PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kellerfund!!!!!!



WIESEL
24.11.2008, 19:07
Kellerfund, andere finden einen PORSCHE oder
einen 300 SL, ich habe das gefunden und bin
ganz happy darüber!

Fundort: Hammelburg / Bahnhofstraße

Ich kenne die Flugmodelle, wer noch!!!!
220888

220889

220890

220891

Gruß Peter Gernert GER 86

hastf1b
24.11.2008, 19:22
Hallo Peter, ich würde sagen das ist eine ETB 38 und ein Winkler-Junior.

Gruß Heinz

hänschen
24.11.2008, 19:43
und ich Laie dachte: Passat, Baby v. Kirschke,
Aber Heinz, du weisst das auf jeden Fall besser.
Der Rumpf von dem ETB: geeeeeiiiiiilllll, echt klasse!

hastf1b
24.11.2008, 19:48
Mal abwarten was Peter sagt.

Heinz

WIESEL
24.11.2008, 21:29
220940
ETB 38
220941
Winkler Junior


Gruß Peter - Beitrag kann von anderen fortgesetzt werden!

Wer hat noch was im Keller ab 1950 - 1955

hastf1b
24.11.2008, 21:41
Der Winkler-Junior war mein erstes Flugmodell 1954-55.

Ich hatte mal eine kleine Geschichte dazu geschrieben nachzulesen unter "...mein erstes Modell...wir erinnern uns...."

Gruß Heinz

220947

hänschen
25.11.2008, 09:14
als ich klein war, hab ich auch mal sowas auf dem Speicher gefunden, von meinem Vater, gebaut in der Flieger-Hj.

Eckart Müller
25.11.2008, 10:42
Au weia, da kommen Erinnerungen hoch. Dieses Modell war das Zweite, das ich so um 1958 mit meinem Vater gebaut habe.

Unsere Kenntnisse bezüglich Modellbau gingen damals gegen Null. Entsprechend schwer taten wir uns mit dem Bau aus der "Werkstoffpackung" von GRAUPNER. Beim Löten des Fahrwerks, das übrigens abnehmbar war, sind wir schier verzweifelt. Der Lötkolben musst im Feuer aufgeheitz werden. Von den Bedingungen, unter denen Stahldraht gelötet werden musste, hatten wir keinen blassen Schimmer. Und niemand weit und breit, den wir hätten fragen können.

Das Aussägen der zahlreichen Sperrholzteile mit der Laubsäge war eine harte Geduldsprobe. Aber ich habe heute noch den typischen Geruch in der Nase, den das Sperrholz verbreitete.

Die geschwungenen Formen von Seiten- und Höhenleitwerk wurden aus gebogenen Kiefernleisten hergestellt. Die mussten dazu längs geschlitzt (lamelliert) und anschließend gewässert werden, bevor sie in die erforderliche Form gebogen werden konnten. Aber letztlich ist das Modell irgendwann fertig gewesen. Wenn ich daran zurückdenke...

Wir hatten das komplette Modell mit Alky-Fix in weiß und rot lackiert. Ich fürchte, das Ding war daher doppelt so schwer, wie es eigentlich sein sollte.
Vorne war ein 2,5 cm³ TAIFUN-Rasant drin. Den haben wir sogar zum Laufen gebracht.
Allerdings haben wir uns nie getraut, den Freiflieger auch fliegen zu lassen. Nur mal ein paar kurze Gleitflüge von einem Hügel herunter waren drin.

Was dann aus dem Modell geworden ist, weiß ich leider nicht mehr...

Schade, dass damals das Fotogrfieren für uns noch ziemlicher Luxus war.

hänschen
25.11.2008, 11:10
Was dann aus dem Modell geworden ist, weiß ich leider nicht mehr...
.

waaas, solche Teile sind doch nahezu heilig, und sollten gehütet werden?????

naja. bei uns ging auch mal was übern Jordan, obwohl wir nie umgezogen sind.

hastf1b
25.11.2008, 11:31
Schade, dass damals das Fotogrfieren für uns noch ziemlicher Luxus war.


Das habe ich auch schon sehr oft gedacht. Ich habe nur 3 Bilder die zwischen 1956 und 1960 entstanden sind.

Gruß Heinz

Wenn jemand noch alte Bilder hat wäre es nicht schlecht sie hier zu zeigen.

Eckart Müller
25.11.2008, 16:05
...waaas, solche Teile sind doch nahezu heilig, und sollten gehütet werden?????

Hätte ich in den 60ern des vergangenen Jahrhunderts schon gewusst, was mehr als 40 Jahre später mal sein würde, hätte ich so manches "Bauwerk" aufgehoben. Eine wirklich schön gebaute, aber nie geflogene Fesselflug-Do 27 (auch GRAUPNER), noch eine ETB 15, die wurde aber bereits geflogen. Nach jeder Landung im Stoppelfeld sah der nur mit Papier bespannte Rumpf schlimmer aus. Schluss jetzt, wir schreiben das Jahr 2008...