PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grunau Baby



Maverick01
24.12.2008, 18:43
Hallo Ihr Lieben Piloten!

In unserem benachbarten Sportflughafen steht ein Grunau Baby im Original!! Da ich dieses Modell einfach schön finde, möchte ich gern das Modell bauen. Krick hat da 2 Modelle im Programm. Ich möchte gern die 3,4m Version haben. Nun an Euch!

Wer hat das Modell und kann mir was zu den Flugeingenschaften sagen.:confused

Mir ist durch aus bekannt, das dieses Modell kein modernes Segelflugzeug ist mit super Thermikeingenschaften doch sollte es schon ein bischen oben bleiben. Ein Bekannter hat mir gesagt, man darf das Modell nicht schwer bauen! Wer kann mir Tippe für den Bau und die Flugeigenschaften geben??? Wollte das Baby mit meinem Big Lift mit einem 26 ccm³ ziehen!!

LG Denis und Frohe Weihnachten und ein guten Rutsch ins Jahr 2009

Holm und Rippenbruch!:

MTT
24.12.2008, 20:21
Ich habe sowohl das 1:4 Grunau Baby von Krick, sowie das 1:3 Baby von Schneider ( http://www.schneider-modell.at/ ) gebaut.

Das 1:6 Baby von Krick soll auch gut fliegen aber nicht sehr scale sein, da es ziemlich schnell unterwegs ist.

Mein 1:4 Krick Baby flog sehr gut, war ein echter Thermikschnueffler, aber nichts fuer windige Tage.
Leider ist es wegen Stoerung zwischen den Kopfhoerern beim F-Schlepp in die ewigen modellflug-jagdgruende eingegangen.....

Der Bau ist nicht kompliziert, aber umfangreich. Qualitaet des Bausatzes war in meinem Fall durchwachsen, ich musste einiges balsa mit Material aus meinen Bestaenden ersetzen, ebenso teilweise das beinhaltete Zubehoer, manches gefiel mir nicht so.
Alles in allem ist der Bausatz aber ok.

Der 1:3 Schneider Bausatz ist besser gemacht, alle Teile cnc-gefraest aus Pappelsperrholz. Allerdings enthaelt er sp gut wie kein Zubehoer, ebenso keine Anleitung. Dieser Bausatz ist fuer Modellbauer, welche schon einige Erfahrung mit Holzbausaetzen haben.

Baubericht mit Fotos fuer das Krick 1:4 sowie das Schneider 1:3 findest du auf meiner HP :
Krick : http://www.mkrusa.com/GrunauBaby.htm
Schneider : http://www.mkrusa.com/GBfertig.htm

Falls du noch weitere Fragen hast, einfach hier posten, oder direkt via PN.

Frohes Fest,

mawberlin
26.12.2008, 17:56
Hallo Denis,

ich besitze ein "großes" Grunau Baby aus dem Krick-Baukasten nun schon seit vielen Jahren. Ein kurzes Fazit vorab: Ein tolles Modell, das ich immer noch gerne einsetze.
Für den größeren Maßstab (1:3) möchte ich noch das "Riesen-Baby" von JW Modellbau als Alternative nennen, auch wenn ich es (noch) nicht gebaut habe ( www.jwflugmodelle.de/homepage/grunaubaby.htm ).
Zu dem Krick-Bausatz ist zu bemerken: Der Baukasten ist schon ein älteres Semester - was der Ausstattung durchaus anzumerken ist (sofern in der zwischenzeit nicht "modernisiert" wurde). Also: beispielsweise gestanzte Teile statt der heute üblichen Frästeile oder Servos laut Plan in der Flächenwurzel anstatt "vor Ort". Wirklich störend ist das alles aber nicht.
Gebaut wird ebenfalls nach "alter Väter Sitte", so brauchst Du für den Rumpf eine Helling; ich habe auch Gurte gewäsert und vorgebogen. Auf den ersten Blick erschreckt die Menge der Holzteile - zumal sie noch zuzuordnen sind. Die Kehrseite: Die Vielzahl der Teile gibt auch einen Eindruck, wie durchdacht der Bausatz ist. Das Krick-Baby ist wirklich ohne Probleme zu bauen (wenn es nicht gerade Dein erster Holz-Segler ist). Du solltest aber reichlich Bauzeit einkalkulieren (vor allem, wenn Du mit Weißleim klebst) und Dir einen Staubsauger als ständigen Gast in die Werkstatt stellen.
Ich habe zwei Balsabretter für die Flächenbeplankung ausgetauscht, weil sie mir zu weich waren, ansonsten den Baukasteninhalt verbaut.
In der Luft bewegt sich das Baby recht langsam und ohne Mucken. Bei dem hohen Rumpf rechne mit erhöhter Seitenwindempfindlichkeit. Auch fordert der doch erhebliche Widerstand seinen Tribut: Der Gleitwinkel dürfte durchaus "scale-verdächtig" sein. Kreisend in der Thermik hält das Baby aber duchaus mit moderneren Vögeln mit. Ich starte fast ausschließlich aus der Winde, die eingebaute Schleppkupplung habe ich noch nie benutzt.
Mein Baby bringt gut 2800 Gramm auf die Waage, damit dürfte es wohl Durchschnittsgewicht haben. Geflogen wird übrigens nicht nur bei "Kaiserwetter".
Und so sieht es aus (mehr Fotos unter "Bilder schöner Flugzeuge" hier im Forum, September 2008):

230845

230846

230847

230848

Wenn Du ein Vorbild in Reichweite hast, kannst Du natürlich viel originalgetreuer bauen.

Holm- und Rippenbruch

Manfred

hänschen
26.12.2008, 18:40
das ist der grosse Vorteil der Originale: die müssen nicht originalgetreu sein;)
die können einfach wie Sie wollen.

Ihr solltet mit euren Babys mal in der Heimat, in Grunau ein Treffen machen, es ist wirklich schön dort, Blick direkt aufs Riesengebirge.
Ich war mal zwei Tage da: der Wind blies die ganze Zeit gleich, wie aus dem Ventilator, Tag und Nacht :confused:
Der Bereich der ehem. Segelflugschule wurde zum Teil saniert, eine Original alte Halle steht noch direkt am Hang. Es erfordert etwas Pfadfinderkenntnisse den Weg da hoch zu finden, oben ist man zumindest unter der Woche ziemlich alleine mit sich und der Natur.

Die "grossen" Babys hatten da vor 2/3 Jahren mal Ihr Treffen.

mawberlin
26.12.2008, 19:10
Ihr solltet mit euren Babys mal in der Heimat, in Grunau ein Treffen machen

Dieser Gedanke ist schon einige Zeit in der Welt. Vielleicht klappt es ja 2009.

Holm- und Rippenbruch

Manfred

dr_klahn
26.12.2008, 21:52
Hallo Denis,

ich hab auch noch ein goßes Krick-Baby im Einsatz, ein schöner Flieger mit einem tollen Flugbild... Es ist eigentlich schon alles wichtige gesagt worden, insbesondere der Tip mit dem leicht bauen ist wichtig. Meins wiegt ohne dass ich besonders schwer gebaut hätte ca. 3,2 kg und dürfte idealerweise etwas leichter sein. Es fliegt aber trotzdem wunderbar.

Ich fliege das Modell sowohl an der Winde als auch im Schlepp, beides ist super einfach :-) Im F-Schlepp fliegt sie aufgrund der geringen Fluggeschwindigkeit einfach dem Schlepper hinterher, ohne dass man groß etwas korrigieren müsste, auch an der Winde gibt es keine Probleme. Geschleppt haben wir es bestimmt 100x mit einem Biglift eines Vereinskollegen, mit einem ZG22 und gut 8 kg, das ging sehr scale :rolleyes:. Mit den 26ccm wirst Du keine Probleme bekommen, die beiden Flieger passen perfekt zusammen!!

Mein Tip: bauen :D

Gruß
Arne

230938

230939

230940

230941

230942

bronco52
17.09.2009, 21:48
hallo ihr Baby-Liebhaber,
ich bin nun mit meinem Baby neu zu Euch gestoßen:).
Habe mir das "Werks-Baby" von Schneider Modellbau, also M=1:3, zu gelegt.
Es ist die Maschine, welche auf der homepage von Schneider zu sehen ist.
Ich wohne in Lübeck und das Baby kommt aus Kufstein in Austria. Zum Glück kam mir der Vorbesitzer 400km zur Hahnweide entgegen. Dort war zu dem Zeitpunkt das Oldtimer-Treffen. Heute Nachmittag wurde das Baby 2x geschleppt und ich bin total begeistert. Die geht wie auf Schinen hinter der Piper Pawnee. Keine Lastigkeitsänderung beim ausfahren der Bremsklappen.
Am Wochenende ist in Kiel das "Schlepp und Schnack". Dort soll mein Baby von einer 1:3,3 Tiger Moth geschleppt werden. Das muß einmalig schön aussehen.
Ich bin der Meinung, dass wir uns mal im Norden treffen sollten. Ist ja nicht von heut auf morgen möglich. Aber wir können uns doch per Email austauschen ,oder? Auf Eure Meinung und antwort bin ich gespannt. Ich werde mal eine Interessentenliste anlegen. Ich meine, auch andere Classic-Segler und schlepper sollten dabei sein. Das ist eben eine Klasse für sich, oder!?
Mit besten Fliegergrüßen
Udo;)