PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ME109 von Simprop



GC
25.08.2002, 15:44
Hi,
hat schon jemand mal die ME109 von Simprop mit einem 280 er 4:1 oder 5:1 motorisiert. Oder muß es der 280BB sein?
Mein HB20L ist mir auch zu schade für so was.

Jürgen Heilig
25.08.2002, 23:54
Hast du den thread im alten RCO nicht gelesen? Das Teil reagiert so träge auf das Seitenruder, dass ein kontrolliertes Fliegen eigentlich nicht möglich ist. :) Jürgen

GC
26.08.2002, 07:46
Nein Jürgen,
habe ich nicht gelesen. Damals hatte ich das teil noch nicht. Wat nu? Entsorgen, QR einbauen, V-Form vergrößeren? Würde denn der normale 280 er reichen?

IchWeisNix
26.08.2002, 11:13
Bau doch ein QR ein. Ich hab' das mal mit dem Styro-Terry von Graupner gemacht, noch'n bisschen die Leistung verbessert, seitdem heist das Teil bei uns auf'm Platz 'Terror' ;) :D

Jürgen Heilig
26.08.2002, 21:20
Die V-Form beträgt bereits 2x8° - noch mehr und das Teil sieht garantiert nicht mehr nach Me 109 aus. Querruder würden wahrscheinlich was bringen, aber ich habe keine Lust am fertig "airgebrushten" Modell herumzuschnippeln.
Dann lieber die Hurricane oder noch besser die Spitfire oder die FW 190 aus gleichem Hause (Scorpio). :) Jürgen

GC
26.08.2002, 22:42
Danke Jürgen,
dazu hab ich auch keine Lust - aber ich hab das Teil nun mal schon.

Über den Antrieb weiß ich aber immer noch nix. Ich meine ein 280 mit 4:1 müßte es doch tun. Oder?

Jürgen Heilig
27.08.2002, 07:03
Mit einem normalen Speed 280 wirst du wenig Freude haben. Ein Sagami 280BB mit 5:1 Getriebe sollte es eigentlich schon sein. Wenn es billiger sein soll würde ich sogar nach einem Speed 400 mit Getriebe Ausschau halten. :) Jürgen

GC
27.08.2002, 21:11
Und sie dreht sich doch! ... äh ... und er fliegt doch!
Heute morgen bin ich um 6:45 aufgestanden, habe den simprop Acro 350+BB draufgeschraubt mit einer APC 10X4,7, 7X500AR und einen ordentlichen Seitenzug und bin zu der Wiese nahe unserer Ortshalle gefahren.
Und plötzlich war aus der Windstille ein lebhafter Wind geworden. Dann kamen noch 2 Joggerinnen und meinten:"Gleich fliegt uns noch was gegen den Kopf". Diese habe ich beruhigt und bin gestartet.
Also das teil fliegt wirklich nicht sehr agil. Man kann es aber recht gut fliegen, loopings gehen besser! Flugzeit war 7:21 min.
Das war ein schönes Erlebnis so kurz vor der Arbeit.
Hm ein 280er wird wohl zu schwach sein.

Kann ich nur zum Nachmachen empfehlen:
Fliegen am Morgen
vertreibt Kummer und Sorgen.

StephanB
27.08.2002, 22:05
Hallo Gerhard,
bin um 7.00 uhr an der Halle vorbeigefahren, habe nix gecheckt :( . Zu früh.....
Machst Du das öfter? Dann dreh ich mal ne Runde mit Dir.
grüsse
Stephan :D

Jürgen Heilig
28.08.2002, 07:00
Hi Gerhard,
Hätte vielleicht dazu schreiben sollen, dass die Me 109 bei höherem Gewicht etwas besser zu steuern ist. Die Mindestgeschwindigkeit liegt höher, die V-Form wird im Flug größer und das Leitwerk wird auch mehr "angestrahlt". Mit 7/500AR fliegst du in einer völlig anderen Gewichtsklasse wie meine 340g leichte (6/270mAh) Version. :) Jürgen

GC
28.08.2002, 07:38
@Stefan,
Du warst zu früh! Ich war erst gegen so 7:20 Uhr dort. Leider mache ich so was nicht öfter, sollte es aber unbedingt tun!!!

@Jürgen,
ich wollte Dir nicht widersprechen. Das Teil braucht wirklich lange, bis es von einer Rechts- in eine Linkskurve geht. Ich war nur froh, daß ich es überhaupt oben behalten konnte. Meine wiegt übrigens 442g ;) . Jetzt nicht erschrecken:Meine Slowflyer wiegen alle so zwischen 400 und 700g! Gewichtsklasse Speed-Slowflyer :D

[ 28. August 2002, 07:40: Beitrag editiert von: GC ]