PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ("Schrottflyer") Schockflyer von Ikarus



Matthen
22.12.2003, 18:51
Moin

Wie im anderen Beitrag über den Flieger geschwärmt wird ist ja kaum noch auszuhalten. Die Ramme hat nur Nachteile... :mad: :mad:
Zuerst lässt man sich von seinem Modellfachhändler für 30€ so einen Beutel Depron und Spritzgussteile andrehen.
Dann geht der Frust zuhause mit der mangelhaften Bauanleitung weiter. Einem Anfänger ist das Modell kaum zu zumuten. :confused: Man muss echt schon ein paar Modelle dieser Kategorie gebaut haben, um damit klar zu kommen.
Dann dieser Schweineantrieb! Auf so ein Getriebegeschranze hab ich keinen Bock. Da brauch nur mal einer durchmüllen und sofort hat die Schleuder Karies. Also LRK...
Als ich mein Modell dann fertig hatte und den ersten Probelauf startete, riss der Motor den ganzen Verhau fast außeinander. Der kleine LRK hat nun wirklich nicht viel Leistung (10x4,7 mit ca. 6000 U/min).
Der Rumpf (oder wie man das gekreuzte Depron sonst noch nennen kann ?) verdreht sich ca um 20 Grad. Die Flugeigenschaften sind einfach nur Müll. Absolut am Unterschneiden der Bock, die einzige Flugfigur die einigermaßen geht ist das Torquen. :( :(
Insgesamt waren am Abend 6 Schockflyer in der Halle und alle mussten nach ihrem Einsatz einer ausführlichen Harzkur unterzogen werden. Ein Vereinsmitglied hat mich von meinem Leiden befreit und meinen Ofen mit seinem 1,30m K10 (! in der Halle!) abgeschossen. :D Danke Stephan an dieser Stelle. :D Ich habe mit Genuss die teuren Servos usw. abgerissen, den Styrophormüll in die nächste Tonne und sofort meinen Senderspeicher für bessere Modelle freigemacht.
Leute fallt da nicht drauf rein, kauft euch lieber nen Free oder so etwas. Das hält länger, kommt mit Brushlessmotoren klar und ist Dreidimensional.
Trotz der ganzen Meckerei wünsche ich allen ein fröhliches Weihnachten (hoffentlich ohne Shockflyer unter der Tanne) und nen guten Rutsch.

MfG. Matthen

[ 23. Dezember 2003, 18:32: Beitrag editiert von: Matthen ]

Rainer Keller
22.12.2003, 19:14
Original erstellt von Matthen:
Moin

Wie im anderen Beitrag über den Flieger geschwärmt wird ist ja kaum noch auszuhalten. Die Ramme hat nur Nachteile... :mad: :mad:
Scheinst wohl der einzige zu sein der das denkt...


Original erstellt von Matthen:

Zuerst lässt man sich von seinem Modellfachhändler für 30€ so einen Beutel Depron und Spritzgussteile andrehen.
Dann geht der Frust zuhause mit der mangelhaften Bauanleitung weiter. Einem Anfänger ist das Modell kaum zu zumuten. :confused:
Die Shokys sind wohl auch nicht gerade für Anfänger gedacht...

Original erstellt von Matthen:

Man muss echt schon ein paar Modelle dieser Kategorie gebaut haben, um damit klar zu kommen.
Dann dieser Schweineantrieb! Auf so ein Getriebegeschranze hab ich keinen Bock. Da brauch nur mal einer durchmüllen und sofort hat die Schleuder Karies. Also LRK...
Der Antrieb ist für das Geld gut, und er reicht sogar zum Torquen


Original erstellt von Matthen:

Als ich mein Modell dann fertig hatte und den ersten Probelauf startete, riss der Motor den ganzen Verhau fast außeinander. Der kleine LRK hat nun wirklich nicht viel Leistung (10x4,7 mit ca. 6000 U/min).
Der Rumpf (oder wie man das gekreuzte Depron sonst noch nennen kann ?) verdreht sich ca um 20 Grad.
Wenn man einen stärkeren Antrieb reinbaut muss man die Schnautze auch entsprechend verstärken

Original erstellt von Matthen:

Die Flugeigenschaften sind einfach nur Müll. Absolut am Unterschneiden der Bock, die einzige Flugfigur die einigermaßen geht ist das Torquen. :( :(
Die Flugeigenschaften sind garnicht Müll, ausser man ändert mal eben die Definition von Müll...
Vorausgesetzt man kann Fliegen und das Modell ist richtig eingestellt...

Original erstellt von Matthen:

Insgesamt waren am Abend 6 Schockflyer in der Halle und alle mussten nach ihrem Einsatz einer ausführlichen Harzkur unterzogen werden.
Was wohl am Flugkönnen und nicht an den Shokys lag, gegen die Wand fliegen und solche sachen kommen bei keinem Flieger gut... (Der Shoky von Sascha Fliegener hat auf dem Möhlin Indoortreffen allerdings recht Crashresistend ausgeschaut, ist dieser doch damit in die Deckenverstrebungen geflogen, bisschen runtergetaumelt und dann weitergeflogen...)

Original erstellt von Matthen:

Ein Vereinsmitglied hat mich von meinem Leiden befreit und meinen Ofen mit seinem 1,30m K10 (! in der Halle!) abgeschossen. :D Danke Stephan an dieser Stelle. :D Ich habe mit Genuss die teuren Servos usw. abgerissen, den Styrophormüll in die nächste Tonne und sofort meinen Senderspeicher für bessere Modelle freigemacht.
Leute fallt da nicht drauf rein, kauft euch lieber nen Free oder so etwas. Das hält länger, kommt mit Brushlessmotoren klar und ist Dreidimensional.
Nen Free ist dann doch wohl eine ein bisschen andere Klasse...

So, ich habe fertig...
(und nein, ich werde nicht von Ikarus gesponsort :D )

Sebastian Scheinig
22.12.2003, 19:45
Hi Matthen,

cool down!
nu mal gaaanz in Ruhe. Wenn ich mir dein Post so durchlese, dann fallen mir da einige Indizien auf, die dafür sprechen, dass du Indoor und Deprontechnisch nicht so der Erfahrenste ist. Es ist schon komisch das immer nur mal wieder vereinzelte Leute Probleme mit dem Modell und dem Getriebe haben...Meist sind es die, die im Sommer eher den 10cm³ OS an ihrem Modell anwerfen (HALT! bitte nicht falsch verstehen, aber was ich so lese ist es nunmal so). Ein Indoormodell wie es der Schockflyer ist, ist nunmal kein Trainer mit OS-Motor, sondern eine eher filigrane Erscheinung. Konsequent leicht und auf Kunstflug hin konstruiert ist er erstens nichts für Indooranfänger und zweitens nichts für Depronanfänger (das auch einer der wenigen Kritikpunkte die ich an Ikarus stelle, denn die werben mit Anfängertauglich :o ).
Karies bekommt das Getriebe normalerweise erst bei schlimmen Vergewaltigungen und outdoorfliegen (so hab ich es bisher gelesen und gehört, ich hab in meinem ja von anfang an nen CDR gehabt). Von Unterschneiden hab ich bisher noch nie gehört (kann das nen Brettprofil eigentlich?)! Fliege selber eine Schwerpunktlage von 6,5 fast 7cm von der Nasenleiste aus, und da is noch nichts mit Unterschneiden...
Und wenn 6Schockflyer in einer Indoorgruppe allesamt nach dem Fliegen kaputt sind, dann würde ich mir vielleicht auch mal überlegen wieso? Vielleicht doch mehr Aircombat als Kunstflug gemacht? Wir hatten gestern in der Halle bis zu 4 Schockys gleichzeitig in der Luft, und die einzige MidAirCollision war mit einer hovernden Ulti die einer der 4 leider übersehen hatte. Allesamt flogen meiner Meinung einwandfrei, einer davon auch mit Originalantrieb.

Wenn du mal ein paar mehr emotionslosere Details berichten könntest, könnte man vielleicht die Ursachen deines Frustes finden.

Rolf-k
22.12.2003, 21:12
Hallo Zusamen

Wie immer wird ein Modell verteufelt nur weil jemand damit nicht umgehen kann. ;)
Leider erfährt man nichts welcher LRK mit wieviel Zellen am Werg waren. Und wie schwer das Modell ist. :D
Ein Shock Flyer ist kein Anfänger Modell und für
Grobschlosser ist das ein ungeeigneter Flieger.
Der immer so hoch gelobter Free ist auch nicht vollkommen, und stabil wird er auch nur mit ein Haufen Klebband. :cool:
@ Blue Swift wie hat’s dir in Möhlin gefallen?
Ich war begeistert!
Hoffentlich gibt’s wieder ein Hallenfliegen in unserer Region. :) :)

Gruß Rolf-K.

Rainer Keller
22.12.2003, 21:18
Ja, war super :)
Auch wenn die Halle einwenig klein war für meinen eher schnellen Flieger und ich desshalb paarmal in die Wand geknallt bin :D Aber man hat ja schlisslich Sekundenkleber...

Markus Richter
22.12.2003, 21:54
Hallo,
also ich kann die Erfahrungen von Matthen bzgl.des Modells in keinster Weise nachvollziehen.Ich fliege fast täglich mit meinem Schocky in meiner eigenen Halle und bin echt begeistert von diesen Flieger,insbesondere von den Flugeigenschaften.Bzgl.des Originalantriebes kann ich mich nicht äußern,da ich einen mfly-Motor fliege.
Reparaturfreundlich ist das Modell meiner Ansicht nach auch.Ich habe mich heute bei einen Rollenkreis verschätzt(oder versteuert??? ;) )und bin voll in eine Lampe gedonnert.Beim darauffolgenden Aufprall aus ein paar Metern Höhe auf den Betonboden brach das Rumpfvorderteil ab.Reparaturdauer 10min,dann konnte ich wieder fliegen(Styrosekundenkleber).
mfG
Markus Richter

[ 22. Dezember 2003, 21:54: Beitrag editiert von: Markus Richter ]

Gerhard_Hanssmann
22.12.2003, 22:31
Markus, ist die Lampe noch ganz, nicht dass es nachher in der Lackierhalle zu dunkel wird und ihr beim Lackieren der Autos noch Fehler macht. :)
Das wär dann ein Schock.

Matthen
22.12.2003, 22:32
Moin Männer.

1). Ich fliege seit 6 Jahren in der Halle und habe deprontechnisch nach meiner Meinung eigendlich viel gemacht. (Ultimate, Raven, usw.)

2)Im Sommer fliege ich keinen 10ccm Trainer sondern bevorzuge meine 3m Extra von 3W oder meine 2,75m Delro Raven...

3) Mein Schockflyer wog 210 gr. Motor Strecker Brushless. (Daten weiß ich jetzt nicht, aber mit dem LRK-Bausatz von Effektmodell zu vergleichen.)
Akku war ein 3 zelliger Lipo mit 350mAh.
Servos waren von Graupner 1041. Empfänger Schulze Alpha 435.

Hoffe das beantwortet alle Fragen. Nichts für Ungut.
MfG. Matthen

Alex K.
22.12.2003, 22:54
Hi

Sämtliche Leute, die die Meinung vertreten, dass ich sowieso nur gutes über den Shocky schreibe, weil ich gekauft wurde, lesen jetzt besser nicht weiter, weil sie es sowieso wieder so hindrehen werden.....


Original erstellt von Matthen:

Zuerst lässt man sich von seinem Modellfachhändler für 30€ so einen Beutel Depron und Spritzgussteile andrehen.
Mir ist es schleierhaft, wie man den Shocky als überteuert ansehen kann



Dann geht der Frust zuhause mit der mangelhaften Bauanleitung weiter. Einem Anfänger ist das Modell kaum zu zumuten. :confused: Man muss echt schon ein paar Modelle dieser Kategorie gebaut haben, um damit klar zu kommen.
Die ersten Bauanleitungen waren durchaus mangelhaft und ohne Erfahrung schwer verständlich. Soviel ich weiß wurde da aber nachgebessert. Habe allerdings noch keine neue gesehen.



Dann dieser Schweineantrieb! Auf so ein Getriebegeschranze hab ich keinen Bock. Da brauch nur mal einer durchmüllen und sofort hat die Schleuder Karies. Also LRK...
Ähhhhhhm, ich wage es ja kaum zu fragen, aber wenn du keinen Bock auf einen Getriebeantrieb hast, warum zum Teufel kaufst du dir dann einen ?



Als ich mein Modell dann fertig hatte und den ersten Probelauf startete, riss der Motor den ganzen Verhau fast außeinander. Der kleine LRK hat nun wirklich nicht viel Leistung (10x4,7 mit ca. 6000 U/min).
Wenn der Motor nicht zu viel Leistung hat, lag´s nicht am Modell sondern an deinen Baukünsten. Gut, bei 800g Schub macht die Struktur schlapp (selbst gesehen), aber alles was im Rahmen ist (so bis 500g) hält der Shocky bei richtigem Motoreinbau definitiv aus. Meiner dürfte einen Schub von 350 bis 400g haben und hält das ohne das geringste Problem und ohne die geringste Verstärkung locker aus.



Der Rumpf (oder wie man das gekreuzte Depron sonst noch nennen kann ?) verdreht sich ca um 20 Grad.
Konstruktionsbedingt und normal (schon vor der ersten Bekanngabe war ich (und einige namhafte Indoorpiloten, darunter auch der konstrukteur) mir sicher, dass da einige Leute nicht mit klarkommen werden, weil sie einfach nicht verstehen können, dass das die Flugeigenschaften WENN ÜBERHAUPT nur minimalst verschlechtert.



Die Flugeigenschaften sind einfach nur Müll. Absolut am Unterschneiden der Bock, die einzige Flugfigur die einigermaßen geht ist das Torquen. :( :(
Ok, ich glaube Videos sagen mehr als tausend Worte (hoffe du hast ne schnelle internetverbindung):

http://rcmania.cz/2003/Movies/MartinMuellerTraining.avi

http://rcmania.cz/2003/Movies/AlexKammererTraining.avi
http://www.rcmania.cz/2003/Movies/FliegenerTraining.avi

Ansonsten geb ich da keinen Kommentar dazu ab ;) Außer: Indormiere dich mal, welche Modelle die ersten beiden Plätze beim AeroMusicals Wettbewerb auf der DM belegt haben.

So, ich behaupte mal, das war jetzt relativ objektiv und nicht böße geschrieben...

[ 10. Januar 2004, 02:01: Beitrag editiert von: Alex K. ]

Marcus M
22.12.2003, 23:58
Der immer so hoch gelobter Free ist auch nicht vollkommen, und stabil wird er auch nur mit ein Haufen Klebband Es gibt inzwischen so viele verschiedene Freevarianten...
Nicht alle sind unkaputtbar, einige komme aber nahe ran...

Ich habe auch nen shocky, fliegt klasse macht laune, und ist mit 30 € sehr günstig.

Gruß

Marcus

Ingo Flad
23.12.2003, 07:16
Moin Männer.

1). Ich fliege seit 6 Jahren in der Halle und habe deprontechnisch nach meiner Meinung eigendlich viel gemacht. (Ultimate, Raven, usw.)
Nach 6 Jahren sollte man eigentlich Fliegen können. Wenn nicht würde ich mir ein anderes Hobby suchen.


2)Im Sommer fliege ich keinen 10ccm Trainer sondern bevorzuge meine 3m Extra von 3W oder meine 2,75m Delro Raven...
Die Delro würde ich an Deiner stelle lieber stehen lassen und den Trainer fliegen.


3) Mein Schockflyer wog 210 gr. Motor Strecker Brushless. (Daten weiß ich jetzt nicht, aber mit dem LRK-Bausatz von Effektmodell zu vergleichen.)
Akku war ein 3 zelliger Lipo mit 350mAh.
Servos waren von Graupner 1041. Empfänger Schulze Alpha 435.
Dann lags wohl doch eher am Piloten :D

Nix für ungut ;)

Rolf-k
23.12.2003, 07:18
Hallo

Laut Berechnungs Programm von http://www.maltemedia.de/schub/ macht dein Antrieb über 500gr Schub.
Das wäre so als würdest du in deine 3merer Extra ein 350ccm einbauen und dich dann wunderst das sie das nicht aushält.
Ein Ikarus antrieb macht keine 4000 U/min.
Und um 250gr Schub.
Wen man ein Modell Hoffnungslos über Powert muß man mit dem Gas auch umgehen können.

Gruß Rolf-K.

Matthen
23.12.2003, 18:12
Moin

Mensch das hätte ich nicht gedacht das ich solch eine Protestlawine mit meinem Beitrag auslöse. Vielleicht war meine Verurteilung des Schockflyers auch etwas unüberlegt und heftig. :rolleyes: Doch meiner war wirklich die reine Hölle und das nicht etwa wegen einem schlecht eingestellten Schwerpunkt oder so. Jedenfalls war ich so sauer über dieses Teil, daß ich den Frust mal irgendwo los werden musste. Also schon mal DANKE :D das ihr das ertragen habt ohne mich zu sehr zu kritisieren. Ich glaub das nächste Mal wenn ich wieder so sauer bin setz ich mich nicht gleich an den PC, sondern renn erst dreimal um den Block. Also habt weiter fun mit euren Schockies und nehmt es mir nicht übel.

MfG. Matthen

[ 23. Dezember 2003, 18:14: Beitrag editiert von: Matthen ]

schwaabbel
23.12.2003, 20:13
Hallo Alex und Matthen
Zu Alex: Überteuert ist ein weiter Begriff, warum soll aber die Preispolitik beim Shock anders sein, als die anderen Produkte von Ikarus ?
Zu Matthen: So wie du deine Unlust zum Modell beschrieben hast, waren schon Vorurteile da bevor du ausgepackt hast. Zumal das wirklich nicht objektiv rüberkommt, was es eh nie ist, bei keinem! Für mich liest sich das , wie "trotziges Kleinkind" oder "Jugendlicher, der mit seiner Pubertät" nicht fertig wird. ;)
Tatsache ist aber, das die es mal wieder geschafft haben , ein extrem preiswertes Produkt zu entwickeln, das jeder Jeck kauft, zu einem Preis der .... auch bezahlt wird.
Meiner ist übrigens bestellt! Ich erwarte weder eine lange Lebensdauer, die eh von meinem Übermut abhängt, noch hervorrragende Qualität, sondern einfach eine nette Flieger der neutral fliegt.
Gruß Frank

Alex K.
24.12.2003, 11:46
Hi Mathen ;)

Es sei dir verziehen !
Scheint also doch noch Leute zu geben, die einsehen, dass sie vielleicht mal ETWAS ;) übertrieben haben. Also, Daumen hoch und wenn wir uns mal sehen darfste mal mit meinem Shocky fliegen ;)

freezeländer
24.12.2003, 16:26
Moinsen,
also ich kann mich da nur dem Beitrag von Matthen anschließen. Ich selbst hatte!!! auch einen Schrottflyer und muss sagen das was man da fürs Geld bekommt ist eine Unverschämtheit ohne Gleichen. Ist von euch schon mal jemand in Baumarkt gegangen und hat ne Platte Depron gekauft? Das ist ein Cent Artikel und denn liegen dem Bausatz noch ein paar Spritzgussteile bei. Die sollen dann einen Preis von 30 Euro rechtfertigen. Oder ist es vieleicht die Farbe auf dem Depron. Ich denke die hälfte wäre noch teuer genug. Nun soviel dazu,ich hatte ja nun das Glück eine solchen Flieger umsonst zu bekommen und einem geschenkten Gauel ...naja ihr wisst schon. Aber schon beim Zusammenbau, also wirklich der reinste Horror, nicht nur die dürftige Anleitung auch die ganze Konstruktion lässt zu Wünschen über. Von Festigkeit keine Spur.Als Antrib verwendete ich eine kleinen Bürstenlosen, gebaut aus einem CD-Rom Motor. Ich dachte mir schön klein leicht, sollte gut gehen. Falls gedacht ging wohl zu gut, das erste mal schon auf der Werkbank abgetakelt als ich probehalber Gas gab. Die Rumpfschnauze war ab.Als ich denn soweit war und das Ding in der Luft hatte hielt sich meine Begeisterung auch im kleinen Rahmen. Also das einize was mit dem Flieger wirklich gut geht ist das Torquen, ansonsten gerade aus fliegen is wohl nich vorgesehen.
Ich kann mir nicht helfen aber meiner Meinung nach hat sich da wie so oft ein Konstrukteur an PC gesetzt und was entworfen wovon er keine Ahnung hat. Das war halt das mit der Theorie und Praxis. Vieleicht hätte er selbst mal sowas fliegen sollen um dann zu wissen was zu verbessern ist.
Zum Glück wurde mein Schockflyer dann Opfer eines zu tief hängenden Basketballkorbes welcher ihn so unsanft aus der Luft holte das ich mir nicht die Mühe machen brauchte ihn zu reparieren.
Für mich gibt es am Ende nur noch eins zu sagen wer unbedingt sowas haben will soll es sich kaufen aber hinterher nicht sagen er wurde nicht gewarnt. Es gibt besser fliegende Slowflyer wie die Mini Ultimate von Mamo oder der Free von Fekktmodell. Bei eBay wird auch hin und wieder eine Raven angeboten.Und wer es wirklich günstig haben will sollte selber bauen dann weiß man was man baut und das es fliegt und ist nach dem bauen nich bauen nicht enttäscht.
In diesem Sinne.
Ein schönes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
MfG Freezeländer

Jürgen Heilig
24.12.2003, 16:34
Original erstellt von freezeländer:
Moinsen,
...
Ich kann mir nicht helfen aber meiner Meinung nach hat sich da wie so oft ein Konstrukteur an PC gesetzt und was entworfen wovon er keine Ahnung hat. Das war halt das mit der Theorie und Praxis. Vieleicht hätte er selbst mal sowas fliegen sollen um dann zu wissen was zu verbessern ist.
...
MfG FreezeländerJeglicher Kommentar erübrigt sich da!

:) Jürgen

Alex K.
24.12.2003, 16:48
ROFL

Ich kann über den ganzen Beitrag von dir, freezeländer (warum du uns wohl deinen Namen verheimlichst ?) nur lachen. Ich weiß, das ist nicht nett, sowas zu schreiben, aber es ist nunmal so ;)

Nur, damit du Jürgens Kommentar vielleicht verstehst: Der Konstrukteur des Modells (wie es im übrigen auch unter der Werbung für die Shocky steht) ist mehrfacher deutscher Meister im Indoorkunstflug und (meiner persönlichen Meinung nach) einer DER Wegbereiter für den Indoorkunstflug an sich.

So, ich habe fertig, mehr sag ich dazu nicht mehr ;)

Euer, gerade ziemlich amüsierter, Alex ;)

Nachtrag: Kann sein dass ich mich irre, dann verzeiht mir, aber das sieht mir verdächtig nach dem Trollalarm auf ;) Es gibt erstaunlich viele Parallelen zu Mathen´s Beitrag und ein User mit 1 Beitrag....... naja, ich weiß ja nicht, ob da nur jemand lust hat, dass hier wie in rcline das gezoffe losgeht ;)

Wie gesagt, verzeiht mir, wenn ich hier jetzt jemand sehr unrecht tue.....

[ 24. Dezember 2003, 16:51: Beitrag editiert von: Alex K. ]

Rolf-k
24.12.2003, 17:16
Hallo
Ich hoffe du meinst nicht mich Alex. :eek:
Ich heiß schließlich auch ROLF und bin vom Shock Flyer noch immer begeistert. Warum sonst habe ich 2 st. ;)
Allen recht machen kann man’s eh nicht. :D

Gruß Rolf-K.

Alex K.
24.12.2003, 18:00
Hi Rolf !

Wo soll ich dich gemeint haben ? Nee, keine Angst, meinte nur freezefutzi ;)

Theo Coenen
24.12.2003, 21:12
Original erstellt von freezeländer:
Ich selbst hatte!!! auch einen Schrottflyer und muss sagen das was man da fürs Geld bekommt ist eine Unverschämtheit ohne Gleichen. Ist von euch schon mal jemand in Baumarkt gegangen und hat ne Platte Depron gekauft? Das ist ein Cent Artikel und denn liegen dem Bausatz noch ein paar Spritzgussteile bei. Die sollen dann einen Preis von 30 Euro rechtfertigen. Oder ist es vieleicht die Farbe auf dem Depron. Ich denke die hälfte wäre noch teuer genug.Also kaufst du dir "normale" modellen die viel mehr geld kosten dan die Shock-Flyer, aber when du zum bastelladen gehst auch fur fiel weniger geld selber gebaut werden konnen.


Original erstellt von freezeländer:
Ich kann mir nicht helfen aber meiner Meinung nach hat sich da wie so oft ein Konstrukteur an PC gesetzt und was entworfen wovon er keine Ahnung hat. Das war halt das mit der Theorie und Praxis. Vieleicht hätte er selbst mal sowas fliegen sollen um dann zu wissen was zu verbessern ist.
Hast du uberhaubt mahl ein model zelber entwikkeld und ersteld. When ja dan weist du das es sehr schwierig ist um alles fur jedem gut zu machen, und jetzt bist du einer van die 2 die problemen mit diesem modell haben.
Die Shock-flyer sind eine klasse besser dan der rest. Und fur das geld kan niemand das besser machen.

Ich mache grundsetslich alle modellen selber. Auch mit der shock-flyer habe ich es versucht aber das hat nicht richtig geklapt. Darfur aber habe ich mich einem richtigen gekauft weil ich uberzuecht bin von die gute flugeigenschaften.

[ 24. Dezember 2003, 21:25: Beitrag editiert von: Theo Coenen ]

Matthen
24.12.2003, 22:39
Moin

Also erstens habe ich mich für meinen unüberlegten Beitrag hier schon entschuldigt.
Zweitens Alex K, ich fand es echt klasse das du so fair auf meine Enschuldigung reagiert hast. :D Das du mir aber jetzt unterstellst, daß ich mich unter falschem Namen einlocke um weiterzulästern finde ich echt stark. Das hätte ich auch unter diesem Lockin tun können wenn ich gewollt hätte. Und das ich der einzige bin der mit dem Schockie schlechte Erfahrung gemacht hat will wohl keiner behaupten. Also ich distanziere mich vom Beitrag den Freezelander geschrieben hat und bleib bei meiner Entschuldigung.

Schöne Weihnachten
Mfg. Matthen

Alex K.
24.12.2003, 23:11
Neeeeeeeeeeee, stopp ;)

Ich meinte AUCH nicht dich ;)
Ich meinte damit nur, dass es unter Umständen auch möglich wäre, dass sich jemand nen Scherz erlaubt und rumstänkern will und einfach das was du geschrieben hast als Grundlage nimmt, damit es glaubwürdig erscheint.....

Aber wie gesagt, das ich nur eine Eventualität, ich weiß es nicht, finds nur verdächtig, dass freeze erst einen beitrag hat......

Also, genauso wie deine Entschuldigung, steht auch mein Angebot mit dem Shockyflieen !

schwaabbel
25.12.2003, 17:46
Also zum Preis der Flieger und Helis von Ikarus kann man nur ein Kommentar geben: Wers bezahlt ist selber schuld !
Viele Produkte halte ich für gnadenlos überteuert, aber solange wir das bezahlen, hat jeder Hersteller recht, der solche Preise verlangt!
Und bestellt ist er trotzdem!
Gruß Frank

Sebastian Scheinig
25.12.2003, 18:05
He Leute,

es sind Feiertage, kann man nicht zumindest an Weihnachten mal die Streiterei und Schlechtmacherei sein lassen? Sicherlich, Ikarus ist in manchen Dingen nicht der günstigste, aber an alle die darüber meckern, macht es erstmal besser.... :eek:

ich denke wir sollten das Thema hier ruhen lassen, Matthen hat sich entschuldigt für seinen etwas zu emotionalen Beitrag. Wer den Schocky hat, oder ihn gesehen hat, wird selber wissen, dass er gut ist, und sein Geld auch wert (sicherlich, wenn man auf die Bedruckung und die Plastikteile verzichtet kann man den selber für 10€ basteln, aber wenn ihr das mal zum Geldverdienen machen wollt, nehmt ihr auch mehr...).

Ich lass den Thread mal offen (is ja Weihnachten :) ) aber eine hitzige Diskussion über Preisgestaltung werde ich sicherlich nicht zulassen!

Alex K.
25.12.2003, 18:23
Hi Seba,

denke nicht, dass du nochmal einschreiten musst, is ja im prinzip geklärt.

@Frank:

Naja, immer die Herstellungskosten sehen. Gut, der Piccolo ist im Preis/Leistungs-Verhältnis nicht sooooo toll, aber erstens müssen die Spritzgussforemen, die bei Leibe nicht billig sind bezahlt werden und außerdem denkt dran, dass da nicht nur 2 Wochen Entwicklungsarbeit dahinterstecken. Und ein Entwickler arbeitet auch nicht umsonst ;) Und der Rest der Firma ebenfalls ;)

Beim Shocky kann ich selbst bei genauerem Hinsehen nicht erkennen, warum der zu teuer sein sollte. Für dei Zeitersparnis von Lackierung und gleichwertigem Ersatz für die Spritzgussteile, lege ich gerne 20€ auf den Tisch.

Soll jetzt kein Angriff sein, jeder muss wissen, was einem ein Produkt wert ist (dir scheint er die 30€ ja auch wert zu sein ;) ), aber vielleicht ein Denkanstoß.

So long,

Alex

Gast_2548
25.12.2003, 19:35
HI

Ich finde der Flieger ist nicht überteuert. Man bedenke, die ganzen CFK Stäbe sind auch dabei. Die sind auch nicht billig :rolleyes:

Rolf-k
25.12.2003, 21:32
Hallo

Ich würde von Preiswert reden.
Leider kommt es immer wieder vor das Leute, die bisher nur große Verbrenner Modelle geflogen sind, sich ein solchen Flieger kaufen und dann damit nicht klar kommen. Beim Slow Flyern muß man Extrem um denken, und einiges dazulernen.
Da wird manchmal ein wenig mit der Stabilität übertreiben.
Und eins ist sicher in der Luft bekommt man ein
Shock Flyer nicht kaputt. Und wen die Schnauze abgerissen wird ist entweder der Antrieb ein wenig zu heftig, oder einer hat ein wenig geschlampt beim bauen.
Also wen man etwas falsch macht sollte man nicht die schuld beim Modell oder dessen Hersteller suchen.
Und das ein Hersteller auch Geld verdienen will ist auch normal, oder geht irgend jemand umsonst arbeiten?

Gruß Rolf-K.

Marcus M
25.12.2003, 21:48
Und eins ist sicher in der Luft bekommt man ein
Shock Flyer nicht kaputt Wenn man mit nem anderen Flugzeug durchfliegt sicher ! :D :D

Frohes Fest

Marcus

[ 25. Dezember 2003, 21:50: Beitrag editiert von: Marcus M ]

Rolf-k
25.12.2003, 21:57
Stimmt

Gruß Rolf-K.

chrisu69
26.12.2003, 20:02
´n Abend,

weis gar nicht was da manche haben, hab heute meinen Shock Flyer eingeflogen, habs nach Plan gebaut (der war völlig ausreichend).
Das Ding fliegt einfach nur klasse, und stellt euch vor sogar geradeaus :D :D
Und falls mal doch die Erde heftig dagegenschlagen sollte kauf ich mir wieder einen, gerade wegen den Spritzgußteilen und co.
Wer macht sonst noch so einfach und schnell die Anlenkungen an seinem Slowflyer, also ich find die Konstruktion bis ins kleinste Detail genial, das ist mir immer 30,- ERÖ wert.

Gruß
Christian

robert fuchs
26.12.2003, 22:28
Hi leute
Ich und meine Kollegen sind gerade dabei Flieger nach dem Schockfliegerprinzip zu bauen. Wenn ich vergleiche das Preis/Leistungsverhältnis,ist man mit dem Schokky sicher günstiger unterwegs.
Wir haben 5 flieger der zeit im bau 3Prototypen
gemacht Programme für die fräsen neu gezeichnet
und und und... noch immer keine Farbe drauf.
Haben aber drotzdem Schokkys bestellt.
Leide noch nicht bekommen.

Felix_Altenhofer
27.12.2003, 11:18
Hallo

also ich hab noch nie so ne depronkiste gebaut und bin mit der bauanleitung gut zurecht gekommen. manche teile haben nicht 100%exakt zueinandergepasst. (Kleiner spalt zwischen HLW und dem anderen Waagerechten Rumpfteil). Kann aber auch daran liegen dass mir das beim Kleben verrutscht ist (3mm Spalt, vernachlässigbar)
geflogen bin ich noch ned da mir noch die chipsledde fehlt. bisher bin ich gut zufrieden, besonders wegen der Plastikteile und die Detaillösungen (Fahrwerk...).
Der Preis ist meinermeinung nach gerechtfertigt.

netten gruss Felix

foka4
27.12.2003, 12:03
Eigentlich habe ich keinen Grund, mich an der Schrottflyer Diskussion zu beteiligen, meiner geht prima, mit Standardantrieb, 3x700er und 242gr. für draussen.

Bei der Fliegerei im Kalten ist mir aber etwas aufgefallen.
Die wenig torsionsfesten Flügel verdrehen sich ziemlich stark bei tiefen Temperaturen.
Sieht komisch aus, ber der Shocky fliegt trotzdem noch fast neutral, nur nicht mehr bei jeder Geschwindigkeit geradeaus (vorallem im Messer).
Zurück in der Wohnung neutralisiert sich der Twist wieder.

Alex K.
27.12.2003, 20:06
@robert

Naaaaa, da hat doch wohl in Friedrichshafen nicht etwa einer Blut geleckt ? ;) ;) ;)

@foka

Hmm. Will das was du sagst nicht anzweifeln ! Nur verstehe ich nicht wie das passieren kann. Wäre mal interessant zu wissen. Bei Hitze könnte ich es mir erklären, da lösen sich die Eigenspannungen vom Depron (fertigungsbedingt). Aber bei Kälte ? Hmm. Ich habe da eher ein viel schlimmeres Problem... Lipos sind zwar geil, aber Kälte mögen die garnicht... War gestern im Garten fliegen und beim wegsteigen aus dem Torquen hat mein Regler gnadenlos abgeschalten, wegen Spannungseinbruch. Man kann dann trotzdem weiterfliegen, aber bei viel Gas schaltet er immer wieder ab...
Tja, werd ich wohl doch noch ne Onboard-Heizung bauen müssen :D :D :D

Sascha Fliegener
27.12.2003, 21:04
Jaja die Kälte...

Mir hats heut im Flug die HR-Anlenkung zerrissen (am Ruderhorn) ! Aber sonst zum Glück alles heilgeblieben.

Gruß,

Sascha

Markus Richter
27.12.2003, 23:18
Wieso Kälte?Also bei mir in meiner Halle ist es immer schön warm :) :)
http://www.rc-network.de/upload/1072563460.JPG

Rolf-k
28.12.2003, 05:09
Hallo Markus

Du bist ja So gemein. :D :D :D ;)

Schade das ich nicht in deiner nähe Wohne, dann könnten wir eine tolle Fuchsjagd veranstalten. ;)

Gruß Rolf-K.

foka4
28.12.2003, 16:56
Jaja stimmt, Du bist ja so gemein zu uns allen Leider-Draussen-Fliegen-Müssen.

Die originale Empfangsanlage (Vertrieb Ikarus) hat mich am 23.12. auch einmal im Stich gelassen.
Es war 9 Uhr morgens, -5°C, absolut windstill.
Der Shocky ging prima, nach 3min hatte ich ihn in etwa 50cm Höhe "hängen", da blieb plötzlich der Schub weg und die Kiste fiel noch recht sanft in den Schnee. Nur Seitenruder abgebrochen. Aber die Anlage hat komplett gesponnen, bis ich sie ausgestöpselt hatte. Zurück am Auto nochmal probiert, dann gings wieder. Aber da bin ich dann zuerst nach Hause zum Kleben gegangen.
Später gabs dann kein Problem mehr.

S.R.
28.12.2003, 23:28
Hallo,


Das Ding fliegt einfach nur klasse, und stellt euch vor sogar geradeaus Also meiner fliegt auch ganz gut, aber unter "geradeaus" verstehe ich was anderes. Hierfür ist das Modell auch sicherlich nicht konstruiert.
http://www.photoprintonline.com/bilder_2v/2003/12/28/41941457.jpg

Gruß
Stefan

foka4
30.12.2003, 11:44
Vor ein paar Tagen hatte ich erstmals das Problem mit Störungen, da fiel der Shocky noch sanft in den Schnee.
Heute waren wieder super Verhältnisse und zunächst lief wieder alles bestens, dann gings wieder los. Der Steller zappelte und auch die Ruder. Nach der Bruchlandung ist nun das Fahrwerk zermatscht. Noch 2 Mal habe ich es versucht, da immer nach Einschalten alles ok war. Aber jedes Mal dann wieder nach kurzer Zeit in der Luft Störungen.
Jetzt muss ich versuchen, die Ursache zu finden. Ich tippe auf den Empfänger. Feucht war die Umgebung ja nicht. Er ist auch nie nass geworden o.ä. aber er ist halt offen, nur mit Schrumpfschlauch umgeben.
Bevor ich die Versuche ganz abgebrochen habe und einpackte, lies sich der Steller nur bis Halbgas hochfahren.
Was könnte noch die Fehlerursache sein ?

Alex K.
30.12.2003, 14:27
Hi

Bei einem Bekannten ist beim letzten Indoorfliegen das BEC ausgestiegen. Ursache könnte unterspannung oder zu hoher Strom gewesen sein. Allerdings waren da dann einfach alle Ruder und das Gas stehen geblieben und haben nicht gezuckt...

Wäre aber evtl. auch eine möglichkeit. Ich denke es gibt 3 mögliche Ursachen:

1) Empfänger
2) Quarz (dürfte am einfachsten zu überprüfen sein)
3) Regler

Da es immer nach erneutem Einschalten weg war, würde ich fast auf den Regler tippen (oder wurde der Flieger samt elektronik zwischendurch immer wieder erwärmt, also im Auto oder so ?

Ich denke entweder hat ein teil nen Schuss abbekommen, oder es liegt an der Kälte.

3)

JanH
30.12.2003, 20:56
Hi!
Passt dein Senderquarz wirklich zum Fabrikat des Senders? hatte mal ganz früher große Kälteprobleme mit einem MPX-Quarz in meiner Futaba-Anlage. Da traten sehr ähnliche Symtome auf, wie bei dir. Hat Wochen gedauert, bis ich das raus fand.

geuß
jan

foka4
04.01.2004, 13:44
Zuletzt bin ich an Silvester mit dem Shocky geflogen. Da waren es um Null Grad.
Zuvor hatte ich mit demselben Sender 2 Akkuladungen mit meinem LOOP leergeflogen, ohne Störungen.
Der Shocky ging wieder einige Minuten prima, bis zum ersten Mal Zuckler auf dem Motor hörbar waren. Bin sofort gelandet und hab eingepackt.

Ich hatte mir, der Einfachheit halber, das RC-Paket von Ikarus gekauft, Modell, Antrieb, Regler, Servos, Regler und Empfänger.
Ich werde wohl versuchen, den Empfänger von Ikarus umgetauscht zu bekommen.

Wextra300
04.01.2004, 16:48
Hi Foka4,
hatte das gleiche Problem Motor zuckt und bei Vollgas schaltet der Regler ab, jedoch hatte ich einen Graupner 300 Antrieb. Ging wie Sau aber halt nur 15 min. danach hatten sich durch extremen Funkenflug die Kohlen verabschiedet. Habe jetzt wieder den Orginal Antrieb drauf und alle Komponenten gehen einwandfrei.
Gruß Frank

Jan
11.01.2004, 13:22
...habe eine Idee, passt aber nicht so zu den geschilderten Beobachtungen. Mir ist aufgefallen, dass der Shocki ziemlich viele Kohle-Leisten aufweist. Kann da nicht die eine oder andere "Antenne" aufgespannt werden, so dass Interferenzstörungen auftreten können?

Würde aber nicht diese seltsamen Teilfunktionsstörungen erklären. Auch nicht, warum das Ding prima fliegt und dann irgendwann wieder nicht.

@Joachim
Bevor Du den Fehler nicht gefunden hast, würde ich kein wertvolles Modell mit diesem Sender mehr fliegen. Hoffentlich ist es der Empfänger...

Jan
09.02.2004, 22:14
...ist mittlerweile geklärt: Es war der Ikarus Empfänger. Joachim hat jetzt einen kleinen ACT, ich fliege den kleinen Schulze. Funzen in der Halle beide ohne Störungen, der ACT auch draußen bei niedrigen Temps. Vom Schulze vermute ich das nur. Ausprobieren konnte ich es nicht. Bin aber zuversichtlich, da ich den großen Bruder recht gut kenne...

[ 10. Februar 2004, 13:03: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]