PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : su 26 m von planet hobby



sasmein
03.01.2009, 19:25
hallo alle fliegerasse beisammen
heute bin ich auf der suche nach einem modellpiloten der die su 26 m von planet hobby im vetrieb von lindinger gebaut bzw. schon geflogen ist.
es ist die blaue mit 1,96m spannweite.
bitte meldet euch und berichtet eure erfahrungen.

sasmein
04.01.2009, 21:47
ich habe hier noch ein bild

simpit
06.07.2009, 14:08
Bin die Su-26m nun einige Male geflogen.

Auf meiner Website Details zu technischen Daten und Bilder:

f16fighter.de (http://f16fighter.de)

Mein Eindruck:

1) zunächst: Hersteller ist arfmfg.com (Link s. meine site)
Qualitativ guter Bausatz in Ultraleichtbauweise. Linke Dämpfungsflosse verzogen, Spalt ist aber nach festziehen am Rumpf im akzeptablen Bereich. Kabinenhaube verzogen. Lindinger hat mir vor 4 Wochen Erssatz zugesagt. Ansonsten saugende Passungen, besonders an den Tragflächen ist alles erste Sahne :D.

Optisch wunderschön und ein echter Blickfang auf dem Platz.

2) Elektroumrüstung ist kein Problem (s. meine Site).

3) Flugbericht:

Das Teil geht beim Start wie auf Schienen. Im Horizontalflug alles Ok, kein Nachtrimmen erforderlich. Obwohl man optisch kaum Sturz oder Zug sieht, folgt die Sukhoi brav der Fluglinie. Einfacher Kunstflug Ok, allerdings dreht sie bei Rollen leicht aus der Fluigbahn (kann aber auch Einstellungssache sein - wird noch überprüft).

In der Steilkurve besteht eine starke Abrißneigung, wenn man zu langsam wird und die Motorleistung unter 1/3 reduziert wird. Also immer 1/3 Gas stehen lassen (vor allem bei Elektroantrieben). Das kenne ich von meiner Sebart Katana 30e überhaupt nicht! Die Strömung reißt ab und die Su kommt ins trudeln und muß mit Vollgas aus dem Abriß gezogen werden!

Insgesamt bin ich sehr zufrieden!

Fragen?

jani
11.08.2009, 00:10
Hallo zusammen,

hat noch jemand die Rohbaugewichte der Maschine?

Grüße
Heinz

simpit
11.08.2009, 12:52
Werde ich demnächst nachliefern!

Besteht für dich eine Gewichtsbeschränkung?

Der Rumpf und die Tragflächen sind superleicht (UL-Bauweise). Wage fast zu behaupten: Leichter geht´s nicht. Wenn du für F3A-Wettkämpfe unter 5 Kg kommen willst, mußt du allerdings einen Elektromotor einsetzen, kleine leichte Akkus einsetzen und eingie Teile gegen Cfk austauschen.

jani
11.08.2009, 15:36
Hallo H.D.

ich möchte meine SU mit einen Scorpio S4025-12 und 6S ausstatten.
Daher ist das Rohbaugewicht für mich wichtig.
Denn ich möchte mit einem Gesamtgewicht von ca. 4400 g auskommen.

Grüße
Heinz

H.F
11.08.2009, 20:36
hallo heinz, ich hab auch einen 1.95m "bock" zuhause (giles 202) der ab 6s senkrecht geht(noch mit einem "alten" hyperion 40xx 320er).
ich empfehle dir unbedingt den 4025-16 (nicht 12!) , u/v 332, so kannst du eine 20er latte draufschrauben (oder noch grösser), das passt besser zu dieser modellgrösse, und ca 7kg maxschub bei 80A sind doch ganz nett, oder...

22 x 10, 8kg max schub, 6.5kg stand bei 90A

..und solltest du irgendwas vermissen kannst du den motor auch mit kleineren 8s zellen betreiben, 20 x 8 drauf, ca 9kg max schub, 8kg standschub (!) bei ca 90A, aber so nicht zu lange vollast betreiben... ;)

meine giles ist übrigens inzwischen knapp 4kg schwer... ;)

mfg

hugo

jani
11.08.2009, 21:28
Hallo hugo,

Danke für Deine Info. Werde ich mir am DriveCalc noch mahl ansehen.




Hallo H.D.,

"In der Steilkurve besteht eine starke Abrißneigung, wenn man zu langsam wird und die Motorleistung unter 1/3 reduziert wird. Also immer 1/3 Gas stehen lassen (vor allem bei Elektroantrieben). Das kenne ich von meiner Sebart Katana 30e überhaupt nicht! Die Strömung reißt ab und die Su kommt ins trudeln und muß mit Vollgas aus dem Abriß gezogen werden!"

wie weit ist der Schwehrpunkt hinten.

Grüße
Heinz

simpit
12.08.2009, 00:21
@Heinz:

Hat sich schon vor einiger Zeit erledigt. SP war tatsächlich geringfügig zu weit hinten.