PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Panzerraupen -Versiegelung



Figaro
03.03.2003, 11:29
Hy, im letzten FMT-EXTRA wir von einer "Panzerraupenfesten" Versiegelung für die EPP-Teile erzählt.
Wer weis wo es sowas gibt? (Baumarkt, Raumausstatter oder so?)

THX Andre

Gerhard
03.03.2003, 14:56
scheint so ne Art "Parkettbodenversiegelung" zu sein.

Obi ?

Steffen K
03.03.2003, 18:39
Hallo,

ich meine was von Industrieboden-
Versiegelung gelesen zu haben :confused:
Würde mich auch interessieren wos das gibt.

Gruß

Steffen

Dr. Lagu
04.03.2003, 11:48
Hallo Kollegen,

Herkunft des Materials ist eine Versiegelung für Werkhallen, und galvanische Betriebe und Hauptverwender ist die Bundeswehr. Höchste Qualitätsstufe dieser Versiegelungen ist die Kratzfestigkeit gegen Panzerraupen.

Grüße
Jörg Peter

franjo
05.03.2003, 18:17
Jau,
in der "RC-Segelflug 2003" wurden zwei LAGU´s (100 + 120 cm) von Gisbert Schmitt beschrieben.
Dort wurde u. a. als leichte Oberflächenversiegelung eine "panzerraupenfeste Industriebodenversiegelung" empfohlen.
:) Wer kann hier (be)schreiben, worum es sich bei dieser Versieglung handelt?
:) Wenn diese Versiegelung tatsächlich so gut und leicht ist, dann sollte sie bei den zahlreichen "Zaggi & Nachbauten - Anbietern ;) " im Programm sein ;)
:) Ist diese Versieglung irgendwo in Kleinmengen erhältlich?
:) Auf der Page von GS gibt es diese LAGU´s (noch) nicht. Woe gibt es diese Dinger überhaupt? ;)
Wer kann hier (ohne verbale Schlägereien ;) , siehe andere Berichte (: ) etwas zu der Versiegelung berichten?

Gruß

franjo
06.03.2003, 09:49
Hallo Gisbert,
danke für Deine schnelle Antwort. :) Das ist doch eine gescheite Aussage!
Habe ich das richtig gelesen, Du lieferst die LAGUS´s bereits mit der Versiegelung aus?
Nix mehr tapen etc? Nur noch Sprühdose? :)

Echt genial! Dann bekomme ich solch ein Teil!
Ich melde mich!
Alles Gute und eine baldige Genesung!
Gruß

Gisbert
06.03.2003, 12:36
Hallo zusammen...
aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes konnte ich meine Homepage noch nicht auf den neusten Stand bringen. Werde es aber, sobald es der gesundheitliche Zustand erlaubt, nachholen.
Zitat:
-----------------------------
Wer kann hier (be)schreiben, worum es sich bei dieser Versieglung handelt?
------------------------------
Siehe Antwort von Dr. Lagu

Vorab info, was Kleinmengen betrifft: 500 ml der Versieglung kosten 20 Euro und sind über mich zu beziehen...Ansonsten werden die Lagu- Kerne mit dem Versieglungslack versehen zu den in FMT beschriebenen Preisen geliefert. Zubehör gegen Aufpreis.

Gruss

Gisbert

Steffen K
22.03.2003, 18:33
Hallo,

ich hab mir gleich mal
nen halben Liter von dem "Teufelszeug"
bestellt :D
Kann jemand was zur Verarbeitung sagen??
Erst den Nuri lackieren und dann versiegeln,
oder umgekehrt?
Muß ich noch mit Strappingband verstärken?

Gruß

Steffen

Marcus M
22.03.2003, 20:09
@ Figaro
Kauf mal und gebe deinem neuen Vereinskolegen (mir) auch was ab :D

Warum hat PeterK(epp-fun) das "Wunderzeug" noch nicht bei sich im Shop ?
Wenn man das EPP nichtmehr Tapen müsste wäre ja geil.

Marcus

Peter K
22.03.2003, 21:22
@ Marcus

Sobald ich eine Versiegelung habe, probier ichs aus. Wenns taugt, kommts in den Shop. Wenn nicht, auf den Fußboden ... :D

[ 22. März 2003, 21:24: Beitrag editiert von: Peter K ]

Marcus M
23.03.2003, 02:10
@ Peter
Nächste Woche mal auf der Teck ?

Ja aber ich habe den sinn noch nicht ganz verstanden.
Muss ich vor/nach der Versiegelung noch tapen ?
Wird das EPP seiner Combattauglichkeit beraubt ?

Marcus

Dr. Lagu
24.03.2003, 11:16
Hallo Kollegen,

folgende Schritte zur Bearbeitung:

1. EPP-Kerne mit Acrylfarbe besprühen nach Wahl und Geaschmack.

2. Versiegelung aufbringen aber die Nasenleiste auslassen (ca 2 cm) Dann aushärten und die andere Seite lackieren.
Das Material ist nach ca. 24 Stunden staubtrocken, und kann auf den Kopf gelegt werden. Jedoch ist die Aushärtungszeit 17 Tage.

3. Nach Aushärtung Nasenleiste und Endleiste mit Glasfaser tapen. Weiteres Tapen ist nicht nötig.

Viel Spaß beim basteln

Grüße
Jörg Peter

Steffen K
24.03.2003, 19:41
Danke Jörg-Peter,

endlich mal eine klare Aussage
über die Verarbeitung,ich bin
echt gespannt.
Hoffentlich kann Gisbert bald liefern :p

Gruß

Steffen

Radiomann
24.03.2003, 21:33
Hallo Schaumis,

bin auch sehr gespannt auf die Ergebnisse, solange ruht meine EPP-Baustelle jetzt erstmal.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß die Beschichtung genauso zugfest und gleichzeitig elastisch ist wie ein faserverstärktes Tape. Schlagfestigkeit ist doch eher nicht das Problem bei EPP :confused:

Und dann natürlich die Frage nach dem Mehrgewicht.

Bin skeptisch bis neugierig.

Gruß, Gunter

franjo
25.03.2003, 19:58
[QUOTE]Original erstellt von Dr.Lagu:
[QB]Hallo Kollegen,

folgende Schritte zur Bearbeitung:

2. Versiegelung aufbringen aber die Nasenleiste auslassen (ca 2 cm) Dann aushärten und die andere Seite lackieren.

3. Nach Aushärtung Nasenleiste und Endleiste mit Glasfaser tapen. Weiteres Tapen ist nicht nötig.

Warum soll die Nasenleiste nicht auch lackiert um dann später mit Glasfaser getapt werden?
Kann das Galsgewebe nicht auch mit diesem Lack in einem Arbeitsgang aufgebracht werden?
Gruß

Figaro
25.03.2003, 21:38
Also laut FMT geht das so:

EPP mit Farbe anmalen, lackieren etc. (Duply Color Autolack geht gut)
Dann Versiegelung drauf.( Auch auf die Nasen und Endleiste natürlich!!!!)
17 Tage trocknen lassen!!!!!!
Oder:
EPP gleich versiegeln, dann zb. Zeitungspapier, Playboyposter, Mickey Maus Seiten usw. drauf legen, und innerhalb 20min nochmals Versiegelung drauf. Dann wieder die 17 Tage zum trocknen.
Die Versiegelung kann sehr dünn aufgetragen werden.( Pro versiegelung sind es gerade mal 50g mehr Gewicht, viel leichter als Tape)!
Durch die Versiegelung wird eine GFK ähnliche Oberfläche erzielt die Saustabil ist. (Panzerraupen fest)
Tape ist absolut überflüßig. Ihr habt dann einen Nuri der eine Oberfläche wie ein Voll GFK Modell besitzt, und dadurch natürlich auch etwas schneller fliegt als die betapten und bespannten Nuris, aber sogar noch stabiler ist!
So, jetzt muss Gisbert nur noch das Zeug ausliefern!!!!!

Bis die tage
Andre

Dr. Lagu
26.03.2003, 13:05
Hallo Kollegen,

Zu Franjo:
Die Nasenleiste soll nicht lackiert werden. Damit im Combat eine Elastizität bleibt. Fliegst Du kein Combat, kann komplett die Versiegelung aufgebracht werden.

Zu Figaro:
Die Sache mit dem Papier aufbringen ist eine andere Verfahrensweise.

1. Versiegelung drauf---20 min. warten
2. Papier-Zeitung-Mickey Maus aufbringen
3. Versiegelung drüber
4. Aushärten lassen und Überstände des Papiers abschneiden

Diese eben beschriebene Variante macht den Flieger etwas schwerer da ich zweimal lackiert habe und die Seiten des FMT Magazin ziemlich Dich und lackiert sind. Besser geht es mit einer saugfähigen Tageszeitung.

Beste Grüße
Jörg Peter

Dr. Lagu
26.03.2003, 13:07
Korektur!!!

...............ich meinte die Seiten des FMT sind ziemlich DICK...........

Grüße
Jörg Peter

Figaro
26.03.2003, 17:41
Hy Jörg,
die Playboy-Poster saugen auch recht gut!

Andre

Dr. Lagu
26.03.2003, 19:42
Hallo Andre,

hast Du den Playboy-Zagi gesehen? Ich habe einen gebaut, und nicht ins Netz gestellt. Hat denn da jemand was verraten?

Problem bei der Playboy-Playmate-Seite ist, daß ebenfalls wie bei der FMT sehr viel Lack auf dem Papier ist.

Ich habe ein paar Hardlinern die Blonde und die Braune Schönheit auf meinem Individualzagi gemailt. Möglicherweise kursieren die nun im Netz.

Grüße
Jörg Peter

Figaro
26.03.2003, 19:48
Hallo Jörg
Lach neeeeee, hab ich nicht gesehen!!

Aber Männer haben nun mal die gleichen Ideen!!!

CU Andre

Dr. Lagu
26.03.2003, 22:05
Servus Andre´

vorhin hab ich Dir das Bildchen von dem "Porno-Zagi" gemailt. Ist garantiert der Eyecatcher beim Combatfliegen.

Natürlich hab ich mir noch ganz andere "Inovationen" einfallen lassen, die hier garantiert nicht "Net-fähig" sind :D

Grüße
Jörg Peter

Marcus M
26.03.2003, 22:31
Will das Bild auch !
mama81@web.de

da bekommen Peters flieger ne Ganz neue bedeutung... FUN 4 YOU :)

Marcus

Rumpelstoss
26.03.2003, 23:33
Ich hab da mal ne Frage: Kann ich mit dem Zeug auch weisen oder blauen Schaum (Styro o.ä.) verfestigen für den normalen Flugbetrieb? Oder wird das angegriffen?
Grüßt alle , nächstens mehr Gunter

Gisbert
27.03.2003, 11:29
Hi Jörg,

ich denk mal, wenn du das Bild mit einem Bildbearbeitungsprogramm zensierst, also schwarze Streifen über die 'gewisse Stellen' machst, darfst den Zagi reinstellen.

@ all:
Ab nächster Woche hab ich dann den Versieglungslack zum Versand.

Gruss Gisbert

Dr. Lagu
27.03.2003, 13:52
Hallo Gunter und Kollegen.

Zu Deiner Frage der Beschichtung von Polystyrol (Styro). Styro lässt sich leider nicht damit behandeln. Das Styro geht ein.

Beste Grüße
Jörg Peter

Tom
27.03.2003, 15:46
Hallo,

ich habe einige mit Papier bespannte Flieger (Japanpapier mit Spannlack). Kann ich die nachträglich Panzerraupen-versiegeln und habe dann quasi einen GFK Flieger?

Tom

Figaro
27.03.2003, 20:23
Hy Tom,
das hat wahrscheinlich noch keiner getestet.
Einer muss den Anfang machen, also teste mal!!!

CU Andre

Dr. Lagu
28.03.2003, 12:42
Hallo Tom,

also ich habe mal eine Focke Wulf Fläche Styro Abachi damit versiegelt. Zuvor nur lackiert und die Abzeichen aufgebracht. Damit hatte ich eine spritbeständige Oberfläche, die extrem glatt war. Auf hartem Untergrund (Holz oder GFK) hatte ich ein verglastes Ergebnis.

Bei Seidenbespannung halte ich das evtl. für machbar. Probier das aber bitte vorher am Material, nicht am Modell. Bei Papierbespannung in Rippenbauweise funktioniert das nur an den Bereichen wo eine fester Untergrund ist. Jedoch nicht zwischen den Rippen. Das Material ist hier nicht elastisch genug.

Beste Grüße
Jörg Peter

SeaFury23
28.03.2003, 21:32
...klingt echt spannend.Um die Struktur des EPP zu verdecken müsste ich also erst die Versiegelung auftragen ...ewige Tage warten ...die schönsten Seiten meiner Lieblingslektüre aufpappen , nochmal versiegeln und nochmal lange warten ...hmmm aber was tut Mann nicht alle für den individulennen Auftritt :D

Dr. Lagu
29.03.2003, 11:58
Hallo Sea Fury

Du sollst doch garnicht die Struktur des EPP verdecken, es ist ja gewünscht, daß der Flieger rauh bleibt, wegen des Turbulatoreneffektes. Es liegt an der Beschaffenheit der Versiegelung, daß Du eben so lange warten sollst. Gemacht ist das an zwei Tagen, nur das Endergebnis lässt sich eben erst nach der Aushärtezeit von 17 Tagen erzielen. Vorher ergibt sich ein Verzug der Fläche. Darum und weil Gut Ding Weile braucht. :D

Das erhöht dann auch die Spannung. Stell Dir vor, Deine Traumfrau will gleich nach der Anwärmphase aufs Ganze gehen. :eek:

Grüße
Jörg Peter

SeaFury23
03.04.2003, 14:15
...also die Antwort ist klar : dann hat Mann früher , öfter und länger Spaß :D
...aber ich habe auch mal etwas experimentiert ...die Tragfläche meiner SAAb Gripen ist aus EPP was einfach doof zum GFK Rumpf aussieht ...also habe ich die alte Methode mit Bespannpapier und verdünntem Weißleim gewählt ..Ergebniss: schöne harte Oberfläche , aber eben nicht flexibel genug um die kleinen Steinchen in den Maulwürfshügeln zu widerstehen .Jetzt habe ich was Neues ausprobiert :es gibt einen Kleber den die Mädels für Ihre Serviettentechnik verwenden (Potch Modge oder so..)...damit das Bespannpapier auflaminiert , anschließend mit Backpapier abgebügelt und schon habe ich eine widerstandsfähige aber leicht felxible und vor allem gleichmäßige lackierfähige Oberfläche :eek:

Dr. Lagu
03.04.2003, 15:50
Nun lieferbar,

Hallo Leute,

mein heutiges Telefonat mit HS-Flächenservice hat nun bestätigt, daß er ab sofort den Lagu 100 oder 120 produziert. Dann sind alle Fragen beantwortet. War schwierig das Material im Ausland zu beschaffen.

Flieger ist dann lackiert und beschichtet.

Grüße
Jörg Peter

Christoph Schmitz
03.04.2003, 16:04
Hallo Jörg,

da hab ich jetzt was falsch verstanden. Sind die LAGU-Kerne schon von Haus aus (HS-Flaechenservice) lackiert und versiegelt?

Gruß
Christoph

Dr. Lagu
03.04.2003, 17:02
Hallo Christoph,

so wie ich es geschrieben habe. Gisbert Schmitt von HS-Flächenservice hat das Material aus Holland besorgt und produziert nun die Lagu´s nach meinem Verfahren. Vor allem ist es günstiger, die Kerne beschichtet zu erwerben, als sich 80 KG Mindestabnahme zu kaufen.

Hoffentlich ist Euch allen damit geholfen.

Beste Grüße
Jörg Peter

SeaFury23
03.04.2003, 17:26
..ich will auch so´n Teil haben ...und schwups ab auf die HS Page :D

K-L-M
03.04.2003, 18:48
Hallo Dr. "L a g u"

da haste ja was angestellt.

Bis bald

Klaus

Dr. Lagu
03.04.2003, 19:25
Hallo lieber Klaus,

Du als mein alter Weggefährte der Zagifliegerei hast bestimmt die sozialkritische Einstellung zu diesem Thema. So warst doch Du einer der Ersten, die den Universal-Erstflug des Lagu 120 erleben konntest. Trotzdem bleibt der LAGU ein Geheimniss.

Grüße
Jörg Peter

AirWolff
14.04.2003, 10:57
Ich hab den Lack schon vor einer Weile bestellt, aber es ist noch nix angekommen. Kann Gisbert etwas über die Liefersituation sagen?

Gruß, Andreas

Radiomann
14.04.2003, 12:39
Hallo nochmal,

der Thread ist mittlerweile über 17 Tage alt, wenn ich nicht irre. Sind schon die ersten Beschichtungen trocken? Hat schon jemand Kampferfahrung mit dem Endergebnis?

Stehe immer noch vor der Entscheidung, zu beschichten oder zu tapen.

Gruß, Gunter

Gisbert
14.04.2003, 18:02
Hi @All,

So, nun hab ich den Lack und die Behälter bekommen. Nur gibt es noch einige Klimmzüge zu überwinden: Da ich das Material selbst in kl. Behältnisse umfülle, kann ich aus rechtlichen Gründen nicht die original Gefahrenhinweise für die grösseren Einheiten verwenden... :( . Ich habe aber heute zu den einzelnen Komponenten die Datenblätter erhalten, welche ich nun durcharbeiten muss um dann die Gefahrenhinweise erstellen zu können.
Vielleicht kann mir jemand in diesem zusammenhang sagen, wo man Sicherheitsaufkleber als Clipart erhält.
Danke fürs Verständnis.

Gruss Gisbert

Gernot Steenblock
14.04.2003, 18:07
Hi Gisbert, welche Sicherheitszeichen brauchst Du? Habe hier so ein paar Cliparts rumliegen.

Peter K
14.04.2003, 18:42
Giftig, Hautkontakt vermeiden, EPP macht süchtig, ... das Normale eben :)

Gernot Steenblock
14.04.2003, 19:06
Hi Gisbert,

habe Dir mal ein Mail mit Anhang geschickt.

Gisbert
14.04.2003, 22:54
Hi Gernot,

danke für die Mail.
Ich bräuchte folgende Aufkleber:Reizend, Umweltgefährlich, Äzend.
Dann könnt ich loslegen... ;)

Gruss Gisbert

Radiomann
14.04.2003, 23:35
Hi Gisbert,

hab da was gefunden: Gefahrensymbole und Gefahreneigenschaften (http://www.chemie.fu-berlin.de/chemistry/safety/gef_sym.html)

Die GIFs kann man rauskopieren. Ob die Farbe nicht vielleicht orange sein muß, kann ich aber grad auch nicht sagen.

Gruß, Gunter

Dr. Lagu
15.04.2003, 20:49
Hallo Ihr "Gefahrflugtransporteure"

Und dann muß man auch den Flieger mit folgendem Gefahrenhinweisen beschriften. Wer mit einem versiegelten Zagi die Stratosphäre berührt, kann dadurch die gleiche Erfahrungen machen wie der gute alte Ikarus. Die durch Verschmelzung des EPP auftretenden Dämpfe in Höhen über 5000 Meter, bei hoher Sonneneinstrahlung kann zu einer weiteren Zerstörung des Ozonlochs führen.
:eek:

Grüße
Jörg Peter

Gisbert
16.04.2003, 16:25
Hi all

und hi @Jörg,

es stimmt was du da sagst, aber wir verwenden bei unseren Modellen speziell angefertigtes UV-beständiges EPP :D , damit 'Höhenflüge' ohne Folgen bleiben und das Material nicht 'weichgekocht' wird. Das Flugvergnügen bleibt somit länger bestehen. Es sind eben jene Feinheiten, die nicht jeder kennt (vgl. EPP-FUN.de von Peter Kienzle), die aber berücksichtigt werden sollten...vor allem bei sogenannten 'Billigprodukten'!!!
Wie heisst es doch so schön? 'Billig kann teuer werden' ;) Denn nicht alles kann vom Blick her gleich erkannt werden um sie kopieren zu können!

Gruss Gisbert

tanni60
16.04.2003, 23:23
EPP macht süchtig,

so entspannt bin ich noch nie bei 6 bft am Hang gesemmelt. Landen zwischen den Drachenschnüren, egal, Büsche egal, und der Quarz wird schön weich gepolstert egal wie schlecht der Pilot fliegt, so soll es sein.

Das mit dem Tapen ist mir bei meinem ersten EPP Gerät nicht so gelungen, aber da scheinen wir ja eine Lösung zu haben.

Gruß

Marcus M
17.04.2003, 10:00
Komischerweise ist mein erster EPP flieger bei mir am Besten geworden. Aber werde irgenwann auch die Panzerraupenversiegelung testen.
Kann man sie inzwischen bei Gisbert kaufen ?

Marcus

Christoph Braendle
19.04.2003, 10:15
Wie siehts aus ?
Mit der Versiegelung müsste man doch auch Styro-Abachi-Flächen haltbarer machen können oder ?
Ich stell mir das so vor :
Spachteln, schön Lacken und dann die versiegelung drüber, müsste Kratzunempindlich sein und auch ein Festigkeitsplus bringen !

Eure Meinung dazu ?

franjo
19.04.2003, 13:33
Hallo,
wenn der Gisbert endlich "seine Seiten aktualisieren" ;) ;) würde, dann würde dort schon so manche Frage geklärt werden:
Wann gibt es die neuen Flieger?
Wie sind die Preise + Lieferzeit?
Was kostet die Panzerraupen - Pampe?
Wann wird sie geliefert und in welchen Gebindegrößen........ u.s.w.!

Nix für ungut, aber es mußte einfach ´mal geschrieben werden.
Ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest und dem Gisbert einen tatkräftigen Osterhasen :) :)

Gisbert
20.04.2003, 10:25
Hi zusammen,

hi @Franjo,

aus privaten und gesundheitlichen Gründen ist es mir bis ca. Anfang...Mitte Mai unmöglich meine Homepage zu aktualisieren. Sorry. Habe in der nächsten Woche nochmal ein paar Tage Krankenhausaufenthalt und hoffe, daß ich dann bis zum Ende der Woche die Sicherheitshinweise für die Versieglung überarbeitet habe. Vorab ein paar Infos: die Versieglung wird als 2 Komponentenversieglung angeboten. Die Menge gesamt sind 450gr. Preis 17 Euro. Wie Jörg auch schon schrieb, ist das Material vorrätig, kann aber aus rechtlichen Gründen wegen der Überarbeitung der Sicherheitshinweise noch nicht ausgeliefert werden. (vergl. auch mein fred vorher!!)

Grus Gisbert

Dr. Lagu
20.04.2003, 12:01
Hallo Kollegen,

hier mal einige Informationen:

Gisbert hat die Materialien nun vorrätig, laut letzter Info.

Aber warum selber machen? Gisbert hat ja ein Komplettpaket. Lagu Mini 49 € und der Lagu 120 für 59 €. Dafür sind die Flieger lackiert und versiegelt.

Zu Christopf: Ich habe selbst eine Focke Wulf, Styro Abachi nur lackiert, dann Abzeichen drauf und dann mit der Versiegelung bearbeitet. Die Oberfläche wurde superglatt und die Aufkleber waren sozusagen mitversiegelt. War ein prima Ergebniss.

Grüße
Jörg Peter

franjo
20.04.2003, 12:15
Hallo Gisbert,
Danke für die Zwischenmitteilung. :)
Ich wünsche Dir eine gesundheitliche stabile Verbesserung und - natürlich allen ANDEREN auch :) :) - frohe Ostertage!

Gruß aus Münster

Marcus M
27.04.2003, 23:27
UI aber 17 € für 450 gr. ist schon heftig !
Wieviele Modelle reicht das (bei normal Zagi) ?
Ist das jetzt ein 1 Komponenten oder 2 Komponenten Mittel ? Spreich muss ich was mischen oder nicht ?
Ist das Zeug eine Art "elastischer Epoxydharz" ?

Marcus

Andreas Hoffmann
28.04.2003, 22:15
Hi Hi

komisch ist das schon ...
keiner weiss was genaues aber jeder will es haben :D
und bekommt es noch nicht :(

hmmm...
wenn ich erlich bin würd ich das auch gern mal testen :D

naja schaun mer mal

franjo
28.04.2003, 22:52
Hallo,
laßt doch erst einmal Gisbert wieder gesund werden! :)
Hoffentlich ist nicht eine unsachgemäße Verarbeitung dieser "Panzerraupenpampe :) " die Ursache für seine Erkrankung ;) !
Wünschen wir doch alle dem Gisbert eine "gute Gesundung"! :)

Das hilft! :)

@ Gisbert: gönn dir noch ein paar Tage Ruhe, damit Du dann unser "Nicht-Wissen" mit Volldampf eleminieren kannst.... indem Du Deine Web-Seite aktualisierst! :)
Gruß aus Münster

Marcus M
03.05.2003, 14:07
Schaut mal hier, es gibt was neues !

http://www.epp-fun.de/frame.htm?/f4y-orca.htm

Gruß

Marcus

Dr. Lagu
03.05.2003, 23:27
Servus Marcus, Servus Kollegen,

die Menge reicht etwa für 5 Zagis. Wem es zu teuer ist, sollte dann gleich ganze beschichtete Flieger bei HS-Flächenservice bestellen. Trotzdem ist dieses Material auch prima zum experimentieren anderer Flugzeuge.

Beste Grüße
Jörg Peter

Darius
18.05.2003, 21:43
Hallo Leute,

wie siehts denn jetzt aus mit der Wunderbeschichtung? Habt Ihr schon Ergebnisse?

Hat jemand schon einen fertig beschichteten LAGU gestet?

Fragen über Fragen :D

Raphael
05.06.2003, 22:27
Hi,

na was ist denn jetzt mit dem Zeug?

Gruss
Raphael

Gisbert
05.06.2003, 23:14
Hi @ALL,

ich bin morgen nochma im Krankenhaus. Hoffe, daß nun endlich alles abgeschlossen wird.

Material kann dann ab nächster Woche geordert werden. Es ist ein 2 Komponenten
Versieglungslack. Abgefüllt werden von Komp.A: 400r, von Komp.B: 200 gr. Der Preis beträgt incl. Verpackung und Versand 27 Euro.

Gruss Gisbert

AirWolff
08.06.2003, 13:58
super, dann werde ich auch mal fertig mit meinem EPP-Nuri. Gute Besserung Gisbert und denk bitte an meine "alte" Bestellung per EMail.

Gruß, Andreas

Marcus M
16.06.2003, 22:39
So ich habe bestellt und werde das Zeug sobald ich es habe testen.
Voraussichtlich an einem K10(1m) und einem Xfree und irgendetwas selbst geschnittenen (aus EPP).

Gruß

Marcus

Dr. Lagu
16.06.2003, 23:08
Servus Marcus,
das von mir entwickelte Verfahren der Verwendung der Panzerraupenfesten Industriefußboden-Versiegelung funktioniert bei fast allen Nuris, bloß nicht bei so billigen Raubkopien wie dem K 10. Bitte verwahrlose unsere gnadenlose und bahnbrechende Evolution nicht bei Billigproduktionen. :D

Sipkill / Siggi-Kienzle, der Daimler unter den Nuris.

Wer Nuris nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Nuris in Umlauf bringt, ist entweder ein Japaner oder ein Tschech.

Beste Grüße
Jörg Peter

Marcus M
16.06.2003, 23:20
Naja, also...
inzwischen habe ich 3 modelle von Peter/Gisbert. Noch einen Free vom anderen Jörg (gubba), der Xfree wird bald "bestellt" . Eine EPP Transall von Bodo Landeck und Nen Zackcombatti von Jörg Peters (mit s!), der übrigends scheiße ist.

Denke, ich kann mal einen k 10 ohne schlechtes gewissen kaufen, durch mich haben schon ettliche F4Y einen neuen Besitzer gefunden ;)
Wobei man fairer Weise sagen muss, dass der K10 inzwischen auch sehr gut geschnitten ist.

Und in kürze werd ich dann mein erstes eigenes EPP modell schneiden.

Gruß

Marcus

[ 16. Juni 2003, 23:23: Beitrag editiert von: Marcus M ]

Gernot Steenblock
17.06.2003, 09:21
Hi,

wird der Siegellack nun ausgeliefert. Auchhabenwill.

Marcus M
17.06.2003, 11:07
Einfach bei Gisbert (HS-Flächenservice) anrufen und bestellen. Ich denke Gisbert leifert aus, sobald du dass Geld überwiesen hast ;)

Hoffe ich bekomme mein Zeug noch diese Woche. Musst ja auch noch 17 Tage trocknen.

Marcus

[ 17. Juni 2003, 11:09: Beitrag editiert von: Marcus M ]

Dr. Lagu
18.06.2003, 23:30
Servus Kollegen,
Servus Marcus,

gibt es echt einen Jörg PETER S?

Bei mir ist es wie beim Highländer, es kann nur einen geben.

Grüße
Jörg PETER.......ohne S

Peter heißt nicht Jeder

flywolf
19.06.2003, 02:00
Hallo,
sicher gibt es den!!! http://www.epp-modelle.de/
Und der Zackcombatti ist das Gegenteil von dem, was Marcus schreibt!
Bei uns fliegen inzwischen vier von den Dingern und alle sind begeistert von den Modellen. Beide Versionen, der 80cm und der 90cm (welchen ich als geteilte Version fliege) machen dermassen Spass, das die anderen Nuris inzwischen schon fast anstauben! :D
Wenn ich es Zeitlich hinkriege werde ich mal einen Bericht auf meine Seite setzen.
Gruss Wolfgang

[ 19. Juni 2003, 02:06: Beitrag editiert von: flywolf ]

Dr. Lagu
20.06.2003, 22:41
Hallo, ich bins nochmal,

also wenn der Jörg Peter S so gute Dinger baut, dann steht das S bestimmt noch für was tolles :D .

Na ja, ich schließe mich immernoch dem Marcus M an.

Beste Grüße
Jörg Peter

Michael Schmidt
21.06.2003, 01:03
Hallo :o

Ja das "S" steht für was Tolles:

"S"uper Modelle, "S"uper Preiswert, "S"uper Modellflugkollege!

(Fliege Zack 1 und BoEy I von Bodo und Zackspeed,Zackcombatti und Pluto von Jörg Peters)

Gruß Michael :D
www.flyrc.de (http://www.flyrc.de)

Marcus M
21.06.2003, 12:34
So nun habe ich meine EPP Versiegelung.
Nun habe ich noch ein paar Fragen.

- Wieviel gr. von dem Zeugs brauch ich für nen 1 meter Nuri ?
- Zeuerst die Kerne kleben und dann versiegeln, oder versiegeln und dann kleben ?? selbige frage zu den RC Komponenten ??

Gruß

Marcus

Dr. Lagu
22.06.2003, 12:09
Servus Marcus,

Hier die Schritte:

1. Kerne zusammenkleben

2. Einschnitte für Anlage schneiden

3. Bowdenzugröhrchen für Antennenkabel einschneiden

4. Mit Acryllack ansprühen

5. ca. 25 Gr pro Seite anrühren, innerhalb 40 min. zweimal sparsam auftragen. Nasenleiste nicht einstreichen. 24 Std. warten und andere Seite das gleiche wiederholen.

6. Anlage einbauen

7. Zum Aushärten, den Nuri plan auf den Boden
legen.

8. Nasenleiste und Endleiste Tapen.

Beste Grüße
Jörg Peter

PS: bin beim Zagitreffen vom 23-28. auf den Gerlitzen.

Marcus M
25.06.2003, 09:10
So es gibts erste Ergebnisse.

Habe mal eine Seite mit dem "EPP-LACK" eingestrichen. NAch 3 tagen war schon ein festigkeitszuwas zu bemerken. Nur leider hat sich das EPP etwas verzogen.

Gestern abend habe ich die 2.te Seite ebenfalls eingestrichen, und noch etwas auf die bereits bestrichene Seite weil noch was übrig war. Dann habe ich die flächenhälften in Frischhaltefolie eingepackt und in die "Schalen" (das negative Profil) reingelegt. Jetzt werden die Kerne gepresst, volle Bierflaschen drauf und gut ist. So sollten sich die EPP Kerne nichtmehr verziehen. Mal ein paar Tage warten und dann auspacken. Werde dann berichten.

Habe auch Depron und Styro mal eingepinselt. Keines der Beiden Materialien wird "aufgefressen", mal sehen ob es auch was an festigkeit bringt.

Gruß

Marcus

Marcus M
29.06.2003, 23:16
So,

die gepressten EPP kerne sind jetzt nichtmehr verzogen. Scheint recht gut zu gehen mit der frischhaltefolie.

Mehr kann ich erst sagen wenn das Zeugs ausgehärtet ist.

Gruß

Marcus

red_alert
17.07.2003, 15:39
und, was ist jetzt???? Die 15 Tage sind vorbei!

Marcus M
17.07.2003, 18:55
Habe gestern die Kerne mal angeschaut. Der Festigkeitsgewinn ist extrem. Gewichtszuwachs ca. 55gr. Habe Nasenleiste und endleiste Komplett bestrichen.

Warscheinlich baue ich den Nuri im laufe der nächsten Woche fertig.

Gruß

Marcus

Dr. Lagu
11.08.2003, 01:54
Servus Marcus,

was macht der "Lagu" Zagi? Schon geflogen?

Beste Grüße
Jörg Peter

Marcus M
12.08.2003, 18:04
Ne Bereuflich viel zu tun, und demnächst ne weile in die USA leider.

Werde mein bestes tun...

Gruß

Marcus

dekub
09.09.2003, 21:19
Und wie sind die Flugerfahrungen mit den beschichteten Fluggeräten???? Die Beschichtung müßte doch schon gehärtet sein oder???? :p
Gruß
Klaus

Marcus M
19.09.2003, 19:58
Ja die beschichtung ist inzwischen hart.
Aber der Flieger noch immer nicht fertig, bin erst heute wider aus den USA heimgekommen.
Falls jemand interesse hat, kann ich den beschichteten Nuri mit nach Aspach bringen.

Gruß

Marcus

Marcus M
19.09.2003, 19:59
Doppelposting :rolleyes:

Gruß

Marcus

[ 19. September 2003, 19:59: Beitrag editiert von: Marcus M ]

sd
19.09.2003, 20:23
Ja nimm mal mit - interessiert mich schon sehr wie das geworden ist.

Grüße
Stefan

ChrisMcg15
21.09.2003, 19:10
Auf EPP-Fun habe ich vom Orca mit der LAGU versiegelung gelesen. Ich habe großes Intresse an diesem Modell. Wisst ihr wo es das gibt und wie teuer es ist???

Und ist der Orca mit LAGU Versiegelung auch für den Bungee Start geeignet???

MFG Christian

[ 21. September 2003, 19:16: Beitrag editiert von: ChrisMcg15 ]

Dr. Lagu
10.10.2003, 01:57
Servus Cris,

genau für den Bunjeestart wurde die Lagu-Versiegelung entwickelt. Damit haben wir extreme Ausgangshöhen erreicht.

Beste Grüße
Jörg Peter

Dr. Lagu
10.10.2003, 01:59
Nochmals,

die Versiegelung gibt es bei www.hs-flaechenservice.de. (http://www.hs-flaechenservice.de.)

Grüße
Jörg Peter

Dr. Lagu
04.11.2003, 22:09
Hallo Kollegens,

hier ne neue Lagu Beschichtung

Beste Grüße
Jörg Peter
http://www.rc-network.de/upload/1067980140.jpg

Gerhard
05.11.2003, 09:58
da musst du aber vorher dich umsehen ob keine Minderjährigem sich im näheren Umkreis befinden.

Stell dir vor, dir gerät der Nuri außer Kontrolle und landet vor einer, sich auf Schulausflug befindlichen Schulkassse, eines katolischen Mädchen-Pensionat unter Führung von Schwester-Oberin-xxx

.....

Gerhard

[ 05. November 2003, 09:59: Beitrag editiert von: Gerhard ]

K-L-M
05.11.2003, 10:08
Hallo, Guten Morgen Jörg.

Ich sehe schon, die Bilder kommen gut rüber.
Als Vorbereitung auf den Winter habe ich Dich und Deine Freundin?? mal als Hintergrundbild gewählt.
Wird einem in der kalten Jahreszeit etwas wärmer !

Kannst Du nicht das Modell etwas größer einstellen. Du mußt ja nicht drauf sein. :p

Grüße

Klaus

Dr. Lagu
05.11.2003, 18:08
Servus Klausi,

Servus Kollegens,

kürzlich bin ich diesen wunderschönen Zagi geflogen und hatte eine Ausssenlandung in einem privaten Schrebergarten. XXX

Grüße
Jörg Peter

Verstoß gegen Forenregel 1.3!
Bitte beachte die Forenregeln (http://www.rc-network.de/content/forenregeln.html)!
Moderator

[ 06. November 2003, 15:07: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

Kolja
05.11.2003, 20:24
Hi Jörg Peter,

Moderator: XXX, siehe oben.

bye, Kolja.

[ 06. November 2003, 15:09: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

Dr. Lagu
05.11.2003, 20:45
Hallo Kollegens,

das ist mein Winterflieger. Darum bekomme ich beim Flug keine kalten Finger.

XXX

Grüße
Jörg Peter

Verstoß gegen Forenregel 1.3!
Bitte beachte die Forenregeln (http://www.rc-network.de/content/forenregeln.html)!
Moderator

[ 06. November 2003, 15:10: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]