PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zubehör Free



Larsen25
30.12.2003, 23:04
Hallo,

ich plane mir einen Free von Effektmodell incl. Antriebsset (AXI 2208-34) zu kaufen. Werde damit hauptsächlich outdoor (Fußballplatz, o.ä.) fliegen.

Als Empfänger denke ich an den Jeti Rex 5+ oder an den ACT Pico4, da dieser hier die besten Kritiken bekommen hat. Reicht ein 4-Kanal-Empfänger aus?

Als Akku dachte ich an ein 8er Pack KAN 1050 (LiPo im Moment noch nicht, da ich mein bestehendes Ladegerät weiterverwenden möchte).

Was empfiehlt Ihr mir?
Wie sind die Flugzeiten mit dieser Kombination einzuschätzen?

Gruß,
Lars

indoor2003
31.12.2003, 12:59
Hallo
ich würde lieber zum Rex 5 tendieren da ich den schon Jahre lang im Einsatzt habe und nie Probleme hatte !
Mit den 1050er KAN's wirst du bei gemischter Flugweise ca. 10-15 min haben !

Schmidie
31.12.2003, 20:38
wie gross ist denn dein free?

wenns der kleine ist gehen mit dem axi auch z.b. gp370mah zellen. damit hast du immernoch so ca 5 minuten flugzeit. der 8er pack wiegt ca 61 gramm.

der akku kommt in die ultimate von meinem dad rein.

achja... zum empfänger... hatte auch den kleinen act und war nicht zufrieden. jetzt fliege ich mit nem schulze 435 und bin begeistert! der kostet das selbe wie die von dir genannten!

[ 31. Dezember 2003, 21:01: Beitrag editiert von: Markus Schmidt ]

Larsen25
01.01.2004, 17:43
Hallo Markus,

es ist der Free 2003 (840 mm Spannweite).

5min Flugzeit finde ich allerdings zu wenig. Du benutzt dann wahrscheinlich nen Zweit- oder Drittakku und lädst in der Zwischenzeit auf, oder?

Wäre bei mir nicht drin, da ich keinen 12V Lader habe und auch keine Lust hätte, die Autobatterie, die ich nicht habe, mit auf den Sportplatz zu schleppen *g*

Weshalb warst Du mit dem ACT nicht zufrieden?

Schmidie
01.01.2004, 22:47
hai lars

nun du schreibst kannst keine lipos laden... und die 1050er sind fast 3 mal so schwer wie die 370er gp. die waren ja auch nur ein vorschlag...

wenn es dir um flugzeit und nicht so oft laden geht, sollten 2 oder 3 packs 1050er kan auch passen. nur denke ich das der free damit deutlich über die 300gr kommt die gubbi als geringstes gewicht angibt.

bei lipos hast du halt das lader prob aber lange flugzeit bei gerignem gewicht. hat alles vor und nachteile...

zum act... mail mich da mal lieber an...

nachtrag:

ich les gerade auf der homepage von gubbi das er als akku folgendes vorschlägt: Akku 7-10 Zellen 250/350/GP600

da bist du mit 1050er kans schon an der oberen grenze was das gewicht betrifft!

[ 01. Januar 2004, 22:52: Beitrag editiert von: Markus Schmidt ]

Marcus M
01.01.2004, 23:32
Mein Alter Free ist auch mit 8 Kan 1050 geflogen, spass gemacht hats nicht. Eher KAN 650 oder 350.

Gruß

Marcus

Larsen25
02.01.2004, 18:42
Hallo Marcus,

konntest Du mit den Kan 1050 torquen?

btw: Anfängerfrage - Was haben die Kan für Vorzüge gegenüber anderen NiMH Zellen (z.B. irgendwelche Sanyo)?

Marcus M
03.01.2004, 03:32
Der Flieger konnte es, aber der Marcus noch nicht ;)
Aber ist schon einiges schwerer als mit z.B. dem Xfree oder light Xfree ooder nem shocky.


btw: Anfängerfrage - Was haben die Kan für Vorzüge gegenüber anderen NiMH Zellen (z.B. irgendwelche Sanyo)?
Zeige mir mal vergleichbare Zellen von Z.B. Sanyo ! Sanyo kannst lange nicht so hoch belasten.

Gruß

Marcus

[ 03. Januar 2004, 03:33: Beitrag editiert von: Marcus M ]

Larsen25
04.01.2004, 15:13
Belastung: Aha, deshalb. Gibt es irgendwo ein Tool, mit dem man die auftretenden Ströme (und sonstigen Daten) berechnen kann oder sind das Erfahrungswerte?

Marcus M
04.01.2004, 16:15
Schau einfach mal die Messwerte der Hersteller oder hier im Forum zu dem Motor an, dann weist was die Akkus an Strom bringen müssen.

Gruß

Marcus

Daniel Rinninsland
05.01.2004, 11:53
Wenn Du die KAN1050 einsetzen möchtest, dann aber mit einem Motor, der die Zellen auch fordert. Hab in meinem Free die KAN1050 drin und einen LRK228/10 mit ca. 16A Standstromaufnahme, das geht schon ganz gut.

Larsen25
06.01.2004, 13:33
Hmm, wieviel teurer wird denn der LRK im Vergleich zu dem Motor, der in dem angebotenen Paket dabei ist? Soll halt nicht zu teuer werden.

Welche Zellen könntet Ihr mir sonst empfehlen?

flywolf
07.01.2004, 14:25
Hallo,
auch ich fliege mit dem Free und MiniLRK. Mit KAN 650 sind immer mindestens 10 Minuten rumturnen drin. Meist werden es aber 12 - 15 Minuten. Immer in Bodennähe ( Flughöhe zwischen 0,3 und 5 Meter)
Zum Nachladen nehme ich gerne einen 10er Pack 7AH NickelCadmium mit. Der reicht für mehr als einen Flugtag. Ein Kollege benutzt einen 3000 NiMH 10er-Pack. Geht auch!
Ich meine dies ist eine gute Alternatieve für einen Autoaku, jedenfalls fürs Freefliegen.
Gruss Wolfgang

Larsen25
07.01.2004, 18:14
Ok, dann werde ich mir wohl zweimal die KAN 650er zulegen. Soweit ich gesehen habe, gibt es die aber nur als einzelne Zellen.

Da ich mit Zellen-Löten überhaupt keine Erfahrung habe und auch möglichst wenig rumbasteln möchte, würde ich gerne wissen, ob es die irgendwo als Pack zu kaufen gibt.

Ebenso habe ich gesehen, dass der MiniLRK bei effektmodell nur als Bausatz angeboten wird. Gibt es den auch zusammengebaut?

Ziehe allerdings den Axi aus dem Set vor (da ich die Komponenten auch möglichst von einer Stelle erwerben möchte). Würden für den denn Sanyo-Zellen oder GP600 ausreichen? Die gibt es bei effektmodell nämlich gleich als Pack.

So, Fragen über Fragen =)
Vielen Dank erstmal an dieser Stelle für die bisherige Unterstützung!