PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IFO MK3, Mini-IFO sensationelles Modell



jeansastir48
04.06.2003, 10:54
Hallo
Kennt jemand diesen einfachen Akro-Parkflyer?
http://www.flyifo.com/htmlpages/flightvideos.html

Hab ein Modell fliegen sehen, super. Auch die Videos sind sehr eindrücklich. Für zwischendurch, wenn im Büro mal nichts läuft!
Piloten hatte die Ehre an einem TOC in der Pause das Modell vorzufliegen.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Modell?
Gibts das Modell in Europa auch zu kaufen oder
gibts Gebrauchtmodelle davon?

Gruss Thomas

Axel
04.06.2003, 11:26
Hi Thomas,

von Simprop gibt es den Flex, ein Modell welches dem IFO sehr sehr ähnlich ist.
Gibt es u.a. bei ebay.
Ein Bild und Daten findest du unter http://www.simprop.de/.
Dort dann "Neuheiten" wählen.

Gruß,
Axel

Gerhard
05.06.2003, 09:19
aber der Preis des SIMPORP-Teils ist happig !!!

>>
unverb. empf. Verkaufspreis: 102,50 Euro
<<

franz
05.06.2003, 13:34
hi,

also ich habe meinen ersten IFO in usa bestellt. dauert knappe woche und kostet 6 USD shipping. den zweiten kannst du dann selbst bauen.

Jürgen Heilig
05.06.2003, 18:28
"Strassenverkaufspreis" des Flex dürfte unter €90.- liegen. Nicht vergessen: Der Flex ist fast ein Fertigmodell! In spätestens einer Stunde ist das Teil flugfertig. Vergleicht man den Preis mit einem fertigen IFO MkIII (unter Abzug von Motor, Getriebe und Servos) ist der Flex geradezu ein Schnäppchen.

:) Jürgen

dieter w
07.06.2003, 07:32
@ Michael:
Kannst du etwas über die Bauweise sagen? Wie spannst du die Folie? Hast du die Verbinder selbst gebaut oder fertig gekauft? Kannst du das Teil zum Transport zerlegen? Wie ist das Fahrwerk befestigt?

Ich denke auch gerade über so ein Teilchen nach und möchte das Rad nicht unbedingt neu erfinden...

:) Dieter

Michael Kortenbruck
07.06.2003, 12:30
Hallo zusammen,
ich habe mir vor einiger Zeit einen Mini Ifo nach
Plan gebaut.Das betellen in den USA ist nicht nötig da die benötigten Teile (Kohlestangen und
Indoordrachengewebe)in jedem gut sortiertem Drachenladen für knapp 10 Euro zu haben sind.

Gruß Michael

dieter w
08.06.2003, 09:30
Hallo Michael,

ich habe mir kürzlich eine Skizze aus dem Netz heruntergeladen. Wusste nur nicht, ob steckbar oder nicht. Danke für deine Erläuterung.

:) Dieter

Michael Kortenbruck
08.06.2003, 12:22
Hallo Dieter,
der Bau geht ganz einfach.Die Umrisse des Mini IFO
habe ich auf eine dicke Holzplatte übertragen und
an den Umrissen einige Nägel eingeschlagen(sogenannte Nagelschablone).Als nächstes biege ich
den 2mm Kohlestab und lege ihn dann in die Schablone.Beim biegen solltest Du unbedingt eine
Schutzbrille tragen,da die Kohle blitzartig brechen kann und kleine Splitter dich dabei verletzen könnten.Zur Verklebung kommen in die Ecken dünne Sperrholzbrettchen(0,4mm)die ich mit einem Edding schwärze und mit dünnflüßigem Sekundenkleber eingeklebe.Zur Bespannung verwende
ich Indoordrachengewebe das ebenfalls mit Sekundenkleber aufgeklebt wird.Auf keine Fall das
Gewebe mit einem Bügeleisen oder Fön spannen.Der
Flieger verzieht sich unweigerlich.
Fahrwerk habe ich nicht und zerlegbar ist mein Mini auch nicht.
Hast Du eigentlich eine Skizze vom Mini IFO?

Viel Spaß beim Bau

Michael

Michael Kortenbruck
09.06.2003, 12:48
Hallo zusammen,
falls jemand den Mini IFO gebaut hat und fliegen will sollte den Schwerpunkt wesentlich weiter
(mindestens 2-3cm) weiter nach hinten legen.
Die Angaben im Plan sind eindeutig zu weit vorn.

Gruß Michael

jeansastir48
14.08.2003, 12:42
Hallo
Danke fuer Eure Beitraege.
Bin aus Amerika zrück, hab mir dort von wildrc.com
einen IFO MK3 mitgenommen.
Beim Zusammenbau überzeugt mich nicht wie die Stäbe mit der Kevlarschnur zusammengebunden werden sollen und damit der Flügel auch nicht flach wird.

Interessant tönt der Vorschlag von Michael mit dem Sperrholz in den Ecken. Damit wird das ganze auch flacher, oder?.
Hat sich dies bewährt, auch festigkeitsmässig?

Gibt es noch andere wichtige Tips beim Zusammenbau? Wird das Tuch einfach mit Epoxy auf die Kohlestäbe draufgeleimt?
Hab gelesen, dass ein Pilot auch das Seitenruder steuerbar gemacht hat. Lohnt sich dies (fürs torquen?) und wie macht man die Anlenkung dafür?

Hab übrigens als Antrieb 280er mit 4:1 Getriebe und einen Lipoly 3Zeller mit 950mAh. Bin sehr gespannt.

Danke für Tips und allenfalls auch Bilder.
Gruss Thomas