PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pendelhöhenruderhebel selber bauen,oder gibt es so einen fertig?



Modellpilot62
14.12.2008, 10:31
Hallo,

ich muss an einem 3m Modell einen Pendelhöhenruder-Hebel (Kreuzleitwerk) erneuern. Abstand zwischen vorderem und hinteren Stahldraht muss 35mm sein. Vordere Bohrung 3mm hintere 2mm.

Finde nirgends einen passenden Umlenkhebel, habt ihr einen Tip? Oder wie bzw, aus welchem Material kann man sowas in guter Qualität selbst fertigen? Danke für eure Tips.

Ps: wenn jemand zufällig so einen Hebel mit diesen Abmessungen rumliegen habt.... ihr wisst schon..


Gruß

Cessna
14.12.2008, 10:58
Ich fräse die immer aus GFK so wie ich oder andere sie brauchen.;)
Das Plastik gibt eh immer nach.
Gruß Thomas

SB 13
14.12.2008, 11:27
Hi Dani04,

kauf dir eine beidseitig kupferbeschichtete Platiene im Elektronikladen. Nimm die Laubsaege in die Hand und schneide deinen Hebel aus, so wie du ihn barauchst. Damir der Hebel auf der Achse nicht verkantet, loetest du beidseitig Stellringe auf die Bohrungen. Die Durchgaenge vorsichtig nachbohren, alles schoen entgraten und fertig.
Ist schlimmstenfalls eine Stunde Arbeit und haelt die naechsten 20 Jahre!

Gruss,
Ralf

Jens Ising
14.12.2008, 11:38
Im Modellbauhandel gibt es auch GFK-Platten ohne die lästige Kupferbeschichtung zu kaufen, z.B. bei EMC Vega (http://www.emc-vega.de/). Schau mal im Shop unter Composites/Gfk nach. Da findest Du Platten in verschiedenen Materialstärken.

Jens

Gast_17021
14.12.2008, 13:21
Moin!

Da ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt;)
Ich habe schon von Glasbeschichteten Sperrholzplatten, Pertinax und GFK-Platten alles gebaut und es funktionierte einwandfrei! Allerdings würde ich heute von der Sperrholzgeschichte in Großseglern absehen, aber nur aus Sicherheitsgründen, nicht weil es nicht funktioniert hätte...:rolleyes:

Gruß Christian

PIK 20
14.12.2008, 13:40
Hallo,

habe mir auch schon diverse Hebel, Umlenkungen und dergleichen aus Abfall-/Reststücken von den grauen Kabelkanälen aus der Bau-Elektroinstallation gefertigt.
Das Material ist zäh, ausreichend standfest, lässt sich mit Seku-Kleber kleben, so dass erforderliche Aufdoppellungen möglich sind.

Heinz