PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DORNIER 328, Scorpio



Eckehard
10.10.2003, 14:57
Hallo zusammen,

hat jemand dort draußen Erfahrung mit oben genanntem Modell?

Wäre das auch was für die Halle?
(U.u. wenn man abspeckt....)

Danke, Grüße

Eckehard

SeaFury23
10.10.2003, 20:01
Moin, ich fliege die Do schon einige Zeit mit den Original antrieben und Propellern. als Akku habe ich 8/1100HECELL drin was gute 12 Minuten Flugzeit ermöglicht.Der Vogel hat ein sehr schönes ruhiges Flugbild aber man kann auch Loopings und gerissene Rollen fliegen .Für die Halle denke ich ist der Vogel mit den 280er zu schwer ,zumal die Motorgondeln aus ABS nicht gerade die leichtesten sind ...aber dafür kann man die DO auch bei Wind draußen fleigen ;)

Eckehard
13.10.2003, 10:30
Hallo SeaFury,

Danke für Deinen kurzen Bericht.....habe nun doch ein paar Fragen...:

kannst Du was über das Material sagen, was für das Modell verwendet wurde?

Details:
-Sind Verstärkungen ratsam?
-Da die Gondeln aus ABS sind, sind diese wohl bei Landungen auch nicht sooooo gefährdet, oder?

Wie ist die Zugänglichkeit, z.B. wegen der Einbauten?
-Muß die Fläche abgenommen werden, um den Akku zu wechseln?

Gewicht:
-Welches Abfluggewicht erreichst Du mit Deinen Equipement?

Danke schoneinmal.....

Eckehard

SeaFury23
14.10.2003, 09:41
Moin , das Material ist ein mehrlagiges DEPRON ähnliches Material wobei die Oberfläche nicht ganz so spröde und etwas druckstabiler ist .Im Rumpf werden zwei Spanten sowie das Akkueinbaubrett und Servobrettchen montiert .Hiefür liegen sauber gestanzte Holzteile bei ( als Gewichtsfetischist kann man die natürlich auch aus Depron nachfertigen).Die Gondeln sind aus nicht zu dünnem ABS ,der Zusammenbau ist etwas fummelig , dafür sehen diese echt gut aus und vertragen auch die klassische Landung im Maulwurfshaufen .Ic h habe als Vorsichtsmaßnahme etwas Glasfaserverstärktes Tape auf die Tragflächenunterseite geklebt aber wirklich nötig ist das nicht .Das Abfluggewicht liegt bei 384Gramm ...sicher könnte man noch leichter bauen , aber hier im Norden ist es ohnehin meist etwas windig also sind die "Grämmchen" eher von Vorteil . :D

Eckehard
15.10.2003, 13:56
Hi,

Danke nochmal für Deinen ausführlichen Bericht! Muß die Fläche abgenommen werden, um den Accu zu wechseln?
Oder existieren "Wartungs" Klappen? Wenn ja wo?

Danke schonmal

Eckehard

SeaFury23
17.10.2003, 09:16
Moin moin,
die gesamte Tragfläche wird abgenommen so das man prima ans Innenleben gelangt .Der akku ist auf einem Brettchen befestigt , also kann man schön mit verschiedenen Akkugrößen arbeiten ...ach ja , gestern habe ich die DO328 als Jet in die Finger bekommen mit zwie kleinen Impellern in den Motorgondeln....aber die werde ich mir erst nächsten Monat antuen...irgendwie gähnt ein Loch in der Modellbaukasse ;)

Eckehard
17.10.2003, 10:22
hi, ähm, "moin moin"!

Danke nocheinmal für Deine hilfreichen Antworten....Jetzt bin ich erstmal auf der Suche, wo ich son eine hier in München bekommen kann....

Hui, mit impellern, scheinst ja nen guten Draht zu Scorpio zu haben :)

Danke nochmals....

Eckehard

PS: Halt uns auf dem laufenden wegen der "neuen" DO328 Jet....

Eckehard
21.10.2003, 22:38
Hi,

für alle intreessierten findet Ihr hier eine bericht:

http://rcgroups.com/links/index.php?t=article&cat=198&id=4258

Grüße

Eckehard