PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3,5 MVVS - Latte?



Gast_282
15.11.2002, 16:31
.....welche Latte für Maximum Speed bei MVVS 3,5 ABC

dreht momentan mit APC 7x7 ca. 15.000-16.000 am Boden

speed
15.11.2002, 17:32
Hallo Jet-Cat,

die APC 7*7 ist keine schlechte Wahl. Ich verwende den aufgebohrten MVVS mit 5 ccm mit 7*10. Ich glaube es gibt keine 6*10 APC. Nimm eine 7*10 und kürze den Prop bis die Drehzahl stimmt.
Mit der Magic Pipe musst Du wahrscheinlich am Boden etwas höher drehen.
Gruß
Otto

midgetmustang
17.11.2002, 11:11
Hallo Otto,
7X10, das ist ja eine Hammersteigung. Hast Du ein Gefühl welcher Prop für einen normalen 4,2er MVVS eine gute Wahl ist? 7X8? Neene, natürlich bin ich nicht umgestiegen auf MVVS. Ich habe nur ne Anfrage diesbezüglich. Ich bleibe schön bei 6,5X6,5, obwohl ich auch schon an einem 6,5X7,2 feile. Aber es ist einfach Mist, wenn man nicht in die Schachtel greifen kann und einen ordentlich gemachten Industrie Prop rausfischen kann. Props sind einfach Verschleißteile. APC macht ja schöne Props in sehr vielen Abstufungen zwischen 7.0X7.0 und 8X9, aber die Blätter sind außen relativ breit. Meine Motoren ziehen die nicht durch. Dazu fehlt mir unten rum der Durchzug. Ich meine die Propeller für die QM-Pylon Serie von APC.
Gruß
mm

speed
19.11.2002, 18:56
Hallo MM,
die Prop Frage auf die Entfernung zu beantworten ist natürlich nicht einfach.
Bei den F3D Rennern fliegen wir z.Zt. mit ca. 28500 am Boden und 7 er Steigung ca. 320 km/h auf der Geraden ohne anzustechen. Beim Anstechen hört der Motor auf hochzudrehen, da das Rohr am Ende ist und wir kommen nur auf ca. 360 km/h.
Die einfache Faustformel: Drehzahl * Steigung sollte etwa mit der Geschwindigkeit übereinstimmen!!
Da ich aber mit den Normalmodellen unter 81 dB/7m bleiben will und muss ist die Drehzahl begrenzt. 14500 beim 6.5 er und 16000 beim 3.5 er.
Wenn ich dann in der Geschwindigkeit etwas über dem Durchschitt liegen will, muss ich in der Steigung gewaltig hochgehen. Mit der Standardmässig geflogenen 8*4 bis 8*6 auf einem 3.5 geht es nicht voran.
Wenn das Modell leicht ist, ist der Start mit den hohen Steigungen auch kein Problem.
Nach wie vor ein Problem, bleibt die Resoabstimmung und die Spritregelung. Auf dem MVVS fliege ich nur ein Expansionsdämpfer! Ich habe auf Deine Empfehlung auch beim kleinen Speeder auf bladder tank umgestellt. Mein MVVS saugt bei den niedrigen Drehzahlen nicht genug!

Bis dann,

Otto

midgetmustang
21.11.2002, 10:20
Hallo Otto,
was mir halt so gut gefaellt bei kleinen Steigungen ist die Beschleunigung nach dem Werfen. Das geht aus der Hand wie mit ner Gummiflitsche. Die Propeller haben richtig Biss. Was mir ein wenig Kummer macht, meine Motoren touren auch beim Anstechen nicht grossartig auf. Oder sollte ich in der Luft mein Reso kuerzer schieben? Daraus schliesse ich, dass ich noch deutlich an Steigung zulegen koennte, wenn ich haette. Es ist einfach zu muehsam dauernd Propeller zu schnitzen. Immer haste einen der gut geht, fatzt er ab. Ich denke so 6,5X7,5 oder 6,5X8 in der Ecke waere fuer mich das optimale. So gurke ich halt mit 6,5X6,5 herum. Hauptsache die Drehzahl stimmt :D Wie kommst Du mit dem Blasentank zurecht?
Gruss
mm

Uebrigens, mein Q500 ist nahezu fertig. Fehlt nur noch die QR Anlenkungen.

[ 21. November 2002, 10:23: Beitrag editiert von: midgetmustang ]

flieger1
13.10.2012, 11:53
Hallo,

kann diesen Motor wenn gewünscht gern abgeben.Motor ist bestens erhalten,hat einen Drosselvergaser,ist garantiert Absturzfrei.Den fliege ich gelegentlich auf einem Graupner-Taxi von 1968.
Mit einer Latte 23x12 dreht der mit dem Resorohr von MVVS 16000 und legt in der Luft noch etwas (hörbar) zu.Spritt immer von Graupner (Aerosynt 3)mit 5% Nitro.
Entweder eine Nachricht oder per Mail (joagra1@web.de).Fotos vom Motor+Taxi hier joagra1.magix.net.

gruß achim

Voodoo
13.10.2012, 12:14
Hallo!
Ich habe bei dem 3,5er auf meinem Club20 immer den APC 7x6 geflogen bei ca. 18000 U/min.
Der 7x7 ist für den 3,5er schon grenzwertig, den hatte ich immer auf dem 4,2er.

Gruß

Georg