PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beplankung von Rippenflächen



pre.1939
04.01.2009, 07:57
Hallo! Welcher Spezialist kann mir tipps geben wie man die Nasenbeplankung bei Rippenflächen sauber aufleimt. Gibts da was mit Sandsäckchen oder ähliches als Gewicht oder wie kann man den Druck auf das Runde verteilen? Gruß Dieter

SMFly
04.01.2009, 10:44
Hallo Pre.1939

Vielleicht hilft dir dieser Link: http://www.m-ohlwein.de/

PS: Unter Tipps findest du die Beplankung von Rippenflächen

Beim Befestigen gibt es eigentlich unzählige von Methoden z.B. Mit Klebeband oder Gummiringen
Schau dir einfach mal hier im Forum die Bauberichte an. Dort wirst du sicher viele unterschiedliche Varianten finden.

hänschen
04.01.2009, 10:58
Hallo Dieter,
das ist auch von der Grösse und Profil, sowie Bauweise abhängig.

Bei kleineren Flügel lässt sich die Beplankung gut mit Weissleim (alternativ Belizell ) und Nadeln aufbringen.

hastf1b
04.01.2009, 12:24
Hallo pre.1939, (Ist das dein Geburtsjahr?) um dir richtig helfen zu können müßtest du ein Bild der Fläche im jetzigen Zustand oder das Profil abbilden.

Schöne Grüße Heinz


\______________l______________/
~~~~o~~~~

pre.1939
05.01.2009, 17:23
Hallo Heinz! Danke für Antwort. Mit Geburtsjahr liegst richtig.Werde beim Beplanken die Fläche etwas übers Baubrett vorziehen und mit Klebstreifen runterspannen.Gruß Dieter

Hans-Jürgen Fischer
05.01.2009, 17:28
...du könntest die Beplankung auch aufbügeln.

Gruß
Hans-Jürgen

pre.1939
05.01.2009, 17:29
Hallo Hans!Danke für Antwort.Habe vor eine Canard 2FL mit ca. 2.80m zu bauen ,Flächentiefe 26 cm.Weißt du vielleicht wo ich Unterlagen bekomme? Gruß Dieter

pre.1939
05.01.2009, 17:35
Hallo Hans-Jürgen! Danke für ersten Kontakt.Aufbügeln möchte ich nicht,es sollte schon richtig aufgeklebt werden. Denke habe schon was gefunden.Richtig so mit weissleim und dann mit Klebsteifen runterspannen.Gruß Dieter

pre.1939
05.01.2009, 17:38
Hallo Stefan !Danke für die Tipps.Werde mich hier mal umschauen .Gruß Dieter.

hastf1b
05.01.2009, 17:56
Hallo Dieter, bin auch 39er Jahrgang.

Noch ein kleiner Tip. Die Balsafahne zum beplanken in der Mitte mit einem angefeuchteten Lappen längs bestreichen. Einen Augenblick warten dann sieht man das die Balsafahne eine leicht gebogene Form annimmt. Evtl. je nach Profil nach oben oder unten nochmals anfeuchten bis es annähernd der Form des Profils entspricht. Dadurch legt sich die Beplankung gut an die Rippen an und du hast weniger Mühe. Nicht das ganze Brettchen einsprühen sondern mit einem Lappen befeuchten sehr geeignet ist ein Frottee-Waschlappen.

Gruß Heinz

hänschen
05.01.2009, 19:36
Hallo Hans!Danke für Antwort.Habe vor eine Canard 2FL mit ca. 2.80m zu bauen ,Flächentiefe 26 cm.Weißt du vielleicht wo ich Unterlagen bekomme? Gruß Dieter

das sagt mir jetzt nichts, du meinst nicht den Canadair- Wasserbomber?

Hans-Jürgen Fischer
05.01.2009, 19:43
das sagt mir jetzt nichts, du meinst nicht den Canadair- Wasserbomber?


nein nicht Wasserbomber, sondern:


http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=129655

Gruß
Hans-Jürgen

hänschen
05.01.2009, 19:59
nein nicht Wasserbomber, sondern:


http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=129655

Gruß
Hans-Jürgen

Danke H-J, jetzt hats geklingelt:eek: :rolleyes:
Das Teil ist UL, fusstarttauglich, oder ?

Experimentalhans
06.01.2009, 20:59
Anläßlich eines Otto-Lilienthal-Gedächtnisflugtages auf der Wasserkuppe habe ich das Gerät (ein erster Prototyp?) in Aktion gesehen.
Da war eine Klappe unten, durch die der Pilot die Beine stecken konnte.
Der Start ging wie bei Bernhard und Bianca (Albatros-Airlines).
Der Mann ist losgewetzt und hat ab und an probiert, ob es schon trägt. Als er über die Kante war, hat er seine Beine eingezogen und die Klappe geschlossen.
Die Landung habe ich leider nicht gesehen, aber ich glaube er ist als Bauchrutscher runter gekommen.

hänschen
06.01.2009, 21:21
Hallo Hans!Danke für Antwort.Habe vor eine Canard 2FL mit ca. 2.80m zu bauen ,Flächentiefe 26 cm.Weißt du vielleicht wo ich Unterlagen bekomme? Gruß Dieter

Versuchs mal im Hängegleiter / Ultraleichtflieger Bereich
Deutscher Hängegleiterverband etc.

pre.1939
13.01.2009, 12:08
danke heinz für den tipp,werde das machen .gruß dieter

hastf1b
13.01.2009, 12:56
Hallo Dieter, noch ein kleiner Tip. Wenn man hinter die Nasenleiste eine Leiste klebt die z.Bsp., bei beidseitiger Belpankung mit 1,5 mm Balsa, um 3mm niedriger ist als die Nasenleiste hat man eine schöne Auflage für die Beplankung und die Beplankung schließt bündig mit der Nasenleiste ab. Anbei eine kleine Skizze nur zur Andeutung.

Gruß Heinz

Plotterwelt
18.01.2009, 07:01
Ich arbeite mit aluprofielen aus dem baumarkt und gewichte und klammern .
239343

Hier ein Funtana fleugel

Als gewicht kann mann auch ein dose gemuse nehmen . :D

Mfg Johan

MarkusN
18.01.2009, 10:12
Ich habe auch schon die Vakuumpumpe bemüht: Beplankung mit Weissleim (also langsam bindend) aufgebracht, Frischhaltefolie drüber, rundum abgeklebt und mit dem Kühlschrankkompressor evakuiert. Unter den Flügel kam eine Styropor-Negativ-Schale. Die leistet nacher auch beim Transport gute Dienste.

Nice
21.01.2009, 23:39
Wie soll das gehen und was schafft der den?
Würde das für eine Vakuumplatte reichen?
Kannst auch als PN antworten

Gast_14961
05.02.2009, 10:32
Hallo,

hier habe ich noch eine interessante Quelle zur Ausgangsfrage:


http://www.mulert-fotografik.de/leichtbauweise.html

Bernd König
06.02.2009, 13:00
Hallo.

Die Beplankung bringe ich mit verdünntem Pattex auf.
Dazu wird der Kleber mit etwas Ethylacetat verdünnt, so dass er sich gut streichen lässt.
Ich beplanke zuerst die Unterseite.
Beim Aufbringen der oberen Beplankung habe ich die Holmstege schon eingebaut, d.H. dass die Fläche danach nicht mehr gerichtet werden kann. Daher muss die Fläche so auf dem Baubrett aufliegen, wie sie im Endstadium sein soll. Bei größeren Spannweiten ist eine helfende Hand von Vorteil.
Geht fix und hält.

hannesk
10.02.2009, 22:35
Hallo Hans-Jürgen! Danke für ersten Kontakt.Aufbügeln möchte ich nicht,es sollte schon richtig aufgeklebt werden. Denke habe schon was gefunden.Richtig so mit weissleim und dann mit Klebsteifen runterspannen.Gruß Dieter

das mit dem bügeln geht so (frei nach mario raab):

- beplankung zuschneiden anpassen
- auflageflächen (rippen, holm) mit weißleim bestreichen, beplankung drauflegen so, daß der weißleim auf der beplankung draufgekleckst ist.
- beplankung abnehmen, und (ich machs mit dem finger) den weißleim verstreichen.
- warten, bis der weißleim grifftrocken ist. er verhält sich jetzt wie eine dünne heißkleberbeschichtung.
- festbügeln.

ich habs nicht geglaubt, und sehr ungläubig ausprobiert. es ist GENIAL.

grüße
hannes

Chrima
12.02.2009, 21:12
Gibts da was mit Sandsäckchen oder ähliches als Gewicht
Hallo Dieter, hallo Alle

Habe nach weiss ich wievielen Jahren auch einmal wieder Rippen beplankt, und dann nach Gewicht gesucht zum Beschweren. Allerdings Bauweise mit herkömlicher Nasenleiste.
Das kam dabei heraus und funktionnierte auch ! :cool:

249248

Plastik-Tüten gefüllt mit Katzensand, was eben zu finden war... :D

Grüsse
Christian