PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ausfall Seitenruder



Andi
19.10.2008, 19:36
Wir haben heute auf dem Platz mal wieder über alles mögliche diskutiert. Es ging auch um den Ausfall der Seitenruderfunktion. Was passiert z.B. bei einem 2,5m Kunstflugmodell, wenn ein Seil der Seitenruderanlenkung reisst? Ist es noch steuerbar?

Gruß

Andreas

Werner
19.10.2008, 19:40
Das Seitenruder nicht mehr. Der Rest ja. Es gibt auch heute noch Modelle, die kein Seitenruder haben und nur über Quer und Höhe gesteuert werden (z.B. Deltas)
Gruß Werner

Marvin_S
19.10.2008, 19:42
Ich wollt grad sagen??? Wofür Seitenruder, wenn du nicht grad 3d oder Messerflug fliegst :D Allerhöchstens könnte es bei Start und Landung minimal schwieriger werden :-)

torqu-n_roll
19.10.2008, 19:42
ich glaube er meint eher, dass das SR dann anfängt zu flattern un ob man sie dann noch sauber runterbekommt...
würde mich auch ma interessieren..

MfG Jannik

Marvin_S
19.10.2008, 19:48
ich denke selbst beim flattern, würd da nicht wirklich viel passieren, denn du hast ja kein widerstand, dass das slw an der position lässt. würde es sich jedoch dann noch verklemmen, das wäre nicht gut.. aber reißt das eine seil, kanns ja auch nur zur einen seite flattern, also ich denke, dass ein absturz nicht der fall sein wird..

evil dead
19.10.2008, 19:50
Hi,

hatte selbst den Fall ( gott sei dank ) noch nie - kann aber von einem Kollegen Berichten, der ca. 2cm Spiel am SR hatte durch fehlerhafte Seilanlenkung....

Im schnelleren Vorwärtsflug fing die Kiste das schwänzeln an und zwar heftig, sobald man langsamer geflogen ist, konnte man normal fliegen und landen.

Allerdings waren da aber die Seile noch dran - zwar mit sehr viel Spiel, aber noch dran.

Gruß, Ralf

Markus_200cm³
19.10.2008, 19:51
http://www.youtube.com/watch?v=VI0dEZRgRes

mfg Markus

Ovidiu Stepan
19.10.2008, 19:52
Ich habe mal eine 3m flugzeug ohne SR gelanden gesehen. Es war ganz kein problem, aber der pilot war auch sehr gut.

MalteS
19.10.2008, 20:07
Flattern weiß ich nicht, aber ein Kollege hat sich bei seiner 3m Yak mal das SR im Rückenharrier am Boden abgerissen. Ist dann noch normal gelandet...

torqu-n_roll
19.10.2008, 20:58
http://www.youtube.com/watch?v=VI0dEZRgRes

so hab ichs mir auch in etwa vorgestellt ;)

MfG Jannik

Chriss
19.10.2008, 21:04
Mir ist vor 2 Wochen aus der Power Box der Servostecker rausgefluppt.bei normalen fliegen fing meine Giles (2,4m) an mit dem Hintern hin und her zu schwingen,kein Flattern , sondern das ganze Heck.
Ich musste schon sehr langsam fliegen damit sie ruhig blieb,war irgendwie wie Autofahren auf Eis....

Niklas Roth
19.10.2008, 21:05
Hallo zusammen,

bei mir ist auch schon an der 3,1m Extra im Flachtrudeln das Seil auf dem Seitenruder aus der Anlenkung "gehüpft". Im Flug hat man nichts sonderliches gemerkt, hatte halt SR nur noch einseitig. Das sofortige Landen ging ohne Probleme, wie bei voller Funktionsfähigkeit.

Also, keine SR-Funktion mehr ist eines der harmlosesten und unproblematischsten Probleme, es sei denn man ist gerade im tiefen Messerflug oder fliegt mit Vollgas bzw. hoher Geschwindigkeit (s. Video)...

LG, Niklas:)

Jonas Hofmeister
19.10.2008, 22:04
Servus,

bei mir ist zwar noch nie ein Seil gerissen, aber dafür habe ich schon bei meiner 3m Yak 54 das komplette Seitenruder in einer gerissenen Rolle abgeschmissen:D

Naia ich dachte dann auch.. gleich Kurve mit Querruder fliegen und rein landen... Leider war das Teil so scheiße Schwammig aufm Querruder, dass ne Kurve da nich drin war.
Also ab ins Messer und im Messerflug ne Kurve geflogen. Beim gerade ausfliegen machte die Yak einen Hammermäßigen Slip, konnte Sie aber noch ohne Probleme reinlanden.

Gruß Jonas

Marvin_S
20.10.2008, 04:56
Sauber Jonas :) Das ist Einsatz *schalalala* ne aber mal im Ernst...ich wünsche es keinem wenn das SLW abfällt, oder nicht mehr ansteuerbar ist, und ich sehe es nun auch ein, dass man nicht mal *so ebend* weiterfliegen kann!^^

Gast_17687
20.10.2008, 09:00
Genau wie Niklas es schon beschreibt. Seitenruderanlenkung ab oder Seil gerissen. Was soll passieren in diesem Fall nix. Habe letzte Woche beim Einfliegen meiner Giles 202 260 SPW, zwei mal einen ausgehängten Gabelkopf bei der Landung vorgefunden am Seitenruder. Macht sich NULL bemerkbar beim fliegen nur wunderte mich dass kein Flachtrudeln funktionierte und der Messerflug Richtung Boden ging. Also landen was auch kein Problem darstellte und mal schauen. Oh Seitenruder ausgehängt.:D Ein aufschaukeln des Hecks im Flug konnte ich bei mir nicht feststellen. Es kann sich ja auch nicht aufschaukeln, in meinem Fall eine Anlenkung mit Gabelkopf einseitig.
Schlimm wird es nur wenn ein Servo auf Seite Vollausschlag stehen bleibt, da kannste glaube ich ganz schön rudern um die Büchse in einem Stück zu landen. Hatte ich aber selber noch nicht, glücklicher weise.;)

Gruß Sven

magWalt
20.10.2008, 09:06
Hallo,
auch an meiner Extra mit 260cm ist erst ein SR-Anlenkungsseil gerissen. Ich habe es während des Fluges nur bemerkt, weil kein Turn auf eine Seite möglich war und das Modell im Geradeausflug etwas schief stand.
Gruß
Walter

Mookie
20.10.2008, 09:11
So, und noch einer der ohne Seitenruder gelandet ist :D

Bei unserer 2,6m Velox hat sich im Messerflug ebefalls das Seil aus der Halterung am Ruderhorn verabschiedet. Landen ging ohne Probleme.

Gruss Marc

Patrick B.
20.10.2008, 21:42
Bei mir ist zwar das seil nicht gerissen aber die Scharniere haben den geist aufgegeben. Das hatte ich erst gemert nach dem ich gelandet bin. Vorher hatte ich mich immer nur gewundert warum das Ding beim Hovern immer so zappelt;) Es hing nur noch ein wenig am oberen Scharnier und unten halt an den seilen. Ich denke ist ganz harmlos.
PS: Und das die bei der Yak im Vid sohn aufriss machen find ich nen bissle übertrieben.

Gruß Patrick

torqu-n_roll
20.10.2008, 22:29
So, und noch einer der ohne Seitenruder gelandet ist

find ich echt krass, wenn man hier mal liest sind ja in den letzten wochen mehrere seile gerissen bzw. SR "abgefallen" :confused:
Hätte ich jetzt nicht erwartet........:eek:

Mfg Jannik

3DMatze
20.10.2008, 22:39
Bei mir hing sogar mal eine Höhenruderflosse voll auf tief. Ist genau so problemlos zu fliegn man muss nur durchgegehend etwas ziehen. Ist laube ich etwas schwerer zu fliegen wie wenn dir ein Seil vom Seitenruder reißt. Viels chlimmer ist es wenn dein Seitenruderservo blockiert bei Vollausschlag.

Marvin_S
21.10.2008, 06:23
Aber interressant wirds erstmal, wenn eine Fläche abfällt *grins*

Mookie
21.10.2008, 08:43
find ich echt krass, wenn man hier mal liest sind ja in den letzten wochen mehrere seile gerissen bzw. SR "abgefallen" :confused:
Hätte ich jetzt nicht erwartet........:eek:

Mfg Jannik

Also bei mir war das vergangenes Jahr.:D

Und mein SR war noch dran, lediglich nicht mehr steuerbar. Hab mich etwas missverständlich ausgedrückt.

Vielflieger
21.10.2008, 09:20
Hallo Jungs!

Sagt mal, könnt ih alle net bauen, oder kontrolliert ihr eure Modelle vor dem Start nicht? ...mir ist auch schon mal die Hälfte meines Modelles abgebrochen... Da krieg ich ja Angst!

Mir hat beim Schleppen mal ein Segler eine Hälfte des Höhenruders und das linke Anlenkungsseil des Seitenruders von meinem Schleppi agbesäbelt. Das war interessant. Der nette Seglerpilot hat dann nämlich auch seinen Kupplungsschalter nicht mehr gefunden. Ich hab ihn dann rausgeschissen, er fand wohl gleichzeitig seinen Schalter, dann war mein Seil auch noch weg... Jedenfalls konnte ich dann mit dem Seitenruder nur noch rechts rum steuern. Das ging aber auch nicht so gut, da das Seitenruder ganz brutal geflattert hat, wenn ich nicht nach links steuerte. Daurch wird das verbliebene Seil entlastet, und das Ruder flattert quasi ungedämpft, aber nur gering, um die Mittellage. Bei Neutralstellung des Seitenruderknüppels wirkt das Seil und das Servo wie eine Feder, die das Seitenruderblatt, wenn es von rechts zur Mitte schwingt, wieder nach rechts beschleunigt. Sah sehr interessant aus... Aber da mein Schleppi sowas von kreuzbrav fliegt, und ich nicht unbedingt der nervösetste Pilot auf diesem schönen Planteten bin, hab ich noch sanft landen können.

Zur Ehrenrettung des Seglerpiloten: Er hat mein Seil und das Höhenruderblatt wiedergefunden und Reparationszahlungen in Form von 20 0,5 l Gebinden feinstem bayerischen Energiedrinks (Naabecker) geleistet. Die versammelte Meute am Platz und ich haben dafür gesorgt, dass die Energiedrinks nicht warm werden musste... Happy End!

Gruß,

Stefan

Gast_17687
21.10.2008, 10:12
Oh ja bauen kann ich und kontrollieren auch Stefan.;)
Was mir aber nie im Leben passieren würde, mein Modell vom Segler zerschießen zu lassen.:eek:
Wenn ich dass immer sehe bei uns auf dem Platz, im Schlepp aus heiteren Himmel Rollen besser ausgedrückt 3D Kunstflug. Ja dann wird es noch einmal richtig interessant wir kommen zur Landung.
Treff ich den Platz, treff ich Ihn nicht, oh nicht getroffen.:D
Na toll da verliere ich lieber eigen verschuldet ein Höhen- Seiten- oder Querruder.

Gruß Sven

Ingo Seibert
21.10.2008, 10:38
Moin,

ein Seil war's nicht bei mir, aber das Seitenrudergetriebe meines ollen Stinkebenzinerschleppers hat mir so ein 13 kg Schlachtschiff hinten dran mal zersäbelt. Sah in den Kurven etwas merkwürdig aus, ging aber auch. Geflattert hat nichts, vermutlich durch die vorhandene Restdämpfung. Bei unserem Vereinsschlepper hat irgendein "Mensch" mal das eine Höhneruderservo gekillt, aber natürlich nichts davon gesagt. Beim Vorflugcheck war alles ok, Ruder fest, Ausschläge ok - wer prüft schon bei ca. 3/4 Höhenruderausschlag, ob da nicht zufällig ein Zähnchen fehlt? Hab dann mehrmals geschleppt und mich nur über das träge Höhenruder gewundert. Bei einer Landung hing das HR dann aber im 30°-Winkel runter, da wusste ich dann, was los war ... Ach ja, der nette Kollege ist beim Einräumen des Schleppers mit dem Leitwerk an der Tür hängengeblieben, hat das HR wieder gerade gestellt und ist ohne was zu sagen abgehauen, wie sich später rausstellte.

MarkusN
21.10.2008, 10:55
Aber interressant wirds erstmal, wenn eine Fläche abfällt *grins*
Kannst Du haben (http://www.billhempel.com/video/whknife.wmv).

Gast_17687
21.10.2008, 11:29
Oh man das Video hat ja schon sooooooooooooooooo einen langen Bart.:cry:

MarkusN
21.10.2008, 11:35
Oh man das Video hat ja schon sooooooooooooooooo einen langen Bart.:cry:
Weiss ich doch, aber K.L. offenbar nicht.

Marvin_S
21.10.2008, 15:13
ja das video kenn ich, aber ist alles extra, bill hempel macht oft solchen mist^^ also jungs (und mädels) ^^ war kein unfall, sondern alles beabsichtigt :)

H.F
21.10.2008, 18:58
servogetriebe beim hantieren am boden zerstört. (am auto angeeckt beim ausladen).
rudercheck war normal, nix auffälliges, gestartet, senkrecht rauf, auf dem rücken über den platz mit anschliesendem messerflug und so in die höhe, darauf merkwürdigen starken "seitenwind", fliege nur noch im slip rum, seitenruder am anschlag blockiert, - beim 2ten anflug konnte ich "beinahe normal" landen, ohne weitere schäden.
teile des getriebes hatten sich in der verzahnung verklemmt.

auch schon passiert: nach propellerbruch bei vollast durch vibrationen motor abmontiert sowie ein höhenruder und ein querruder, der motor ging aber glücklicherweise nicht ganz verloren sondern hing noch an einem (1!) kabel vorne halb aus der haube, dadurch war der schwerpunkt noch intakt.

das seitenruder brauchts nicht wirklich, bei kunstflugzeugen ist die steuerfläche aber sehr gross, wenn diese aus irgendeinem grund verloren geht (tiefer rückenharrier ;) ) wirds schon ein bisschen wakeliger als mit intackter maschiene.

mein letzter zutiefe rückenharrier wurde zu einer versehentlichen rückenlandung, konnte aber das unheil in letzter sekunde retten und nicht mal der kohle prop wurde beschädigt... bissel schwein gehört dazu!

Gast_17687
21.10.2008, 19:27
H.F.was für ein Propeller bei Vollast gebrochen und was für ein Modell ohne ein Querruder und ein Höhenruder WIE gelandet:eek: :eek: :eek:
H.F. was für ein Motor hing dort an einen Kabel runter?:eek: :eek: :eek:
H.F. was für ein Modell mit Vollanschlag Seitenruder beinahe normal gelandet?:eek: :eek: :eek:

Ich will mehr davon:D :D :D :D :D :D :D :D :D
Na ja schönen Abend noch Gruß Sven

H.F
22.10.2008, 15:44
@hub, -

das ist alles halb so wild wie es klingt.. ;)

was für ein modell luftschraube explodiert? - es ist (nicht "war") die x-tech giles 202, ca 1.95 spannweite, zwischen 2000 - 2500 watt leistung, der prop WAR ein aeronaut cc 17 x 8 auf 47mm dreiblatt mittelstück. der motor der daraufhin abgerissen wurde (2 prop-blätter mitteinander davongeflogen, ein blatt drehte weiter..) ist ein hyperion 4045/10 an 8s. wie ich geschrieben habe EIN querruder ausgefallen (kugelkopf anlenkung ausgekugelt), und EIN höhenruder ausgefallen (scharnierstifte rausgerüttelt, ruder flog "frei" mit).

das modell mit dem vollseitenruderausschlag bei der landung wegens blockiertem servo ist (auch nicht "war" ;) ) eine hyperion su 31, nur ca 1.2m spanweite. beinahe normale landung war in gänsefüsschen geschrieben, die landung war natürlich nicht normal, sondern quer, kam im slip schräg auf die pistenachse und lies das modell dann gerade ausrollen, überschlag gibts nicht wenn quer gedrückt wird und das fahrwerk genug breit dasteht.

es ist wirklich keine hexerei, ich bin kein vollprofi sondern feierabend flieger (ca 3 x die woche 1 - 3 std).