PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sprite Hot von Vladimir's Model



Jo_
24.12.2008, 03:17
Da ich hier in der Vergangenen Zeit hauptsächlich von euren Beiträgen profitiert habe und es im Web noch sehr wenig über den „Sprite“ zu lesen gibt, möchte ich hier über das Modell und dessen Bau/Ausrüstung schreiben. Es soll dem Einen oder dem Anderen helfen sich für oder gegen das Modell zu entscheiden und den technisch interessierten unter euch einen etwas tieferen Blick gewähren. Der Beitrag ist keine Werbung für das Modell.

Vor einigen Tagen war ich Erkältungsbedingt ans Bett gefesselt und surfte Foren und Herstellerwebsites nach einem neuen 2m Modell ab.

Da ich an verschiedenen Locations fliege, waren für mich die Hauptkriterien:

- Per Flitsche, Hochstartgummi/Winde oder aus der Hand startbar
- Landen auf eng begrenztem Areal durch grosszügig bemessene Klappen (4 Klappen / Butterfly)
- Leicht und dennoch stabil
- Thermisch ausgelegtes Konzept
- Durch Ballast an ruppigere oder sehr gute Bedingungen anpassbar. Dabei soll auch leichtes Heizen und Turnen möglich sein
- Das Modell soll meinen 2 Klappen Starling ersetzen

Auf der Website von Vladimir Gavrilko (http://airplane-model.com) wurde ich sehr schnell fündig.

Name: Sprite Hot
Spannweite: 2000 mm
Tragflächeninhalt: 36.5 dm2
Profil: AG40, AG41, AG42, AG43
Länge: 1318 mm
Fluggewicht: ca. 890 g
Ballast: 150 - 650 g Messing

Das Abfluggewicht von nur 900g verspricht gute Thermikeigenschaften auch bei schwachen Bedingungen und die Ballastiermöglichkeit mit bis zu 650g soll auch beim Turnen wenig Wünsche offen lassen. Für den geplanten Einsatzzweck an kleineren Hängen und in der Ebene genau das richtige um immer dabei zu haben. Das Konzept hat mich überzeugt und das "will haben-Gefühl" war sofort da.

Abgeschreckt hat mich der relativ hohe Preis. Mit gleicher Spannweite gibt es einige Modelle die deutlich günstiger sind (Spider, Starling etc...), jedoch meinem Anforderungsprofil nicht hundertprozentig gerecht werden.

Nach dem Bertram in einem anderen Thread über die wahnsinns Verarbeitungsqualität seines Supras berichtete und ich mich in zahlreichen E-Mails mit Vladimir über das Modell austauschte war klar, der Sprite soll es sein. Ich orderte die Version Hot (ohne Knickflügel) in CFK mit einem Ballastset.

Zu dem E-Mailkontakt mit Vladimir muss ich noch Erwähnen, dass ich selten eine so freundliche Beratung erlebt habe. Nicht einmal mein mehrmaliges Ändern des Farbkonzeptes und das Löchern mit sehr vielen Fragen liessen ihn aus der Ruhe bringen. Die Antworten kamen jeweils binnen weniger Stunden.

Nachfolgend werde ich (aus beruflichen Gründen vermutlich in unregelmässiger Folge) über die Fortschritte beim "Bau" meines Sprite Hot berichten:

Ich habe Vladimir gebeten Bilder von der Erstellung meines Modells zu schiessen und werde diese hier einstellen. Der Bau soll bis Silvester fertig gestellt sein und wird Anfang Januar an mich versendet.

Gestern wurden die beiden Flächen von Vladimir laminiert. Wie auf dem Bild zu sehen ist, wurden heute Holm, Spanten etc. Eingelegt und die Hälften zur Vereinigung vorbereitet.

230335

Die Rumpfhälften wurden ebenfalls bereits laminiert und schon miteinander verbunden.

Bis bald

netalbatros
24.12.2008, 13:03
Meinen sprite habe ich schon zuhause
bestellt mit glechen voraussetzungen bei FVK in gfk ausführung
hervorragende qualität
jedoch so gut wie keine Beschreibung
auch keine ruderausschlagangaben, vielleicht kannst du mir dabei helfen
ich hoffe dass ich zwischen den feiertagen genügend zeit zum bau habe
werde deinen artikel weiter verfolgen

frohe weihnachten

Jo_
25.12.2008, 01:20
Wer weitere Infos zum Sprite braucht, kann unter nachfolgenden Links mehr erfahren:

Sprite Page des Herstellers (http://www.airplane-model.com/sprite.html)
FVK (Vertrieb des Sprite in Deutschland) (http://www.fvk.de/Sprite.html)
Sprite Thread auf RC-Groups (http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=934607)

@ Werner
Ich bin mit Vladimir so verblieben, dass ich bei Auslieferung meines Sprites eine englische Anleitung mit Daten erhalte. Zur zeit habe ich bereits ein russisches Dokument. Was da allerdings drin steht kann ich nicht sagen da ich bis auf DS368 nichts lesen kann :rolleyes:

Vor Januar werde ich aber diesbezüglich keine genaueren Angaben haben. Hast du mal bei Jiri von FVK nachgefragt?

Hier das russische Dokument (PDF):

230514
230515
230516
230517
230518

Frohe Weihnachten

netalbatros
29.12.2008, 21:17
nütze jede freie minute um mit meinem neuen sprite weiter zu kommen.
für einen ausführlichen Baubericht fehlt mir die zeit, ein paar fotos werd ich reinstellen
der rumpf ist so gut wie fertig. ich baute ein neues servo brett ein, (seitliche platzeinteilung)
verstehe auch nicht warum beide bowtenzugrohre auf der gleichen seite herauskommen - irgendwie unlogisch
sonst ist das modell sehr schön ausgeführt
ich baute auch flitschenhacken und schleppkuplung ein.
leider habe ich keine neutralstellung für das höhenruder, und über die einstellwerte bin ich mir auch noch nicht im klaren.
meine frage an euch liebe freunde:
gibt es ein modell, an dem ich mich für die ausschläge orientieren kann?

Jo_
29.12.2008, 22:50
@ Walter
Mich interessiert wie du folgende Details löst und würde mich freuen wenn du ein paar Bilder von deinem Sprite veröffentlichen könntest.

- Wie verlegst du die Antenne wegen dem Kohlerohr (35 Mhz od. 2,4 Ghz)?
- Welche Servos verwendest du und wie befestigst du diese in der Flächenbau (Servoei)?
- Welche anderen Komponenten (Akku etc.) verwendest du?
- Baust du für die Schleppkupplung ein zusätzliches Servo ein?

In meinem letzten Beitrag auf der letzten Seite des russischen Dokuments (sprite_05.pdf (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=230518&d=1230164218)) findest du eine Anleitung zum Servoeinbau im Rumpf. Warum hast du dich gegen das CFK-Servobrett entschieden?

netalbatros
29.12.2008, 23:55
habe mich überwunden und die fotos gleich erledigt
hoffe die bilder beantworten deine fragen
zum servobrett: nur kunstsoff, da die gestänge nicht am balastrohr vorbeigingen entschloß ich mich eins zu fertigen
zur antenne: diese werde ich beim schlitz für den hochstarthacken herausführen und dann mit klebeband zweimal heften, die letzten ca 20 cm hängen frei herunter

Karl B.
12.03.2009, 21:36
Hallo zusammen,

bin jetzt auch stolzer Besitzer eines Sprite Hot.
Hat schon jemand von euch die Ausschlagsgrößen für das Modell.
Bei meinem Zubehör steht leider nichts dabei, ausser eine Schwerpunktangabe.

Wäre euch für Infos dankbar.

Jo_
13.03.2009, 00:30
Hallo Karl

Vladimir hat folgende Templates für die Ruder erstellt:

260536

Karl B.
13.03.2009, 12:01
Hallo Jonathan,

vielen Dank für die Daten. Werd mir wohl mal mein Englischwörterbuch nehmen
und an die Übersetzung gehen.

Danke!

Stezi
07.05.2009, 22:19
könnt ihr mittlerweile schon etwas zu den flugeigenschaften sagen?

Frank W.M
11.04.2010, 12:56
Mich würde die gemachte Erfahrung des Modells interessieren.
Würde mir gerne einen anschaffen.

Gruss
FWM

sam
01.05.2014, 11:15
Hi

lass ich das mal wieder aufleben ;).
Hab letzte Woche so ein Teilchen begutachtet ... hat mir sehr gut gefallen. Dass ich mir einen HOT in SC (Spreadtow Carbon) bestellt habe.
Jetzt heißt es warten :( :eek: minimum 8 Wochen.

So long ...

Marc

sam
20.08.2014, 09:00
hi,

so nun ist er endlich da - aus 8 Wochen wurden 12 und die Blockstreifen wurden von Vladimir auch noch vergessen ... egal - trotzdem toller Flieger

1208153

1208154

Servos: KST DS245S (HV)
Empfänger: Jeti
Akku: Lipo

sam
21.08.2014, 08:36
Hallo an alle Sprite Piloten ...

2 Fragen ...

1. hat jemand nen Flitschenhaken und kann mir mal ein Bild machen wie er den innen verbaut hat ?

2. Kann mal jemand den Ballast vermessen und mir kurz mitteilen - würde gern bei meinem Metallhaendler bestellen.


THX
Marc

Lussi
21.08.2014, 17:13
Hallo Marc

Ich kann Deine Fragen nicht beantworten, da ich leider noch keinen Sprite Hot habe.
Aber ich bin auch sehr interessiert an diesem Modell und habe meinerseits eine Frage die Du
vielleicht beantworten kannst.

Ist die SC Version wirklich so leicht wie angegeben und überhaupt ballastierbar ausgelegt?

Es würde mich freuen, wenn Du von deinen Erfahrungen berichten würdest (bitte mit Bildern!!!).

Viel Spass beim Bauen und Fliegen
Stefan

sam
21.08.2014, 20:03
Hi,

die SC Version soll die leichteste sein - ob das so ist weiß ich nicht ich hab kein Vergleich, ich hab auch die Teile nicht gewogen.
Es kommt auch immer drauf an was für Komponenten man verwendet.
Wenn man 4x20g Servo oder 4x10g in die Flächen einbaut macht halt ein Unterschied.

Die Einzelgewichte kann ich dir nicht sagen, hab schon angefangen mit bauen.
Aber ich kann dir dann das Flugfertige Gewicht.

Der Flitschenhaken ist jetzt drin - habe mich für einen festen entschieden - hab ja keine Abziehnase ;)
Mit dem Ballast hat ja noch Zeit. Kann auch sein ich kaufe diesen bei Jiri von FVK ...

Gruss
Marc

sam
21.08.2014, 20:19
1208977

putzig
1208978

schön gemacht
1208979

1208980

SdN
22.08.2014, 06:58
Ist die SC Version wirklich so leicht wie angegeben und überhaupt ballastierbar ausgelegt

Nur die SC und Carbon Version ist für das schwere Ballast-Set ausgelegt, die Glas Version hat, zumindest laut Jiri, ein anderes, deutlich leichteren Ballast-Set. Maximal sind für Carbon und Spread Carbon (SC) 750g möglich. Das Ballast-Set hab ich, benutzen werde ich es wohl nicht, dafür ist mir insgesamt der Flieger einfach zu fragil. In der Luft wäre das insgesamt okay, zum Landen sind 900g + 750g = 1650g schon recht viel für den Flieger.

Obwohl ich dafür ja eigentlich die richtigen Servos in der Fläche und Rumpf habe und keine Milchmädchen 10g Dinger in den Flächen ;-)

Ballast braucht der Flieger aber eigentlich auch nicht wirklich bei stärkeren Wind, es sei denn, man will dynamischer fliegen. Von der Auslegung her ist der Sprite halt ein kleiner F3J'ler, egal ob Hot oder Thermik. Die verwendeten Profile sind die gleichen wie auch bei der Supra.

Insgesamt ein genialer Allrounder. Leistungsstark bei ganz wenig Lift und trotzdem noch bei starkem Wind gut fliegbar, selbst ohne Ballast.

sam
22.08.2014, 08:16
hi

ok ob ich der Glassversion jetzt 750g reinpacke halte ich auch für nicht optimal.
Die 750g sind eh nur der HOT Version vorbehalten - siehe Vladimir Homepage. Bei der Thermik sind es glaub MAX 480g (man kann aber wohl auch den vom Hot verwenden)
Natürlich kann man mit Ballast fliegen und auch landen (vielleicht muss der Kollege das noch bissel üben :D :D ) (in einen 2kg Segler pack ich oft auch 2kg ballast rein oder in einen 250g F3K nochmal 200g Ballast).

Gut dass dir die 20g Servos nicht zu heavy sind im fragilen Modell :D

Naturlich macht man den Ballast rein "weil" man dynamischer fliegen will. Hab nicht umsonstdie Hot Variante gekauft die einfach dynamischer fliegt als die Thermik und für den Hang aus meiner Sicht das bessere Modell ist.
Der Thermik lässt sich bei kleinen Bärten sicher enger kreisen und hat dort seine Vorteile - (vielleicht daher der Name :confused::confused: :D )

Manche fliegen halt noch bei Wind, da fahren andere schon nach Hause ;) - daher schadet eine Ladung Messing nicht ...

In diesem Sinne bis am Berg - gell Martin ;)

Gruss
Marc

SdN
22.08.2014, 09:58
Naturlich macht man den Ballast rein "weil" man dynamischer fliegen will. Hab nicht umsonstdie Hot Variante gekauft die einfach dynamischer fliegt als die Thermik und für den Hang aus meiner Sicht das bessere Modell ist.
Der Thermik lässt sich bei kleinen Bärten sicher enger kreisen und hat dort seine Vorteile - (vielleicht daher der Name :confused::confused: :D )

Manche fliegen halt noch bei Wind, da fahren andere schon nach Hause ;) - daher schadet eine Ladung Messing nicht ...

In diesem Sinne bis am Berg - gell Martin ;)

Gruss
Marc
Manche fliegen und andere liegen faul daheim würd ich sagen :-p
Dann muss ich auch nicht immer andere von dir am Hang grüßen, weil du nicht da bist ;-)
Schaum mir mal im Herbst, wer bei welchem Wind noch fliegt :-D

So oder so, back to topic:
Der einzige Unterschied zwischen Hot und Thermik ist der dezente Knick in den Tragflächen, Profil,usw. ist genau gleich.
Dadurch ist das Kreisen wirklich ein Kinderspiel, selbst bei Windstärke 5. Natürlich ohne Ballast.

Schnittiger sieht die Hot-Variante natürlich aus, allerdings nur mit Blockstreifen, ohne natürlich...(sorry, der musste jetzt sein). Aber dass die jetzt dynamischer fliegt? Ich glaub das ist eine Wunschvorstellung.

sam
22.08.2014, 10:18
Aber dass die jetzt dynamischer fliegt? Ich glaub das ist eine Wunschvorstellung.

Wir werden es testen und hier dann ein paar nette Sprite DUO Bilder posten ;)

Ach ja noch was - der Bau gestaltet sich echt easy going - alles passt perfekt und ist sauberst abgestimmt.
Einzig was jetzt aufgefallen ist die Anlenkungen für WK sind zu kurz und müssen gegen andere Ersetzt werden, weiter ist mein HR ser schwer gängig da suche ich och eine Lösung.

so long
Marc


PS: Maddiiin - heute Spaetnachmittag Zollerhalde ? Oder Sofa ?

Pano
22.08.2014, 22:23
Ist die Flächengeometrie bei der Hot und Thermik wirklich die gleiche?

Rein optisch, zumindest von den Bildern her wirkt die Thermikfläche tiefer.

Viele Grüße,

Pano

SdN
23.08.2014, 00:35
Ist die Flächengeometrie bei der Hot und Thermik wirklich die gleiche?

Rein optisch, zumindest von den Bildern her wirkt die Thermikfläche tiefer.

Viele Grüße,

Pano
Ist gleich. Einziger Unterschied sind Knicks der Fläche.

http://f3j.in.ua/en/sprite-family.html

sam
28.08.2014, 21:39
Ready to go ...

1213120

1213121

1213127

1213128

Sting 249
28.08.2014, 23:09
Hallo Zusammen

Meine Sprite Hot Spreat Carboon als Segler wiegt Flugfertig 820g als Segler mit 4 Zellen Eneloop 800mah und habe 480g Balast von Jiri mitbekommen, mit der Aussage mehr würde er nicht reinpacken. Flitschenhaken habe ich auch verbaut, nur sollte man es mit dem Ausziehen nicht übertreiben.
Mein Bekannter hat den SC-Elektro, der wiegt 930g und ist aber leider nicht Ballastierbar. Ich hab mir für mich jetzt noch einen 2. Seglerrumpf bestellt und werde den Versuchen als Elektro umzubauen, da ich die Möglichkeit haben will auch den Elektro zu Ballastieren.
Bis jetzt bin ich noch nicht voll Ballastiert geflogen am Hang, nur an der Flitsche. Geht dann deutlich besser gegen den Wind.
Der Vergleichsflug zwischen Spreat Carboon Hot Sprite mit 930g und Segler mit 160g Ballast steht noch aus, genauso wie der Vergleich zwischen Sc Hot 930g und GFK Thermik mit 1250g und dem Hot Voll Ballastiert.
Die Wölbklappenanlenkungen habe ich auch verlängert, so dass jetzt ein Ausschlag von 85° erreicht werden kann.
Ich bin den Sprite schon bei 12 km/h Wind an einem 8 Meter Hang geflogen und der hat ohne Balast und zusätzlicher Verwölbung schon gut getragen.

MFG

Christian

Bild 1: Mein Innenausbau. Mir hat das beiliegende Servobrett nicht zugesagt, darum hab ich aus 3mm Sperrholz ein Stabileres und kürzeres gebaut.
Bild 2: Hinter dem Loch verbirgt sich eine Einschlagmutter M3 in welche eine Madenschraube mit 12mm länge eingeschraubt wird als Flitschenhaken.
Bild 3: Die Beiden Sprites beim Bau
Bild 4: Erste Montage nach der Abholung in Friedrichshafen

sam
29.08.2014, 18:32
Hi

Chris - habt ihr die Antennen nach außen geführt ? oder Stört die Haube nicht ? Ist schade dass er die nicht wie beim Shinto aus Plastik macht.
Toller 2,4 ready rumpf mit ner Kohle hauben hmmm ...


Gruss
marc

Sting 249
29.08.2014, 23:08
Servus

Ich hab ein Loch durch die Haube gebohrt und da geht die Antenne raus, der Martin hat seine im Elektrorumpf innen liegen und ist auch Störungsfrei. Bei mir wäre das sicher auch kein Thema gewesen, aber man ist hald ein Gewohnheitstier ;) . Die Antenne hab ich in ein 0,8er Bowdenzugrohr eingeschoben und mit einem schwarzen Schrumpfschlauch eingeschrumpft und im 90° Winkel aus der Haube geschoben. Sieht man fast nicht auf dem CFK Hintergrund. Die 2. Antenne liegt unter dem Servobrett auch in einem Bowdenzugrohr.

MFG

Christian

Pano
02.02.2015, 08:44
Hi,

wäre schön wenn jemand etwas über seine Flugerfahrungen mit der Sprite Hot berichten kann.

Was mich auch interessiert, bleibt das Seitenleitwerk demontierbar oder wird es mit dem Rumpf fest verklebt?

Danke schon einmal und viele Grüße,

Pano

Sting 249
02.02.2015, 17:01
Servus

Ich fliege meine Sprite seit Hot Spreat Carboon jetzt seit ca. einem Jahr und bin voll zufrieden mit dem Modell. Ich nutze ihn hauptsächlich am Hang, bei 12 bis 25km/h Wind fühlt er sich unballastiert am wohlsten. Ab 25 km/h hat man ohne Ballast zu kämpfen dass man noch vorwärts kommt. Mit Ballast voll aufmunitioniert kommt er auf ca. 1200g und geht dann bis ca. 40 km/h Wind noch gut vorwärts. Thermikkreisen ist durch das geringe Gewicht und das Profil auch möglich.

Das Seitenruder muss verklebt werden.

MFG

Christian

wakuman
02.02.2015, 17:41
Hi,

wäre schön wenn jemand etwas über seine Flugerfahrungen mit der Sprite Hot berichten kann.

Was mich auch interessiert, bleibt das Seitenleitwerk demontierbar oder wird es mit dem Rumpf fest verklebt?

Danke schon einmal und viele Grüße,

Pano
Hallo Pano
ich war vor 4-5 Jahren auch an dem Spirit interesiert , ist ja schoen gemacht und die Hot version ohne knick sieht auch gefaellig aus.
Hab aber Gott sei Dank 2 Kollegen den Vortritt ueberlassen , beide haben innerhalb eines Jahre das Modell wieder verkauft, es war denen fliegerisch am hang einfach zu langweillig.
Prrofil bzw Auslegung laesst nicht viele Kapriolen zu (Rollen, Rueckenflug) der Durchzug ist auch mit Ballast eher als maessig einzustufen und zum Thermikkreisen sind F3J immer noch besser. Dynamik ist halt ein subjektives Atribut.
Auf der suche nach einen ~2m dynamischen und thermikstarken Modell war ich auch mal.

Gruss
Thomas

Pano
02.02.2015, 20:00
Hi Thomas,

hab ich mir leider schon gedacht, schade. Wahrscheinlich wäre das Modell auf Dauer auch nichts für mich, hatte mir letztes Jahr zwei F3J-Modelle gekauft und werde wohl eines ungeflogen wieder hergeben. Wenn fast gar nichts geht bleiben die schon noch gut oben, aber Spaß hat´s dann in gefühlter Zeitlupe auch keinen mehr so richtig gemacht. Bleibe da lieber bei F3B- und F3F-Modellen.

Ich hab mir meinen Energic gerade noch einmal angesehen und in meinen Wanderrucksack gepackt, geht mit 243 cm auch noch gut zu tragen. Wenn alles so klappt wie ich es mal überschlagen habe, könnte ich ihn mit ca. 1320 Gramm hinbekommen, das wären dann auch "nur" ca. 33 Gramm Flächenbelastung.

Was mir am Energic sehr gut gefällt ist die Verarbeitung, die ist einfach super. Nicht so gut finde ich die hohe Streckung und der Rumpf wirkt im Vergleich zur Flächentiefe und selbst zu F3B-Modellen etwas klobig. Will mich aber nicht beschweren, bin froh ihn schon hier zu haben und dass es ihn gibt.

Viele Grüße,

Pano

wakuman
02.02.2015, 20:39
Hi Thomas,

hab ich mir leider schon gedacht, schade. Wahrscheinlich wäre das Modell auf Dauer auch nichts für mich, hatte mir letztes Jahr zwei F3J-Modelle gekauft und werde wohl eines ungeflogen wieder hergeben. Wenn fast gar nichts geht bleiben die schon noch gut oben, aber Spaß hat´s dann in gefühlter Zeitlupe auch keinen mehr so richtig gemacht. Bleibe da lieber bei F3B- und F3F-Modellen.

Ich hab mir meinen Energic gerade noch einmal angesehen und in meinen Wanderrucksack gepackt, geht mit 243 cm auch noch gut zu tragen. Wenn alles so klappt wie ich es mal überschlagen habe, könnte ich ihn mit ca. 1320 Gramm hinbekommen, das wären dann auch "nur" ca. 33 Gramm Flächenbelastung.

Was mir am Energic sehr gut gefällt ist die Verarbeitung, die ist einfach super. Nicht so gut finde ich die hohe Streckung und der Rumpf wirkt im Vergleich zur Flächentiefe und selbst zu F3B-Modellen etwas klobig. Will mich aber nicht beschweren, bin froh ihn schon hier zu haben und dass es ihn gibt.

Viele Grüße,

Pano


Hallo Pano
das mit dem 'leicht klobig' ist mir schon vor 2 jahren aufgefallen
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1774545&highlight=energic
post No 12;)

1320 gr total waere natuerlich ein Wort und wuerde der Leichtwindtauglichkeit sicher helfen.


Gruss
Thomas

Mini-Boy
28.03.2015, 12:22
Hallo Sprite Flieger,
wie alltagstauglich/Empfindlich ist denn der Sprite Hot?
Druckfestigkeit der Fläche?
Ist die Schale hart?
Ist der Rumpf im Heckbereich stabil genug für etwas unsanftere Landungen am Hang?
Ich möchte mir auch einen zulegen und in den Bergen bei eher schwachen Bedingungen einsetzen.
Er soll als reiner Segler mit Flitsche gestartet werden und dann fliegen wenn die Carrera Sagitta nicht geht.
Bitte nicht lachen ich habe dann nur die 2 Segler.
Vielen herzlichen Dank
Uli

steini1
28.03.2015, 23:44
Hallo Uli,

ich kenne zwar nicht die Hot-Version, aber die normale.
Am Heck ist der Sprite m.E. ausreichend stabil um auch mal eine unsanfte Landung weg zu stecken. Die Flächen sind für einen 2m Segler stabil und druckfest. Natürlich nicht so druckfest wie bei einem F3B-Segler. Wir fliegen die Sprite oft am Hang und lassen ihn aus 200-300 Meter runter {von reeeeeechts:D). Da wackelt und flattert nix. Voll am HR reißen machen wir dabei nicht. Dafür gibt es andere Segler.

Ich kann dir - auch was Thermikeigenschsften angeht - die normale Sprite-Version empfehlen.

Mini-Boy
29.03.2015, 18:35
Jochen,vielen Dank für deine Auskunft.Ich werde zuerst mal schauen,ob ich einen gebrauchten finde.
gruß
uli