PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : D 36 Circe von Topp-Rippin



Tschortsch
06.12.2008, 16:32
Noch ein Versuch!!

Wer hat Bau- und Flugerfahrungen mit
der C 36 Circe (5400mm Spannweite)
von Topp-Rippin???

Falls ja, bitte melden.

etech
06.12.2008, 20:48
Hallo Tschortsch,
was willste den wissen?
Ich habe auch eine im Bau und weis von 2 bekannten Modellfliegern, die dieses Modell geflogen haben bzw. evntl. noch fliegen. Wenn Du willst, schreibe mir eine PN mit Deiner Tel.-Nr. dann rufe ich Dich gerne an.

Gruß Günther

Gast_17021
07.12.2008, 01:31
Moin!

Bitte nicht per PN, da zB. auch ich Interesse an dem schönen Flieger habe und man eigentlich nichts an Infos über diesen Bausatz im Netz finden kann!

Gruß Christian

etech
07.12.2008, 13:40
Hallo Christian,
ich gebe lieber etwas am Telefon weiter, damit sich eventl. niemand verletzt oder bevorteilt fühlt und ich keine Forenregeln missachte. Auserdem spreche ich lieber mit jemanden, als an der Tastatur herumzuklimbern, das tue ich oft genug beruflich. Das Angebot mit der PN gilt natürlich auch für Dich.

Im Allgemeinen gilt, dass mir das Modell Empfohlen wurde.

Gruß Günther

Stefan Kreuz
08.12.2008, 13:57
Ich würde aber auch gerne etwas über das Modell erfahren und das schöne am Forum ist, dass das dann auch Leute lesen können, die nur zufällig über den Beitrag stolpen und so neue Projekte entdecken mit denen sie eigentlich nicht gerechnet hatten. Und das sich hin und wieder eine auf die Füße getreten fühlt, damit muß man in so einem Forum einfach leben. Ist auch gar nicht schlimm !

Gruss

Stefan

SB 13
08.12.2008, 14:25
Hallo Guenther,

nun lass dich nicht so lange Bitte und Schreib mal ein wenig ueber den Flieger!
Offensichtlich gibt es ja doch einige hier im Forum die Interesse daran haben, ich gehoere jedenfalls dazu!

Gruss,
Ralf

etech
09.12.2008, 09:08
OK,
meine Einschätzung des Bausatzes von Topp Rippin:

Fläche: gut - sehr gut; Höhenleitwerk: befriedigend; Rumpf- Festigkeit : gut.

Das Seitenleitwerk war bei meinem Rumpf jedoch ganz schön verzogen, was sich aber gut richten lies. Man muß auch den Preis in Betracht ziehen und da finde ich, dass der Bausatz insgesamt als gut zu bewerten ist. Für Anfänger ist er denke ich nicht geeignet, da einiges Können als auch Wissen vorausgesetzt wird, was aber bei Modellen dieser Größe normal ist.
Bei meiner Circe habe ich jetzt die Steckung fertig eingebaut und werde mich dann weiter an Höhe und Seite machen.

Ich hoffe das ich euch weiter helfen konnte.

Gruß Günther

Stefan Kreuz
09.12.2008, 09:28
Hallo,

ja,soweit schon gut. Vielleicht könntest du ja ein paar Bilder des Baufortschritts machen. Das wäre klasse.

Gruss

Stefan

Tschortsch
09.12.2008, 09:48
Hallo,
ich habe den Bausatz auch zu Hause und habe aus
folgenden Gründen nach jemanden gesucht, der
das Modell schon gebaut und geflogen hat:

Die Flächensteckung ist aus einem 23 mm starken
Alurohr. Das führt jedoch dazu, dass das Modell
zusammengesteckt keine V-Form hat, was sicherlich
nicht zu guten Kreisflugeigenschaften führen kann.
Gerne hätte ich jemanden gesprochen, der das Modell
so gebaut hat. Ich selbst neige sonst dazu die Steckung
zu ändern, was bei der zu erwartenden Belastung nicht
ganz so ohne ist (evt. über mit V-Form gefertigten
Carbonstab), was das Modell dann aber wieder teuerer
macht.

Der Bausatz ist meiner Meinung nach in Ordnung.
Der Rumpf ist von der Oberfläche sehr sauber, es
ist keine Naht zu sehen (Lackiert), das Gewicht und
die Festigkeit sind in Ordnung. Das Leitwerk ist, wie
ja bereits festgestellt wurde, nicht Optimal. Das Höhenleitwerk
hat für die Verschraubung Hartholz unter dem Furnier,
dieses ist zu groß (schwer) und dem Profil nicht optimal
angepasst.
Die Tragflächen sind wieder in Ordnung, auch wenn die
Oberfläche leichte Wellen hat.

Tschortsch
15.12.2008, 20:27
Leider meldet sich keiner, der die Circe schon geflogen
ist.
Vielleicht hat aber jemand einen Tipp, wie ich die
V-Form in die Steckung bekomme:

23 mm Alurohr, ca. 14 cm Rumpfbreite, in beiden
Flächenhälften ist die Rohraufnahme gerade eingebaut.

Ideen der Vereinskollegen sind:

1) Alurohr in der Mitte durchschneiden, mit V-Form
wieder verbinden und in der Mitte mit Carbon
füllen und dann eine schwimmende Steckung
2) Alurohr gerundet biegen (geht das??) und dann
wieder mit Carbon füllen, wie oben.
3) Eine Steckungsaufnahme im Rumpf mit V-Form,
in die dann die ca. 7 cm Alurohrstummel eingeschoben
werden.

Wie gesagt, das Modell hat 540 cm Spannweite und wird
zwischen 7 - 9 Kg wiegen, soll stabil werden, ist aber natürlich
kein Akromodell.

Wer hat Erfahrung mit einer der 3 Vorschläge oder vielleicht
einen noch besseren Vorschlag??

SB 13
15.12.2008, 20:43
Hallo Tschortsch,

ich bin nach wie vor der Meinung das du keine V-Form bei diesem Flieger brauchst. Die Durchbiegung der Flaechen werden dir genug V-Form geben!

Hier mal ein Original:

attach]228220[/attach

attach]228221[/attach

Gruss,
Ralf

Howi
15.12.2008, 20:45
Was hat den eine SB 10 mit einer Circe zutun?

Sebastian St.
15.12.2008, 21:08
1) Alurohr in der Mitte durchschneiden, mit V-Form
wieder verbinden und in der Mitte mit Carbon
füllen und dann eine schwimmende Steckung



Würde ich nicht machen , da baust Du eine Sollbruchstelle ein ( Stoßstelle der Alurohre )



2) Alurohr gerundet biegen (geht das??) und dann
wieder mit Carbon füllen, wie oben.


Ja , geht , siehe z.B. Krümmer von Krumscheidt etc. oder Gelbe Seiten - Rohrbiegerei



3) Eine Steckungsaufnahme im Rumpf mit V-Form,
in die dann die ca. 7 cm Alurohrstummel eingeschoben
werden.



Eine Holmstummelsteckung , wird teilweise auch bei großen Segelflugzeugen verwendet , siehe z.B. Salto .

Würde 3. favorisieren , da runde Verbinder mit eingearbeiteter V-Form zum Verdrehen neigen , wenn eine andere Belastung wie der Auftrieb angreift .

Tschortsch
21.12.2008, 11:31
Hallo Sebastian,

hast du auch einen konkreten Bautipp, wie ich die
Version 3 stabil hin bekomme??

Tschortsch
26.12.2008, 10:16
Hat den wirklich keiner eine
Idee, wie das Problem am besten
zu bewerkstelligen ist??

Sebastian St.
26.12.2008, 10:42
Hallo Sebastian,

hast du auch einen konkreten Bautipp, wie ich die
Version 3 stabil hin bekomme??

Einfach die Aufnahmerohre zwischen 2 stabile Spanten ( der V-Form entsprechend ) harzen , oben und unten noch Füllklötze einlegen . ;)

Bat_down
26.12.2008, 11:42
Ich denke mit den Bilder von der SB-10 wollte er nur das mit den entstehenden V-Form durch die Flächendurchbiegung zeigen.

Ist die D36 nicht irgendwie ne weiterentwicklung der ASW12 oder sowas in der art ich meine ich hab da mal was gehört.

Gast_17021
26.12.2008, 11:48
Moin!

Andersrum wird ein Schuh draus: http://de.wikipedia.org/wiki/Schleicher_ASW_12

Gruß Christian

Bat_down
26.12.2008, 12:45
Ok dann so rum.

Ein schönes Modell nur weiter so !
leider sieht man eine ASW12 fast nie die einzige die ich ja gesehen habe war im Museum.

Stefan Kreuz
26.12.2008, 12:56
Hallo,

laß doch die Veränderung der V-Form am Rumpf. Ich glaube nicht,
dass die Circe so knüppelsteife Flächen hat, dass sich im Flug
nicht ausreichend V-Form ergeben würde.

Gruss

Stefan

etech
27.12.2008, 21:49
Hallo,

laß doch die Veränderung der V-Form am Rumpf. Ich glaube nicht,
dass die Circe so knüppelsteife Flächen hat, dass sich im Flug
nicht ausreichend V-Form ergeben würde.

Gruss

Stefan

Ich habe bei meiner Circe (auch im Bau) die Flächen angesteckt und dann einmal die Biegesteifigkeit getestet, dabei bin ich auf 2-3° V-Form gekommen. Das düfte für einen guten Kreisflug ausreichend sein.

Gruß Günther

Wombat
17.01.2009, 13:58
Ich denke, wer das Video gesehen hat

http://www.youtube.com/watch?v=RL_zUaBdGug

macht sich um die Durchbiegung keine Sorgen mehr!!!

Die biegt die Flächen durch wie das Original!! V-Form 10 Grad in den Böhen...

kallefly
18.01.2009, 08:34
Wie mein Vorredner schon sagte, mach Dir keine Sorgen um die nicht vorhandene V-Form.
Wenn Du zweifelst, dann ruf doch bei Rippin an,
dort bekommst Du fachkompetente Auskunft. das wird schon so seine
Richtigkeit haben - die Flügelspitzen sollen ja schließlich nicht
" die Hände überm Kopf zusammenschlagen." :) :)

Gruß

Wombat
22.01.2009, 11:48
Das Modell im Video kann keine D-36 von Rippin sein. Das sieht aus wie ein Rippenflügel ohne Holmverkastung.

Viktor
22.01.2009, 11:53
Ja das ist keine Rippin Circe, sondern eine Holzfläche nach einem Bauplan aus den späten 60´gern. Gesteuert über 2 Achsen !!

etech
16.06.2014, 12:53
Noch ein Versuch!!

Wer hat Bau- und Flugerfahrungen mit
der C 36 Circe (5400mm Spannweite)
von Topp-Rippin???

Falls ja, bitte melden.

Hallo Tschortsch,
gerade habe ich mich an diesen Thread erinnert, was ist aus der Circe geworden ?

Ich habe mittlerweile Flugerfahrungen mit der Circe sammeln können und die sind wirklich fantastisch.
Nachdem ich einige "Einstellflüge" absollviert habe kann ich sagen, dass sie in der Thermik ein Traum ist. :p Das Kreisflugverhalten, wenn der Pilot keinen Fehler macht weil zu hoch oben, sehr gut. Die Flächen halten auch eng gezogene Looping klaglos Stand, (Habe ich absichtlich mehrfach getestet) allerdings habe ich in das Alurohr noch einen GFK- Stab eingeklebt.
Meine Circe habe ich mit Wölbklappen gebaut und die benötigt sie meiner Meinung nach auch dringend. 1-2mm wölben in der "Thermikphase" und der Aufzug geht nach oben. Beim Landen muß man unbedingt die Wölbklappen linear mit den Störklappen setzen, sonst taucht sie ab. Die Circe macht wirklich richtig Spaß. Nachdem meine jetzt passt, wird nun der Rumpf lackiert und aufgehübscht.

Ich hoffe, das Dich dies noch interessiert.

1177188
1177189
Gruß Günther