PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shark XL-Besitzer von Stratberger gesucht



matzito
19.11.2008, 09:41
Hallo Segelflieger,
ich suche im Raum Herford Osnabrück Minden Lübbecke Bielefeld jemanden, der einen Shark XL fliegt und Zeit hat mir das Modell mal zu zeigen und gerne natuerlich auf vorfliegen kann, da ich mich mit dem Gedanken trage einen zu kaufen.
Vorschlege fuer ein schoenes aussergewoehliches Design sind auch willkommen.
Vielen Dank vorab
Gruss Matthias

crakob
23.11.2008, 13:25
Hallo Matthias,

ich wohne zwar in Buxtehude, komme aber aus Bünde.

evtl. lässt sich da mal was arrangieren.

Gruß Christian

Sonst ruf mich mal an 04161-800856

matzito
24.11.2008, 06:28
Hallo Christian, Deinen Shark XL wuerde ich mir sehr sehr gerne mal ansehen. Bist Du denn ab und an mal in Bünde? Nur den Flieger hast Du doch dann doch sicher in Buxtehude und nur zum Ansehen mitbringen, das waere sehr viel Aufwand. Was hast Du denn fuer ein Farbschema? einfarbig? Bin mir derweil noch nicht ganz schluessig, das hier habe ich mal ueberlegt....


220716

Gruss Matze

Gast_34738
24.11.2008, 08:30
Ich würde auf der Flächenoberseite max. die Flügelenden mit Farbe versehen! In größerem Abstand verschwimmen die Farbblöcke miteinander, da denke ich ist es unerheblich ob schräg oder gerade aufgesprayt, die schlechte Lageerkennung dann, könnte Materialverschleiß bedeuten!

matzito
24.11.2008, 11:21
eher so?

matzito
24.11.2008, 11:22
220748

Peer
24.11.2008, 11:44
Hallo Matztito,

ich würde die Oberseite komplett orange machen - mit
dunkelblauen Flächenohren (auf ca. 40 cm Länge).

Dann hast Du einen guten Kontrast - wichtig zum Beispiel
beim flachen Kurbeln in großer Entfernung

Den Unterschied zwischen Gelb / Orange siehst Du auf
200 m bei flach geneigten Fluglagen nicht mehr.

Unterseite sieht gut aus !

Peer

matzito
24.11.2008, 12:13
Dann waere oben alles in orange mit allen dreiecken in gelb ja so verkehrt auch nicht und von nahem sieht es noch ganz nett aus. Von weiten sieht man dann oben hell und unten dunkel.

Vielleicht gibt es ja auch noch ein ganz anderes design was toll aussieht?!

Als Farben hatte stratberger folgende RAL-Töne:

Weiss RAL 9016
Gelb RAL 1018
Gelb/orange RAL 1033
Orange RAL 2004
Rot RAL 3020
Grün RAL 6018
Blau 5005
Ultramarine Blau RAL 5002
Schwarz
Violett RAL 4008
Türkis müsste RAL 5018

Gruss Matze

TSchulz566
24.11.2008, 14:06
Die Farben sehen gut aus, gefällt mir.

Ich find halt auch wichtig, dass das "Teil" auch gut am Boden aussieht, und nicht nur Standard einerlei Farbgebung hat.

Ich würde mir das Modell in den Farben bestellen die mir gefallen.

Gruß Torsten

Gast_34738
24.11.2008, 14:47
Also mir ist die Farbgebung schon auch wichtig, daß sie gefällt. Aber man muß denke ich schon unterscheiden zwischen "sieht geil aus" und "unbedingt nötige Lageerkennung"! Und da sind, in meinen Augen, Muster auf der Flächenoberseite und Unterseite ein NoGo! Also nur Muster an der Unterseite und auf der Flächenoberseite die Randbögen sprayen!

pilotini
24.11.2008, 15:00
Hi Matze,

ich würde mich bei Straberger vorher erkundigen ob der Tool (den habe ich seit ein paar Tagen) und der Shark vom selben Lackierer gemacht werden. Grund ist die wirklich bescheidene Qualität der Lackierung des Tools im Zusammenhang mit den verlaufenen Kanten. Weßhalb man beim Abkleben so murksen muß, kann ich nicht verstehen aber es gibt fast keine Farbkante die nicht verlaufen ist.

Mir ist das in diesem besonderen Fall mal nicht so wichtig aber wenn man das Modell neu kauft und den vollen Preis bezahlt, dann hätte ich wahrscheinlich eine "Rückabwicklung" in Betracht gezogen. Im Zweifel ist das einfachere Design das bessere....

TSchulz566
24.11.2008, 16:33
Das kann natürlich auch im Glaubenskrieg enden.
Die beste Lagenerkennung hat man sicher im Design welches Patrick empfiehlt.

Ich fliege einen Discus 533cm, oben und unten natürlich weiß, ohne lackierte Flächenenden, ich finde beim vorbildgetreuen Modell muss das so sein.

Bei meiner über 300km/h schnellen Ariane P5 (90cm Spannweite) sehe ich oft das Modell gar nicht, macht aber nichts, denn ich weiß wo sie ist und ich weiß auch wie sie liegt. Das gleiche gilt für meine Surprise9 (175cm).
Meine Augen sind auch nicht mehr sooo gut:-(

Will damit sagen, man muss nicht immer die Lage erkennen, man weis wie das Modell liegt und Akrobatik muss ja nicht in 500m Entfernung stattfinden.

ganz schnell duck und wech............

MarkusN
24.11.2008, 16:35
ganz schnell duck und wech............Gut eingeübt, bei der Flugweise? ;)

AirWolff
24.11.2008, 22:18
noch ein Tipp: kauf nicht das "Ballast-Set" für den Shark XL von Stratberger.
Ich habe die Messinghülsenansammlung gesehen und kann nicht verstehen, wie man dafür 59,-€ verlangen kann.

außen eine 16mm Messinghülse, darin eine 12er und innen ein 8er Messingstab. Der ist das einzige Vollmaterial in der Reihe.
Das klappert dann schön vor sich :)

Andreas

Arne
24.11.2008, 22:40
ich würde mich bei Straberger vorher erkundigen ob der Tool (den habe ich seit ein paar Tagen) und der Shark vom selben Lackierer gemacht werden.

Verschiedene Hersteller

matzito
27.11.2008, 17:28
Jo, nach dem Ballastsatz erkundige ich mich mal. mit der Lackierung wird es wohl oben hell und unten die blockstreifen, also oben wenn dann nur gelbe erzierung, wir ueberlegen derweil wie das sich mit der flaechentrennung ausgeht, dann wird´s der leivandste shark xl ;-) wie man in wien so sagt.
Tschü Tschuü und danke fuer eure tipps.
Wenn er fertig ist gibt´s bilder vom flieger
Matze

m.r.d
28.11.2008, 19:16
http://msgu.at/index.php?SID=f64300ce049501ffbc63ca16688a2dce&cont=view_model.php&mod_id=167

:D

einen ballastsatz hätte ich abzugeben da ich elektrisch fliege

matzito
01.12.2008, 06:42
Hallo Michael, tolles video, so ganz asymetrisch ist doch sehr gewoehnungsbeduerftig. habe ihn jetzt oben ganz gelb orange und unten orange blau, das schaut sehr gut aus.
Den balastsatz habe ich schon mitbestellt und im Gesamtpaket mit verhandelt, so dass es schwierg waere den wieder rauszurechnen, der ist eh mit drin.
Gruss Matze

Seeländer
26.11.2009, 22:00
Werte Kollegen,
Ich durfte diese Wochen entlich mein Shark XL abholen gehen und konnte diesen gestern zum ersten Mal fliegen. Wau, ich war wirklich erstaunt, begeistert, dieses Ding geht "rüdig" und wenn man es kitzelt dann weiss es auch zu beissen...

Folgende Komponenten sind verbaut:
Servo
6 stk 3288MG
2 stk HS 5645MG

Motor
Hacker A40-8L+6.7:1

Regler
Jeti Master Spin77 Opto

Prop
Graupner 50/30 20-12''

Akku
2 stk 5S 3700mAh
2 stk 2S2P/2500mAh

1 stk Solid2-L2 Akkuweiche

Gewicht
Rumpf 3254gr
Flügel r 828gr
Flügel l 840gr
Flügel m 1400gr

total 6322gr

Sämtliche Einstellungen wurden wie von Fa.Stratair vorgeschlagen übernommen.
Alle Checks vor dem Flug gemacht, Motor ein, 2 Schritte... und der Shark wird aus der Hand gesogen und zieht ab, wirklich fast senkrecht zum Himmel, wunderschön..! Ja das machte Freude. Leider konnte ich nur einen 30 min Flug machen, da die Sonne schon sehr tief lag und es auch dementsprechend kühler wurde, freue mich aber auf die nächsten Flüge...

Grüsse aus dem Seeland, alexander

Laminatorikus
27.11.2009, 03:58
Hi Matze,

ich würde mich bei Straberger vorher erkundigen ob der Tool (den habe ich seit ein paar Tagen) und der Shark vom selben Lackierer gemacht werden. Grund ist die wirklich bescheidene Qualität der Lackierung des Tools im Zusammenhang mit den verlaufenen Kanten. Weßhalb man beim Abkleben so murksen muß, kann ich nicht verstehen aber es gibt fast keine Farbkante die nicht verlaufen ist.

Mir ist das in diesem besonderen Fall mal nicht so wichtig aber wenn man das Modell neu kauft und den vollen Preis bezahlt, dann hätte ich wahrscheinlich eine "Rückabwicklung" in Betracht gezogen. Im Zweifel ist das einfachere Design das bessere....

Moin!

Das kommt gerade davon weil der Lackierer nicht abklebt. Die Jungs haben eine Lackierschale laminiert, in die wird das "Standardesign" geschnitten und die wird zum lackieren einfach in die Form gelegt, schnell und billig, da steigt die Gewinnspanne, das gibt aber keine scharfen Kanten. Die Lackierquali hat mich immer schon abgehalten einen Crossfire zu kaufen weil dort kommt die "Billigtechnik" so richtig unschön rüber.

Grüße, Memo

COOLMOVE
27.11.2009, 08:05
Moin!

Das kommt gerade davon weil der Lackierer nicht abklebt. Die Jungs haben eine Lackierschale laminiert, in die wird das "Standardesign" geschnitten und die wird zum lackieren einfach in die Form gelegt, schnell und billig, da steigt die Gewinnspanne, das gibt aber keine scharfen Kanten. Die Lackierquali hat mich immer schon abgehalten einen Crossfire zu kaufen weil dort kommt die "Billigtechnik" so richtig unschön rüber.

Grüße, Memo

Der Crossfire den ich mal hatte, war perfekt lackiert:confused:
Hatte ich nur Glück?

Laminatorikus
27.11.2009, 08:37
Der Crossfire den ich mal hatte, war perfekt lackiert:confused:
Hatte ich nur Glück?

Moin!

Ich schätze mal wir stellen verschiedene Ansprüche an die Lackierung! Ich hab viele Crossis gesehen und die waren alle gleich lackiert. Keine Frage, die Lackquali war in Ordnung, es geht nur um die Farbübergänge, die sind nun mal nicht scharf, mag sein das einer das geil findet, ich aber stehe nicht so darauf. Entweder mit Fleiß angeraucht oder saubere Übergänge das dazwischen gefällt mir nicht und sieht billig aus.

Grüße, Memo

COOLMOVE
27.11.2009, 09:58
Moin!

Ich schätze mal wir stellen verschiedene Ansprüche an die Lackierung! Ich hab viele Crossis gesehen und die waren alle gleich lackiert.
Grüße, Memo

Das kann natürlich sein. Liegt immer im Auge des Betrachters.
Hatte auch den Tool und der war wie oben schon beschrieben eine ganze Ecke schlechter verarbeitet als der Crossi (optisch).

Gruß aus Miltenberg