PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MiniMicro Segler



vanKoch
31.05.2002, 01:02
Hallo,

habe einen Thread eröffnet, leider im Seglerforum. Eine Suche bei euch hier hat aber schon mal sowas in der Art ergeben. Also schaut doch bitte mal hier:
Forumsbeitrag Minisegler (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=4;t=000125)
wär nett wenn ihr noch von Erfahrungen berichten könntet. Vor allem dieses Conradding fernsteuerbar zu machen ist interessant für mich.

Billig und schnell zu erledigen!!

Danke bis gleich
Ilja

Holger Lambertus
31.05.2002, 01:25
Hi Ilja
Was du meinst, ist wohl der Handyfly von Conrad. Hergestellt (und billiger zu bekommen) ist der bei PeMoTec, dort unter dem Namen "Flexyfly" zu bekommen.
Auch gibt es jetzt auch eine leicht vergrößterte RC-Version http://www.pemotec.com/FlexiflyRC.htm
ich habe das RC-Modell gesehen, und bin von der Verarbeitung absolu begeistert :)

[ 31. Mai 2002, 01:31: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]

vanKoch
01.06.2002, 02:08
Tja, danke, ich habe sehr interessiert die optimierte Variante angeschaut. Das alles ist wirklich interessant.
So ein Gerät aus dem neunten Stock gestartet, Hangaufwind am Haus genutzt... mmmm
EPP also sehr zäh und mit 100% Bruchdehnung mmm

Wird aber ein Hochstart am Gummi oder einer kleinen Winde oder sogar per Hand gelingen? Ich habe schon besonders kleine Modelle gern am Seil propellern sehen...
Erfahrungen sind willkommen.

Meine 60cm Christen Eagle (2,5ccm und gar kein Slowflyer) macht Bodenstart... soviel zur Skepsis gegenüber kleinen Modellen

Ilja

FlugFisch
07.06.2002, 07:49
Moin!

Also was den Hochstart angeht, da seh ich bei so kleinen Fliegern keine grossen Probleme.
Meine beiden Woomera's
( 660mm/108gr (http://www.iag.uni-stuttgart.de/people/andreas.fischer/model/woomera_1.html) und 740mm/92gr (http://www.iag.uni-stuttgart.de/people/andreas.fischer/model/woomera_2.html) ) gehen da gut.
Ein kleines Problem ist dabei, dass das Seilgewicht beim Gummiseilen recht gross ist im Vergleich zum Modell. Es empfielt sich deshalb, ein kuerzeres Seil zu nehmen und eher Bungee-artig zu starten, was natuerlich einen etwas stabileren Flieger erfordert.
Das mit der Winde funktioniert auch. in etwas groesserer Version hab ich
sowas mal gebaut (http://www.iag.uni-stuttgart.de/people/andreas.fischer/model/HLG_Winde.html)... wenn ich da die Mini-HLGs dranhaenge, geht das hoellisch ab.
Auch einen F-Schlepp halte ich fuer moeglich, allerdings halt nur mit einem geeigenten Schleppmodell... klein und elektrisch.
Wenn man sowas an ne Big Lift dranhaengt, dann propellert's natuerlich.
Ein passendes Schleppmodell (http://www.iag.uni-stuttgart.de/people/andreas.fischer/model/thorin.html) hab ich, den Segler hab ich, nur kann ich leider
nicht beide gleichzeitig fliegen.

mfg
FF

[ 07. Juni 2002, 07:57: Beitrag editiert von: FlugFisch ]

Peter K
07.06.2002, 15:21
Bilder und Beschreibungen von den beiden Modellen sowohl als Segler als auch mit E-Antrieben findest du auf meiner HP unter Fun-Modelle. Ich fliege meinen Flexiflx RC nur noch elektrisch mit 2-mot. B2-Antrieb und 30 Minuten Motorlaufzeit bei 120g Fluggewicht :D .