PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie markiert ihr euer Werkzeug ?



Tobi Schwf
10.11.2008, 19:38
Hallo zusammen,

ist vielleicht ne blöde Frage, aber wie markiert ihr euer Werkzeug dauerhaft, damit ihr es mal bei Bedarf wiedererkennt, bzw. nachweisen könnt, damit es eures ist ?

Bin echt mal auf die Antworten gespannt...

Voll GFK
10.11.2008, 20:02
Ich lass mir von einem Bekannten ( Juwelier ! ) an versteckter, nur mir bekannter Stelle einen Brillanten einsetzen. Absolut unverkennbar für den Fachmann.
Aber mal Spass beiseite, ich erkenne alle meine Werkzeige am Handling, am Geruch und am Gefühl, wenn ich es gefunden habe. In dem Moment in dem ich es in der Hand halte ist es meins ( Besitz !). Ansonsten gab es früher mal Fluktuation, als ich noch Verbrenner flog, Schraubenzieher im Boden waren der Hit. Erkannte ich immer wieder an der kaputten Luftschraube meiner Freunde, die mit laufendem Motor drüberrollen mussten. Seit ich EFlug mache und wir stromsparenderweise nicht mehr am Platz rumrollen ( dürfen) gibt es das leider nicht mehr. Allerdings muss auch keiner mehr stundenlange Motoreinlaufphasen mittels Schraubendreherverankerungen absichern.
Ansonsten gibt es noch meinen Farbpunkt, mein Rosa hatte noch nie jemand.

Maistaucher
10.11.2008, 20:39
Ich klebe überall ein Maiskorn drauf.

lutz s.
10.11.2008, 22:44
Nabend!
Ich kaufe immer so teures Werkzeug,dass ich es immer gleich erkenne!:D
Ne ne,war Quatsch!Wie in der Firma auch,schleif ich immer eine kleine
Kerbe rein.Das passt dann schon immer.
Gruss Lutz:cool:

Gast_17687
11.11.2008, 06:50
Ich markiere meine Werkzeuge nicht, sondern umgebe mich mit netten ehrlichen Modellflugkumpels. Dann kann ich mir sicher sein, dass alles wieder in der Kiste landet wo es hin gehört. So ist es und so soll es bleiben.:)

Gruß Sven

Christian_S
11.11.2008, 11:12
Auf der Arbeit wurde alles mit einer Nummer versehen. Und zwar wurde das ins Metall graviert (kleiner handlicher Elektrogravierer). Werzeug anklemmen und die Nummer einbruzzeln. Wenn mal kein Metall am Werkzeug vorhanden war, dann eben mit dem Lötkolben in den Holzgriff, oder so...

Gruß,
Christian

MarkusN
11.11.2008, 11:17
Haben wir damals im gemeinsamen Baulokal mit einem Farbcode gelöst. (Ähnlich dem Ringcode auf elektronischen Bauteilen). Viel zu flexibel mit den möglichen Kombinationen, aber sah fancy aus!

O.J.O.
11.11.2008, 21:13
Wir machen das ganz einfach mit Schlagzahlen oder Buchstaben ( meitens Namenskürzel)...

Geht eigentlich bei jedem Werkzeug, sofern es nicht zu klein ist:)

Maistaucher
12.11.2008, 07:09
...sofern es nicht zu klein ist...
Ja genau,
bei modellbautypischem 2,5kg Hammer, Schraubendreher mit 12mm Klinge und 32er Schlüssel alles kein Problem.

Wings Unlimited
12.11.2008, 09:26
ich habe an jedem Werkzeug mit Bindedraht ein großes Schild dran mit der Aufschrift: meins!

:D :D :D

Wings Unlimited
12.11.2008, 09:31
...zur Strafe hab ich mir jetzt noch den Bindedraht in den Finger gepiekst:cry: :cry:

Maistaucher
12.11.2008, 09:39
Christian, Beileid, aber: sehr gute Idee.
(Hätte eigentlich von mir kommen müssen...:( )

Ich lege mein Werkzeug übrigens immer auf die weltberühmte grüne Schneidunterlage.
Dann weiß jeder sofort, wem es gehört:
109345

Steffen
12.11.2008, 09:42
Ok, mit dem Feinwerkzeug geht das.

Aber wenn es mal was grobes sein muss, passt das doch nicht mehr auf die Schneidunterlage :confused:

Gruß, Steffen

Maistaucher
12.11.2008, 09:47
Für den Kompressor und den Presslufthammer habe ich eine mit 5 Quadratmeter.

Garagedweller
21.11.2008, 19:39
Hallo Tobi!

Also, wenn ich so die Beiträge lese, :confused: .

Zum Anfang meiner Lehre legten wir uns Jungs (Stifte) Schieblehren zu. Diese waren eine gute Qualitäts-Marke von H&K in Stuttgart. Diese hab ich heut noch nach zig Jahren und dieselbe leistet noch immer guten Dienst. Aber zurück zu Deiner Frage. Sodass wir nicht unsere Schieblehren unter uns verwechselten - wir waren immerhin so um die zwanzig Lehrlinge (und das jedes Jahr bei der Firma) - wurden die uns von einem Facharbeiter in der Firma markiert. Dieser Mann hatte einen spitzen Schreibstift (bin ziemlich sicher dass der aus Holz war) den er in eine Flüssigkeit eintauchte und dann mit der nassen Spitze schrieb. Ich denke er tauchte diesen hölzernen Schreibstift für jeden Buchstaben erneut ein. Die Flüssigkeit war, wenn ich mich recht erinnere, Salzsäure. Diese Säure fraß das Metall an und hinterlies eine permanente Markierung. Mein Name ist noch immer drauf und nicht irgendwie verblichen. Jedenfalls, die Säure muss für ne zeitlang einwirken um eine gut sichtbare Markierung zu erreichen. Ich denke da so ne halbe Stunde bis zu einer vollen bevor er alles abwischte und sauber machte. Bestimmt kommt es da auch auf die Konzentration der Säure an. Denke da nicht dass der gute Mann mit einer vollen Konzentration (pH14) gearbeitet hat. Vielleicht hat jemand hier in diesem Forum Erfahrung mit solch einer Prozedur und kann sich dazu melden.

Diese Methode geht nur bei Metall. Auf unsere hölzernen und plastik Lineale u. Geodreiecke schrieben wir einfach nur mit Bleistift oder kratzten es mit dem Stechzirkel ein, sowas wie: Gottes Aug ist überall, Stehl mir nicht mein Lineal! Das hilft auch ganz mächtig!:D

Gruß, Eppo.

Wings Unlimited
21.11.2008, 19:53
..zeige euch jetzt noch mal wie ich das meine:D :D

Wings Unlimited
21.11.2008, 19:54
...falls e unklar war weitere Beispiele :D :D

Sushi
21.11.2008, 20:38
Überall wo Plastik dran ist->Lötkolben, wenn Metall vorhanden: Schlagzahlen/Buchstaben... So wurde es bei uns in der Werkstatt gemacht. Zu den Stitfen(die zum Schreiben nicht die Azubis) in der obersten Schublade des Werkstattwagens sowas gelegt: Ebay Artikel Nr. 400002656917
LG, Björn

PW
23.11.2008, 18:47
Hallo,

ich markiere gar nichts, denn alles unmarkierte ist meines !

Gruss

PW

Maistaucher
23.11.2008, 19:26
Christian, sehr schön, das gefällt mir,
ich glaube, ich muss unbedingt noch mal bei dir vorbeikommen
und mir das live ansehen. ;)

Gruß,
MT.

Wings Unlimited
24.11.2008, 07:28
Christian, sehr schön, das gefällt mir,
ich glaube, ich muss unbedingt noch mal bei dir vorbeikommen
und mir das live ansehen. ;)

Gruß,
MT.


Bist hiermit eingeladen!

Yves H.
24.11.2008, 08:16
Hallo zusammen,
meine Werkzeuge sind nicht angeschrieben, die Ausnahme sind jene
welche ich auch im Geschäft verwende. Diese sind entweder
elektro- oder normal graviert. Bei den elektronischen Messwerkzeugen (Schieblehre, Bügelmessschraube) muss für das elektrische Gravieren die Batterie entfernt werden, da sonst die Elektronik zerstört wird.

Gruss Yves

Sushi
24.11.2008, 12:49
Auf Messwerkzeugen würde ich natürlich nicht mit Schlagzahlen drauf rumhauen *g*. Die, wenn sie diebstahlgefährdet sind, einfach wegschließen...

Maistaucher
24.11.2008, 13:00
Bist hiermit eingeladen!
Oh! :eek:

Danke. :)

rubberduck
14.12.2008, 16:46
Wie markiert ihr euer Werkzeug ?
-------------------------------

Ich lasse meine Frau erst gar nicht in den Bastelkeller. Dann kommt mir auch nix weg !

jürgen

MarkusN
14.12.2008, 23:32
Du hat eine Frau die sich für Wekzeug interessiert? She's a keeper!

matzito
16.12.2008, 13:00
mein Werkzeug ist angewachsen......

matzito
16.12.2008, 13:03
228378

Volker Cseke
16.12.2008, 13:07
Ich denke hier sind alle Antworten enthalten, die man braucht.

Viele Grüße

Volker