PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Supersonic Maxx



michel21
26.12.2008, 11:58
Hallo,

ich habe kaum Erfahrung mit 6 Klappen-Fliegern und wüsste gerne welche Ruder bei euren Supersonic Maxxen wie weit mitlaufen. Die äußeren Querruder sind ja sehr groß, muss man die inneren oder sogar die Wölbklappen überhaupt mitnehmen?
Wie ist das beim Butterfly? Die Wölbklappen runter, die inneren Querruder hoch und die äußeren Querruder neutral damit man noch steuern kann? Oder macht ihr das anders?

Danke,
Michel

MB_68
26.12.2008, 21:41
Hallo Michel,

Du musst nicht aber gut kommt es doch, wenn man alle sechs Klappen als Querruder mitnimmt. Du wirst feststellen, dass man so eine wunderbar runde Reaktion des Modelles erreicht.

Nur wenn Du die Querruder minimal zur Kurskorrektur, z. B. beim Floaten brauchst, ist es sinnvoll die inneren Klappen per Schalter stillzulegen.

Ich kann Dir auch gerne nochmal die Einstellunterlagen zukommen lassen.

Grüsse

Markus

MB_68
26.12.2008, 21:45
Was Butterfly angeht:

Innere WK voll nach unten, alles was geht.

Die anderen Ruder so wie normales Butterfly ansteuern.

Wirkt sehr gut und ist vom Momentenausgleich her kein Unterschied zu einem normalen F3B.

Grüsse

Markus

Micha Chianti
17.01.2009, 15:38
Hallo Michel
Das solltest du doch wissen !!!!


Mfg Michael Will

Piegsa
11.07.2011, 20:39
Hallo,

ich habe sehr großes Interesse an einen Supersonic Maxx von Becker.
http://www.aerosportbecker.de/de/SupersoniCMaXX.html

Hat jemand von euch Erfahrungen / Infos zum Flugzeug in Bezug auf Flugverhalten, E- Motor, Video usw.:confused::confused::confused:

Im www habe ich nicht viel gefunden:cry::cry: Hr. Becker habe ich auch schon angerufen.

Danke
Jürgen

FastEddie
22.07.2011, 17:11
Hallo Jürgen,
habe den Flieger vor einiger Zeit gebraucht, aber im Neuzustand erworben und zwischenzeitlich fleissig geflogen. Von den Flugeigenschaften her zwischen einem übergroßen F3B und einem F3J-Modell. Die Ruderwirkung ist dabei trotz der Größe Klasse. Interessant ist auch die außerordentlich gute Flugleistung, da ist mir im Moment nichts vergleichbares in der Größe bekannt. Fliege ihn als Segler mit Windenstart oder am Hang. Er läßt sich sehr schön landen und recht einfach fliegen. Was mich ein wenig stört, ist der VielfachKnick in der Fläche, der nimmt dem Modell ein wenig die Eleganz. Werde mich da in absehbarer Zeit mal um Kohleverbinder ohne V-Form bemühen müssen.
Wenn Du Einstellwerte oder Bilder brauchst, melde Dich.
Beste Grüße
Kurt

Piegsa
23.07.2011, 07:40
Hallo Kurt,

Danke für deinen kleinen Bericht hier im Forum.:)

Ich dachte schon, dass der SSMaxx von keinem geflogen wird:D:D Habe Dir eine PN geschrieben zwecks Bilder usw.

Danke Jürgen:)

STB
23.06.2016, 13:43
Hallo Zusammen.

Hat zufällig jemand Einstellwerte und Schwerpunkt zum SSM verfügbar?

Ansonsten würde ich mich hinsichtlich der Einstellwerte einmal an der FS 4000VXL orientieren :rolleyes:

LG, Stefan

STB
23.06.2016, 22:28
Hat sich erledigt - ich hab die Original-Daten bereits von M. Becker erhalten. Falls also jemand ebenfalls die Daten benötigt, gerne einfach kurz Bescheid geben.

LG, Stefan