PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ballastrohr im Rumpf nachrüsten



Jo_
16.12.2008, 13:24
Hallo

Um meinen Seglern die "out of the box" nicht aufballastierbar sind diese Eigenschaft zu geben, bin ich schon seit langem auf der Suche nach passenden Rohren welche ich mit Ballaststücken anderer Segler befüllen kann.

Ich habe Ballaststücke mit 10mm und 14mm Durchmesser und bräuchte somit folgende Rohr-Innendurchmesser:

ca. 10.3 - 11mm
ca. 14.3 - 15mm

Die Rohre sollten möglichst leicht und natürlich stabil sein.

Bei Ebay habe ich einen Anbieter gefunden der GFK-Steckungsrohre zu einem fairen Preis fertigt. Nur leider nicht in meiner benötigten Grösse.
Dann Gibt es noch CFK-Rohre die mir zu teuer sind.

Was für Rohre verwendet Ihr und wo kauft ihr diese?

Interessieren würde mich auch wie ihr die Rohre im Rumpf befestigt, von wo das Rohr später befüllt und der Ballast darin gesichert wird?

b5killer
16.12.2008, 16:10
Hi Jo,
leider weis ich jetzt immoment nocht wo und was man für ein Rohr nimmt. Aber könntest du vielleicht ein paar Bilder machen, da ich meine ASK 23 ach noch aufballastieren möchte??
MFG Dennis

axman
16.12.2008, 16:38
Hallo,

ich habe PVC-Elektro-Installationsrohr aus dem Baumarkt mit 12mm Innendurchmesser genommen und mit Kohlefaser-Rovings bewickelt. Einige Längsstränge mit Sekundenkleber an den Endpunkten festgeheftet und danach überdeckend aufgewickelt. Danach mit 24h-Harz bepinselt und mit einem normalen (Haar-)Fön geheizt damit das überflüssige Harz wieder rausläuft. Das ergibt ein leichtes stabiles Rohr.

Dann habe ich hier http://www.tp-maier.de/ Rundmaterial bestellt mit 12mm Durchmesser. Ich habe Messing genommen, Stahl ist schwerer (leider auch zu bearbeiten). Dann habe ich mit einer soliden Eisensäge am Schraubstock 2cm-Stückchen gesägt.

Das Rohr habe ich mittig unter dem Schwerpunkt angebaut. Das Rohrende reicht vorne bis in die Abziehnase. Dort habe ich ein 2cm-Stück des Rohres aufgesägt, so daß es wie eine Regenrinne aussieht. Ich kann also 2cm-Stücke dort einzeln einlegen und nach hinten rutschen lassen. Danach wird in das Halbrohr ein Hartholz-Rundstück eingesteckt und mit einer Holzschraube quer durch Rohr und Holz gesichert.

Wenn man ausserdem 12mm-Rundholzstücke mit 2cm Länge anfertigt, kann man den Ballast variieren. Ich kann ca. 600g so zusätzlich einbauen. Etwas Polsterung an den Rohrenden durch Kork und damit auch ein spielfreier Sitz haben sich bewährt.

Beste Grüße

Axel

Sniping-Jack
16.12.2008, 16:42
Wie wär's mit einem guten Stumpen?
Davon 2 genießen und dann die verschraubbaren Aluröhrchen verwenden. :D ;)

Im Ernst: du kannst da doch einfach deine Ballaststangen nehmen und mit Folie umwickeln. Um diese Folie dann noch Frischhaltefolie drumrum und dann einfach mit einem harzgetränkten Stoffband umwickeln. Muss garnichtmal Glasfaser sein, wird trotzdem sehr fest. Du kannst dann sogar gleich im selben Arbeitsgang die Befestigungslaschen formen/einlaminieren. Weiß ja nicht, wie es genau beschaffen sein muss.

Wenn dann alles fest ist, dann versäuberst du das eine Ende, so dass du den Ballast rausziehen kannst. Deswegen auch die normale Folie. Nun hast du etwas Luft und der Balast lässt sich nun leicht einschieben.

Das Ganze zu beschreiben hatte vermutlich länger gedauert als die Herstellung selbst. ;)


EDIT:

Axel war schneller und das hört sich auch viiiel besser an - ehrlich! :)

wakuman
16.12.2008, 16:59
Ganz einfach wenn man nicht selbst wickeln will.
Multiplex hatte mal ein Papprohr im Zubehoerprogramm
ca 12mm,
ansonsten geht auch PVC rohr aus dem Baumarkt, gibt es in allen moeglichen Durchmessern.

Gruss
Thomas

PS passend zu Weihnachten hab ich gerade gestern 3,5kg Blei gegossen:p

Jo_
16.12.2008, 17:09
Vielen Dank für die Ideen.

Ich werds wohl als erstes im Baumarkt versuchen.

@ Axel
Die Ballaststücke in 10 und 14 mm habe ich schon (von anderen Modellen). Ich möchte keinen neuen Durchmesser da ich sonst noch mehr Gewicht auf die Hänge schleppen muss.

b5killer
16.12.2008, 18:56
Jo du hast eine PN!!

Tofo
16.12.2008, 19:03
... man kann auch einfach ein Rohr aus Karton wickeln. Nur bei 10 bzw. 11 mm ist das evl. etwas fummelig. Halten tuts auf jeden Fall. Die Belastung am Ballastrohr ist sehr gering. Ich habe bei einem F3J einfach eine 14´er Messingstange ohne Rohr in den Rumpf geschoben, da die 14 mm so grade stramm rein gegangen sind. Praktisch den Rumpf selbst als Ballastrohr benutzt. :p

Ne ich würde mir da echt nicht so viele Gedanken machen!

Ich gebe den Ballastrohren in der Regel auch keinen Verschluss forne. Einfach das letzte Ballaststück markieren und mit einem Streifen Tesa umwickeln.

MfG,
Thorsten

Jo_
16.12.2008, 19:14
Nach einer längeren Recherche bei Google habe ich keine Rohre mit 11mm Innendurchmesser gefunden. Ausser die besagten teuren aus CFK.

Pappe ist mir zu wenig haltbar. Rumflicken muss ich schon an anderen Stellen und Bauteilen.

Was ist wenn ich nun ein Rohr mit 12mm Innendurchmesser nehme und der Ballast somit reichlich Spiel hat? Ist das problematisch bis auf die Kleppergeräusche?

@b5killer
Sobald ich was passendes gefunden und verbaut habe werde ich ein Foto schiessen.

CrashChris
16.12.2008, 20:20
Nimm einfach ein Stück von Deinem Ballast als Meterstück (es gehen auch 30 cm :D )

Dann nimmst du normale Frischhaltefolie von Mami/ Muttern/ Frau/ Nachbarin/ etc.
Die (Folie) rollst du 3 lagig um die Ballaststange.

Dann nimmst du ein normales Blatt Papier und rollst die Ballaststange mit Folie so ein, dass ca. 2 Lagen Papier vorhanden sind. Das Ende kannst du einfach mit Sekundenkleber heften.

Nun kommt die Schmiererei ;)

80g Glasgewebe (passend zugeschnitten) auf einer Folie mit Harz satt tränken und 2lagig um die Papierröhre rollen.

Diese "Bastelei" kannst du dann mit Frischhaltefolie einrollen und zum aushärten auf die Heizung legen. Oder aber vorsichtig in Schrumpfschlauch einschrumpfen zum aushärten.

Das ergibt recht problemlos sehr stabile und leichte Rohre die sich in den Rumpf kleben lassen.

Gruß
Christoph

laqui
16.12.2008, 20:26
Hallo,

siehe hier:http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=79353&page=12

Markus_Gloekler
16.12.2008, 22:12
Hallo Jonathan,
bei meinem letzten Modell bin ich im Baumarkt fündig geworden.
Elektro-Leerrohre sind aus Kunststoff und daher leicht und stabil.Zudem recht preisgünstig und die hatten genau dem passenden Innendurchmesser.
Also einfach mal mit offenen Augen durch den Baumarkt gehen.

MPX hatte früher mal ein Ballastset im Angebot, das was so Papprohre, allerdings mit kleinerem Durchmesser, ich meine 10-12mm oder so.

Gruß Markus

Sniping-Jack
17.12.2008, 09:51
11 innen? Das haben z.B. die Alu-Heckrohre fast aller 450er helis. Gibbes z.B. bei Freakware. Kostet das Stück so um 5 Euro. Ist nicht wirklich billig, hat aber 11 innen und ist sehr dünn und leicht.

Stefan Siemens
17.12.2008, 10:33
Hallo,
die Herstellung von Rohren ist recht simpel:

Einen Kern (kann auch Vierkant sein) mit beliebigem Querschnitt gründlich mit Margarine einfetten (kann ruhig etwas auftragen) und in drei Lagen Lebensmittelfolie einwickeln.

Glasgewebeschlauch darüber ziehen und mit Epoxy tränken.

Einen zweiten Glasgewebeschlauch mit Überlänge trocken darüber ziehen, das ganze an der Decke aufhängen und unten ein Gewicht anbinden. Dadurch zieht sich der Gewebeschlauch zusammen. Durchmesser so wählen, dass in etwas eine 45/45 Orientierung der Faser ensteht.

Blasen herausstreichen und ggf. Nachtränken.

So kann man auch Steckungshülsen fertigen. Umwickeln mit Rovings ist für ein Ballastrohr unnötig, bei einem Steckungsrohr macht es Sinn, ggf. Kevlarrovings nehmen.

Stefan

Alt-F4
18.12.2008, 00:46
Hallo,

warum nicht einfach leere Tabelettenröhrchen nehmen? ;)

Gibt es in verschiedenen Größen. Ich würde die großen von Vitamin-Brausetabletten empfehlen. Die Röhrchen sind leicht, stabil und kosten nix.

:)

Jo_
11.01.2009, 17:30
Ich möchte mich für die vielen Beiträge bedanken. Das geeignete Rohr ist gefunden.

Jetzt stellt sich mir eine andere Frage. Wie und wann (vor oder nach dem Schwerpunkt erfliegen) soll ich das Rohr im Rumpf unterbringen?

Baut ihr die Rohre schon ein bevor ihr wisst wo sich der perfekte Schwerpunkt befindet? Falls ja, wie ist eine spätere Justierung der Ballastposition möglich?

Mir sind einige Zuladungsmöglichkeiten von Ballaststücken in das Rohr von Vorne (Cockpit) bekannt. Wie sieht es aus, wenn ich aus Platzmangel unterhalb der Tragfläche (Rohrmitte) Ballast einladen muss. Wie werden die Stücke gegen das herausfallen gesichert und wie wird eingeladen, wenn sich die Ballastposition durch einen anderen Schwerpunkt noch verändern sollte?

Die Ballastierung unterhalb der Tragfläche ist in Anbetracht der Tatsache, dass man bei jeder Ballaständerung die Tragfläche ab- und wieder anbauen muss recht mühsam.

Ich habe einfach noch nicht die passende Lösung gefunden und wäre über verschiedene Lösungsvorschläge euer Ballastrohreinbauten, Zuladungsmöglichkeiten und Fixierungen der Ballaststücke evtl. mit Bildern sehr dankbar.

Bauprojekt ist ein kleiner 1,5m Segler.

wakuman
11.01.2009, 18:39
....

wakuman
11.01.2009, 18:41
Wenn das Ballastrohr direkt unter der Flaechenauflage ist und zentral beladen wird , ist es automatisch dann auch gesichert.

Gruss
Thomas

Jo_
11.01.2009, 19:46
Stimmt. An das verlegen des Rohres direkt unter der Fläche habe ich gar nicht gedacht. Ich hatte überlegt das Rohr im unteren Bereich des Rumpfes zu montieren.

Ich prüfe mal ob ich mit dem Platz so hinkomme.

pedropit
12.01.2009, 17:16
Hallo
Noch ein Tipp von mir!
Rohre gibts in allen Größen und Dicken mit Schraub-
verschluss sogar aus leichtem Alu in Tabackläden.
Von den "Zigarren"

Gruß Peter