimund!

Ich habe zur Zeit wenig Zeit zum Zeichnen, da ich beruflich viel zu tun habe. Werde mich aber im September dazu durchringen einen Plan im CAD zu erstellen.
Ein Teil wird im ACAD gezeichnet, der Rest in ProE, hiermit sind dann 3D-Daten verfügbar. Mit diesen Daten ist es dann auch möglich z.B. das Mittelteil in einem Stück zu fräsen um eine Urmodell herzustellen. Wird aber noch dauern bis es soweit ist. Werde aber auf jeden Fall die Horten zeichnen.
Wenn der Plan dann fertig ist kannst Du ihn für Eure Homepage haben, damit sie weiter wachsen kann :) :) :) . Bin gerade auch beim Bau vom Colibri von A.Gabsch, dessen Plan ich etwas modifiziert habe(weniger viele Segmente für den Schränkungsverlauf, 6 Segmente), kannst auch einen Plan(Schneidrippen) hievon haben.

Grüsse aus Graz,
stibbi

RSO
14.08.2002, 17:08
Hallo Stibbi,

Vielen Dank. Ich komme auf Dich zurück.
Wäre schön, wenn wir etwas für den alten Raimar Horten tun.

Gruss, Raimund

didi0108
14.08.2002, 23:13
Hallo HIX´ler

hier mal was fürs Auge. Wichtige Teile wie Tarnfarbe und Hoheitszeichen fehlen noch. :D
Erste Bilder (.zip) (http://www.millit.net/Bilder/Erste_Bilder.zip)
Frage an die Holzwürmer: Wieviel Fleisch wollt ihr auf den Rippen, welche Holme, mit Schubrippe, etc...?
Mailt mal ein paar Skizzen.

mfg

Dietmar

[ 14. August 2002, 23:16: Beitrag editiert von: didi0108 ]

RSO
15.08.2002, 07:33
Hallo,

die ersten Bilder sehen ja toll aus. Das Projekt nimmt langsam Formen an.
Darf ich die Bilder auf meiner HP www.das-nurfluegelteam.de (http://www.das-nurfluegelteam.de) verwenden?

Gruss, Raimund

didi0108
15.08.2002, 17:05
Hallo Raimund,

danke für Deine Erklärungen um die ich gebeten habe :( .
Dafür darfst Du dann die Bilder einstellen. :)

mfg

Dietmar

didi0108
15.08.2002, 22:51
Hallo Raimund,

schlechte Nachrichten.
Ich habe das Bild von der HO_IX unter meine Konstruktion gelegt, um die genaue Position der Impeller zu bekommen.
Wie Du auf dem Bild unschwer erkennen kannst, ist unsere Wurzel nur halb so dick wie die original Wurzel und somit ragen unsere Röhren zuweit raus.
Was tun??? :confused:
Zweite Bilder (http://www.millit.net/Bilder/Zweite_Bilder.zip)

mfg

Dietmar

Sorry: Ich muss noch aufdicken, aber nicht mehr heute. :)

[ 15. August 2002, 22:59: Beitrag editiert von: didi0108 ]

RSO
16.08.2002, 09:01
Hallo Dietmar,

was die Impeller und den Holzbau angeht muss ich Dich enttäuschen.
Von Impellern habe ich gar keine Ahnung und Konstruktionsmässig baue ich hauptsächlich in Styro und Gfk. Für beide Gebiete Impeller und Rippenbau bin ich also der falsche Ansprechpartner. Hortens baue ich nur wenn es unbedingt sein muss. Andere, exotischere NF-Konstruktionen interessieren mich wesentlich mehr. Siehe Projekt Arado 555-3.

Mein Anliegen ist es in Diesem Fall eine HIX interessierten Modellkonstrukteuren über meine HP
und diesem Forum zur Verfügung zu stellen um zu zeigen welche Hintergründe es zu Hortens gibt.

Meinen Teil also den des Rechnens habe ich erledigt und ich hoffe von den CADs, Holzwürmern und Impellerspezis viele Infos und Unterlagen dazu zusammenzutragen. Darum auch meine Frage für die HP.

Ich hoffe ja doch das das Geschäft Rechen-> CAD
zweiseitig wird, ich also auch Unterlagen von Dir bekomme, oder nicht?

Gruss, Raimund

didi0108
16.08.2002, 15:48
Hallo Raimund,

Du hast es richtig ausgesprochen. Dieses Forum beruht auf Beidseitigkeit.
Meine Stärke liegt im CAD, CNC und Prototypen.
Nicht aber in der Berechnung von Flugzeugen.
Da hatte ich mir von den Anderen (auch Dir) etwas Nachhilfe versprochen, und werde diese hoffentlich bekommen.
Selbstverständlich darfst Du die von mir eingestellten Bilder auf Deiner Home-Page veröffentlichen. Auf Gegeseitigkeit. :) :) :)

mfg

Dietmar

didi0108
26.08.2002, 19:44
Hallo H_IX´ler,

und wieder ein kleines Stück.
Dritte Bilder (http://www.millit.net/Bilder/DritteBilder.zip)
Hallo Hpolzwürmer, was ist mit meinen Fragen zu euren Rippen?

mfg.

Dietmar

Tom
27.08.2002, 09:36
Hallo Dietmar,

der Aufbau meiner H IX erfolgt so:
- Rippen 2mm Balsa mit 1.5 mm Beplankung
- Holm 2x5 mm Kiefernleisten mit 1mm Sperrholz verkastet
- Nasenleiste aus 2 mm Balsaleiste unter Beplankung und 5 mm (hart) vorgesetzt
- Wurzelrippe mit 1 mm Sperrholz verstärkt
- Flieger zweiteilig mit 6 mm Stahl als Flächenverbinder und Möbelschnapper als Halterung

Ich habe Dir die Profilkoordinaten für die Seglerversion gegeben. Für den Einbau der Impeller ist so das Profil in der Mitte zu dünn. Das HM50 müsste auf 15% aufgedickt werden. Es ergäbe sich dann also ein Strak von HM50(15%) auf HM50T(13%). Dann hätten wir an den Stelle der Impeller etwa ein Höhe von 100 mm. Das sollte reichen. Statt eines Kieferholms (wie oben beschrieben) kann man dann in der Mitte einen massiven Sperrholzholm mit Loch entsprechend dem Impeller nehmen.

Frage an Raimund: wie dickt man ein Profil richtig auf, einfach die Y werte mit 15/11=1.364 multiplizieren? Ist dieser Strak noch geeignet?

Gruß, Tom

didi0108
05.09.2002, 11:16
Hallo Tom, Raimund,

wie steht es jetzt mit der Impellerversion und den neuen Profilen, bzw. Straks?

Ich möchte den Aufbau nich zweimal machen. :cool:

mfg

Dietmar

didi0108
16.09.2002, 11:12
Hallo,

ich habe von Tom die neuen Profilkoordinaten bekommen und werde wieder ans Werk gehen.

mfg

Dietmar

Bare
01.10.2002, 19:07
Horten Ventilatoren. Hallo. Ich habe diesem Gewinde mit interest..and einige gefolgt, die dificulty sind als mein Deutscher, da Universität sehr schlecht ist; -) Ich habe meine owm HIX Modelle bei 1:12 verwendenden 60mm Antreibern errichtet., das sie schlecht fliegen, wegen meiner ungenauen Mathematik. das Lashcka Programm. WENN ich deutsches would/could lesen könnte, seien Sie von ernstem verwenden. Das ist, warum ich an Ihrem Projekt interessiert bin. Einige Punkte von meinen persönlichen Erfahrungen, können usefull 1)Build aus Balsabaum heraus möglicherweise sein. Styro ist für elektrische Antreiber einfach zu schwer. Anmerkung: power/thrust muß minimales 1/2 sein das Fliegengewicht. alles kleiner und Sie konnten ein Segelflugzeug außerdem fliegen; -) 2)Sugge., das HIX V3 modellierend! nicht V2.. die historischen Dokumente sagen, daß das V2 ein schlechtes Design wegen des letzten minuite Ersatzes des Jumos für die viel kleineren Durchmesser BMW Turbinen. die ' Korrektur war ', die eine sehr viel verdickte Mitte ergeben wurde, mit verringert, Leistung zu fliegen. Das V3 mit ihm ist herausgestellte Turbinen wurde entworfen richtig, das Jumos (viel dünnere Mitte) zu passen die optimalen Horten Fliegenfähigkeiten behalten. Entfernt auch die Notwendigkeit, die Wurzeltragfläche Stärke elegant zu erhöhen. 3) glaube ich dem Tragfläche Übergang zur Spitze (symetrical) Tragfläche anfange am Rand des mittleren Abschnitts der realen Flugzeuge. den Heber der mittleren Abschnitte, ist eine wichtige Betrachtung als der zu maximieren der Primärgrund daß die Mitte an erster Stelle so lang ist. 4)at 1:12 Größe, welche die äußeren Flügel nicht brauchen, ' Removeable ' zu sein.. sie entfernbar zu bilden kann Komplex unecessarily sein (ihn acurately tun. Hoffnungsvoll sind diese Informationen usefull.. zu erlernen war nicht einfach. Gibt es ruhige Hoffnung von einen Plan bald sehen?

RSO
02.10.2002, 09:20
Hallo HIX-Fans

ich will mal versuchen was Bare in seinem Text meint. Der Turbineneinlauf bei den verschiedenen HIX-Modellen hatte einen unterschiedlichen Durchmesser und für einen möglichen Modellentwurf entscheidend. Bei der V3 soll er am günstigsten vom Durchmesser sein.

Von den Beteiligten ist mal ein Plan zugesichert worden.

Gruss, Raimund

Bare
02.10.2002, 17:54
Hallo: entschuldigen Sie bitte mein Deutsches, das ich Altavista.com verwende, um zu übersetzen; -) Wenn es einige missunderstanding. gab. Ich sagte, daß das V3 ein korrektes design..for die Jumo Turbinen war., welches das v2 war not..the V2 mittlere Rippe (Kiel?) ist viel stärkeres % auf dem v2, mit einem mathematischen (mindestens) Verlust der Leistung. Auch das Eingang Design des V2 ist. ergeben Turbinestall schlechtes. Das V3 hat sorgfältig Eingänge entworfen, aber der Turbinedurchmesser war für alle Jumo Turbinen identisch und Wissen 1944 wurde nicht genug zu den Zweckdesigneingängen vorgerückt. meine Informationen zeigen an, daß sie alle vom gleichen Durchmesser waren. gleichgültig wo, welches das Jumos used/planned waren. Gegenwärtiges Wissen erlaubt uns, einen im wesentlichen kleineren Eingang als Antreiberdurchmesser. in unseren MODELLEN ebenfalls zu benutzen. aber es gibt über das Verstecken getan zu werden wenig, des Durchmessers des Antreibers; -) Glücklich, zu hören, daß der "Plan ' noch aktiv ist. Entblössen Sie in Vancouver Kanada