PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieso fliegt das??



elektroernie
03.12.2002, 13:54
Hi
wer von den Experten kann mir mal erklären, wieso dieses Konzept funktioniert, oder funktionieren soll, ich selbst habe es nicht probiert. Aber ein Horten ohne Schränkung mit dem Profil??
http://www.epp-fun.de/frame.htm?/bau_stealth.html

Gruß
Ernie

jwl
03.12.2002, 14:31
ist geschränkt
das profil ist durchgängig unten platt
in der mitte ist es "gewölbt" ^
aussen ist es eine ebene platte
die schränkung geht über den nullauftriebswinkel
der rest machen die ruder

das profil ist für geringe rezahl genau das richtige
25% anlauf und dann schlägt es genau und präzise um
durch die dicken und wölbungsrücklage bleibt der cm0 auch im grünen bereich

ist ein horten wie er im buch steht
was an dieser konstruktion beeindruckt
ist die einfachheit

gruss jwl

[ 03. Dezember 2002, 14:37: Beitrag editiert von: jwl ]

Hartmut Siegmann
03.12.2002, 16:51
Ernie,
schau mal, wer den Flieger auch schon geflogen ist:

http://www.rc-network.de/upload/1038930128.jpg

:eek: :eek: :eek:

Und als Angehöriger der anonymen Hortenliebhaber :D hat ihm dieser Nuri sehr gut gefallen! Das sagt eigentlich alles. Ich hab den auch schon geflogen, da kannst Du nichts falsch machen, wenn Du Dich an die Bauanleitung hältst.

Mein Rat: Bau und flieg das Ding!!!

Siggi

Peter K
03.12.2002, 17:55
PSSSST Siggi,

HJ gehört doch zu den GANZ anonymen Horten-Liebhabern und du outest ihn einfach so...

tstststs

Herbert Stammler
04.12.2002, 05:47
Siggi schrieb:
Und als Angehöriger der anonymen Hortenliebhaber hat ihm dieser Nuri sehr gut gefallen!Armer HJU... :D
Ihn einfach so zu outen...

<ot>
Wo ich das schöne Bild von der Waku sehe, wo bleibt eigentlich Dein Bericht, Siggi? :confused:
</ot>

Grüße,
Herbert

Hartmut Siegmann
04.12.2002, 11:31
Bericht ist fast fertig, fehlt nur noch eine Seite...
Hab momentan einfach zu viel zu tun und zu wenig Zeit...
Siggi

elektroernie
14.12.2002, 18:21
Und er fliegt doch :p
also ich habe das Ding gebaut und war heute fliegen (kalt und windig). Also den Schwerpunkt mußte ich noch gut einen cm nach vorne verlegen, um ihm halwegs das Schieben abzugewöhnen. Jetzt hat er auch richtig Schränkung :D .Fliegt eigentlich ganz gut und auch ökonomisch, ca. 8 Minuten mit 8 500er Zellen.Drei Fragen noch:
1. Wie startet ihr das Teil?
2. Sobald ich etwas schneller fliege, flattern die Ruder. Passiert zwar nichts, weil er schnell genug Geschwindigkeit abbaut, aber schön ist anders. Sind aus 4mm Balsa, spitz zugeschliffen und mit Selbstklebeband bezogen.
3. Um den Schwerpunkt zu erreichen mußte ich ca 35 gr Blei in die Nase stecken. Wenn man in den Hauptholm eine Öffnun schneiden würde, könnte man den Akku nach vorne durchschieben, aber ob das noch hält? Hat das mal jemand probiert?
CU
Ernie

Peter K
14.12.2002, 18:47
Hi Ernie,

bist du dir sicher, dass es die Ruder sind, die flattern?

Als ich noch ohne den zusätzlichen Querholm baute, flatterte die Mitte bis zum Platzen ... das beantwortet dann auch gleich deine Frage mit dem Loch :D

Was wiegt deine Stealth?

elektroernie
14.12.2002, 20:00
Hallo Peter
mein Stealth 400 wiegt 460 gr mit dem ganzen Blei.
Das Flattern sind eindeutig nur die Querruder. Laut Bauskizze sind die Querruder außen 0,25a tief. Auf dem Photo sieht`s so aus, als wär es weniger. Ich meine, 60 cm lange Ruder die außen 6,5 cm tief sind , aus zugeschliffenem 4 mm Balsa bestehen und innen angelenkt sind: was sollen die denn sonst machen? Persönlich wäre ich nie auf die Idee zu kommen, sowas zu bauen, dafür habe ich zu lange "Flattererfahrung", aber ich wollte mich an die Vorgaben halten, manchmal täuscht man sich ja auch.....Schwerer / stabiler möchte ich sie auch nicht bauen, sonst brauch ich noch mehr Blei. Und wenn man die Queruder außen ca 2cm schmaler macht? Dann sollte sich das Ganze doch verbessern. Übrigens: Schwerpunkt ist bei 0,71a.
Aus was sind deine Querruder?
CU
Ernie

Peter K
14.12.2002, 21:30
4mm Balsabrett, ganz einfach, nicht zugeschliffen.

Kannst die Ruder etwas schmäler schneiden, evtl kann dann dein CG auch etwas zurück, denn kleinere Ruder werden etwas stärker angestellt -> mehr Verwindung ... man müßte mal ausprobieren, ob etwas schmälere Ruder (ca 0,2a)nicht generell besser wären??

Wenn du kannst, probier die Stealth auch mal als Segler aus, da find ich sie noch besser :D

[ 14. Dezember 2002, 21:32: Beitrag editiert von: Peter K ]

elektroernie
15.12.2002, 21:06
Ich noch mal,
also ich habe den Stealth doch noch mal etwas nachgearbeitet: Also, zu meiner Schande muß ich gestehen, dass 50% der Flatterei auf mein Konto gingen (Servobefestigung, Gestänge etc..). Jetzt flattert er schon bedeutend später. Vielleicht flieg ich auch schlichtweg zu schnell. Den Hauptholm habe ich übrigens ausgespart, so dass ich den Akku jetzt weiter nach vorne schieben kann. Damit die Statik wieder halbwegs passt, habe ich die Holme oben und unten mit einem Sperrholzdreieck verbunden.
Alles in allem muß ich schon sagen, dass das Teil schon ziemlich genial ist. Locker an 2 Abenden zu bauen und Flugleistungen vom Feinsten, natürlich unter Berücksichtigung des Aufwandes und der Bauweise. Ist übrigens mein erster Horten und es ist schon ein ungewohnter Anblick, so ganz ohne Seitensilhouette. Wenn er an so einem grauen Tag wie heute auf einen zufliegt, sieht man fast gar nichts. Also für Alle, die schon immer mal einen Horten probieren wollten: Empfehlenswert!!!
@Peter: würde gerne auf den Voltari verzichten, aber nicht jeder hat die Teck vor der Tür :D
CU
Ernie