PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrieb für Modellgrößen 2,25m bis 2,35m



Novafly
18.01.2009, 23:31
Hallo zusammen,
wie vielleicht weitgehend bekannt ist, sind Spannweiten bei Acromaschinen zwischen 2,25m und 2,35m recht problematisch bezüglich der Antriebswahl.

Der DA-50 ist hier wohl an der Leistungsgrenze (meine Meinung) und ein DA-85 ist deutlich zu stark bzw. im Preis/Preis-Verhältnis (Modell/Motor) nicht ganz so interessant.

Darum die Frage:
Welche Antriebe stehen für die Spannweiten zur Verfügung?? Außer dem MVVS-58 hab ich jetzt noch nichts herausfinden können. Welcher (auch weniger bekannte) Hersteller kann einen kraftvollen Motor für die Modellgröße liefern?

Bin für jede Anregung dankbar .. :)


Gruß
Stefan

Jörn Knott
18.01.2009, 23:48
Kommt auch ein bischen auf das Modell an.

Hanga 9 YAK mit 2,3m oder EF YAK mit 2,24m allerdings ht die EF YAK 6cm mehr Durchmesser :D

Fliege die EF YAK mit DA 50 + BMB TP 60 + Engel 24x10SS bei 6900 U/min. Und ich muss sagen Brutal!!! Geht wie sau bei 7,74kg!!!!

Mit Dämpfer ist der DA schon ein bisschen larm. Aber mit dem Reso ein ganz anderer Motor!

MVVS habe ich nicht so viel guttes gesehen und gehört, besonders gesehen :D
Aber keine eigenen Erfahrungen! Von der Leistung her sehr gut, aber andauerd am einstellen?!? Da hätte ich keine Lust zu.

Gruß

Jörn

Novafly
18.01.2009, 23:54
Hallo Jörn,
bei 7,74kg mit Reso und DA-50 kann ich mir die Leistung schon vorstellen. :D Mein Problem wird wahrscheinlich sein, dass ich im Modell kein Reso unterbringe. Und mit Töpfchen ist der 50ger DA wirklich an der Grenze, wie du ja schon gesagt hast.

Auf der Seite von "BME" hab ich den 58ger gesehen. Gewicht ist 1,21 kg ohne Zünung :cool: Hierzu fehlen mir aber noch Erfahrungen zum Antrieb (auch von Anderen).

Grüßle

Jey
19.01.2009, 09:23
MVVS habe ich nicht so viel guttes gesehen und gehört, besonders gesehen :D
Aber keine eigenen Erfahrungen! Von der Leistung her sehr gut, aber andauerd am einstellen?!? Da hätte ich keine Lust zu.


Also meine Extra (2,32m) wird von nem MVVS58 + KS Dämpfer befeuert.

Ist allerdings noch in der Einlaufphase. Bis jetzt kann ich mich über Anspring- und Laufverhalten nicht beschweren. Mal schaun wenn er seine 5-6L durch hat und mal spitz gedreht wird wie er sich dann verhält.

Haben im Verein auch noch einen 26er MVVS der auch wie ein Uhrwerk läuft!

Gruß Jochen

Nils_93
19.01.2009, 10:12
Was hälst du vom EVO 54?
Mfg

PW
19.01.2009, 10:29
Hallo,

oder mal bei 3 W auf der Page nachschauen. Ich selber hatte einige G-58 (baugleich MVVS 58) und die dingen tadellos und hatten richtig Leistung.

Stefan:

nicht so sehr die Grösse ist entscheidend, sondern das Gewicht.

Also eine 2,2 m Orion Velox geht mit einem DA-50 und Dämpfer super, weil eben nur knapp 6,3 kg. In einer Extreme Flight 88 inch Extra geht der DA mit Dämpfer auch super. Ab ca. 9 kg geht mit einem 50 ccm Motor mit Dämpfer nicht mehr viel. Da sollte dann ein Rohr her, oder ein hubraumstärkerer Motor wie ein G-58 oder 3 W 56.



Gruss

PW

Novafly
19.01.2009, 12:45
Hallo,
bei der Größe bewegen wir uns ja etwa zwischen 7,x und 9,x kg, je nach Modell. Dass der DA-50 bei einer 7kg Maschine gut geht, ist nachzuvollziehen, nur leider ist das bei den meisten Modellen nicht ganz zu machen. Klar hängt die Modellgröße nicht direkt mit dem Gewicht zusammen - eine Einschätzung lässt sie aber dennoch zu.

@ MVVS-Motoren:
Wenn ich mir die Berichte über ablösende Beschichtungen im Kopf so durchlese, dann tendiere ich nicht zum Kauf des MVVS-58. Es mag ja sein, dass sehr sehr viele (auch G-58) problemlos laufen - aber eben auch sehr viele nicht. Und die Chance einen Schlechten zu erwischen ist nicht sehr gering.

@ 3W
die 3W sind vom Gewicht vielleicht etwas zu hoch. Habe hier einen neuwertigen 3W75i liegen, welcher 2,5kg (DA-100 = ~2,8kg) auf die Waage bringt. Der Motor ist aber eher für die 2,40m geeignet. Gleiches Gewichtsproblem hab ich auch beim 3W56 im Vergleich z.b. zum DA-50, welcher ca. 400gr mehr auf die Waage bringt. Ok, er hat auch ein halbes PS mehr lt. Angaben.


Der EVO-54 TT scheint allerdings interessant. Kaum Mehrgewicht zum DA-50 bei etwas mehr Hubraum und auch mehr Leistung. Werde ich mir mal näher ansehen und mich mal durch die Erfahrungen mit dem Antrieb lesen.

Gruß
Stefan

Novafly
19.01.2009, 12:48
@ Jey
welche Extra (2,32m) fliegst du denn? Die von "Lembeck" ??

Jey
19.01.2009, 13:04
Gleiches Gewichtsproblem hab ich auch beim 3W56 im Vergleich z.b. zum DA-50, welcher ca. 400gr mehr auf die Waage bringt. Ok, er hat auch ein halbes PS mehr lt. Angaben.

Wenn ich mir dann aber anschaue das die DA-50 Piloten genau diese 400gr an Blei vorne reinpacken um an den Schwerpunkt zu kommen kann ich nur mit dem Kopf schütteln ;)

Und ist der DA50 in wirklichkeit nicht schwerer als alle meinen. Die "Werksangabe" bezieht sich ja auf den reinen Motor ohne Zündung meine ich. Mit selbiger ist der Unterschied zum MVVS58 nämlich garnichtmehr so groß.


@ Jey
welche Extra (2,32m) fliegst du denn? Die von "Lembeck" ??

ganz genau :-)

Gruß Jochen

Super-Soarer
19.01.2009, 13:08
3W-55i (Nicht Competition Serie). Habe ich auch in der Lembeck 2,32 Extra. War noch nicht in der Luft, bin aber mit dem Motorlauf am Boden vollauf zufrieden! Mit einer 21x12 Dreiblatt von Engel sollte mindestens dynamischer Kunstflug bei ca. 8,8 kg drin sein.

PW
19.01.2009, 13:14
Hallo,

die Probleme mit der Nikasilablösung beim MVVS 58 /G-58 ist seit langem kein Thema mehr.
Der 3W isr auch eine super Alternative.

Gruss

PW

Novafly
19.01.2009, 14:33
Hallo,
die Probleme mit der Nikasilablösung beim MVVS 58 /G-58 ist seit langem kein Thema mehr.
Gruss
PW

Ok, das hört sich dann schon gut an. Hab die Berichte nur bis Mitte 2008 verfolgt (lt. Erstellungsdatum) - meine ich jetzt jedenfalls.




Wenn ich mir dann aber anschaue das die DA-50 Piloten genau diese 400gr an Blei vorne reinpacken um an den Schwerpunkt zu kommen kann ich nur mit dem Kopf schütteln :)


Ja, das stimmt allerdings. Mit einer durchdachten Auslegung liese sich aber auch hier einiges an Blei vermeiden :) :)

Hab noch eine nette PN bekommen mit einem interessanten Video. Allerdings wurde mir noch nicht der Motor und die Maschine (Hersteller) verraten. Ich warte mal noch Infos ab.

Vielleicht doch noch jemand, der über Erfahrungen zum EVO-54 TT schreiben kann? Über 3W und DA in der Klasse braucht es ja keine Einschätzungen zur Leistung ;)

Gruß
Stefan

steffen reinhold
19.01.2009, 15:03
Moin,
Also da ich den Evo besitzte und durch einen Vereinskollegen einen Vergleich zum DA habe kann ich sagen die tun sich nicht viel von der Leistung. Jedoch das Laufverhalten ist der Knaller Der DA eher hart am prügeln der Evo für einen Einzylinder sehr ruhig und weich, hab mit nem KS Reso mit der Engel SS 24x8 Pro 6900-7000U/min, auch in einer Extreme Flight Yak und das geht schon sehr gut :D Also der Motor ist eine echte Alternative zum DA und steht ihm auch vom aussehen her nichts nach ;)

So ich hoffe was zum Thema beigetragen zu haben :)

KO
19.01.2009, 17:20
@ 3W
die 3W sind vom Gewicht vielleicht etwas zu hoch. Habe hier einen neuwertigen 3W75i liegen, welcher 2,5kg (DA-100 = ~2,8kg) auf die Waage bringt. Der Motor ist aber eher für die 2,40m geeignet. Gleiches Gewichtsproblem hab ich auch beim 3W56 im Vergleich z.b. zum DA-50, welcher ca. 400gr mehr auf die Waage bringt. Ok, er hat auch ein halbes PS mehr lt. Angaben.

Gruß
Stefan


Hallo,

Den 3w-75i halte ich bei 2,2m Span doch etwas zu schwer, ab 2,3m ist er schon OK. Der 3W56 ist sicher eine gute Lösung, aber wenn die Leistungsdaten stimmen,

Fliege die EF YAK mit DA 50 + BMB TP 60 + Engel 24x10SS bei 6900 U/min. Und ich muss sagen Brutal!!! Geht wie sau bei 7,74kg!!!!

Gruß

Jörn

kann der kaum mehr Leistung haben als der DA50. Ohne Reso schafft das kaum ein 60er Motor.
Oder ist die Engel24x10 so ein dünner Löffel, der nicht mit normalen 24x10 Prop vergleichbar ist?
Mein 3W75i dreht eine 24x10 Mejzlik ~7000U/min, reicht aber vollkommen für ein 10-11Kg Modell.

Grüße Klaus

MalteS
19.01.2009, 23:02
Der 3W 56 liegt von der Leistung her ungefähr mit dem MVVS58 gleichauf. Hab da mal Vergleichsmessungen gemacht. Als Boxer natürlich deutlich bessere Laufruhe.
Für 3D würde ich aber eher den MVVS nehmen.

Oder halt elektrisch :D

Mark M
19.01.2009, 23:13
Hi Malte,

ich würde eher den 3W mit richtiger Abstimmung nehmen..... :-)

Gruß
Mark

Novafly
21.01.2009, 09:21
Werde wohl für das nächste Projekt in dieser Größenklasse den EVO von Engel probieren - einfach, weil mich der Motor interessiert.

In der 3W-Palette sind mir schon einige Motoren aus eigener Erfahrung bekannt. Mit dem Evo möchte ich einfach eine Vergleich zu "Bekanntem" ziehen, dass ich da auch mitreden kann ;)

Danke für die doch zahlreichen Einschätzungen aller!

Gruß
Stefan

steffen reinhold
21.01.2009, 09:45
Guten Morgen Stefan,

mit dem EVO machst du auf keinen Fall etwas falsch, du wirst von der Laufruhe Überrascht sein ;) Der Motor ist Problemlos einsetztbar und du wirst schnell vertrauen in ihn fassen :)

Also gute Wahl :D

Noch nen Video von mir:
http://www.rcmovie.de/video/fd29e80b4deef8262e29/EVO-54-TT-Testlauf-Vollgas-7000-Umin