PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EWD beim Quicky 500



Hochsauerländer
04.06.2004, 15:16
Meine erste Cobra 500 von Robbe habe ich mit einem TT-GP40 betrieben und war mit den Flugeigenschaften sehr zufrieden bis zu ihrem unrühmlichen Ende.Die zweite Cobra hat einen Magnum 45 und ist doch etwas schneller aber neigt auch sehr zum wegsteigen.Die EWD beträgt meiner Meinung nach 0 Grad.Darf ich die EWD durch unterlegen an der Flächenhinterkante in den negativen Bereich bringen?
Muss ich dann auch den Motorsturz vergrössern?
Wie kann man das Wegsteigen verhindern?
Brauche Hilfe von den Profilgurus!
Fliegergrüsse Klaus

Kleinatze
04.06.2004, 16:25
Hi Klaus!

Soweit ich weiß, hat Roland ("mm") bei seinen Cobras die Flügelhinterkante unterlegen müssen, damit es passt.
Die Coors geben in Ihrer Bauanleitung eine EWD von 0,5° an, soweit ich weiß. Ansonsten schau nochmal beim http://www.mfc-eschweiler.de/.

Schwerpunkt passt? Wie groß ist dein Höhenruderausschlag?

Kommst Du nach Riepe?

Grüße Andreas

Kleinatze
04.06.2004, 16:37
hey, guck mal auf Marcos Seite, da hat mm gerade einen ähnlichen Fred gestartet!!

Gruß A.

midgetmustang
05.06.2004, 20:51
Hallo Klaus,

die EWD kann durchaus auch negativ sein. Das ist profilabhängig. Da die Cobra kein symetrisches Profil hat, entsteht bereits bei 0 Grad EWD Auftrieb. Da der Auftrieb aber Geschwindigkeitsabhängig ist, kannst Du den wegkompensieren mit Motorsturz. Das heisst, je schneller der Flieger durch den Motor wird, desto mehr würde er wegsteigen, da der Motor aber dann kräftig nach unten zieht gehts geradeaus. Das geht so, keine Frage, aber du verschwendest Motorleistung, da der mehr Auftrieb für mehr Widerstand sorgt und so bremst. Ich habe mir überlegt, dass die EWD am besten beim senkrechten stürzen Richtung Mutter Erde ohne Motorleistung erfliegbar ist. Da kommt man eventuell auf den gleichen speed wie im Kraftflug. Dreht der Flieger dann auf "hoch" ist die EWD zu gross, dreht er auf "tief" ist die EWD zu wenig. Probiert habe ich diese Methode aber noch nicht.
Oder eventuell horizintal fliegen, dann schlagartig das Gas rausnehmen. Steigt der Flieger kurz weg (weil der Motorsturz fehlt), ist die EWD zu hoch. Der Schwerpunkt mischt eben auch noch kräftig mit. Alles nicht so einfach...

Gruss

mm

[ 05. Juni 2004, 20:57: Beitrag editiert von: midgetmustang ]

speed
05.06.2004, 20:57
Klaus,
es gibt zu wenig Quicky Piloten. Ich bin vor 15 Jahren auch Quicky geflogen.
Meine Auslegung damals: Höhenruder muss auf Null stehen.Motorsturz 0°. Dann habe ich meine EWD so eingestellt, dass der Flieger nach 500 m gesteckt hätte, also leicht auf tief, auf keinen Fall steigend.
Mit dem E 168 (symmetrisch) war die EWD nahe 0°, mit dem E 220 etwa -0.7°.
Den Motorsturz kontrollierst Du dadurch, ob das Modell nach dem Abstellen bei Fullspeed exakt weiter fliegt. Wenn Du Sturz hast, steigt er weg und umgekehrt.
Falls noch Fragen sind schick mir eine mail. Ich helfe gerne, weil ich weiss wie mühsam der Einstieg ist.

Otto