PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pylon mit Seutenruder??



mario1
13.10.2004, 11:56
Noch ne Frage zur Robbe Cobra. Der Bausatz ist angekommen und jetzt stellt sich die Frage ob man das Seitenruder anlenkt oder nicht. Wie habt Ihr den das gehalten? Zum fliegen braucht man es ja nicht wirklich (möchte ja keinen Kunstflug damit machen ). Brauch ich es zum starten? Ich habe mal gelesen das die Cobra eine recht kurze Startstrecke hat. Wie sind Eure Erfahrungen??

[ 13. Oktober 2004, 11:57: Beitrag editiert von: mario1 ]

Voodoo
13.10.2004, 18:01
Hallo!
Wenn Du in der Q500 Wettbewerbsklasse mitfliegen willst dann muß das Seitenruder angelenkt sein.

Gruß

Georg

mario1
13.10.2004, 18:14
Hi Voodoo,

Wetbewerbe möchte ich damit keine fliegen!! Mir gings nur um den start an sich. Bei meiner Me109 wäre ein Start ohne Seitenruder nicht möglich!!Wie siehts bei der Cobra aus?

Voodoo
13.10.2004, 20:41
Hi!
Dann kann man auf das Seitenruder verzichten,bedenke aber das Du am Boden nicht lenken kannst was aber wohl nur nötig ist wenn der Motor zu wenig Power hat.

Gruß

Georg

midgetmustang
13.10.2004, 21:26
Hallo Mario,

ich habe die Cobra 2 Jahre in Q500 Wettbewerben eingesetzt und auch so viel damit herumgegurkt. Ohne Seitenruder kannst du mit einem 2-Bein Fahrwerk nur sehr schlecht bei Seitenwind starten. Wenn Dein Motor genug Power hat, reisst er eben den Flieger entsprechend vorwärts, da ist die Cobra dann schon in der Luft bevor die ans ausbrechen denkt. Mit normalen Motoren ist ein steuerbares Seitenleitwerk keine schlechte Sache.

Gruss
mm

Calamoto
13.10.2004, 21:45
Hi Mario.
Das Seitenruder ist absolut nicht nötig, wenn du einen schicken Motor drauf hast. 6,5 MVVS Quickie ist fein aber auch der 7,5 Rossi Sport tut´s wohl. Habe beide drauf gehabt. Bedenke, dass das Seitenruder eine Fehlerquelle mehr ist, plus Anlenkung und Servo, also auch noch Gewicht was du dir sparen kannst.
Wenn es um Geschwindigkeit geht (meine ist Höllisch schnell) solltest du vielleicht auch drüber nachdenken, das Fahrwerk völlig weg zu lassen (lenkst eh nicht am Boden?!). Einfach Brettchen drunter oder nicht und gut.
Beachte bitte auch die Threads über nachlaminieren des Motorspantes und/oder Kürzung des Rumpfes. Beides hier im Forum durch mm angesprochen (Danke an mm)
Gruß Calamoto

mario1
14.10.2004, 08:03
Danke für die Antworten! Als Motor soll ein GP42 ThunderTiger (6,9ccm) zum Einsatz kommen (LS 1x6). Aus den genannten Gründen von Calamoto möchte ich eigentlich auf das Ruder verzichten. Muß es aber noch mal genau durchdenken. Als Querruder möchte ich zwei Graupner 577 auf Höhe ein 5077 benutzen. Für die Seite müßte ich mir noch ein Standardservo besorgen. Reichen die Servos Eurer Erahrung nach aus? Wie gesagt ohne Rennambitionen und dem obigen Motor.

Stoneweapon
22.10.2004, 12:47
Ich habe es an meiner Cobra mit Super Tigre 40 nachträglich angelenkt. Die Starts wurden damit deutlich leichter und die zusätzliche Fehlerquelle nehme ich in Kauf.
Der Super Tigre hat das Maschinchen ohne Seitenruder gnadenlos herumgerissen, wenn man etwas Gas gegeben hat. Dafür ist wohl auch der relativ große 10x7 APC Propeller verantwortlich.

Im Flug benutze ich das Seitenruder nicht, vielleicht würde sich etwas Combiswitch beim Wenden gut machen.

mario1
23.10.2004, 10:30
HI Stoneweapon,

genau das war auch meine Überlegung. Dank Deines Beitrages werde ich das Seitenruder jetzt gleich anlenken!!Wollte es nämlich auch mal erst ohne probieren. Das kann ich mir dan ja aber sparen.

Danke Mario