PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entwurfsfrage



DD8ED
21.01.2003, 15:59
Hallo zusammen,
ich möchte gerne mal eine "zweite Meinung" zu einem NF-Entwurf von mir einholen. Der Entwurf ist in einigen Punkten etwas extrem, darum frag ich lieber erst mal, bevor nach dem Bau feststell, dass es so nicht geht.

Die Daten:
SPW: 3600mm
Tiefe innen: 230 mm
Tiefe ab 150 mm: 200mm
Tiefe aussen: 108 mm
Querruder ab 1200 mm
evtl. innenliegendes HR
Pfeilung: 16 Grad
V-Form: ??? so um die 0 Grad
Verwindung: bis 650 mm 0 Grad
bis 1200 mm -0.3 Grad (naja)
bis aussen -3 Grad
Profil: S5010 wobei der innere Bereich (+- 150 mm) aufgedickt werden soll (S5010 12%, wg. Anlage reinbekommen)
Gewicht: ca. 3 Kg

Der Flieger soll dem gemütlichen und hoffentlich langanhaltendem Flug dienen. Kein F3B,keine Gorillawinde, kein Sturm, kein Kunstflug.
Bauweise: PS15, 80g Glass, Furnier oder Balsa, alles geklebt mit Estrichkleber.
Durchgehender Balsaholm,Steckung in der Mitte

Ist das so machbar?
Gruss Frank

[ 22. Januar 2003, 19:49: Beitrag editiert von: DD8ED ]

RSO
21.01.2003, 19:38
Hallo Frank,

warum das Rad neu erfinden?

Bau doch einen der Unverfert-Flieger!
Dann hast Du den leistungsfähigsten NF!

Gruss, Raimund

DD8ED
21.01.2003, 21:11
Hallo Raimund,
das HJU and DER Geometrie seine helle Freude hätte, ist mir schon klar. Aber das ist so wie bei Loriot mit dem Jodeldiplom. "Da hat man was Eigenes" :)
Ausserdem ist der Wunsch nach dieser Geometrie nicht allein auf meinem Mist gewachsen. Mein nurbeflügelter Mitstreiter Uwe Jessen steht auf sowas.
Vom Profil mal abgesehen kommt der Flieger den HJU-NF zugegebenermassen recht nahe. Wenn es denn dann mal fliegt, sieht es aber auch stark aus :D
Gruss Frank

[ 21. Januar 2003, 21:13: Beitrag editiert von: DD8ED ]

Hans Rupp
21.01.2003, 22:12
Hallo,
sihe Dir das an:
http://www.aerodesign.de/modelle/HS/hs09.htm
und lies mal das dazu: http://www.aerodesign.de/modelle/HS/hs09_d.htm

und dann auch die Beschreibung. Insbesondere die Hinwiese zur Bauweise und zum Tod :D . Also viel mehr bzw. besseres Gewebe (160er Kohle) diagonal und mit Epoxi kleben, damit die Fasern auch auf Schub halten.

Ansonsten würde mir das Modell gefallen. Die Verwindung würde ich auf 0° / 2° zurücknehmen. Im Langsamflug mußt Du die Klappe etwas mehr ausschlagen, was aber nicht groß stört, dafür wird der Geschindigkeitsbereich bei der das Konzept funktioniert größer.

Hans

Hans

[ 21. Januar 2003, 22:16: Beitrag editiert von: haru ]