PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Me 109 (FLYING STYRO KIT)



Eckart Müller
13.04.2003, 16:39
Ist jemand da, der das Modell fliegt oder geflogen hat?

http://www.rc-network.de/upload/1050244706.jpg

Insbesondere interessiert mich, wie lange der serienmäßige Motor hält und wieviele Landungen die Luftschraube überlebt?

[ 13. April 2003, 16:39: Beitrag editiert von: Eckart Müller ]

rctoni
15.04.2003, 10:02
Guckst Du hier:

http://www.parkflyer.de/me109flug.htm

Eckart Müller
15.04.2003, 15:19
@ Toni

Klar kenn' ich den Link! Das, was da gesagt wird ist zwar nicht falsch, aber leider nur die halbe Wahrheit, so wie sich das nach meinen bisherigen Erfahrungen beim Bau des Modells darstellt. Und die interessante Frage, wie viele Landungen die Luftschraube unbeschadet übersteht, bleibt völlig unerwähnt. Andererseits habe ich dem Motor schon einige Akkuladungen zugemutet, nicht im Flug, und bisher hat er es schadlos mitgemacht. Also kann m.E. nicht die Rede davon sein, dass die Kohlen des Motors schon nach kürzester Zeit "ausglühen".

Wegen dieser abweichenden Erfahrungen wäre ich an Erkenntnissen anderer Me-Eigner interessiert. Aber so wie es aussieht, gibt es zumindest hier keine Möglichkeit, irgendwelche Rückmeldungen zu bekommen. :eek:

Sebastian Scheinig
15.04.2003, 17:03
Hi Eckart,

die Baukastenqualität von FSK ist im Allgemeinen recht gut. Es gab mal ein paar Ausreißer und ich habe auch schon bei fliegerfreunden ein paar chubbyladymotoren recht schnell abrauchen sehen, aber da kann man dann auf den Speed300 7,2V umrüsten und hat keine Probleme mehr. Wie du bei dem Vergleich deines Antriebes mit dem von parkflyer.de siehst scheint es da immernoch eine Qualitätsschwankung in dem Bereich zu geben.

Die Luftschrauben von FSK sind sehr weich und brechen dadurch eigentlich niee... habe es zumindest bisher nicht gesehen.

PS: Ich habe diesen Beitrag auf bitten von Herrn Lenger editiert. Als ich die Antwort verfasste war ich ein wenig gestresst und hatte nicht alles richtig dargestellt. Das soll allerdings nicht heißen das ich hier Lügen verbreitet habe, es war bloß nicht allgemein geltend. Entschuldigt bitte, ich bin auch nur ein Mensch.

[ 26. April 2003, 18:37: Beitrag editiert von: Sebastian Scheinig ]

Bernhard Lenger
17.04.2003, 08:18
Servus,

Montagsprodukte soll´s auch schon mal bei bekannten Autoherstellern gegeben haben. Und das perfekte Produkt soll´s auf diesem Planeten auch noch nicht gegeben haben. Flying Styro Kit verkauft weltweit geschätzt 10.000 Baukästen im Jahr. Das wäre nicht möglich, wenn die Flugzeuge nicht in Qualität, Flugeigenschaften und Design zur absoluten Oberklasse gehören würden.

Was sie ja auch tun.

Gruß
Bernhard Lenger
www.lenger.de (http://www.lenger.de)

[ 05. Mai 2003, 09:28: Beitrag editiert von: Bernhard Lenger ]

Eckart Müller
17.04.2003, 08:36
Prima, da ist ja ein Mann "vom Fach"!

Hi Bernhard, wie steht es mit der Verfügbarkeit von "Verschleißteilen"? Ich denke da in erster Linie an Propellerblätter und Spinner.
Vorausgesetzt das sind Teile, die einem erhöhten Verschleiß ausgesetzt sind. Es ist ja auch denkbar, dass es wegen der geringen Massen da keinen nennenswerten Verschleiß gibt! :D
Soweit bin ich nämlich noch nicht, das aus eigener Erfahrung beurteilen zu können. Ich weiß nur gerne vorher, was mich erwartet... ;)

Bernhard Lenger
17.04.2003, 22:35
Servus Eckart,

sämtliche Ersatzteile sind lieferbar, wir haben zudem von Flying Styro Kit immer zwischen 100 und 150 Baukästen auf Lager. Die Ersatzluftschrauben liegen bei 4.- Euro, Spinner-Preis weiß ich jetzt nicht. Wird einfach zu selten bestellt. Das könnte jetzt ein gutes Zeichen sein. :rolleyes: