PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Indoorflug Hamburg Messe



Sun
02.12.2003, 17:01
Moin.
Wer kommt aus der Umgebung Hamburg´s und will in den Messehallen fliegen?
Ich suche alle die das Indoorfieber gepackt hat.
Vieleicht gründen wir einen "Indoorflug Hamburg" Verein.
Die Halle wird es natürlich nicht aus Nächstenliebe, sondern nur gegen Bezahlung gehen.
Mailt mich bitte unter:

suniscool@t-online.de

an, wenn Ihr Interesse habt und sagt mir, was Ihr bereit seid im Jahr dafür auszugeben.

Thorsten Borchert von Borchert-modellbau organisiert seit 8 Jahren das Indoorfliegen im Rahmen der Messe.
Er hat mich gebeten die Sache in die Hand zu nehmen. Wir haben schon mit einem Vertreter der Messe gesprochen und es wurde Gesprächsbereischaft signalisiert.
Ab nächste Woche werde ich mich darum kümmern.

cu

Sun

[ 02. Dezember 2003, 17:52: Beitrag editiert von: Sun ]

Marcus M
02.12.2003, 17:18
Das wird natürlich nicht aus Nächstenliebe, sondern nur gegen Bezahlung gehen Dann wirds aber kein Verein, wenn du dich dafür bezahlen lässt.

Gruß

Marcus

Holger Lambertus
02.12.2003, 17:36
Ich denke Sun meinte die Messehalle wird es nur gegen Bezahlung geben ;)

Sun
02.12.2003, 17:49
Moin.

Letztes Wochende war die Modellbau Messe in Hamburg.
Die Begeisterung der Leute für die Indoorflugvorführungen konnten man an den offen stehenden Mündern ablesen (hoffentlich hat niemand ein Bild von mir gemacht - sabber).

Geflogen wurde hauptsächlich mit Shockflyern und Ultimate´s.
Die vorgeführten Modelle waren hauptsächlich mit
LRK´s und Lithium Polymer Akku´s ausgerüstet.
Ich habe aber auch einen Shockflyer mit Bürstenmotor und KAN Zellen gesehen, was für den Einstieg sicher reicht und den Geldbeutel nicht zu sehr strpaziert.
Die Flugvorführungen waren Atemberaubend.
Es wurden alle möglichen Figuren gezeigt.
Das Flugtempo lag zwischen Schritt- und Lauftempo.
Torquen ist mitlerweile standard, Rollenkreise in Bierflaschenhöhe und noch eins drauf, das Ganze Sychron mit 2 Shockflyern. Ebenso synchron Torquen.
Nach einem "Kill", wurde das Modell einfach aufgehoben und weiter ging´s.
Bernd Beschoner konnte auch richtig loslegen und flog auch einen Rollenkreis, allerdings vertikal.
Dazu Flachtrudeln, torquen usw.
Messerflugloping, Powerrollen, Messerflug, Snap und weiter im Messerflug.
Zwei Shockie´s haben sich beim Torquen berührt, etwas Depron flog durch die Gegend und ein Flieger viel runter - macht nichts, es wird
weiter geflogen.

Dies löste einem wahren Kaufrausch aus.

Bis Samstag Nachmittag waren alle Ultímate und Shockflyer ausverkauft.
Ich konnte noch eine der letzten Ulti´s ergattern.
Den Dreierpack Shockflyer hole ich mir auch noch.
Bis dato bin ich nur mit meiner Schweden SU in der Halle geflogen, nur wiegt die 550g.
Mit der neunen Technik sind ganz neue Sachen möglich. Dazu kommt die geringe Bruchmasse der Flieger.
Um so einen Flieger auszurüsten braucht man 3 x 5g Servo´s und einen kleinen Empfänger.
Motorisieren kann mann ab 280BB - Hacker.
Und als Stromquelle sind 350 KAN - Lithiumpolymer Akku´s nötig.

Wenn man das Ganze richtig anfangen will und das Weihnachtsgeld noch nicht verprasst ist, nimmt man
3 Zellen Kokam 350 mAh Lithium Polymer Akku´s und einen LRK.
Die Lithium Polymer Akku´s benötigen aber einen entsprechendes Ladegerät.
Dadurch sinkt das Gewicht des Flieger´s auf fast 200g.
Der Flieger wird dadurch sehr gutmütig und langsam und fängt sich durch einen kleinen Gasstoß in Situtionen wo es sonst Platsch macht.

Die Crux an all dem geschriebenen ist nur eine geeignete Halle zu finden!
Drückt mir die Daumen, daß die Messe ein Einsehen hat.

cu

Sun

Sun
02.12.2003, 17:53
Jaja die Messe Halle natürlich!

Martin
02.12.2003, 23:06
Finde das ist eine seeeeeeeehr gute idee!!!!!!! :)