PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : !! Liste der Worldcups für die Qualifikation 2010 !!



Joo
22.12.2008, 12:26
Für die Qualifikation 2010 stehen nun die Termine der Worldcups, die von den Sportlern im Rahmen der Rangliste 2009 geflogen werden können, fest:

22./ 23.5. Vsechov / Tschechien
29.- 31.5. Puszta Cup / Ungarn
3.- 5.7. Swedish Cup / Schweden
5.7. Nordic Cup of Denmark / Schweden
17./ 18.7. Vilima Kmocha / Kroatien
31.7.- 1.8. Poitou / Frankreich
8.8. Salonta Cup / Rumänien
27.- 30.8. Eifel Pokal / D
24.-25.10. Favli / Italien
31.10.- 1.11. Eurofly / Schweiz

Was haltet ihr von dem neuen System?

mfg,
joo

hastf1b
27.12.2008, 16:39
Was haltet ihr von dem neuen System?


Hallo, ich habe mich zwar schon seit vielen Jahren aus dem B-Kader ( damals war es noch der B-Kader ) zurückgezogen möchte aber doch etwas dazu sagen.

Der Einfachheit halber bleibe ich bei dem Begriff B-Kader da jeder weis was gemeint ist.

Wenn man die Teilnehmerlisten der letzten B-Kader betrachtet und dem gegenüber die Teilnehmerlisten der WC-Wettbewerbe dann fällt auf das + - 50% aller Teilnehmer am B-Kader nie oder nur sehr selten einen WC-Wettbewerb besuchen. Da man aber jetzt um eine volle Wertung zu erreichen mindestens einen WC im Ausland fliegen muß ist es fraglich ob die Leute dazu bereit sind. Meine Befürchtung ist das aus diesem Grund nochmals die Teilnehmerzahl am B-Kader zurückgehen wird. Viele die bisher am B-Kader teilgenommen haben um ein paar schöne Wettbewerbe zu fliegen und ihre Freunde zu treffen werden es sich möglicherweise aus Kostengründen überlegen ob sie sich für die anstehende Jahresrunde überhaupt noch anmelden sollen. Wenn sie nicht an einem WC-Wettbewerb im Ausland teilnehmen fehlt ihnen ein Drittel der Gesamtwertung.
Ich hoffe troztdem das es weiter geht und das kommende Jahr für Überlegungen genutzt wird wie man künftig die Ausscheidungen veranstalten kann.

Schöne Grüße Heinz


\______________l______________/
~~~~o~~~~

Nordic
30.12.2008, 13:04
Hallo Heinz
Dein Zitat:
Da man aber jetzt um eine volle Wertung zu erreichen mindestens einen WC im Ausland fliegen muß ist es .....
ist so nicht richtig. Da der Ausrichter des Eifelpokals sich bereit erklärt hat ihn mit in die Wertung nehmen zu lassen , muß man nicht ins Ausland.
Es kommt nur ein WC in die Wertung. Man hat aber die Möglichkeit geschaffen einen zweiten Bewerb einfliessen zu lassen. Hat also nun ein Streichergebnis.
Und sollte aus welchen wiedrigen Umständen auch immer ein angemeldeter Wettbewerb nich geflogen werden können, so kann ein dritter nachgemeldet werden.
Allen ein guten Rutsch ins neue Jahr und viele Mäxe in der kommenden Saison

hastf1b
30.12.2008, 14:24
Hallo Bernd, ich habe das nicht so ausführlich schreiben wollen, ich meinte damit das man mal Pech haben kann z.Beisp. auf dem Eifel-Pokal und dann doch noch einen WC im Ausland besuchen muß um eine gute Wertung zu erlangen.

Was du aber hiermit meinst verstehe ich nicht.


Da der Ausrichter des Eifelpokals sich bereit erklärt hat ihn mit in die Wertung nehmen zu lassen

Der Eifel-Pokal ist doch in den 10 zur Auswahl stehenden WC-Wettbewerben aufgeführt folglich braucht sich der Veranstalter doch nicht bereit zu erklären ihn in die Wertung zu nehmen. Oder hat sich da etwas geändert?

Gruß Heinz

Joo
30.12.2008, 21:35
Der Veranstalter muss sich aber bereit erklären, dass der WC in die Liste aufgenommen wird. Sowas könnte zum Beispiel nicht passieren, wenn die Gefahr besteht dass zu viele Leute kommen und dadurch das Gelände kaputt gemacht wird. Das war ja auch der Grund weswegen in den letzten Jahren der Magdeburger Worldcup und nicht der in der Eifel für die Quali gezählt hat!

Ich finde den Aspekt mit dem WOrldcup aber eigentlich echt gut- WEnn man in einem WM / Em - Team fliegen möchte ist es doch vorteilhaft schon internationale Erfahrung zu haben..


mfg,
joo

f1a-freeflight
31.12.2008, 19:01
Hallo,

ich sehe die Sache auch eher problematisch. Ich bin auch der gleichen Meinung wie Heinz.
Die Mitgliederzahlen beim B-Kader bzw.RL1 werden sicherlich rückläufig sein.
Wenn der Veranstalter des Eifelpokals nicht seine Zustimmung gegeben hätte, würde die Zukunft finster aussehen.
Es ist sicherlich richig und gut internationale Erfahrung zu sammeln. Aber das ist eben nicht alles.
Die Erfolge die bisher geleistet wurden sind durchweg super gewesen, aber es gehört auch mehr dazu.
Nicht jeder der an der RL1 teilnimmt, kann um die ersten 6 Plätze fliegen. Sei es des Materials oder der Motivation wegen. Es gehört auch Spass dazu.
Lust am Fliegen und an dem Miteinander auf den Wettbewerben. Man sollte auch den Nachwuchs nicht vergessen. Ich spreche hier nicht für den Nachwuchs
der Modellfliegenden Familien. Bei denen habe ich keine Bedenken. Der Nachwuchs den ich in unserem Verein betreue. Den ich nächstes Jahr zur RL1
melden wollte, damit dort Erfahrung gesammt wird.
Aus der aktuellen Situation heraus habe ich von diesen Zielen Abstand genommen, und werde auch selber die RL1 nicht fliegen, obwohl ich
an min. 3 WC's der Liste teilnehmen werde.
Vielleicht wird die Quali wieder geändert, was schön wäre. Ansonsten ist es richtig schade, dass wir das in Deutschland nicht auf die Reihe bekommen,
und zwangsweise ausländische Wettbewerbe fliegen müssen.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Mit Holm und Rippenbruch
Martin

Motorfreiflieger
01.01.2009, 21:06
Hallo zusammen,

erstmal wünsche ich allen hier ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Einige der bisher hier geposteten Beiträge bringen doch deutliche Unzufriedenheit mit dem beschlossenen Austragungsmodus für die RL I zum Ausdruck.Das ist auch nachvollziehbar da wir ja in den vergangenen Jahren einen gut funktionierendes Verfahren hatten,an das sich die meisten der Beteiligten gewöhnt hatten.
Nun gibt es aber eine neue Situation: Seit 2008 gibt es keinen Weltcup in Deuschland mehr der für die Qualifikation als Einzelwettbewerb genutzt werden kann. Weiterhin kommt hinzu,das auch das Gelände in Lauchammer ab 2009 nicht mehr zur Verfügung steht. Es sind also in Deutschland innerhalb von 2 Jahren 2 Gelände weggefallen,die zur RL I genutzt werden konnten. Also wurde nach einer neuen Lösung gesucht. Der einzige im FA eingegangene Vorschlag wurde dannn nach einigen Diskussionen und Abwägen auch beschlossen,auch in dem Bewusstsein,das dieses möglichst nur eine vorrübergehende Lösung sein soll.Ideen,wie wir das in Zukunft handhaben könnten,sind jederzeit willkommen. Aber die scheinen ja den Skeptikern auch nicht grad so aus dem Hut zu purzeln.
Und dann sehe ich auch noch sehr positiv,das der Veranstalter des Eifelpokals diesen trotz bisheriger Vorbehalte für den neuen Qualimodus (oder gerade deswegen?) freigeben hat.Praktisch können alle,die nicht ins Ausland wollen oder können ,zum Eifelpokal ihre (internationale) Wertung fliegen. Also genau so,als der Eifelpokal alleiniger Ersatz für den Salzlandcup geworden wäre. Da kann ich Teilnehmer nicht verstehen,die trotz dieser für sie in der Nähe!! liegenden Möglichkeit bewusst nicht mehr für die RL melden wollen...
Und zum Schluss noch daran denken,auch für die beiden reinen Ranglistenwettbewerbe für 2009 ist noch kein Gelände festgemacht,auch da gibt es noch Handlungsbedarf und Ideen sind jederzeit willkommen.

In diesem Sinne
Motorfreiflieger

f1a-freeflight
04.01.2009, 21:37
Hallo zusammen,

ich gehe mal stark davon aus, dass zum Zeitpunkt der FA-Tagung noch nicht klar war, dass der Eifelpokal als Qualifikationswettbewerb herangezogen werden kann.
Deswegen der Ausweg mit den WC's in "näherer" Umgebung. Aus heutiger Sicht ist der Eifelpokal der 100%-ige Ersatz für den Salzland Cup!
Eigentlich bräuchte man dann keinen weiteren WC zur Qualifikation.

In Manching sind für den Herbst 2009 4Trainingstermine (wochenenden) angesetzt. Vielleicht wäre es möglich an einem dieser Wochenenden
die RL1 zu fliegen. Man müsste mit Günther Schmidtutz sprechen, ob er das mit der BW klären könnte. Das wäre jedenfalls ein Ausweg für die
fehlenden RL1- Termine. Herr Schmidtutz könnte die BW doch allgemein auf Gelände ansprechen, die evtl. geeignet wären für den Freiflug.
Die haben sicherlich einen Überblick darüber. Über google-earth könnte man diese dann mal überprüfen, oder einen Trainingstermin vereinbaren.

Gruß
Martin

flieger-ralf
07.01.2009, 15:59
Ich finde den Aspekt mit dem WOrldcup aber eigentlich echt gut- WEnn man in einem WM / Em - Team fliegen möchte ist es doch vorteilhaft schon internationale Erfahrung zu haben..


mfg,
joo
Das Argument der Erfahrung auf internationalen Wettbewerben halte ich für nicht stichhaltig, um in einem EM/WM-Team fliegen zu können.
Ich habe an vielen internationalen Wettbewerben zu DM-Zeiten teilgenommen, jedoch immer als Einzelkonkurrent, nicht im Team.

Der Ablauf war und ist wie auf allen Wettbewerben. Anmelden, Startpositionen erfragen, Durchgangszeiten einhalten, Zeitnehmer finden und Modell starten - meist sieben Mal. Dann ist man im Stechen oder auch nicht.
Die Luft ist dieselbe, der Boden ist ähnlich, manchmal muss man englisch oder französisch oder mit Händen und Füßen reden, wenn man starten will.

Auf jedem Wettbewerb national oder international fliegt man als Einzelkämpfer für seinen Erfolg oder Misserfolg, ganz selten mal in einer Mannschaftswertung.

Auf EM und WM ist alles anders, wichtig sind die Mannschaft, das Team, die Rückholer, der Team - Manager, der Supporter und dann auch gelegentlich der Einzelflieger, der natürlich ins Team passen muss, die richtigen Modelle haben muss, sich einordnen muss, Rückholer sein muss etc..
Wenn einer gewinnt, war er natürlich gut und die Mannschaft, das Team, der Team-Manager etc. waren gut etc..
Das hat aber mit "internationaler Erfahrung" nichts zu tun.

Der Hintergrund ist, dass man mit 2 RL-Wettbewerben und 1 DMM als Qualifikationswettbewerbe nicht zufrieden ist und ich bin sicher, dass man noch mehr Wettbewerbe einbeziehen würde, wenn sie auf Bundesebene veranstaltet würden.
So könnte man einen Patzer bei einem der Qualifikationswettbewerbe eher wieder ausgleichen.

Man könnte ja auch 3 internat. Wettbewerbe einbeziehen ...oder nur den besten davon......oder die Platzierung im Vorjahres - Worldcup ......

Grüße
flieger-ralf