PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neubau Arado 555, Spw. 1,80m, Ideen gesucht...



Josef Poisinger
06.08.2002, 22:18
hallo arado-fans,

ich denke mittlerweile kennt das ding ja jeder, falls doch nicht, http://www.das-nurfluegelteam.de/arado555-3.html
kann so uneingeschränkt zum nachbau empfohlen werden, nach dem 100. flug schreibe ich noch ein paar verbesserungsvorschläge aus der praxis...

jetzt plane ich den bau einer arado mit 1,80m spannweite, und da wäre ich für jede anregung oder kritik am bisher geplanten vorgehen dankbar.

soviel ist mir bis jetzt eingefallen: profil phönix (original), spw. 1,80m, fläche knapp 1m², gewicht unter 2kp, damit wieder rund 20g/dm². 8 zellen RC2400, billig-brushless, Mega,Yeti, AXI usw. außenflächen abnehmbar, muß sein wegen meines kleinwagens. schränkungssprung durch mehrere löcher für den hinteren torsionsstift variabel, servos müssen also in die aussenflächen. seitenruder werden zwischen innen- und aussenflächen geklemmt, man kann leicht mit verschiedenen größen experimentieren (wg. "schwänzeln). anstecknase, akku wird von vorn in den rumpf geschoben. akku ganz oben an der profilkontur, wegen der neigung zu faßrollen. bodenstartfähig, fahrwerk wieder in der kufe, mit schleifspornen an der flächenspitze...........

offene fragen: optimaler faserverlauf der beplankung, außen 25g-GFK finish, verstärken will ich auf der innenseite der beplankung, bloß welche matte und bis zu welcher profiltiefe?
reichen 4mm durchmesser für die flächenverbinder?

so, legt mal los, weitere fragen wie antworten sind gleichermaßen willkommen :D :D :D

gruß, josef

PS: das ergebnis darf ich wieder auf raimund's homepage veröffentlichen, hat letztlich also jeder was davon :p