PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4You mini, Speed 400



speed
22.01.2003, 23:06
Hallo,
nachdem mich Peter K. mit dem EPP Virus angesteckt hat, habe ich mir auch so ein Teil gebaut. Die Aufpepperei der Komponenten und die Elektrifizierung und das Finish haben mir aber nicht gefallen. Also habe ich eine Styro- Version mit 40 g/m**2 Gewebe usw. gebaut. Im Rumpf ist ein 8 Zellen 500 mAh Akku und der Speed 400 6V usw. untergebracht.
Das ganze sieht jetzt so aus.
Damit Peter K. weiterhin EPP Flieger verkaufen kann, habe ich als Dankeschön für die gute Idee seine Internet Adresse aufgedruckt.
http://lou.jakob.bei.t-online.de/Pic009.Jpg
Mit einem Speed 330 war das Teil eher ein stehendes Hindernis. Jetzt fliegt es sogar ganz ordentlich. Peter K s Spruch: Zagis landen nicht, sondern hören auf zu fliegen stimmt jetzt auch.
Da das mit den Bildern anscheinend klappt, gibts demnächst noch mehr!
Bis dann,

Otto

Hartmut Siegmann
23.01.2003, 03:23
Otto,
sach bloß?! Wie konnte Dir sowas passieren??? ;)

Dieses betapte Krümelzeug ist doch bestenfalls zum Verpacken hochglanzpolierter Modelle geeignet und jetzt fliegst Du sowas... :rolleyes:

Hast Du das Tape aufpoliert oder fliegst Du nur bei Nacht??? :D
Siggi

PS: Hut ab, das hier zu veröffentlichen! http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon14.gif

Peter K
23.01.2003, 07:36
Hi Otto,

aus was issn der Rumpf? Nur falls in die Richtung mal Anfragen kommen sollten .... :D

Und gib mir Bescheid, wenn du damit nicht mehr in m/s, sondern in Mach 0,XXX fliegst. Dann bring ich ne "Speed"-Sonder-Edition raus, hehe.

@ Siggi: Ist wie mit der Bild-Zeitung ... aber ich will ja niemanden outen :D

speed
23.01.2003, 09:09
Hallo Peter K, Siggi,

also wenn man über die EPP-mania mitreden will, muss man sowas auch haben. Es gab vor einigen Wochen hier am See optimale EPP Randbedingungen. Starker Wind, kalte Finger, sch... Hang, da konnte man nur mit einem EPP Teil fliegen.
Aber: Ich habe in einer Zeit mit dem Modellfliegen angefangen, als man 100 Stunden gebaut hat und dann dises Puzzle einer 27 Mhz Anlage für 2 min anvertraut hat, wieder 50 Stunden
bauen. Nach der Schule in die Werkstatt, nächste Woche wieder 2 min. usw.
Irgendwie kann ich mich deswegen mit der ARF Philosophie (Heute kaufen morgen fliegen, übermorgen in den Mülleimer)nicht anfreunden. Die EPP Teile schwimmen ja auf dieser Welle mit. Ich habe aber jetzt zumindest verstanden, warum der Nachwuchs aus der Spassgesellschaft sowas liebt.
Ich kann natürlich nicht den Beweis bringen, dass eine gespachtelte, geschliffene, mit 40 g Gewebe überzogene Sipkill Oberfäche besser fliegt. Das EPP Modell und das Styro Modell sind zu unterschiedlich in der Flächenbelastung. Ich lasse mir mein Vorurteil aber auch nicht wegdiskutieren.

Der Rumpf ist aus 3 mm Balsa, 2 Spanten,6*6 Dreiecksleisten in den Ecken, aussen 40 g Gewebe. Wiegt etwa 20 g.
Der Akku kann man nach vorne herausziehen ohne irgendwelches Klebeband zu entfernen usw. Die Anlenkungen der Ruder sind unten. Der Rumpf bringt dann soviel Bodenfreiheit, dass die Flügelunterseite nicht beschädigt wird.
Über 20 Jahre Modellbau hinterlassen ihre Spuren. Sind wir nicht Alle ein bischen Bluna??
Otto