PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Minimoa V2 von Staufenbiel 1:4



Gast 1648
10.01.2009, 15:38
... der Geist ist stark aber nutzt ja nix:
Nun liegt hier plötzlich die Minimoa in der neuen Version vor mir.
Also werde ich etwas dazu schreiben und natürlich Fotos einstellen.
Es soll aber auch ein Erfahrugsaustausch zu diesem Modell stattfinden.
Grundsatzdebatten zum Thema "made in China" bitte ich an anderer Stelle zu führen!

Also die Verpackung war schon mal gut, auf den ersten Blick ist alles dabei... ab morgen soll es mit einigen Bildern losgehen

Geestdiver
10.01.2009, 16:58
Hallo Phönixflieger
da ich auch mit dem Gedanken spiele mir die Minimoa von Staufenbiel zu kaufen freue ich mich auf deinen Bericht
Gruß Cykler;)

kallefly
10.01.2009, 17:03
Laß Dich von den wenigen Klugscheißern nicht beeinflussen, es gibt viele User
die schon ganz gespannt auf Deinen Bericht warten. :) ( so wie ich )

Gruß

JogDive
10.01.2009, 19:49
Ich finde es auch super das du dich an die V2 ran gewagt hast! Bin super gespannt auf deinen Bericht

Gast 1648
11.01.2009, 10:16
Danke für die freundlichen Worte!

Habe mal alles ausgepackt - jede Menge Folie, Styro, Pappe: Dafür hat das Modell nicht den kleinsten Kratzer! Der Karton war in Folie eingeschweißt, bei dem langen Weg auf See bestimmt eine gute Idee gegen Feuchtigkeit etc. Also schon mal gut. Es schein alles dabei zu sein, die Folie ist glatt und sauber lackiert, Ruder alle in Hohlkehle und leichtgängig. Störklappe liegt bei, ist aber nur einstöckig - für den Hang muß da wohl was anderes rein. Alle Ruderhörner schon dran, aus GFK!

Hier also die Bilder:

Meyerflyer
11.01.2009, 10:39
Schönes Modell! Was kostet denn der Spaß?

Gast 1648
11.01.2009, 10:42
http://www.modellhobby-shop.de/Modelle/Flugmodelle/Segelflugzeuge/MINIMOA-4-36m-V2.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0314047V2&t=130&c=39&p=39

Meyerflyer
11.01.2009, 10:51
hmm, danke für den Link, aber ist doch ein bisschen viel Geld für nen Schüler...:cry:

Aber immer weiter mit dem Baubericht! :)

Walter L.
11.01.2009, 11:49
Hallo,

ich freue mich auch schon auf den Bericht. Was man auf den Bildern sieht, ist ja sehr ansprechend. Das muss man im Eigenbau erst mal hinkriegen. Noch dazu für das Geld!

Trotzdem habe ich aber auch was zu meckern:

1. Wenn man sich schon die Mühe macht, ein solches Modell zu konstruieren und auf den Markt zu bringen, warum dann nicht maßstabsgetreu? Die Minimoa hatte 17m Spannweite. Das macht im Maßstab 1 : 4 4,25m beim Modell und nicht 4,36m (dasselbe gilt im übrigen auch für den Cirrus V1 von Graupner. Auch da stimmt die Spannweite nicht mit dem angegebenen Maßstab überein)

2. Der Dickensprung im Verbinder sorgt an dieser Stelle für unnötige, ggf. gefährliche Spannungsspitzen. Da wäre es besser gewesen, die geringere Dicke durchgängig zu wählen.

Aber dennoch ist es ein sehr schönes Modell.

Gruß

Walter

Sebastian St.
11.01.2009, 12:26
2. Der Dickensprung im Verbinder sorgt an dieser Stelle für unnötige, ggf. gefährliche Spannungsspitzen. Da wäre es besser gewesen, die geringere Dicke durchgängig zu wählen.



Der " Verbinder " sieht meiner Meinung nach eher nach eine Steckung für die Außenflächen aus . ;)

Gast 1648
11.01.2009, 12:43
Der " Verbinder " sieht meiner Meinung nach eher nach eine Steckung für die Außenflächen aus . ;)

... und recht hast Du, werde die Flächenteile (Innen-Außen-Fläche ) übrigens verkleben wie es empfohlen wird.
In der (noch aktuellen) MFI ist ein Bericht zur Prototypenversion von Wiili Schurk, er hat die Flächen 4- teilig gebaut.

Meine Minimoa wird allerdings ohne größere Modifikationen gebaut werden und soll alltagstauglich werden, auf einen Scaleausbau werde ich verzichten.
Viele Grüße, Phoenixflieger

Walter L.
11.01.2009, 12:44
Ist ja dann auch ein Verbinder: er verbindet halt das Flächeninnenteil mit dem Flächenaußenteil...

Walter

Darius
11.01.2009, 22:12
1. Wenn man sich schon die Mühe macht, ein solches Modell zu konstruieren und auf den Markt zu bringen, warum dann nicht maßstabsgetreu? Die Minimoa hatte 17m Spannweite. Das macht im Maßstab 1 : 4 4,25m beim Modell und nicht 4,36m (dasselbe gilt im übrigen auch für den Cirrus V1 von Graupner. Auch da stimmt die Spannweite nicht mit dem angegebenen Maßstab überein)


Hallo Walter,

vielleicht liegt das ja auch einfach daran, dass das Modell nicht konstruiert sondern einfach nur kopiert ist :rolleyes:

devine3333
12.01.2009, 00:00
Schöner Flieger, hast du sie mal gewogen?

Kai

Robert S.
12.01.2009, 02:13
Hallo Jörg
Möchte mich hiermit nochmal für deine Hilfe bedanken.Modell ist jetzt nach 5 Tagen " Bauzeit " bis auf Einbau der Schleppkupplung und Verklebung der Haube fertig gestellt.Hoffe nur das die 45 cm Klappen,leider bei der grossen aus Alu und einstöckig ausgelegt,ausreichend sind :confused: Haubenrahmen habe ich mit GFK-Matten verstärken müssen,um ein bischen Festigkeit in die Sache zu bekommen.Modell ist über den Preis gesehen der absolute Hammer und auf jedem Fall zu empfehlen.

Gruss Robert

Gast 1648
13.01.2009, 09:40
Schöner Flieger, hast du sie mal gewogen?

Kai

Extra für Dich, leider nicht digital:
Rumpf:1900 g
Fläche links:1410
Fläche rechts:1420 g
Flächenverbinder (Innen zur Außenfläche) : 110 g pro Seite
Leitwerke (Höhe, Seite) 320 g


Viele Grüße, Phoenixflieger

Babl
14.01.2009, 08:20
Hi Phoenixflieger,

mit der bin ich auch schon lange "schwanger"

Ich freue mich auch auf den Ausbaubericht.

Passen da 2 stöckige Standard Störklappen von der Stange rein? oder musst du selbst Hand anlegen?

Gruß Thomas :cool:

Gast 1648
14.01.2009, 13:24
Hi Phoenixflieger,

mit der bin ich auch schon lange "schwanger"

Ich freue mich auch auf den Ausbaubericht.

Passen da 2 stöckige Standard Störklappen von der Stange rein? oder musst du selbst Hand anlegen?

Gruß Thomas :cool:

Hallo Thomas, da wird etwas Nacharbeit nötig sein (MPX 370mm Klappen), aber nicht dramatisch!

Viele Grüße, Jörg

Gast 1648
23.01.2009, 22:18
So, es hat etwas gedauert, jetzt sind die Klappen da, nicht wesentlich groesser als die mitgelieferten, hoechstens etwas schoener gemacht. Egal, jetzt kommen sie rein! Servos werden 3x Dymond 7500 fuer Quer und Hoehe, DS 9500 fuer Seite, Mpx mini HD fuer die Klappen.
Zudem kommt eine Kufe dran. Der Haubenrahmen ist fertig aber noch nicht verschliffen.

Olli J.
24.01.2009, 09:17
Schöner Segler,die Minimoa interressiert mich auch sehr!So wie das aussieht, werden sich wohl einige diese Moa zulegen.Wenn die V2 wirklich von der Qualität so gut ist,kann man zu dem Preis ja auch nichts sagen.Immer schön weiter berichten !!! mfG Olli

Wombat
25.01.2009, 20:31
Hallo,
das Modell sieht sehr gut aus. Endlich mal eine vorbildähnlicher Kontrast zwischen transparenten Feldern und Lack.

Ich hätte folgende Frage:
Kannst Du mal möglichst exakt beschreiben, mit welcher Folie das Modell gefinisht ist? Ist das Gewebefolie oder glatte Folie. Wie sehen die transparenten Felder aus (Gewebestruktur?). Sind diese transaprenten Flächen mit Klarlack gegen Fingerabdrücke versiegelt? Sonst solltest Du Hartwachs drauf tun.

Es sieht um Welten schöner aus, als die Spalinger aus der letzten MODELL. Die kostet 1100,- und da sind die Flügel einfach mit Gewebebügelfolie in antik Ton eingeschlagen.
So gesehen ist diese Minimoa bei gleicher Größe unglaublich billig!!!
Einfach toll!

Wombat
25.01.2009, 20:35
Ach so, noch eine Frage an Darius:

Wovon ist denn diese Minimoa in 1:4 kopiert?
Meinst Du vom Fräseteilesatz in 1:3 von Beyer?!

Kannst Du solch eine Behauptung beweisen?

Gruß

Wombat

Gast 1648
26.01.2009, 10:05
Moin Moin!

Das Modell ist mit original "Oratex" bebügelt, Weiß und semitransparent, alles Gewebwfolie!

Werde das ganze aber mit Autowachs schützen.
Die Dymond 7500 passen perfekt, da die Ruder beidseitig angelenkt werden muß das Servo genau mittig liegen ... was es auch tut ;)

Viele Grüße, Phoenixflieger

Wombat
31.01.2009, 22:41
Wirklich??

Dass heisst sie hat auf den Flächen und Leitwerken zwei verschiedene Folien drauf? Überlappen die? Sieht man Folien-Stösse?

Gast 1648
02.02.2009, 14:05
Wirklich??

Dass heisst sie hat auf den Flächen und Leitwerken zwei verschiedene Folien drauf? Überlappen die? Sieht man Folien-Stösse?

Hallo!
Ja, es sind zwei unterschiedliche Folien die sich überlappen, allerdeigs perfekt gebügelt, werde ein Detailfoto machen!
Viele Grüße, Phoenixflieger

loetigel1
02.02.2009, 22:06
Hallo Phoenixflieger,

ich frag hier mal im Auftrag von nem Fliegerkumpel der auch ne Minimoa hat.
Die Idee mit dem Autowachs ist gut. Er hat auch Bedenken das sich Schmutz in die Gewebestruktur setzt. Hast du da schon (Langzeit)Erfahrung..bzw nimmst du ein bestimmtes Wachs oder einfach 08/15?

Gast 1648
03.02.2009, 11:19
Hallo Phoenixflieger,

ich frag hier mal im Auftrag von nem Fliegerkumpel der auch ne Minimoa hat.
Die Idee mit dem Autowachs ist gut. Er hat auch Bedenken das sich Schmutz in die Gewebestruktur setzt. Hast du da schon (Langzeit)Erfahrung..bzw nimmst du ein bestimmtes Wachs oder einfach 08/15?

Hallo, habe es noch nicht probiert aber die Anregung von Wombat aufgegriffen!
Eventuell hat er ja noch einen Tip für uns!?

Viele Grüße, Phoenixflieger

Roter Baron II
03.02.2009, 11:51
Hallo,
ich streiche das Bügelgewebe immer mit Spannlack. Das verfestigt die Oberfläche und versigelt die Kanten.
Für eine schöne Oberfläche kommt dann farbloser 2K Lack von extron drüber.
Damit er nicht zu stark glänzt, und sich besser streichen lässt, wird der Lack mit Spiritus verdünnt. Das macht ihn seidenmatt.

Gruß Christian

Babl
03.02.2009, 16:51
Hi Roter Baron II,

das mit dem Spiritus gefällt mir. Ich suche einen Seidenmatten 2K Klarlack.

Mit dieser Methode könnte ich das ja machen. Wie sieht der Lack hinterher aus? Geht er mehr in glänzend oder mehr in Richtung matt???

Hast du mal ein Bild vom Ergebnis??

Gruß Thomas :cool:

Gast 1648
23.02.2009, 15:54
wenn er morgens an seinem Modell vorbei geht, und ihn die Aufkleber nerven: runter damit! Da haben´s die Chinesen etwas zu gut gemeint. Ich mag es etwas dezenter, daher eine Kennung (Achtung Surfer, wer sie erkennt hat so viele Waschmaschinen gewonnen wie er tragen kann !) und andere Details. (www.aufkleber-markt.de)
Dann noch ein Detail aus der Fläche für die Zweifler und Bedenkenträger.
Die Kufe schnitze ich aus 16 fach verleimten Bootsbausperrholz, da ist noch "etwas" Schleifarbeit angesagt.
Jetzt muß ein Klarlack drüber, dann können die Flächen verleimt werden ... ich mache sie 2-teilig wie vorgesehen.

Hat noch jemand Erfahrungen, die er teilen möchte .... mit diesem Modell ;)

Viele Grüße, Phoenixflieger

Gast 1648
23.02.2009, 15:56
das Bild fehlte noch!

Roter Baron II
23.02.2009, 19:37
Hallo,
je mehr Spiritus Du in den Lack tust um so seidenmatter wird er . Ich habe es aber noch nicht bis zum Äussersten getrieben.
Also bitte vorher auf einem Musterstück ausprobieren.
Gruß Christian

Gast 1648
23.02.2009, 22:42
... der rote Lack ist relativ leicht löslich, daher wollte ich nur mit Acryllack "drübernebeln" ! Sollte doch reichen, oder!?

haak
02.03.2009, 20:13
hallo, an meiner minimoa sind die querruder wellig. wie macht ihr die gerade? habe gedacht mit kohleleiste ????:rolleyes:

wiener7007
03.03.2009, 06:06
spiele nun auch mit dem gedanken die minimoa mir zu zu legen!
hat schon wer fug erfahrungen damit?

loetigel1
03.03.2009, 07:55
Hallo wiener7007,
du bist spät dran. Staufenbiel hat sie aus dem Programm genommen.
Da gabs wohl zu viel Ärger mit Reklamationen.
Bei meinen Bekannten waren die Querruder verzogen wie ein Propeller...
Sie sind ihm dann finanziell entgegengekommen. Er muß die Ruder öffnen und neu richten.

Gast 1648
07.03.2009, 16:37
Hallo wiener7007,
du bist spät dran. Staufenbiel hat sie aus dem Programm genommen.
Da gabs wohl zu viel Ärger mit Reklamationen.
Bei meinen Bekannten waren die Querruder verzogen wie ein Propeller...
Sie sind ihm dann finanziell entgegengekommen. Er muß die Ruder öffnen und neu richten.

Also ich seh sie noch .... meine Querruder habe ich auch etwas nachgebügelt, war aber eine Sache von 15min. Bei der V2 Version gibt´s wohl das Problem kaum noch.
Viele Grüße, Phoenixflieger

loetigel1
07.03.2009, 18:52
..das is ja nen Ding.
Die war schon raus. Ich habe doch keine Tomaten auf den Augen.:eek:
Naja, noch 2 Stk dann ist endeGelände.

haak
11.03.2009, 14:46
das mit dem vielen blei in der nase ,paßt mir nicht. habe überlegt die kuve vorn aus metall zu machen. höhenruder-servo mache ich auch vorne rein, da kann man ca. 150 gramm blei sparen:rolleyes:

Gast 1648
11.03.2009, 22:05
das mit dem vielen blei in der nase ,paßt mir nicht. habe überlegt die kuve vorn aus metall zu machen. höhenruder-servo mache ich auch vorne rein, da kann man ca. 150 gramm blei sparen:rolleyes:


.. na ja, Oldtimer-typisch ... und zu (!) leicht muß sie gar nicht sein!

Viele Grüße, Phoenixflieger

loetigel1
11.03.2009, 22:10
..und nu ist sie wieder raus.
Gibts nicht mehr.

kraftwerker
11.03.2009, 22:21
Moin,
vorhin hing sie noch unter der Decke ........

Salto-Fan
19.01.2010, 10:20
Hallo phoenixflieger,

meine Minimoa (V2) wird demnächst fertig.
Die Querruder habe ich nachgearbeitet, waren sehr wellig. Dazu habe ich die Bespannung einseitig entfernt, das Ruder auf dem Baubrett ausgerichtet und dann die einzelnen Felder
mit 1mm Balsa verkastet. Zusätzlich noch Querrippen (45°) eingesetzt.
Nun aber meine Frage an dich: mit welcher Schwerpunktlage fliegt die Kiste vernünftig??
Hast du oder andere schon Flugerfahrung?
Und wie hat sich die Flächenaufhängung bewährt?

Gruß Klaus

Tobias Haag
19.01.2010, 23:32
hallo wir haben auch eine 1/4 im Laden Hängen und haben eine 1/3 im Lager mit 5,3m die werde ich demnaechst mal aufs brett nehmen !


Gruß Tobias

Arnie65
21.01.2010, 13:03
..und nu ist sie wieder raus.
Gibts nicht mehr.

Hallo,
ist das das gleiche Modell?

http://www.modellhobby.de/Modelle/Flugmodelle/Segelflugzeuge/MINIMOA-3-4m.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0314016&t=130&c=39&p=39

Scheint wieder lieferbar zu sein :)

Tschoe
Arnd

plot599
21.01.2010, 13:50
Nein, ist ein anderes Modell, die hier besprochene war in 1/4 und damit bei ca. 4,3m Spannweite.

-falcon-
04.04.2010, 21:05
Hallo zusammen,

ein Fliegerkollege hatte bei Staufenbiel eine zusammen montierte Minimoa,welche als Ausstellungsstück diente, erworben. Leider fehlt ihm dazu die Bauanleitung bzw ist ihm die Angabe des Schwerpunktes wichtig.
Vieleicht schaut mal einer eben in die Anleitung rein und gibt die Daten durch.
Vielen Dank

Gruß André

Gast 1648
05.04.2010, 11:00
Hallo zusammen,

ein Fliegerkollege hatte bei Staufenbiel eine zusammen montierte Minimoa,welche als Ausstellungsstück diente, erworben. Leider fehlt ihm dazu die Bauanleitung bzw ist ihm die Angabe des Schwerpunktes wichtig.
Vieleicht schaut mal einer eben in die Anleitung rein und gibt die Daten durch.
Vielen Dank

Gruß André


Hallo Andre und Dein Kollege ... und alle Interessierten.

Wie ich Dir ja schon mitgeteilt habe hier nochmal öffentlich:

Das Ausstellungsstück hing nicht umsonst unter der Decke.
Hier waren die Flächenverbinder verdreht eingesetzt gewesen, diese habe ich entfernt(!) und die Flächen stumpf aufeinendergesetzt. Als Flugmodell unbrauchbar, als Ausstellugsstück ok.

Habe dann ein Ersatzmodell bekommen. Das Ausstellungsstück wurde mit diesem Hinweis an Deinen Kollegen weitergegeben. Es ist so keinensfalls flugfähig, der Versuch würde 100% ig mit Bruch enden und wäre grob fahrlässig - da zahlt die Versicherung keinen Cent.


Allerdings habe ich noch einen Flächenverbinder hier den ich Dir als Muster gerne leihweise zur Verfügung stellen kann.


Also macht keinen Quatsch und lasst das Modell in seinem derzeitigen Zustand auf dem Boden.

Grüße, Phoenixflieger

Piotr
05.04.2010, 11:12
Leider fehlt ihm dazu die Bauanleitung bzw ist ihm die Angabe des Schwerpunktes wichtig.

Hi,

die gleiche Minimoa habe ich auch im Programm. Auf meiner HOMEPAGE (http://www.pp-rc.de/SHOP/minimoa.htm) ist auch die Anleitung als PDF-Datei zu finden.

Gruß Piotr

www.pp-rc.de

Gast 1648
05.04.2010, 11:19
Hi,

die gleiche Minimoa habe ich auch im Programm. Auf meiner HOMEPAGE (http://www.pp-rc.de/SHOP/minimoa.htm) ist auch die Anleitung als PDF-Datei zu finden.

Gruß Piotr

www.pp-rc.de


Hi Piotr!

Das war eine andere, ein Holzmodell mit 4,3m Spannweite ... nicht mehr im Programm!

Grüße, Jörg

Piotr
05.04.2010, 11:38
Hi Piotr!

Das war eine andere, ein Holzmodell mit 4,3m Spannweite ... nicht mehr im Programm!

Grüße, Jörg

Ooops - sorry, ich dachte es war die Royal Model Minimoa...

Gruß Piotr

www.pp-rc.de

-falcon-
05.04.2010, 12:40
Hi Jörg,

klar ohne Flächenverbinder würde glaub ich niemand einen Flieger fliegen lassen :eek: .
Eben haben wir die Verbindung geöffnet und und die Sache mal angeschaut.
Mit einem Flächenverbinder, den du uns zum abformen ausleihst wäre uns sehr geholfen.

Gruß André

kem
05.04.2010, 23:25
Hallo Phönixflieger,
ich hoffe für Dich, dass deine länger fliegt, wie diese hier aus der Börse:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=196977

Sieht ja schlimm aus das Teil.

Gruß Kurt

Salto-Fan
06.04.2010, 12:31
Hallo zusammen,
wer hat denn nun schon eine 1/4 Minimoa von Staufenbiel in die Luft bekommen?????
Und kann seine Erfahrungen weitergeben.
Meine ist nach einigen Modifikationen nun fast startklar.
habe aber keine Anleitung mehr und suche Angaben zum Schwerpunkt!!!!!!
Da die Aussenfläche nach hinten gefeilt und zudem nach hinten versetzt ist,
wird der Schwerpunkt sicherlich weit hinter dem Holm (1/3-Tiefe) sein.

Wer kann helfen?

Gast 1648
07.04.2010, 07:42
Hallo zusammen,
wer hat denn nun schon eine 1/4 Minimoa von Staufenbiel in die Luft bekommen?????
Und kann seine Erfahrungen weitergeben.
Meine ist nach einigen Modifikationen nun fast startklar.
habe aber keine Anleitung mehr und suche Angaben zum Schwerpunkt!!!!!!
Da die Aussenfläche nach hinten gefeilt und zudem nach hinten versetzt ist,
wird der Schwerpunkt sicherlich weit hinter dem Holm (1/3-Tiefe) sein.

Wer kann helfen?

Minimoa 1:3 Schwerpunkt 190 - 216 mm hinter der Nasenleiste
Minimoa 1:4 Schwerpunkt 140 - 150 mm hinter der Nasenleiste

Gast 1648
25.07.2010, 17:03
Moin moin, nun ist auch mein rechter Flächenverbinder wech (innerer zu äußeren Tragflächenhälfte mit Knick), kann mir jemand mit den Maßen helfen, muß einen nachbauen lassen!? ;((

Grüße, Jörg