PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deko-Bogen für Weiershäuser Pitts



190-Flyer
12.11.2008, 08:51
Hallo,
ich baue gerade eine Weiershäuser Pitts im Masstab 1.2,1
Anfang 09 soll sie gelackt werden.Mir fehlt eigentlich nur noch eine Firma, die für die Kiste nen Dekobogen oder Lackierschablonen erstellt.
Könnt Ihr mir da weiterhelfen.

Vielen Dank schon mal.

Gruß

Fabian

Ach ja, ich verwende Gewebefolie von Toni.

Extra 300l
12.11.2008, 08:59
HAllo Fabian


Hier mal 2 links

http://www.jr-foliendesign.de/index.php?breite=1280

http://www.pk-foliencut.de/index.html

Großmodeller
12.11.2008, 09:12
http://www.dangelmaier-dekor.de/

Gruß
Tom

BenP.
12.11.2008, 09:45
Hallo

pk-foliencut kann ich sehr empfehlen, da wird einem sofort und absolut zuverlässig geholfen.

Grüße
Ben

Werner
12.11.2008, 18:33
JR-Foliendesign ist sehr gut und zuverlässig.
Die Pitts von Peter Ritters bekam in Bekum dieses Jahr den 1. Preis fürd beste Finish.
Gruß Werner

Mark M
12.11.2008, 21:06
Hallo Werner,

Peter fliegt doch die Challenger,... soviel Zeit muss sein :-).

Finisch ist Spitze!



Gruß
Mark

Mookie
13.11.2008, 08:57
...auch genannt "Pitts Challenger". :D

Leis_Patric
13.11.2008, 10:37
und das mehr oder weniger fälschlicher Weise. Als damals die Challenger II gebaut wurde nahm man einen verstärkten Christen Eagle I Rumpf und lediglich der Pitts S-1 11B Super Stinker sehr ähnliche Flügel...welche aber seit der Challenger III wieder eine ganze Ecke anders aussehen :D

Darüber hinaus hat die Weiershäuser Challenger nicht wirklich Pitts Abmessungen...da wurde schon so ziemlich alles verändert

zweidrittel
25.12.2008, 18:20
1. Die EMHW Pitts ist so gemacht dass man aus den Basis-Spanten alle 3 3m DD machen kann. Habe alle 3 schon gebaut und 2004 waren alle 3 Rümpfe fast gleich !!!
2. Die Challenger wurde nicht aus einem Eagle Rumpf gemacht !
3. Die Challenger kommt aus dem Hause / Firma "WolfPitts". dort wird auch der 8 Klappenflügel gebaut den Jim Leroy hätte bekommen sollen und Ali Ötztürk nun auch seit 2008 fliegt

Die S1-11B stammt ursprünglich auch aus dem Hause WolfPitts, die aber auch in Lizens gebaut werden darf.

Bin übrigens grad an einer 3,5m Pitts dran......

www.wolfpitts.com

Waco3w140
25.12.2008, 19:13
Hallo,
ich baue gerade eine Weiershäuser Pitts im Masstab 1.2,1
Anfang 09 soll sie gelackt werden.Mir fehlt eigentlich nur noch eine Firma, die für die Kiste nen Dekobogen oder Lackierschablonen erstellt.
Könnt Ihr mir da weiterhelfen.

Vielen Dank schon mal.

Gruß

Fabian

Ach ja, ich verwende Gewebefolie von Toni.


Ich bleibe mal beim Thema: Habe den Mark mal Kontaktiert, da ich im Moment vor dem selben Problem meiner 3,03m Pitts stehe. Der macht auch Kundenwünsche:

http://www.markmaibom.de/Aufklebers.ae.tze.htm

Leis_Patric
25.12.2008, 21:34
1. Die EMHW Pitts ist so gemacht dass man aus den Basis-Spanten alle 3 3m DD machen kann. Habe alle 3 schon gebaut und 2004 waren alle 3 Rümpfe fast gleich !!!
2. Die Challenger wurde nicht aus einem Eagle Rumpf gemacht !
3. Die Challenger kommt aus dem Hause / Firma "WolfPitts". dort wird auch der 8 Klappenflügel gebaut den Jim Leroy hätte bekommen sollen und Ali Ötztürk nun auch seit 2008 fliegt

Die S1-11B stammt ursprünglich auch aus dem Hause WolfPitts, die aber auch in Lizens gebaut werden darf.

Bin übrigens grad an einer 3,5m Pitts dran......

www.wolfpitts.com

Ja Heidenei...Servus ;-)
Wir sind glaub schon 2 derbe Pittsfreaks

Alle 3 großen EMHW Konstruktionen sind schon sehr Flug und Zweckoptimiert und ordentlich gestreckt.

Es kann gut sein, dass die derzeitige Challenger III aus dem Hause Wolf kommt (Flügel und Motorhaube in jedem Fall), allerdings wurde laut Aussage von Sean Tucker bei der Challenger II der Rumpfbauplan einer Eagle hergenommen und verstärkt ausgelegt (wer diesen dann gebaut hat weiß ich nicht....die Dinger sind ja sowieso alle miteinander verwand). Auch heute scheint mir der Rumpfverlauf mehr eine Eagle als eine Pitts zu sein.
Wie das mit den Flügeln für Jim Leroy aussieht weiß ich nicht, seine Bulldog II hatte ja schon andere Flügel als die I und war noch nicht wirklich alt. Skip Stewart hat Pläne für neue Flächen seiner Prometheus die denen der Wolf Pitts sehr ähnlich sind (evtl sind die Pläne auch direkt von dort, kann ich mal nachfragen), allerdings nicht über die 8 Klappen sondern lediglich über 4 sehr große Querruder verfügen. Wann er diese Flügel testen und fliegen wird weiß noch niemand so richtig.

MfG Patric