PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Piperle Jamara (Spw 1.72 / Gew. 2,2KG) mit 3s ?



raeuberle
11.01.2009, 15:07
Hi, ich hab mal ne Frage...vor dem Erstflug. Ich habe eine Cub von Jamara. Spannweite 1,72, Gewicht voll ausgestattet, also mit 3s 3600er Akku (LemonRC 25c) ca 2.200 Gramm.

Installiert ist ein dicker
BL950 rpm/v BL2826 Outrunner Brushless Motor (11,1V-14,4V)
als Regler dient ein ESC Advance 80A Brushless Motor Speed Controller
beides von Turborix, sowie ein ext. BEC.
Als Luftschraube habe ich die Graupner 12,5x6 (13x6) drauf.

Geht das Leistungsseitig gut ? Oder solls lieber mit 4s probieren ?
Hab bislang nur nen Standlauf gemacht, aber war sehr überrascht ob des starken Zuges, obwohl nur ein 3s dran war.
Mit der LS wird der Motor wahrscheinlich einiges an Ampere ziehen, alternativ hab ich noch ne 12x6 rumliegen.

Wie ist Eure Einschätzung ?
Vielen Dank.

H.F
11.01.2009, 16:05
das sollte aus meiner sicht keine probleme bereiten.

svxch
11.01.2009, 19:41
Könntest Du mal ein paar Bilder reinstellen. Klingt sehr interessant; ich suche als Nachfolger für den Elektro Kadett eine Piper o.ä.

Leistungsmässig sehe ich keine bedenkern.

Hast Du den Schwerpunkt ohne Probleme erreicht?

raeuberle
11.01.2009, 19:51
Hi,
Bilder muss ich noch machen, geht grad nicht. Seriös zu dem Flieger kann ich nicht raten. Ich hab die Maschine fertig gebaut aber angeblich ungeflogen gekauft bzw ersteigert. Der Flieger wurde ziemlich zusammengeschustert, was man auf den Bildern damals nicht erkennen konnte. Sie ist sehr leicht gebaut, aber auch nicht sonderlich stabil und vieles ist irgendwie nicht richtig durchdacht. Und das zentral-Servo fürs QR (anstatt getrennt) finde ich auch nicht so prickelnd. Ob die EWD beim festmontierten HR passt, weiß ich auch noch nicht....da bin ich mal gespannt. Sie ist nicht sonderlich scale....hat allenfalls ne Ähnlichkeit mit der Piper J3. Da gibt es in der Größe deutlich schönere und stabilere, die man dann vielleicht auch zum Schleppen nehmen könnte.

Bzgl. Schwerpunkt, dieser soll ja bei 1/3 der Flächtentiefe liegen. Ich hab mit einem LemonRC 25C 3s/3600, welcher bis vor zum Motorspant geschoben wird, noch etwa 60gr Blei unter die Cowling geklebt, dann scheints etwa zu passen. Allerdings ist der Motor und auch der 13x6 Prop (Graupner Sonic, ist glaub für Verbrenner) ziemlich schwer. Und auch der große 80A Regler wiegt mehr als die "üblichen". Bin mal gespannt auf den Erstflug. Der Verkäufer meinte, in dessen Verein fliegen die mit 4s in der ansonsten gleichen Konfiguration und das ist dann schon recht sportlich.

Gast_56
11.01.2009, 20:31
Die Leistung reicht locker.
Schau mal auf meine Seite den Actro-Bericht (Direktlink unten in der Signatur). Da bin ich meinen Telemaster mit einem 140g-Motor und 3s geflogen bei maximal 35A. Gewicht des 180cm-Telemasters: 2200g. Die Luftschraube hatte sogar eine ähnliche Größe wie bei Deinem Flieger.

Gruß
Heiko

svxch
11.01.2009, 21:13
Vielleicht hat ihn der Vorbesitzer verbastelt. Mal schauen, ob ich hier in der Schweiz einen Händler finde, der einen Bausatz im Regal zum anschauen hat.

raeuberle
12.01.2009, 10:16
Naja, das Preis/Leistungsverhältnis scheint schon zu stimmen...die Kiste ist wirklich sehr guenstig (ohne Antrieb/Regler usw). Schau mal bei Jamara rein.
Das mit dem Verbasteln ist schon richtig...wie gesagt, wirkt alles etwas zusammengeschustert, ich musste jede Schraube anschauen, die ganze Motoraufhängung nochmal prüfen und z.T nochmal sichern, der ganze Kabelsalat (das BEC hatte durchgescheuerte Kabel!!!) usw. Man kann die Cub sicher auch einiges schöner aufbauen, keine Frage. Ist aber weit entfernt von (Semi-)Scale. Wenn man diesbezgl. allerdings keine Ansprüche hat und ein günstiges Modell sucht - warum nicht. Aber ich würde den Graupner Kadett nicht gegen die Jamara Cub eintauschen wollen, der Kadett ist sicher deutlich robuster und durchdachter.

Solltest Du dich dafür entscheiden, würde ich an Deiner Stelle aber die QR separat anlenken, sämtliche beiliegenden Anlenkungen (Ruderhörner, etc etc) gegen stabilere austauschen und auch die Anlenkungen selbst besser an den Rudern befestigen. Die kleinen Schräubchen reissen ruck-zuck aus dem Balsa...

Bin aber mal gespannt wie sie fliegt...Leider scheint das Höhen-Leitwerk nicht sauber am Rumpf befestigt zu sein (EWD), da es aber verklebt ist, kann ich es nicht ohne weiteres wegrupfen, dann bricht wahrscheinlich alles ab.

Naja..wir werden sehen...
Grüße und Danke für Eure Einschätzungen

svxch
12.01.2009, 18:47
Ok. Wenn Du Dich so klar äusserst, werde ich wohl für ein anderes Modell schauen. So rein von den Internetbildern sieht sie ok aus. Aber der Kadett legt die Messlatte für ein ARF-Modell dieser Preiskategorie anscheinend etwas höher. Bin jedenfalls auf Deine weiteren Berichte trotzdem gespannt...