PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speed 280 Race Plus mit 6 oder 7 Zellen?



Peter K
26.06.2002, 22:51
Hallo, auf dem Mini-F4Y http://www.epp-fun.de/Weitere_EPP_s/Mini-USA.gif
ist jetzt ein Terry-Antrieb (280 race Plus mit Klapplatte) montiert. Als Akku hab ich zur Zeit 7x750er-NiMh Twicells verwendet. Das Gewicht beträgt 340g (Empfängerakku und Blei, zusammen 50g, sind noch drin ... ).

Jetzt soll der Mini-F4Y dauerhaft zum e-Segler umgebaut werden und dann möglichst leicht sein (max. 280g).

Geht der Antrieb auch noch mit 6 Zellen oder wird die Spannungslage der 750er zu schlecht wg Unterspannungsschutz des Reglers? Hat vielleicht jemand Standschubwerte mit 6 und 7 Zellen? Oder wie oder was??

[ 26. Juni 2002, 23:58: Beitrag editiert von: Peter K ]

Jürgen Heilig
27.06.2002, 06:53
Ich fliege den 280 Race uunter anderem auch in der Tipsy mit 6 Zellen Twicell 700 und Kontronik Micro 10 - geht einwandfrei! :) Jürgen

Ulrich Horn
28.06.2002, 03:12
Moin,

6 Zellen Twicell 700? Da staune ich aber wirklich.

@Peter: bei 6 Zellen brauchst Du Dir wegen des Unterspannungsschutzes keinerlei Sorgen machen. Er setzt halt eher ein als bei 7 Zellen. Es ist aber noch deutlich mehr Kapazität vorhanden, so dass das 'Stottern' des Motors noch reichlich Zeit läßt.

Grüße, Ulrich Horn

Jürgen Heilig
28.06.2002, 06:51
Wieso staunst du da? Das ist exakt der Antriebsvorschlag von Graupner für mehr Power für die Tipsy. :) Jürgen

Peter K
28.06.2002, 08:34
Danke für eure Tipps.

Die Frage hat sich bereits erledigt, die siebte Zelle war wg. Schwerpunkt notwendig. Fluggewicht jetzt 290g.

http://www.epp-fun.de/Weitere_EPP_s/Mini-USA-E2.gif

Graupner schlägt sogar nur 5-6 Zellen für den Antrieb vor, aber 5 Zellen halte ich für extrem milde ...

[ 28. Juni 2002, 08:48: Beitrag editiert von: Peter K ]