PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Auto nutzt ihr um...



Jey
12.11.2008, 17:33
eure Flieger auf den Platz zu bekommen ? ;-)

Ja mal ne etwas andere Frage aber nicht ganz unwichtig, die Flieger werden schließlich immer Größer und nen gescheiten fahrbaren Untersatz möchte man ja auch haben.

Ich hab mir im letzten Jahr erst einen Seat Leon Topsport (http://freenet-homepage.de/Jey/Cars/Leon/leon12.jpg) gekauft der nun aber bald zu klein wird. Die 120er Katana bekomme ich nur durch umklappen einer Rücksitzbankhälfte und ganz nach vorne schieben + steil drehen des Beifahrersitzes rein und das ist dann schon relativ unbequem zum fahren, Platz hat dann nur noch der Fahrer und hinten links ein Beifahrer.
Durch demontage der Höhenruder würde der Beifahrersitz sicherlich wieder nutzbar werden aber das ist mir zu blöde jedesmal die Anlenkung zu entfernen etc.

Da ich nun beabsichtige eine Maschine in der 2,2m Klasse zu bauen/kaufen wird es sicherlich noch schlimmer wenn ich sie denn überhaupt noch ins Auto bekomme.

Da kommt schonmal der ein oder andere Gedanke über eine Neuanschaffung auf (des Autos versteht sich ;) ) und da mir der Leon sowieso nur Ärger bereitet hat bisher bin ich quasi auf dauersuche, zwar noch ohne Kaufabsichten aber man muss ja auch erstmal wissen was man möchte und da hab ich leider recht hohe Ansprüche.

Der neue muss mehr Leistung haben als der alte (180PS) er sollte Heckantrieb haben und mit Xenon-Scheinwerfer ausgerüstet sein (Sicherheitsaspekt)
Das grenzt die Auswahl schon stark auf BMW,Mercedes ein. Ein Stern kommt nicht in die Tüte und 3er Kombis (E46) sind trotz hoher Laufleistung immernoch recht teuer.

Der 130i würde mir sehr gefallen allerdings bietet der kaum mehr, wenn überhaupt den gleich Platz wie mein Leon.

Evt. gibt es auch was in "ausländischen" Regalen? Subaru Impreza WRX Kombi z.b. aber die haben Plastiklandschaft pur im Innenraum :rolleyes:

Also mit was seit ihr so unterwegs im Alltag und auf dem Flugplatz ?

Bin gespannt.

Gruß Jochen

Martin Stein
12.11.2008, 17:42
Mitsubishi Colt von 1992.
290.000 km.
Schlecht für's Image, aber so bleibt der Familien-Van verfügbar und gerümpfelfrei.

EDIT: Jetzt lese ich gerade auf deiner HP, dass du ca. 24 Jahre bist. Da müssen natürlich mindestens 240 PS her. Sonst kriegt man keine Frauen ab.
Ich würde mir eine Anhängerkupplung an einen Porsche bauen lassen, und zwar eine starre, der Coolness wegen. Damit man sieht, "ich mach mir nichts aus Autos". Auf den Kupplungskopf kommt dann ein Gummigartenzwerg.

wakuman
12.11.2008, 17:55
Schon abzusehen das dies wieder mal ein 'SUV bashing tread' wird.:rolleyes:

Welchen Wagen ich nehme haengt von der anzahl der Modelle ab und der Zugaenglichkeit der Haenge (gelegentlich auch ob meine Frau zum Reitturnier faehrt)
Gruss
Thomas

Motto: Jedem seinem Wagen wie es Ihm/Ihr gefaellt

Gast_17687
12.11.2008, 18:13
He Thomas unser Martin is halt cool drauf, die Idee ist oberaffengeil. :)
Aber dann ein Porsche Cabrio Martin und den Flieger oben raus.:D

Spaß bei Seite:)
Jochen in meinen Anfängen hatte ich immer einen Combi so etwas benötigt man schon, sollte man echtes Interesse am Hobby haben.
Jetzt ist der T4 schon etwas klein geworden für das ganze Spielzeug.

Ein normaler PKW geht zur Not auch, aber die maximale Modellgröße ist dann schnell erreicht;)
Ich hatte das Foto schon mal eingestellt, in einen Beitrag wo es um Transport Modelle ging, nicht wundern.

Gruß Sven
PS: Martin ich will mehr so lustige Beiträge:D :D :D

Bertram Radelow
12.11.2008, 18:18
SUVs sind mir zu klein. Honda Accord Kombi - da gehen 3,20m lange Nimbus4-Flügelhälften ohne Säge hinein ;)

B.

turbohartl
12.11.2008, 18:46
Hallo Leute,

Naturlich sowas, (http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Renault_Kangoo_rear_20071212.jpg)
Da hänge ich 4 Flieger unter das Dach, und es können noch immer 5 Leute mitfahren.

Jey
12.11.2008, 18:48
EDIT: Jetzt lese ich gerade auf deiner HP, dass du ca. 24 Jahre bist. Da müssen natürlich mindestens 240 PS her. Sonst kriegt man keine Frauen ab.
Ich würde mir eine Anhängerkupplung an einen Porsche bauen lassen, und zwar eine starre, der Coolness wegen. .

Ich bin zarte 21 :p Und ne Perle hab ich schon :p

Mit dem Porsche liegst schon garnicht so weit daneben (dad) aber nicht meine Preisklasse ;-)

Du musst bedenken ich bin mit Autos groß geworden und hab dementsprechendes Interesse an Technik etc. Eigentlich ein teures Hobby zu viel (Modellbau & autos) aber irgendwie kriegt man das schon geschaukelt ;)

Gruß Jochen

dokktor
12.11.2008, 18:49
Das waren noch Autos-Sänfte mit mördergrossem Kofferraum. Da habe ich damals nen 320 Surbrett ins Auto geladen, Dachträger war nicht notwendig.


http://static.rp-online.de/layout/showbilder/13054-1984_CX25D_Familiale_02.jpg


Spass beiseite nen T4 / T5 ist super aber nicht ganz preiswert. A6 den 4B Typ das Vorgängermodell des Aktuellen fahre ich selber, hier hat man auch noch viel Platz, die neueren Modell finde ich vom Kofferraumangebot zu klein. Ist aber scheinbar ein Trend bei den Herstellern.

Gruss Ingo

Gast_18437
12.11.2008, 18:50
Fetter Pontiac Transsport. ist ein Van mit 7 Einzelsitzen da muss ich nicht mal meine 2m segler zerlegen.:D
Zuhause hängen die ganz an der decke, gutes wetter und raus ohne lange auf und ab zu bauen:cool:

Gast_17687
12.11.2008, 19:03
Ich bin zarte 21 Und ne Perle hab ich schon


Immer schön die Modelle in einer Farbe halten, dann merkt Sie nie wenn Du mal ein Flieger einlochst;)


Gruß Sven

Gast_13515
12.11.2008, 19:13
Ich bin zarte 21 Und ne Perle hab ich schon


Immer schön die Modelle in einer Farbe halten, dann merkt Sie nie wenn Du mal ein Flieger einlochst


Gruß Sven
Ein Irrläufer!!!!
Falsch gelandet?

Jürgen

Gast_17687
12.11.2008, 19:16
Oh Jürgen, wie nachtragend aber macht nix:D

Sorry Hub aber bitte zum Thema:)

Gruß Sven

egge
12.11.2008, 19:50
Meine Empfehlung für Leute mit (zu) großen Fliegern:
MB Sprinter. Lang und hoch. 180 Diesel-PS oder 220PS mit Chip.
Tempomat, Tiptronic, Sitzheizung, Laderaum = Bastelzimmer.

Mein "Postbote" fährt sowas. Paketdienste verschleudern die Dinger alle Jahre wieder.

egge
12.11.2008, 19:54
... und Heckantrieb

Toyoco
12.11.2008, 19:54
Hallo zusammen,:cool:

Ich fahr nen 98er Corolla...
(das ist der mit den runden Scheinwerfern und dem Mitsubishi Colt Heck;-))

Damit war ich schon einige Male auf dem Lema und auf dem Hahnenmoos.. und bisher hats immer gepasst... vieleicht weil mein grösstes Modell eine F3J Krücke ist, aber dennoch haben neben dieser noch einige andere Modelle Platz, Gepäck, Subwover, Notfallreparatursett, Vario, Sender und Freundin :-D

und übrigens...
ich bin so Fan von meinem Vehikel, dass sogar mein Spitzname von diesem herrührt: TOYO(ota)CO(rolla)

Gruss
Toyoco

Gast_17687
12.11.2008, 20:16
Um beim Thema zu bleiben ne wa 123 Otto.:D :D :D
Habe mir mal eine Angebot für einen Sprinter 316 CDI machen lassen 38 Teuronen netto, normaler Radstand ohne Hochdach.
Nicht schlecht was:eek:

Gruß Sven
123 Otto ich bin beim Thema geblieben der geht auch zum Modell transportieren.;)

rustl
12.11.2008, 20:19
T3 mit Bierbox,
puristisch, kultig
:D

Gast_13515
12.11.2008, 20:39
123 Otto ich bin beim Thema geblieben der geht auch zum Modell transportieren
Na siehste,
geht doch! :D
Jürgen

Jey
12.11.2008, 20:46
Meine Empfehlung für Leute mit (zu) großen Fliegern:
MB Sprinter. Lang und hoch. 180 Diesel-PS oder 220PS mit Chip.



T3 mit Bierbox,
puristisch, kultig
:D

Nene also solche Bum*scontainer kommen mir nicht in die Tüte ;-)
Und bevor jetzt blöde Kommentare kommen, dafür gibts andere Plätze :p

Gruß Jochen

christof buss
12.11.2008, 21:13
es gibt eigentlich nur ein Auto, den Bulli (T4,T5)
Alles andere sind HILFSMITTEL!

Harm
12.11.2008, 21:18
VW Transporter T4 mit langer Radstand. Ist aber für mein nächstes Bauprojekt diesen Winter schon wieder etwas eng.

216702

wenni
12.11.2008, 21:33
T3 mit Porsche Motor wär doch was ;)

Wie wärs mit nem Mondeo, für seine Klasse mit den größten Kofferraum und als ST220 mit ca. 220PS auch nicht untermotorisiert. Hab mal einen gehört, zwar nur ein paar Meter gerollt, aber der Sound war da schon ehrwürdig ;)

Gast_56
13.11.2008, 07:46
Ich bin zarte 21...
Du musst bedenken ich bin mit Autos groß geworden und hab dementsprechendes Interesse an Technik ...
Gruß Jochen
Naja, Autos an denen man noch schrauben konnte, dürftest Du nicht mehr kennengelernt haben. Was ist denn Dein "Interesse" an der Technik? Die nackten PS-Zahlen? Mehr kann's bei den von Dir aufgeführten Autos kaum sein.
Wenn Du Dich eh schon auf die beiden deutschen Hersteller eingeschossen hast (u.a. wg. ach so wichtiger Beleuchtung!), dann wird Dir hier jeder weiterer Tipp nicht helfen. Kauf Die nen "3er" und werde glücklich!

Gruß
Heiko

ppb
13.11.2008, 08:32
Hi

da kenne ich nur eine Antwort= Opel Omega!!
Richtig fetter Kombi, mit Heckantrieb (das einzig Wahre). Meiner ist ein 2,5er Diesel (BMW Motor). Den gibts aber auch als 2,2L (auch größer) Benziner. Sollte aber schon ein ordentlicher Motor drin sein, weil die Kiste doch ihr Eigengewicht hat. Der Omega spielte damals in der Liga der E-Klasse und dem 5er mit. Da es aber ein Opel ist passte das Image dann nicht ganz zur Konkurrenz. Das merkt man heute bei den Gebrauchtpreisen. Ein 5er oder E-Kombi hätten fast das Doppelte gekostet (sind aber nicht doppelt so gut!).

Auf dem Bild ist meine KHK Extra mit 2,12m Spannweite und ca. 1,9m Länge zu sehen. Die passt mal locker rein. Bei einem 2,2m Rumpf müsstest Du dann beide Rückbänke umlegen, und den Rumpf quer stellen.

Und nach einem fröhlichen Flugplatzfest kann man eine bequeme nacht drin verbrignen (bin 1,9m groß), sogar mit nem Acromaster auf der Ablage!

216996
216998
216997

patrick

Hans Rupp
13.11.2008, 08:34
Hallo,

ich komme vom T4 und das beste daran war der Wiederverkaufswert und der für das Fahrzeugkonzept/Nutzinhalt niedrige Verbrauch. Die hohen Reparatur- und Werkstattkosten sowie der fehlende Fahrkomfort haben mir den Abschlied leicht gemacht.

Gekauft habe ich mir einen Mercedes E-Klasse Kombi, ein Fahrzeug an das ich am Anfang der Suche gar nicht gedacht habe. 18 Monate alt mit knapp 19 TKM hat es 25.000 EUR gekostet (Xenon, Schiebedach, Standheizung, AHK ... inklusive). Ist aber ganz klar die Komfort- und nicht die Sportvariante, eben altersgerecht ;)

Der 3er Kombi ist dagegen viel zu klein. Als Sportkombi finde ich den Octavia RS interessant.

Hans

wenni
13.11.2008, 11:45
Der Omega V6 is doch viel zu träge, er marschiert zwar kontinuierlich durch bis Vmax, aber die Spritzigkeit fehlt extrem. Ein Auto zum schnell geradeaus fahren, aber Fahrspaß beim Kurvenräubern fehlt gänzlich.

Aber Platz hat er, ein leider mittlerweilen verstorbener Kollege hat da drin seine 3,60m Cap transportiert, sah ulkig aus. SLW, Spinner und Prop weg, Spornrad kurz vorm Schaltknauf und Kurbelwelle an der Heckscheibe, aber es ging ;)

Kim Niklas Wrazidlo
13.11.2008, 11:50
Ich komme,wen ich zum Hang will mit einem Golf 5 oder Opel Astra und wen kein Auto da ist,dann auch schon mal mit dem Rad,zu Freude der anderen... das ich nicht mal den ganzen Tag den Hang "rocke" :):):):):)

Ralph R.
13.11.2008, 12:55
VW Transporter T4 mit langer Radstand. Ist aber für mein nächstes Bauprojekt diesen Winter schon wieder etwas eng.

216702

Was hat der Vogel Spannweite? 6m?

Ich kenne Leute die transportieren ihren 5m Segler in einem Ford KA!! Von daher...

Uli_ESA
13.11.2008, 13:12
Hallo,
BMW Z3.
da passt alles rein.
Fogendes nehme ich immer mit zum Platz:
3 Helis 1 90iger und 2 50iger, 1 Hotliner (Simba von CHK) eine Schaumwaffel (FunJet), Starterkiste, Senderkoffer, Ladekoffer, Werkzeugkiste.
Klappt mit dem Wagen Problemlos.
Gruß
Uli.
Gruß
uli

DD8ED
13.11.2008, 13:31
Moin,


SUVs sind mir zu klein. Honda Accord Kombi - da gehen 3,20m lange Nimbus4-Flügelhälften ohne Säge hinein ;)

B.
Bingo,
genau so isses bei mir. Für kleine Flieger ein Cherokee, für grosse der Honda

ppb
13.11.2008, 13:39
Der Omega V6 is doch viel zu träge, er marschiert zwar kontinuierlich durch bis Vmax, aber die Spritzigkeit fehlt extrem. Ein Auto zum schnell geradeaus fahren, aber Fahrspaß beim Kurvenräubern fehlt gänzlich.

Aber Platz hat er, ein leider mittlerweilen verstorbener Kollege hat da drin seine 3,60m Cap transportiert, sah ulkig aus. SLW, Spinner und Prop weg, Spornrad kurz vorm Schaltknauf und Kurbelwelle an der Heckscheibe, aber es ging ;)


Ja da muss man sich dann entscheiden. Viel Platz, entspanntes Fahren, oder einen 6er Boxer der hinter einem brabbelt (da möchte ich eine 3,6m Cup drin sehen).
Es gibt sicher besseres zum Kurvenräubern, aber in der Größe sind da alle gleich (mal abgesehen vom Audi RS6). Dann kommt das auch wie beim Fliegen auf den Pilot/Fahrer an. Kurzum das wird immer auf einen Kompromiss rauslaufen.

patrick

Sniping-Jack
13.11.2008, 14:03
Also die meisten haben ja wohl recht komfortable Eierschaukeln zum Transport. *gähn* ;)

Wollt ihr wissen, wie das bei mir war? Nein?? Gut!!! :D
Ich hatte mit 15 einen 4,5m-Mistral von Carrera, wer's noch kennt. Aber mit 15 hatte man irgendwie noch keinen FS!
Naja, der Flieger hatte dann eine längere Pause, als es mir zu bunt wurde, einen 12mm-Gummi zu spannen und die Jahre zogen ins Land.
Tja, irgendwann hatte man es dann, das erste Auto: Ein Prachtexemplar von 1303 Käfer. :D Und nun ratet mal, was da reingehen musste? Genau, die Mistral! :eek: Jau, 2.25m am Stück in den Kugelporsche, aber es ging!
Für unsere "Kleinsten" ;): Im Käfer konnte man nur zur Fahrer-/Beifahrertür beladen, was den Vorgang als soches zu einer echten Herausforderung machte. ;)
Und die Moral davon? Wenn man nur will, geht ne ganze Menge - selbst in Autos, wo man es nie vermuten würde! :cool:

Aktuell besteht so eine Herausforderung nicht, was immer ich mitnehmen möchte, geht in meinen Starlet rein. Und ich hätte auch keine Schmerzen, da eine 5m-Orchidee reinzustopfen. Nur: mitfahren geht dann nur noch auf den hinteren Plätzen. :D

Aber - zumindest derzeit - besteht kein besonderer Bedarf an Großseglern, dazu fehlt mir schlicht der Wille, die erforderlichen Summen zu riskieren. Denn wenn Großsegler, dann nur mit allem, was gut und schön ist, also auch mit KTW! Und was das dann koscht, wissen wir ja. Ich habe allergrößten Respekt vor allen, die dieses Risiko eingehen. Fliegerisch ist das Risiko zwar kleiner als bei den zippeligen kleineren Kisten, aber starten und landen unter erschwerten Bedingungen, das will verdammtnocheins gelernt sein! :eek:

Kurz und gut, derzeit bestehen bei mir keine gesonderten Herausvorderungen, was den Transport betrifft. Achja, wenn ich Familie hätte, würde ich sicherlich eine Dachbox bevorzugen! Scheint mir für das Gros aller Modelle ideal zu sein. :)

Harm
13.11.2008, 14:05
Hallo Ralph,

Wegen mein VW T4. Das ist eine 7,5 Meter SB10. Das ist der am einfachsten zu transportierenden Grossegler die es bei mir gibt, schlanke aufteilbare Flächen und die Rumpflänge ist nur etwa 2,8 Meter. Ladelänge im T4 ist so um die 3 Meter. Fürs einfache Transport zum eigenen Clubgelände reicht natürlich fast jedes Familienauto.

Mein T4 ist so ausgebaut das ich 3 oder 4 Grossegler gut aufgehoben mitnehmen kann (und jede Menge kleinere Hangflieger, oft total etwa 12 Segler) zu längere Reisen im Ausland. Bequem Platz zum schlafen gibt es dann auch noch.
Mein nächster Segler hat 3,4 Meter Rümpflänge und eine Länge der Flächenteile von etwa 3,3 Meter, da muss ich mir wieder was einfallen lassen fürs transportieren.

Gast_17687
13.11.2008, 19:15
Harm,
dann hast Du aber einen T4 mit langen Radstand oder einen T4 ohne Zwischenwand. In einen normalen T4 Transporter passen nur 2,55 max Länge. Von meiner Giles muss ich schon Höhen und Seitenruder abfummel., um Sie ohne Beschädigungen rein zu bekommen.

Gruß Sven

Matthias_E.
13.11.2008, 19:27
... Ein 5er oder E-Kombi hätten fast das Doppelte gekostet (sind aber nicht doppelt so gut!).
...
Doch, sind sie....:D

BMW 540i Touring...
Genug Platz, vernünftig ausgestattet und der V8 macht täglich Laune...
Hast Du den einmal gefahren wirst Du keinen 6 Zylinder mehr wollen...
Gruß
Hias
P.S.
Umgerüstet auf Autogas ist das V8 Vergnügen durchaus bezahlbar und den hinterherfahrenden tränen nicht die Augen wie bei TDI und co.

Harm
13.11.2008, 19:36
Sven,

Wie in mein Beitrag Nr. 21 schon direkt gemeldet, es ist eine langen Radstand T4. Er ist zweisitzig ausgeführt. Der orginelle Blech Trennwand zwischen Vordersitze und Ladebereich habe ich ausgebaut (darf man in Holland) und er ist jetzt offen von vorne bis hinten. Weiter habe ich zwei Schiebefenster und zwei Schiebedächer eingebaut.

Ich muss nur aufpassen das ich nicht rumfahre mit ein funktionsfähige Schlafmöglichkeit und bei eine Kontrolle usw. geschnappt werde. Sonnst wird mein T4 klassifiziert als Wohnmobil mit sind die dazu gehörende Zinsen und muss ich einige Taussende Euro nachträglich zuzahlen. Auf Privatgrundstücke kann ich dann mein Bett fertigstellen.
Kurz gesagt, wenn ich eine liegende Matraze im Bus habe ist es ein Bett, wenn die Matraze sekrecht gestellt wird transportiere ich lediglich eine Matraze.

Gast_17687
13.11.2008, 19:51
Man Harm,
ich dachte nur in Deutschland gibt es diese sau dummen Verordnungen:mad: Ich dachte es auch nur. Scheint ja bei Euch in Holland genauso zu sein.:D

Na was solls dann transportierst Du halt eine Matratze im T4 und bist Du dann müde legst Du sie vors Auto und schläfst eine Runde;) Das spart Geld Harm:D :D :D

Gruß Sven

Maistaucher
13.11.2008, 20:03
Das Auto selber ist mir egal,
Hauptsache, das Kennzeichen stimmt.

78325

Gast_17687
13.11.2008, 20:12
Jo Kennzeichen ist O.K. aber soll ich die Heckscheibe ausbauen um was auf dem Flugplatz zu bekommen:D :D :D

DD8ED
13.11.2008, 20:20
Moin,
ist ja auch ne Frage der Packkünste
dass Alles (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=215962&d=1226429544)
geht unerklärlicherweise da (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=215963&stc=1&thumb=1&d=1226429544) rein.
Und dann fährt der auch noch 1000 km damit.
(Josef Poisinger beim NF-Treffen in Duisburg-Walsum. Er kommt aus Wien. Das Auto ist ein Audi TT)

Raphael
13.11.2008, 20:34
Mazda 6 Kombi.

ppb
14.11.2008, 08:21
Doch, sind sie....:D

BMW 540i Touring...
Genug Platz, vernünftig ausgestattet und der V8 macht täglich Laune...
Hast Du den einmal gefahren wirst Du keinen 6 Zylinder mehr wollen...
Gruß
Hias
P.S.
Umgerüstet auf Autogas ist das V8 Vergnügen durchaus bezahlbar und den hinterherfahrenden tränen nicht die Augen wie bei TDI und co.

Der Vergleich ist nicht ganz fair!

Ja schade. Opel hatte den Omega auch als V8 geplant, und leider wenige Wochen vor der Markeinführung dann aber wieder eingestellt. Es hätte auch einen V8.com geben sollen (mit Kommunikationselektronik, verm. Internet und so). Das alles war 2001 kurz bevor die .com Blase dann geplatzt ist. Schwein gehabt (nur Opel). Ich schätze den hätte eh kaum einer gekauft. Wenn ich so viel Geld in die Hand nehme, dann könnens auch gleich Marken mit mehr Image sein. Ich schätze das war so oder so der Grund warum der Omega seit 2003 nicht mehr gebaut wird :-(

Ach ja noch was. Wenn Du mal hinter einen/meinem Omega Diesel herfahren musst, und dann "Gorillas im Nebel" spielst, denk immer daran das der Motor von einem BMW ist (die Hinterachse auch, aber die qualmt wenigstens nicht so).

Patrick

Ingo Seibert
14.11.2008, 08:39
Tststs,

was ihr immer habt. Ich fahre im Moment noch einen Fiat Bravo JTD. Bei Flugtagen o.ä. bin ich schon des öfteren gefragt worden, ob ich in meinem Auto eine vierte Dimension versteckt hätte - alles eine Frage der Stapeltechnik, 2,30 Wilga und 1,80 Twin-Zlin sowie ein paar Segler > 4m passen immer rein :D. Mit meinem Golf 1 bin ich über 2 Jahre hinweg mit Metterhausen Yak 55 und Airfly Christen Eagle samt Zubehör, Zelt, LuMa und Helfer(in) auf Wettbewerben und Flugtagen unterwegs gewesen. Der jetzige Fiat ist übrigens mein zuverlässigstes Auto bisher, 220.000 km (neu gekauft), seit 140.000 km (nicht Kilometerstand sondern seit!) außer Verschleißteilen und normaler Wartung nix, gar nix dran (und der Luftmassenmesser, der vorher kaputt war, kam von Bosch und nicht aus Italien ...). Was man vom vorhergehenden nagelneuen Omega Caravan (CD Diamant) sowie 1 Jahr alten 525er BMW wahrlich nicht behaupten konnte, die waren mehr in der Werkstatt als auf der Straße. Meinen darauffolgenden Scorpio 2,9 V6 habe ich mit 364.000 km (erste Maschine, nix dran) in Zahlung gegeben. Da stand der Kilometerzähler aber schon ein Jahr, tatsächliche Kilometer um 450.000! In den Scorpio passte trotz Fließheck übrigens auch meine 6,28 m ASH-25 mit einteiligen Flächen.

In ca. 3 Wochen kommt aber mein neues Gefährt, ein Ford Mondeo Turnier 2,2 TDCI - 175 PS, 420 Nm und jede Menge Platz für meine neuen Projekte :cool:. Benziner will ich jedenfalls nicht mehr fahren, das macht ja gar keinen Spaß ...

Maistaucher
14.11.2008, 09:08
...420 Nm...
:eek:
Pass auf, dass die Achsen nicht abreissen.

...Benziner...das macht ja gar keinen Spaß...
Ja, da sagst du was.
Gerade das liebe Drehmoment, das fehlt meinem Gefährt trotz 150PS völlig.
Aber, wenn die Leistung nur über die Drehzahl kommt, ist das nicht so toll.

Aber der Laderaum :) : der zerlegte EGE von meinem Sohn passt problemlos rein.

Ingo Seibert
14.11.2008, 09:13
:eek:
Pass auf, dass die Achsen nicht abreissen.Ich sage nur 4 Jahre Vollgarantie mit Mobilitätsservice :D

Aber, wenn die Leistung nur über die Drehzahl kommt, ist das nicht so toll.Sag das unserem Elektriker, dem SLK-Fahrer. Der glaubt immer noch (oder will glauben, "Libenter homines ..."), dass Drehmoment absolut unwichtig ist ;).

Aber der Laderaum :) : der zerlegte EGE von meinem Sohn passt problemlos rein.Boah, unglaublich :eek:, da werde ich wohl nicht mithalten können :(

Maistaucher
14.11.2008, 09:17
...da werde ich wohl nicht mithalten können...
Siehste!
Da hätteste bei der Auswahl mal besser auf die Laderaumlänge achten sollen.
Ich bin halt clever.

Matthias_E.
14.11.2008, 09:24
...

In ca. 3 Wochen kommt aber mein neues Gefährt, ein Ford Mondeo Turnier 2,2 TDCI - 175 PS, 420 Nm und jede Menge Platz für meine neuen Projekte :cool:. Benziner will ich jedenfalls nicht mehr fahren, das macht ja gar keinen Spaß ...
Ein superschönes Auto, der Mondeo ist bei den aktuellen Fahrzeugen auch ganz klar mein Favorit.
420 Nm???
Hat meiner auch, ist das was besonderes?:D

Laminatorikus
14.11.2008, 09:36
Moin!

Jaaaa das war ja wohl klar, jeder hat das beste Auto:cool: , das möchte ja auch keiner bestreiten, nur meins ist noch "besserer" ätsch, bätsch......;)

Ich sag nur: "Skoda Octavia Scout 4X4" als ganzjahres Hangflieger braucht man so ein Auto:)

Davor fuhr ich einen Ibiza Cupra, man war der schnell, nur mit dem war vor jedem Berg schluß:cry:

Duck und weg....

Memo

Maistaucher
14.11.2008, 09:40
..."4X4"...
:confused:
Echt? An allen vier Ecken vier Räder ?
:confused:

Laminatorikus
14.11.2008, 09:49
:confused:
Echt? An allen vier Ecken vier Räder ?
:confused:

Jep, 4X4=16, wie gesagt:"besserer"


Memo

Ingo Seibert
14.11.2008, 09:56
420 Nm???
Hat meiner auch, ist das was besonderes?:DDann nicht mehr :D

Ganz doof finde ich ja Elektroautos. Und die geben auch noch so schaurig an - wie oft sieht man den dicken Aufkleber "16V" oder "20V" am Heck. Mit den paar Volt kann man eh nix reißen, oder?


;)

udogigahertz
14.11.2008, 11:24
In den Scorpio passte trotz Fließheck übrigens auch meine 6,28 m ASH-25 mit einteiligen Flächen.

War der Scorpio tatsächlich sooo lang, dass dort eine einteilige 6,28 Meter Fläche rein ging? :confused: :confused: :confused: :D

Grüße
Udo

udogigahertz
14.11.2008, 11:25
Siehste!
Da hätteste bei der Auswahl mal besser auf die Laderaumlänge achten sollen.
Ich bin halt clever.
Es kommt eben doch auf die Länge an! (Aber was das mit "clever" zu tun haben soll .... ?)

Grüße
Udo

wenni
14.11.2008, 11:41
Viel Spaß mit dem Ford Diesel, Verbrauchswerte jenseits von Gut und Böse ;)

Ein popeliger 1,8er TDCI mit 100PS ist nicht unter 6,3L zu bringen, eindeutig zu viel wenn man mit anderen Herstellern vergleicht. Mein Schwiegervater verbraucht mit dem 1,8er Benziner und 125 PS gerade mal 6,8L bei gleicher Fahrweise.
Den Normalverbrauch hab ich noch nicht ermittelt, is mir jetzt auch egal. Auto ist da und wird gefahren bis er auseinanderfällt und etwas Spaß will man ja auch.

Apropos, schau dann mal was für nen Motorhersteller du im Schein stehen hast, meiner is ein Franzose, würg. Hätte ich das nur vorher gewusst ;)

Ingo Seibert
14.11.2008, 11:43
War der Scorpio tatsächlich sooo lang, dass dort eine einteilige 6,28 Meter Fläche rein ging? :confused: :confused: :confused: :D

Grüße
Udo

Blödmann :D. Ok, ich präzisiere: In den Scorpio passten die (linke und rechte) jeweils einteiligen Tragflächenhälften einer 6,28 m ASH-25 samt hervorstehender Flachstahlsteckung. Wobei "einteilige Tragflächenhälfte" irgendwie so logisch ist wie die "Doppelhaushälfte" :rolleyes:

Hallo Wenni: Jaja, Libenter Homines ... Meine Freundin fährt einen 2007er Focus 2,0 TDCI mit 136 PS, der im Mittel bei knapp unter 6 Litern Verbrauch liegt. Mein Bravo JTD (105 PS, 1,9l) verbraucht im Schnitt 5,3 l/100 km. Der 2,2 l TDCI Motor wird von PSA hergestellt, ich wusste das vorher ;). und da Common-Rail ein FIAT-Patent ist, habe ich da durchaus Vertrauen zu. Der 2,9 l V6 aus dem Scorpio kam übrigens von Mazda. Noch eine Ergänzung: Der Focus Turnier 1,6 eines Kollegen verbraucht als Benziner 8 l, mit Gasumbau fast 10 l. Und er ist sicher kein Heizer, ganz im Gegenteil. Übrigens habe ich auch den 2,5 l 6-Zylinder im Mondeo probegefahren. Das macht mit 220 PS auch Spaß, aber im Durchschnitt 12 l war mir dann doch zuviel. Leistung will gefüttert werden, auch wenn manche Autos dem Vernehmen nach so "sparsam" sind, dass man an der Tanke Sprit wieder abgeben muss ;).

udogigahertz
14.11.2008, 12:59
Ein popeliger 1,8er TDCI mit 100PS ist nicht unter 6,3L zu bringen, eindeutig zu viel wenn man mit anderen Herstellern vergleicht.
Nein, das ist gar nicht zu viel. Auch nicht im Vergleich mit anderen Herstellern. Solch einen Verbrauch für ein solch großes Auto würde ich durchaus als angemessen bezeichnen.


Mein Schwiegervater verbraucht mit dem 1,8er Benziner und 125 PS gerade mal 6,8L bei gleicher Fahrweise.
Ah ja. Das sind die üblichen Auskünfte, die man bekommt, selbst im engsten Freundes- und Verwandtenkreis. Ein solch niedriger Benzinverbrauch ist mit dem Auto einfach nicht möglich. Da hat sich wer verrechnet oder seine Rechnung "schöngerechnet". Ein Benziner vom Format eines Mondeo Turnier und mit der Leistung von 125 PS kann im Normalgebrauch niemals mit Verbräuchen unter 8 Litern glänzen. Und das wäre schon ein Spitzenmässig niedriger Verbrauch.
Schafft Dein Schwiegervater auch die Strecke Hamburg - München in weniger als zwei Stunden? Das sind dann nämlich die nächsten Märchen, die man da zu hören bekommt.

Grüße
Udo

Maistaucher
14.11.2008, 13:06
Ein Fahrzeug mit 1,5t (leer mit Fahrer), 1,8l Hubraum, 150PS ergeben 8,9l/100km Gesamtdurchschnitt bei meiner Fahrweise,
auf die ich jetzt nicht näher eingehen möchte... :rolleyes:

Im Prospekt stehen dagegen 7,4 im Gesamt-Mittel (Kraftstoffverbrauch in l / 100 km nach 1999/100/EG)... :(



Ich sehe gerade noch was,
da steht: "Die angegebenen Fahrleistungen sind erreichbar bei Leergewicht (ohne Fahrer)..."

Kein Wunder...und ich Depp setz mich immer mit rein...

wenni
14.11.2008, 13:40
Bei meinen Angaben ging es um einen baugleichen Focus Turnier ;) Deshalb sind die schon einigermaßen vergleichbar ;)

Mein Schwiegervater ist definitiv kein Heizer und der Vergleich kam als wir letztes Jahr aus Koblenz heimgefahren sind Richtung Nordbayern, ich immer hinter ihm was kein Vergnügen war (Strich 120). Die Bereifung hatte nur einen Unterschied, er 195/60 R15 und ich auf 195/55 R15, falls das auch noch einen Unterschied macht.

Dass der Mondeo schwerer ist und dadurch mehr schluckt ist irgendwie auch logisch. Was die Ford Diesel angeht, bin nicht der Einzige dem aufgefallen ist, dass die sich gerne nen Liter mehr gönnen als z.B. vergleichbare VWs.

Markus B
14.11.2008, 13:49
Wie wärs denn dann mit em Mercedes Viano?
mein DAD will sich so einen zulegen, da es ja keinen gescheiten popel omega b caravan nachfolger gibt,da bekommt er so ziemlich alles rein!
was ich super am viano finde, ist dass er super einfach die sitze herausnehmen lässt!hast dadurch einen ebenen boden oder klappst alle sitze um, auch ebener boden, halt auf den sitzen!
ähnliches prinzip hat auch ford galaxy oder VW sharan!

einen reinen kombi wirste so kaum mehr finden!
für nur mal schnell auf dem platz,gehn schon viele kleineren wagen, kommt halt drauf an wie de dein kram im auto unterbringst!

was mir ei den ganzen neueren kombis aufgefallen ist(Skoda oktavia, 3er bmw, audi a4, opel astra, mazda 6 usw..)
bei fast allen kann man nicht mehr so einfach die rückbank umlegen um einen ebenen ladeboden zu bekommen, man muss die sitzbank hochklappen um die lehnen hinlegen zu können...

neue e klasse, audi a6 oder 5er bmw das selbe spiel, dabei bekommst du nicht viel mehr rein!

Bin schon die ganze zeit am schauen was für ein auto für den modellflug wohl am besten ist!

Ich muss dazu sagen dass ich ein modell mit zubehör und einer 2ten person auf den platz fahren möchte ohne mein innenraum von auto halb zerlegen zu müssen....
richtig spaßig wirds erst wenn de in urlaub willst mit frau und kegel oder kind:-)


Gruß Markus

Gast_8281
14.11.2008, 14:26
Hier fallen die Worte Auto, Fliegertransport und Verbrauch!!!

Ich fahre einen VW Lupo 3L, da passt ne NYX F3F und ein SRTL mit 240cm am Stück rein und verbraucht unter 2,5l/100km.

Und SUV-Fahrer müssen Defizite ausgleichen... das musste noch gesagt sein :D :p

wenni
14.11.2008, 14:34
Und wo bleibt da der Fahrspaß? :D

brosi
14.11.2008, 14:36
Dodge RAM 1500. Ist zum Glück nicht soo weit zum Platz. ...und verbraucht auch 2,5 l/100 km........ÖL :D:D:D:D

Henry Kirsch
14.11.2008, 14:37
Achja, wenn ich Familie hätte, würde ich sicherlich eine Dachbox bevorzugen! :)

Würde die da reinpassen ?;)

Horbach
14.11.2008, 14:39
Ich hab nen 27 Jahre alten VW T3. Damit kann man die schönsten Ferien machen und nebst Gepäck noch 3 Flieger mitnehmen. Zur Fahrt auf den Modellflugplatz passen 2-3 Modelle mit 2m Spannweite rein, ohne sie auseinandernehmen zu müssen.

Gast_8281
14.11.2008, 15:01
Und wo bleibt da der Fahrspaß? :D

Der Fahrspaß hat meist 1m Abstand von meiner Heck-Stoßstange :D Ich könnt mich als ringeln vor lachen :D

Jey
14.11.2008, 16:01
Naja, Autos an denen man noch schrauben konnte, dürftest Du nicht mehr kennengelernt haben. Was ist denn Dein "Interesse" an der Technik? Die nackten PS-Zahlen? Mehr kann's bei den von Dir aufgeführten Autos kaum sein.

Mein erstes Auto war ein 2er Golf GTD mit etwas mehr als einer halben Million Kilometer ! (fuhr mein Onkel 15 Jahre, meine Schwester 3 Jahre und ich dann noch ein weiteres Jahr)
Da konnte man noch was machen aber als er zum Schluss anfing Kühlwasser zu schlucken haben wir uns weitere Reparaturaktionen gespart.

Mein zweites Auto war ein Honda Civic Coupe Bj.96. Cooles Auto.
Durch Umbau der Ansaugbrücke und tauschen des Zylinderkopfs + Motorsteuergerät konnte ich hier "relativ günstig" 20 Mehr-PS mobilisieren die er danach auch hatte (Prüfstandsdiagramm wurde gemacht).

Und dass das Knacken beim Bremsen meines aktuellen Leons lediglich von der Stabilisator-Lagerung kommt konnte mir weder der Bosch-Dienst noch der Seat-Vertragshändler sagen. Die tippten gleich auf die Querlenkerbuchsen und machten mir Kostenvoranschläge von 500-600€

Ich bin vielleicht kein KFZ-Meister und kenn mich an jedem Eck aus, aber behaupte bitte nicht das ich keine Ahnung von Technik habe!





Ich sehe gerade noch was,
da steht: "Die angegebenen Fahrleistungen sind erreichbar bei Leergewicht (ohne Fahrer)..."

Kein Wunder...und ich Depp setz mich immer mit rein...

*lach
Ich glaub ich krieg mich nicht mehr *G



Also schon interessant was hier so bewegt wird bzw. was alles wo rein passt ;) Vielleicht belade ich mal anders und behalte den Seat dann doch :-P

Gruß Jochen

Chrima
14.11.2008, 16:20
Was die Ford Diesel angeht, bin nicht der Einzige dem aufgefallen ist, dass die sich gerne nen Liter mehr gönnen als z.B. vergleichbare VWs.
Ist eine Tatsache und auch verständlich, denn da ist ja auch beinahe ein Jahrzehnt Vorsprung drin in der Entwicklung der Direkteinspritzer (dank Audi) !
Siehe auch Frankreich, wo bald mehr Passats fahren, wie Peugeots (mit z.T. den selben Diesel-Motoren, wie Ford!) und die rechnen schon seit langem sehr spitz.

Persönlich nähme ich aber auch lieber den Ford !(wenn ich könnte...:( )

Gruss
Christian

Adrenalin
14.11.2008, 16:45
Mensch habt ihr grosse Kisten. VW Bus und ähnliche Bullis.
Ich pack meine F3A (ähnliche) Kiste quer durch eine BMW 5er Limousine. Dabei liegt das Seitenruder hinten links am hinterenTürrahmen an, der Spinner befindet sich dann vorne rechts ganz im Eck. Beide Türen lassen sich aber noch schliessen. Die hinteren Sitzlehnen kann man komplett umlegen und so passt dann auch die ungeteile Fläche (ca. 2x2m Modell) quer durch den Kofferraum bis zur Beifahrersitzlehne. Sender, Spritkanister, etc. wird dann in den verbleiben Lücken platziert.

Mitfahren kann natürlich niemand mehr, aber das ist ja auch egal.

BMW 5er E60 Limousine. Ein Modellfliegerauto wie aus dem Bilderbuch:D:D:D

Grüsse von Adrenalin

wenni
14.11.2008, 17:12
Ist eine Tatsache und auch verständlich, denn da ist ja auch beinahe ein Jahrzehnt Vorsprung drin in der Entwicklung der Direkteinspritzer (dank Audi) !
Siehe auch Frankreich, wo bald mehr Passats fahren, wie Peugeots (mit z.T. den selben Diesel-Motoren, wie Ford!) und die rechnen schon seit langem sehr spitz.

Persönlich nähme ich aber auch lieber den Ford !(wenn ich könnte...:( )

Gruss
Christian

Irgendwo kommt halt der Preisvorteil her, wenn man mal Golf und Focus vergleicht. Irgendwie wurmt es einen halt, aber andererseits hat man beim Kauf schon einiges gespart.

Außer nem Luftmassenmesser während der Garantie und nem Kurbelwellensensor hab ich noch nix gravierendes gehabt, also bin sonst recht zufrieden mit dem Hobel. Könnte nur etwas mehr Leistung haben, aber das is wieder eine Sache des Geldbeutels ;) Die 215er die ich seit dem Sommer drauf hab schlauchen schon ganz gewaltig und den Verbrauch hab ich bewusst nicht mehr nachgerechnet, wahrscheinlich um die 8L :D Is wahrscheinlich aber auch auf die Fahrweise zurückzuführen, vorher Angst vorm umfallen und jetzt mit 30mm Eibach Federn geht man halt sportlicher an die Kurven ran ;)

Jey
14.11.2008, 17:12
Ich pack meine F3A (ähnliche) Kiste quer durch eine BMW 5er Limousine. Dabei liegt das Seitenruder hinten links am hinterenTürrahmen an, der Spinner befindet sich dann vorne rechts ganz im Eck. Beide Türen lassen sich aber noch schliessen.

So ähnlich siehts bei meiner Angel auch aus. Da spar ich mir das Sitzumklappen und lad sie auch quer ein. Spinner is dann unten links im Fond-Fußraum und Seitenleitwerk ist oben rechts neben der Beifahrer-Fond-Kopfstütze *G

Wenn ich die Kati und die Angel dabei hab klappt das aber nichtmehr :-(

Gruß Jochen

Ingo Seibert
14.11.2008, 17:42
Geil, Systemstreit, der sowieso nix bringt - aber lustig iss :D

Klar, Pumpe-Düse iss sooooo toll, dass Audi und Konsorten selbst auf Common-Rail umschwenken/umgeschwenkt haben ;).
Ganz ehrlich: Fahrt erstmal einen Pumpe/Düse und einen aktuellen Common-Rail zum Vergleich. Pumpe-Düse ist vom Antritt her super (elektronisch bedingt, man gibt im Prinzip via Elektronik mehr Gas, als man "fühlt"), dann kommt lange nix - und obenrum auch nicht mehr viel. Dazu deutlich rauher im Lauf, technisch erheblich aufwendiger und auch nicht leistungsfähiger. Verbrauch? Naja, weniger kann ich nicht behaupten, aber jedenfalls nicht besser oder schlechter als Common-Rail, der erheblich sanfter läuft, leiser ist und gleichmäßig von unten bis oben durchzieht. Wobei die Fiat-, Renault- und Mercedes-Motoren noch einiges ruhiger laufen als z.B. Ford. Aber auch das wusste ich vorher, da ich in letzter Zeit einiges probegefahren habe.

Naja, lassen wir das. Hab sogar noch was zum Thema gefunden, ein Bild unseres ehemaligen Laguna Grandtour:

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=523633&postcount=13

Der Knaller ist aber einer aus unserem Verein, der in seinem Daihatsu Cuore 10 bis 12 Modelle samt Zubehör verpackt - jeden einzelnen Flugtag! Zwar größtenteils Schaumwaffeln, aber trotzdem ein Bild für die Götter :D. Muss mal das Bild raussuchen.

Matthias_E.
14.11.2008, 18:04
Hier fallen die Worte Auto, Fliegertransport und Verbrauch!!!

Ich fahre einen VW Lupo 3L, da passt ne NYX F3F und ein SRTL mit 240cm am Stück rein und verbraucht unter 2,5l/100km.

Und SUV-Fahrer müssen Defizite ausgleichen... das musste noch gesagt sein :D :p
Wir reden hier über Autos, nicht über Gehhilfen:D :D :D

wakuman
14.11.2008, 18:26
Und SUV-Fahrer müssen Defizite ausgleichen... das musste noch gesagt sein

Maeddis
bei Deinem Lupo liegt das Defizit bei begrenzter Zulandung ( fuer eine Modellflugurlaub gaenzlich ungeeignet oder man muesste 4x hin und her fahren)
und die Gelaendegaengigkeit duerfte auch bescheiden sein:p

War aber schon klar das so was wieder kommt (siehe Post#3)
m2c
Thomas

Dirk K.
14.11.2008, 19:20
Hallo


Ich fahre einen VW Lupo 3L, da passt ne NYX F3F und ein SRTL mit 240cm am Stück rein und verbraucht unter 2,5l/100km.


Wie machst Du das, daß Du auf 2,5l/100km kommst??
Ich fahre einen Toyota Camry, auch 3Liter, und komme leider auf 12Liter/100km.
Was mache ich falsch?

Gruß Dirk

Chrima
14.11.2008, 20:20
Klar, Pumpe-Düse iss sooooo toll, dass Audi und Konsorten selbst auf Common-Rail umschwenken/umgeschwenkt haben ;).

Hi Ingo
PD WAR so toll, weil man damit in den Neunzigern mehr Druck hinkriegte, wie sonst wie.
Bin ziemlich (sehr) sicher dass die Pumpe-Düse aus Kostengründen auslief. Hätte eigentlich besser zu Premium-Marken gepasst.

Nun mit Common-Rail sind es aber erneut die Audi-Leute, die die höchsten Drücke fahren. Obwohl das ja gar nicht sooo viel mit den Auto-Marken zu tun hat, sondern mit Bosch, Siemens oder Delphi z.B.

Zum Gesamtpacket gehört aber noch einiges mehr. Da gibt es nämlich auch noch billige und teurere Teile (http://www.duap.ch/lang-de/einspritzsysteme/produkte.html), die man verwenden kann.

Vorsprung (Erfahrung) hat Vorteile, auch wenn man heute immer hört, dass Jedermann ersetzbar sei. ;)

Gruss
Christian

DD8ED
14.11.2008, 20:32
Moin,


:confused:
Echt? An allen vier Ecken vier Räder ?
:confused:
2 vorne, 2 hinten, 2 rechts, 2 links und an jeder Ecke noch mal eins und eins als Reseve und eins zum steuern.
macht 14 Stück :cool:

DD8ED
14.11.2008, 20:37
Dodge RAM 1500. Ist zum Glück nicht soo weit zum Platz. ...und verbraucht auch 2,5 l/100 km........ÖL :D:D:D:D
Ford F650,
da passt der RAM auf die Ladefläche :cool:

DD8ED
14.11.2008, 20:45
Hier fallen die Worte Auto, Fliegertransport und Verbrauch!!!

Ich fahre einen VW Lupo 3L, da passt ne NYX F3F und ein SRTL mit 240cm am Stück rein und verbraucht unter 2,5l/100km.

Und SUV-Fahrer müssen Defizite ausgleichen... das musste noch gesagt sein :D :p
Ähm, welche ausgleichbedürftigen Defizite hat man den so als SUV-Fahrer ?

Gast_17021
14.11.2008, 22:09
Moin!

Ich fahre einen alten Opel Omega B 2,0. Ist vom Platz her ein abartig geniales Auto, hat aber leider null Dampf und schluckt gerne mal so 12-über 20l wenn´s mal schneller gehen muss oder der Wohnwagen dranhängt! :cry: Bin schon länger auf der Suche nach einem 124er - Benziner Benz. Wenn also jemand einen loswerden möchte... (am liebsten den 280er :D )

Gruß Christian

Gast_8281
15.11.2008, 00:20
Maeddis
bei Deinem Lupo liegt das Defizit bei begrenzter Zulandung ( fuer eine Modellflugurlaub gaenzlich ungeeignet oder man muesste 4x hin und her fahren)
und die Gelaendegaengigkeit duerfte auch bescheiden sein:p

War aber schon klar das so was wieder kommt (siehe Post#3)
m2c
Thomas

Einfach geil, wie Leute darauf reagieren :D

Gast_17021
15.11.2008, 00:27
Moin!

So ein Lupo wär aber für mich auch nix! Ich habe grundsätzlich 2-4 Flieger im Kofferraum und dann die Rückbank voll mit (Zimmerer-)Werkzeug! Mittagspause ohne zwischen min.2 Fliegern entscheiden zu können geht garnicht! ;)

Gruß Christian

Ingo Seibert
15.11.2008, 12:55
Erstaunlich, erstaunlich. Ein Kollege aus der Firma hat 3 (drei!) 3l-Lupos. Einen für die Frau, einen für sich und einen als Ersatz. Nein, kein Scherz. Er hat selbst den weiter oben verlinkten Laguna, dessen Vorbesitzer er war, mit 4,7 l/100 km gefahren. Wie das geht, kann man sich denken. Aber seine Lupos bekommt er mit Ach und Krach auf 2,8-2,9 l/100 km, nicht darunter. Und wir leben hier im Ruhrgebit/Münsterland, da gibt's auch keine Berge :D

Letztendlich ist es egal, mit was man zum Flugplatz fährt, solange man die Fluggeräte, die man sein Eigen nennt, damit transportieren kann. Ich muss keine 2,50 Kunstflugkiste zusammengebaut transportieren können. Meine jetzt anstehenden Projekte werden für mein Autochen aber einfach zu groß, als das ein Transport damit sinnvoll und zerstörungsfrei möglich wäre. Dahingehend ist der Zeitpunkt passend, beim Autoneukauf (der bei mir so alle 5-8 Jahre ansteht) gleich ein größeres Auto einzuplanen. Und wenn's dann noch gefällt und Spaß macht, ist es doch vollkommen Latte, was die Anderen sagen ;)

Maistaucher
15.11.2008, 13:14
...solange man die Fluggeräte, die man sein Eigen nennt...
Du meinst, die beiden Geklauten dürfte ich gar nicht.... :(

Gast_8281
15.11.2008, 13:57
(...)Aber seine Lupos bekommt er mit Ach und Krach auf 2,8-2,9 l/100 km, nicht darunter(...)

Is ja klaa, ne. Wenn dein Kollege immer Ach und Krach macht, kann er nie mein PB von 2,37l/100km (bezogen auf 1.715km) erreichen.

Bei mir macht das Auto kein Krach... immer schön leise gleitet er daher :D :D

Gast_4631
15.11.2008, 14:31
Wenn man immer im 3ten Gang anfaehrt und die Gruenphase dann nur noch fuer ein Auto reicht, kann man die 2.37l bestimmt schaffen :-/

Maistaucher
15.11.2008, 14:33
Derart sanfte Fahrweise bekommt den eingelagerten Modellen eh besser.

Ingo Seibert
15.11.2008, 14:34
Bei mir macht das Auto kein Krach... immer schön leise gleitet er daher :D :DNa jetzt ist mir das klar: Du lässt den Hobel immer den Berg runterrollen und vom Abschleppdienst wieder hochziehen. Deswegen ist Dein Lupo auch so leise! Der Spritverbrauch kommt dann durch die Heizung, die Du brauchst, während Du im Winter auf den Abschleppdienst wartest :D

Gast_8281
15.11.2008, 21:27
Na jetzt ist mir das klar: Du lässt den Hobel immer den Berg runterrollen und vom Abschleppdienst wieder hochziehen. Deswegen ist Dein Lupo auch so leise! Der Spritverbrauch kommt dann durch die Heizung, die Du brauchst, während Du im Winter auf den Abschleppdienst wartest :D

Hmm... wenn ich bei uns runterrollen lasse, dann würde es spätestens am Ende der Straße doch arg laut werden. Und ob der Abschleppdienst sooo leise ist mag ich bezweifeln :D

@Peter

Dir kann ich leider nicht zustimmen. Wenn du Sprit vergeuden und andere Verkehrsteilnehmer verärgern willst, dann darf man gern im 2. oder gar 3. Gang anfahren :D Aber der echte Spritsparer bringt sein Auto im effektivsten Drehzalbereich mit spührbaren Druck auf´s Gaspedal auf Geschwindigkeit und hält diese dann konstant ;)

Wird ja voll zum Spritsparer-Kurs hier!! :p

christof buss
15.11.2008, 21:34
Wird ja voll zum Spritsparer-Kurs hier!! :p

T4 mit 5 Zylinder Saugdiesel, 6,6 l / 100 km
Sanft Anfahren, sanft beschleunigen, ausrollen lassen und vorrausschauend fahren dann ist sogar so ein Oldi sparsam!

Gast_8281
15.11.2008, 22:21
@christof

Saubere Leistung, wenn man bedenkt, dass dein T4 einen Luftwiderstand wie Omas Wandschrank hat...

Für mich ist spritsparendes Fahren auch eine Frage von Fahrqualität. Nicht nur, dass man stressfreier fährt, sondern es zeigt auch fahrerische Qualität. Auf´s Gas stehen konnte ich schon am Tag der Führerschein-Übergabe ;)

Laminatorikus
15.11.2008, 23:18
T4 mit 5 Zylinder Saugdiesel, 6,6 l / 100 km
Sanft Anfahren, sanft beschleunigen, ausrollen lassen und vorrausschauend fahren dann ist sogar so ein Oldi sparsam!


Hi!

Das ist ein Irrglaube das die alten mehr schlucken, der direkte vergleich zwischen dem neuem Golf TDI und dem 30 Jahre altem Golf TD ergab das der alte sparsamer ist, das liegt aber daran das der neue einfach zu übergewichtig ist. Man hat bei dem neuem mehr Sicherheit, Power und Schnick Schnack on Board aber das ist eine andere Geschichte, wenn man es eng nimmt ist der alte sparsamer.

Ich brauche z.Z. mit meinem Skoda Scout 4x4 und 1,65t 6,2l/100km Diesel, und ich drücke gerne mal das Pedal durch, ich finde das für ein relativ schweres Auto mit Allrad sehr sparsam.

Grüße, Memo!

not4joke
15.11.2008, 23:25
Hallo Jochen

Um wieder auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:
"Welches Auto nutzt ihr um..."

Antwort: Einen Kombi.

- etwas Beinfreiheit, damit man nicht gleich aufsitzt, wenn man auf die Wiese fährt.
- 2m Ladefläche

Alles andere sind wichtige Nebensächlichkeiten, jeder hat da andere Prioritäten.

Der hier funktioniert perfekt und hat sogar einen 12V Steckdose im Kofferraum.

217672
217673

Engelbert Hanisch
15.11.2008, 23:59
Ich plane für das Frühjahr einen Ford Mondeo Kombi als Nachfolger für den Nissan Primera.
1. Für den Wohnwagenurlaub
2. Für den ganz großen Last Down

Maistaucher
16.11.2008, 14:46
...Um wieder auf die Ausgangsfrage zurückzukommen...
Verräter !

:p

Udo Fiebig
16.11.2008, 15:32
Um wieder auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:
"Welches Auto nutzt ihr um..."
Also gut, dann will ich mich hier auch mal als Spritsparer 'outen':

Für die Fliegerei im engeren Umkreis, auf der Alb und zu Startplätzen ganz oben im Gebirge:
Mein guter alter (kleiner) T4-Multivan

217903

Und für Urlaubstouren, Flugtage, Wettbewerbe etc. der etwas Größere:
Mein Bürstner WoMo mit durchgehendem Doppelboden für 3-4 Großsegler und 4-5 kleinere Segler

217904

Und da wir immer zu zweit unterwegs sind, ist ein Spritverbrauch von ca. 5-6 l/Person/100 km (beim WoMo) doch wohl noch vertretbar. :o
Der T4 ist da noch sparsamer: ~ 4,1 l/Person/100 km . :cool:

Gruß Udo

(Und jetzt: 'immer druff ...')

WonkotheSane
16.11.2008, 17:50
Hätte noch 1 Auto anzubieten:

Caddy :D:D ! T5 ist natürlich auch super :D:D!

217966

217967

Zisch
16.11.2008, 20:32
Hex, der Caddy ist gut, vor allem der neue Caddy Maxie Combi, ich find den ideal als "Modellflugauto"...
...derzeit fahre ich allerdings nen '92 Chrysler Voyager, groß ist er innen, das wohl...:D :D

Gast_17687
17.11.2008, 07:14
Der Caddy ist schon schön geräumig und für Modellflug geeignet, wenn er leer ist.;)
Der vom Foto würde mir nicht viel nützen der ist ja schon voll:eek:

Was willste da noch rein bekommen;)


Gruß Sven

Chrima
17.11.2008, 10:52
Ich sag nur: "Skoda Octavia Scout 4X4"

Hi Memo
Hast Du zufällig Deinen Octavia vor dem Kauf mit dem Golf verglichen ?
Auf dem Papier hat der Octavia 550 L Kofferraumvolumen, gegen 505 beim neuen (ca. gleich langen) Golf Variant.
Wie ist das möglich ?

Grüsse
Christian

Laminatorikus
17.11.2008, 13:46
Moin!

Ehrlich gesagt hab ich nicht verglichen, das war ein Spontankauf:D Der Octavia hat einen herausnehmbaren doppelten Ladeboden, den dürfte der Golf nicht haben:confused:

Grüße, Memo

Chrima
17.11.2008, 13:56
Der Octavia hat einen herausnehmbaren doppelten Ladeboden
Hi
Danke Dir !
Das scheints zu sein, dann kommt der Golf auf etwa den gleichen Wert (560l).

Gruss
Christian