PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Corsair F4U-1 von FlyingStyroKits (Mamo)



Gast_56
10.11.2003, 20:53
Hallo Slowfly-Gemeinde!

Als absoluter Neueinsteiger in Sachen Slow-Fly bin ich auf eure Hilfe angewiesen.
Ich habe mir die F4U-1 Corsair in der ARF Version bei Mamo (http://www.mamo-modelltechnik.de/) bestellt.

http://www.rc-network.de/upload/1068493627.jpg

Der Rumpf wiegt 16g:
http://www.rc-network.de/upload/1068493662.jpg

Die Fläche wiegt 22g
http://www.rc-network.de/upload/1068493716.jpg

Mit weiteren Teilen wiegt der Rohbau ungefähr 60g.
Die Luftschraube (ca. 9 Zoll) wiegt alleine 10g.
http://www.rc-network.de/upload/1068493751.jpg

Ob mit dem Dreiblattprop oder ohne, ich denke, dass ein Gewicht im Rohbau von 80g machbar ist.
Als RC-Anlage sollen folgende Komponenten verwendet werden:

- Empfänger Jeti Rex oder Schulze Alpha ca. 5-8g
- zwei 5,4g Servos also ca. 12g

Ich möchte nur Höhe und Seite ansteuern, da mir die Querruderanlenkung zu aufwendig wird wegen der Knickflügel.

Und nun zum Antrieb. Ich bin da völlig offen ob Brushless- oder Bürstenmotor.
Bei den Brushlessantrieben ist mir bisher der High-Torque Pico-Power-Gear aufgefallen. In Verbindung mit dem neuen MGM 0710-3s kommt dieser Antrieb mit Regler auf etwa 40g Gewicht.
Als Bürstenmotor tendiere ich zu einem der GWS-Antriebe. Den IPS gibt's mit Getriebeabstufungen von 3.5:1 bis 11.77:1 bei Multiplex (http://www.multiplex-rc.de). Stromaufnahme laut Homepage von Multiplex bei 1-2A.
Wo liegt da der Brushless?
Auf jeden Fall möchte ich bei den Akkus auf LiPoly zurückgreifen.
Die GWS-Antriebe sind für etwas über 7V ausgelegt, also eigentlich ideal für 2 LiPoly in Serie.
Der GWS-Antrieb kommt mit Steller auf etwa 35g und ist natürlich deutlich günstiger.

Meine Vorstellung:

IPS-Getriebeantrieb mit Schulze Steller 35g
2 Kokam 640 in Serie 25g (Flugzeit bei 2A -> 19 Minuten).

Mit der Auslegung sollte ich bei etwa 150g flugfertig landen. Auf das Fahrwerk verzichte ich bei dem Modell.
Was sagt ihr dazu? Welches Getriebe sollte man bei dem IPS nehmen? Oder doch besser brushless?
Wird die Corsair mit einem IPS-Antrieb und 150g flugfertig gut gehen? Der Schub soll laut Multiplex ab 100g aufwärts liegen. Welche Getriebestufe sollte ich wählen?

Gruß
Heiko

Gast_56
12.11.2003, 19:03
Mit soviel Hilfe hatte ich gar nicht gerechnet :(

Nach einigen Überlegungen bin ich nun zu folgendem Antrieb gekommen:

GWS IPS-DX-1XC 1:4,14 Getriebe
GWS 9x4,7 oder GWS 8x6
Standschub jeweils über 100g bei 8-9m/s Strahlgeschwindigkeit.
Dazu kommen 2 Zellen LiPoly-Akkus.

Gruß
Heiko

Gerhard_Hanssmann
12.11.2003, 20:00
Heiko, die Einleitung zu Deinem Modell hat Du sehr schön geschrieben. Denke, dass für diese Spezilanwendung zu wenig Erfahrung bei den Usern vorhanden ist. Deshalb die vornehme Zurückhaltung.

Gast_56
13.11.2003, 07:52
Danke Gerhard,
wenn so wenig Erfahrung vorhanden ist, dann werde ich eben meine gemachte Erfahrung hier weitergeben :)
Ich habe mich für den Bürstenantrieb entschieden, da bei dem Preisunterschied von Regler und Antrieb locker ein LiPoly-Ladegerät über ist. Da werde ich zu diesem hier greifen:

http://www.rc-network.de/upload/1068706883.jpg

Für mich hat das noch den weiteren Vorteil, dass ich dann ohne Verzicht auf ein Ladegerät mein Spectra zum Aufrüsten auf Spectra II einschicken kann. Ausserdem wollte ich schon immer einen zweiten Lader haben, so kann ich in Zukunft den Sender-/Empfängerakku parallel zu meinen Flugakkus laden.
Der Antrieb wird heute bestellt.

Gruß
Heiko

[ 13. November 2003, 08:01: Beitrag editiert von: Kebmo ]

Gerhard_Hanssmann
13.11.2003, 07:57
Heiko, das ist sehr nett von dir. Dann könnenwir alle was lernen. Das Modell sieht sehr gut aus.
Ich perönlich würde die Crosair auch mit Querruder fliegen, selbst wenn es beim Einbau vielMühe macht.
Was ist denn in der Bauanleitung vorgesehen ?

Gast_56
13.11.2003, 07:59
Ich perönlich würde die Crosair auch mit Querruder fliegen, selbst wenn es beim Einbau vielMühe macht.
Was ist denn in der Bauanleitung vorgesehen ?[/QB]Ich schaue noch einmal nach. Ich hatte auch schon überlegt, die Corsair nur mit einem Querruder zu bauen (geht bei den Pylon-Fligern ja auch ;) ). So ganz sicher bin ich mir noch nicht.

Gruß
Heiko

Gerhard_Hanssmann
13.11.2003, 08:04
Der X Peak 3 ist gut, wollte ich auch kaufen, aber Gerds Bericht zum Spektra II hat mich umgestimmt. Zum Lipolyladen hab ich mir nun den S II angschafft. Der Macht auch gut Refexladung bei den normalen Akkus.
Mein Schulze läßt sich leider nich updaten.

Christian Abeln
13.11.2003, 08:09
Das Ding geht auch nur mit Seitenruder gut...
Mit nen bischen Übung sind sogar Rollen zu fliegen die dann aber scheisse aussehen.
Ich hatte mal die Styroporvariante (schwer und Oberflächenhässlich) und hab dann nachher unter viel Aufwand Querruder nachgerüstet.
Fliegt sich einfach schöner :)

Gast_56
13.11.2003, 08:09
Ja, der Spectra ist schon toll. Bin seit gut drei Jahren sehr zufrieden mit dem Gerät.
Wenn absehbar für 2-3 Wochen schlechtes Wetter ist, dann verzichte ich vielleicht auch auf den X-Peak und werde nur den Spectra auf Spectra II updaten lassen.
Der Antrieb ist nu bestellt, aber leider nicht sofort lieferbar.
Bilder folgen, sowie der Antrieb bei mir eingetroffen ist.

Gruß
Heiko

Gerhard_Hanssmann
13.11.2003, 08:12
also doch 1 oder 2 Querruder.

Schlechtes Wetter ist doch da. Ab mit dem Spectra zum Aufrüsten.

sd
14.11.2003, 14:57
hier ein link vielleicht kannst ja mal mit dem Corsair Besitzer Kontakt aufnehmen zum Erfahrungsaustausch: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?s=&threadid=164809&perpage=15&pagenumber=7

Grüße
Stefan

Gast_56
30.11.2003, 18:52
Hallo,
vor zwei Tagen ist mein Spectra wieder zurückgekommen. Der Umbau hat bei Ginzel weniger als 2 Wochen gedauert. Ausserdem ist die himmlische Bestellung eingetroffen :)
Hier der Motor mit Getriebe und Luftschraube 8x6:

http://www.rc-network.de/upload/1070214583.jpg

Gewicht des Antriebs mit Luftschraube: 30g !

Messungen mit verschiedenen Luftschrauben werden folgen.

Gruss
Heiko

Kraeuterbutter
30.11.2003, 22:49
ich hab auch eine...

http://www.kraeuterbutter.at/UMFC/Modellbilder/Reinhard_Corsair.jpeg

http://www.kraeuterbutter.at/UMFC/Modellbilder/Reinhard_Corsair2.jpeg

hatte auch mal ein kleines Video online vom Erstflug (dauerte 5-6 Sekunden)
aufgrund des 20cm tiefen weichen Pulverschnees ist aber nix passiert trotz Absturz aus 5m Höhe

ich hab meine "etwas" anders gebaut, soll heissen:
ich kann nicht so gewichtsparen wie du und Gerhard das bei euren fliegern macht..

sprich:
kompletter Rumpf innen mit Glasmatte (25g), stellenweise 40g, ausgelegt..
dann noch Balsa-Versteifung bei der Tragflächenaussparung und nochmal gewebe drüber

der Rumpf war nach der Verstärkung mehr als Doppelt so schwer wie zu anfang..
dafür würd da aber auch ein 400er mit Getriebe wohl reinpassen *gg*

Fläche: Holm in der Mitte mit Sperrholz verstärkt
Seite nicht angelenkt..
Höhenruder, und 2mal Querruder

ich investier nie mehr wie 10 Stunden in nen Flieger, also wurden die Querruder so schnell wie möglich realisiert:

einfach ausgeschnitten mit scharfen Messer..
dann mit 5min-Epoxyd-Microballon-Gemisch "verkastet" (werden dadurch recht verdrehsicher)
und mit Gewebeflies-Schaniere angeschlagen..
in 30min (ohne Harztrockenzeit) erledigt
danach noch mit schwarzem Edding-Stift das Harz-Gemisch angemalt... schaut fast aus wie Voll-GFK ;) nirgends irgendein weisses unschönes Styro zu sehen

Querruderservos (2 6g Typen) in der fläche einfach an der Unterseite versenkt..

leider:
aus der Verpackung raus war eines der Servos bereits kaputt..
lief nur auf Anschlag und das wars..
beim Erstflug - ich konnte nicht warten - bin ich also nur mit einem Querruder geflogen, das andere war in MIttelstellung fixiert..

Schwerpunkt war dann noch zu weit hinten, und der Prop hat sich auch gelöst, weshalb gleich nach Abwurf senkrechter Steigflug, und dann einmal rechts, einmal links abgeschmiert und im Schnee steckte..

achja, Motorisierung:
"Gold Mücke" von Modellbau gross
8 250NiMh
Abfluggewicht: ca. 290g
Motor bring so ca. 240g schub mit ner 8x4,7"-latte

werde aber auf 2 350-Lipos wechseln: sind dann nur noch 230g Abfluggewicht was für mich sensationell leicht ist ;)

[ 30. November 2003, 22:52: Beitrag editiert von: Kraeuterbutter ]

Gast_56
18.12.2003, 20:56
Hallo Reinhard,

wie hast Du den Motorsturz/Seitenzug eingestellt? Hat die Corsair eine Tendenz wegzudrehen? Musst Du mit "Quer" gegenhalten?

MPX-Indoor-Antrieb 150 mit 4,14:1 Getriebe; Messungen:
GWS 8x6.0, 6.0V, 1.74A, 3460rpm, 8.8m/s, 0.9N
GWS 8x6.0, 7.0V, 2.12A, 3800rpm, 9.7m/s, 1.1N

GWS 8x4.3, 6.0V, 1.40A, 3830rpm, 7.0m/s, 0.9N
GWS 8x4.3, 7.0V, 1.80A, 4280rpm, 7.8m/s, 1.1N
GWS 8x4.3, 8.0V, 2.21A, 4630rpm, 8.4m/s, 1.3N

GWS 9x4.7, 6.0V, 1.96A, 3200rpm, 6.4m/s, 1.2N

Den Schub habe ich aus der Tabelle von Helmut Schenk abgelesen (geschätzt).
Der Motor sollte nur kurzzeitig bis 2A belastet werden. Da ich zwei LiPos einsetzen werde (U=7.4V), wird die 8x4.3 verwendet. Strom dann knapp unter 2A und Schub über 110g.

Gruss
Heiko