PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer baut oder fliegt den Storch 5 (V)



scorpion
19.12.2002, 11:46
„Ein antiker Nurflügler von Alexander Lippisch“
Ich möchte diesen Flieger gerne bauen, wer kann über Bau- und Flugerfahrungen berichten?
z.B. wo gibt`s einen Bauplan, Größe, Profil, Antrieb, Schwierigkeiten beim Bau und Flug usw.
In der Zeitschrift FMT soll mal ein Bericht über den Storch 5 gestanden haben, wer kennt ihn?

Ich freue mich auf Eure Antworten

scorpion

jwl
19.12.2002, 13:11
meines erachtens wir der storch V scale nicht fliegen

dieses wir am strakt bzw endscheibenauslegung (winglet) liegen

man müsste wohl leicht richtung horten gehen müssen um ein vernüftiges schiebgiermoment zu erhalten

um die sache einfach zu halten würde ich einen strakt von NACA 23012 auf NACA 0010 empfehlen und das ganze um 4-5grad schränken

die strakt ist nicht gerechnet sondern kommt aus der magengrube

wer einen möller auf dem rechner hat könnte es für uns ja mal nachrechnen

NACA 23012 cmo -0,0290 a0 -1,74°

storch V
spannweite 12370 mm
wurzel 1890 mm
aussen 1320 mm
pfeilung 1890 mm

massstab 1/4 bzw 1/5

gruss johannes

ps: günter groenhoff würde sich freunen

Friedmar Richter
19.12.2002, 15:45
Hallo Allerseits,

Fotos mäßiger Qualität (war damals halt nicht so toll) und eine einfache Dreiseitenansicht gibt's bei www.nurflugel.com (http://www.nurflugel.com/Nurflugel/Lippisch_Nurflugels/lippisch_nurflugels.html).

in unserem Klub hat einer den Lippisch Storch IV (also quasi Storch V ohne Motor) so richtig Scale 1:5 nachgebaut mit goldig glänzendem Sperrholz-Rumpf usw. Er hat sich den Plan m.E. selber anhand Dreiseitenansicht/Fotos erarbeitet. Ich glaube er hat auch die Winglets angelenkt.
Die Gleitleistung ist ob der Verstrebung und des "Rumpfklotzes" nicht gerade berauschend und er ist auch nach Gummiseilstart schnell wieder unten. Bei mäßigem Wind am Hang ergibt sich jedoch ein uriges Flugbild. Auf Anfrage kann ich auch seine Adresse/Tel.-Nr. rausrücken.

Der VTH hat den Storch 5 als Bauplan von Jupp Wimmer im Angebot. Sieht aber auf dem Katalogfoto nicht ganz originalgetreu aus.

Friedmar

wjg
08.05.2003, 14:05
Hallo scorpion,
ich habe den Storch V nachdem Plan von Jupp Wimmer gebaut. Gegenwärtig wartet er noch auf seinen erfolgreichen Erstflug. Nachdem Handstart nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat bereite ich einen "Flitschenstart" von einer hölzernen Startschiene vor. Nach erfolg melde ich mich noch einmal
Holm- und Rippenbruch
Wolfgang

wjg
01.07.2003, 09:26
Hallo scorpion,
ich hatte versprochen, mich nach erfolgreichem Ertsflug nochmal zu melden. Der Start mit Beschleunigung durch EMC-Bungee 25 feet funktioniert eiwandfrei auch ohne Startschiene mit 4,2 kg Masse und einem schon etwas betagten
OS 6,5 VT. Die Gleitleistung war anfangs nicht berauschend, aber nach Zurücknahme des Schwerpunktes um 6mm bin ich hinreichend zufrieden. Man darf natürlich bie einer solchen Modellauslegung keine Superorchidee erwarten. Überraschend war für mich die gute Wendigkeit des Modells. Ich kann Dich also zu Deinem Vorhaben nur ermuntern. Für mich ist so ein uriger Holzvogel mit 1/4-Gas VT-Sound echtes Vergnügen.
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung
Holm- und Rippenbruch
Wolfgang

scorpion
06.07.2003, 20:00
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für Deine Antwort, ich hätte da aber ein paar Fragen an Dich.

Welche Spannweite hat Dein Storch?
Welche Flächenbelastung?
Wäre ein E-Antrieb möglich?
Wie schwierig ist der Bau?
Wie viele Stunden Bauzeit?

Holm- und Rippenbruch
Scorpion

Hans Rupp
07.07.2003, 08:10
Hallole,

ich habe mal Johannes Vorschlag in meinen Ranis (erweiterter MiMö) reingeklopft, wobei ich das NACA23012 in der Profilebiliothek nicht hatte und durch ein von mir entwickeltes Brettprofil ersetzt habe (hallo Johannes: ich habe mit JAVA-Foil mir ds NACA23012 erzeugt, das hat aber andere Parameter alpha-0 und cm0.25 als von Dir angegeben. wenn Du mir die Koordinaten des NACA23012 schickst bau ich sie ein, zum Suchen keine Zeit). Die Geometriedaten sind schnell von der Dreiseitenansicht unter www.nurfluegel.com (http://www.nurfluegel.com) hingepfuscht, müßten aber hinreichend genau sein.

Ergebnis:

http://www.rc-network.de/upload/1057557110.gif

Wenn man die Klappen noch etwas hochstellt (etwa -2 °) erhält man ein "Normalflug-Ca" von etwas über 0,5 und die Glockentendenz verstärkt sich etwas. Johannes Konzept geht also sicher recht gut, das Auslgeungs-ca düfte aber etwas kleiner sein als mit meinem Brettprofil und durch mehr Klappenauschlag oder mehr Verwindung ausgelichen werden müssen.

Aufgrund der schwachen Pfeilung und im Vergleich zum Horten geringen Zuspitzung würde ich eher Richtung Brett entwerfen. Durch den Antrieb kann man mit den Nachteilen des Brettkonzepts gut leben. und kann aufgrund der geringen Torsionsmomente scale konstruieren.

Hans

wjg
07.07.2003, 11:23
Hallo Scorpion,
zu Deinen Fragen:
eine Plankopie des Wimmer-Planes mit dem Artikel aus der FMT kannst Du von mir bekommen.
Spannweite ca. 3,12m; Flächenbelastung mit 450 gr
Blei und 4x 1800 mAh Empfängerakku knapp unter 35 gr/dm²; elektrisch ohne weiteres möglich, ich bin auch schon am überlegen, baue aber im Moment erst einmal einen einfachen Elektrorumpf ohne Vorbild. Für mich war der Bau nicht schwierig(Werkstatt im Keller und 45 Jahre Modellbau). Man muß Holzbau eben mögen. Ich denke, mit 60h war ich fertig.

Hans Rupp
07.07.2003, 12:32
HAllo wjg,

steht in dem Plan, welches Profil Jupp verwendet hat? Wenn ja, könnte ich bei Angabe der Maße und der Verwindungsverteilung mal den Entwuf durchrechnen.

Die Theorie ist eben ganz nett aber doch mit gewissen Fehlern behaftet. Theorie und Praxis abzugleichen würde mich daher interessieren, und die Fehler abzuschätzen. Bei Josef Poisingers Arado sind wir mit der Theorie + Korrektur ums Daumenmaß gut hingekommen.

Viel Erfolg auf Glück alle Fälle beim Erstflug wünscht Dir

Hans

wjg
07.07.2003, 15:16
Hallo Haru,
als Profil ist cj5gu (gerade Unterseite) verwendet.Fläche gebaut ohne jede Schränkung. Ich hab das mal damals noch mit dem Möller gerechnet und bin bei Klappen -3° mit der Auslegung recht zufrieden. Wie schon gesagt, mit Schwerpunkt 6 mm
zurück Gleitleistung in dem Bereich, den ich mir für so ein "Scheunentor mit Boot" vorstelle.
Ich werde mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt, wenn ich den E-Rumpf fertig habe und das Gewicht auf 3-3,2 kg bringe.
Holm- und Rippenbruch
Wolfgang

Hans Rupp
07.07.2003, 16:29
Hallo,

konnte man sich ja eigentlich denken. Scheint Jupps Lieblingsprofil zu sein. Bei dem Widerstand der anderen Teiles des Storchs ist auch das CJ-5gU zu verkraften.

Dann passt der ja Leonardo dazu. Wen es interessiert, hier ist von Jupp WImmer selbst die Konstruktionsgedanken nachzulesen ("Stichwort "verbogenes Brett").

Irgendwo war mal ein Bericht über ein gemeinsames Fliegens zweier Leonardomodelle mit CJ-5gU und einer anderen Profilierung, ich meine sogar mit Horten-Sinusverteilung. Ich finde es aber nicht mehr. Die Flugleistungen waren wohl ähnlich.

Die Daten des CJ-5gU habe ich leider nicht. Mein Profilentwurf dürfte dann aber zumindest von den Momenten und vom Nullauftiebswinkel her passend sein. Entworfen ist es für eine Himmelslaus mit wenig Widerstand bei kleinem bis mittlerem Ca. Siggi hat da auch ein paar passende Profile mit cm0.25 ganz leicht positiv, de aber nicht veröffentlicht sind.

Gruß
Hans

Gebirgssegler
20.11.2006, 11:39
Hallo,

...vielleicht kann jemand helfen. Ich denke schon länger über einen vorbildgetreuen Storch nach. Folgende Eigenschaften wären wichtig:

Spw ca 2,5m
Profil mit möglichst gerader Unterseite bzw. unempfindlich auf Bautoleranzen (Rippenfläche)
Auslegung eher in Richtung geringstes Sinken.

Meine Fragen:

1. Brett oder Pfeil?
2. Hat jemand die Koordinaten vom CJ-5gu oder eine bessere Alternative

Grüße
Walter

Rainer Stumpf
27.11.2006, 22:40
Hier die Koordinaten vom CJ_5_UG:

CJ_5UG
100 0
95 .2
90 .5
80 1.4
70 2.6
60 3.98
50 5.3
40 6.5
30 6.9
20 6.7
15 6.3
10 5.38
7.5 4.73
5 3.86
2.5 2.7
1.25 1.84
0 0
1.25 -1.4
2.5 -1.93
5 -2.52
7.5 -2.8
10 -2.9
15 -2.825
20 -2.75
30 -2.6
40 -2.45
50 -2.3
60 -2.15
70 -2
80 -1.8
90 -1.2
95 -.7
100 0

Gruss
Rainer Stumpf

Rainer Stumpf
27.11.2006, 22:58
Hier die Koordinaten vom CJ_5_UG:

CJ_5UG
100 0
95 .2
90 .5
80 1.4
70 2.6
60 3.98
50 5.3
40 6.5
30 6.9
20 6.7
15 6.3
10 5.38
7.5 4.73
5 3.86
2.5 2.7
1.25 1.84
0 0
1.25 -1.4
2.5 -1.93
5 -2.52
7.5 -2.8
10 -2.9
15 -2.825
20 -2.75
30 -2.6
40 -2.45
50 -2.3
60 -2.15
70 -2
80 -1.8
90 -1.2
95 -.7
100 0

Gruss
Rainer Stumpf

Rainer Stumpf
27.11.2006, 23:01
Hier die Koordinaten vom CJ_5_UG:

CJ_5UG
100 0
95 .2
90 .5
80 1.4
70 2.6
60 3.98
50 5.3
40 6.5
30 6.9
20 6.7
15 6.3
10 5.38
7.5 4.73
5 3.86
2.5 2.7
1.25 1.84
0 0
1.25 -1.4
2.5 -1.93
5 -2.52
7.5 -2.8
10 -2.9
15 -2.825
20 -2.75
30 -2.6
40 -2.45
50 -2.3
60 -2.15
70 -2
80 -1.8
90 -1.2
95 -.7
100 0