PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leinen Griffe und Zubehör



Bernd Langner
07.02.2009, 21:25
Hallo

Mal eine Frage an die hartgesottenen Fesselflieger. Ich habe mir einige Fesselfluggriffe selber gebaut.
In die Leinen habe ich Wirbel eingebaut aus dem Hochseeangelbereich. Die Tragkraft wird mit 45 kg angegeben.
Ist so etwas sinnvoll oder unnütz oder stellt es sogar eine Schwachstelle dar.
Dazu wollte ich mal eure Meinungen hören

Hier mal die letzten Modelle links mit verstellbarer Leinenbreite rechts mit fester.

247316

Das sind meine ersten Griffe

247317

Alle Griffe gebaut nach Vorschlägen von Claus Maikis

Gruß Bernd

Bruno van Hoek
08.02.2009, 06:14
Sehr schoen!
Nur eine Warnung!
Die Wirbellager (heissen Die so auf Deutsch?) werden eines Tages fehlen. Man braucht die nicht und sie gehen kaputt.
Erfahrungen aus der Praxis!

Nur diese sind zu empfehlen:
http://www.sigmfg.com/images/yy1SIGSH443.jpg
oder diese:
http://www.sigmfg.com/images/yy1SUL148.jpg

Brodak, Sullivan oder SIG

Bernd Langner
08.02.2009, 10:55
Hallo Bruno

Ich glaube du hattest mich schon mal darauf hingewiesen.
In Deutschland heißen die Dinger WIRBEL.

Ich habe die nur eingefügt da sie beim Lenkdrachen fliegen
auch verwendet werden um das verdrallen der Leinen zu verhindern.
Aber bei Drachenfliegen werden ja auch mehrere Loops geflogen.

Also werde ich die Griffe mal umbauen damit die Sache sicherer wird.

Die Verbinder von Sig habe ich auch im Einsatz leider gibt es die größeren mit dem Schiebeteil nicht mehr.

Dank für deine Antwort Bruno

Bernd

bkramer
08.02.2009, 15:27
Hallo Bernd !


werden ja auch mehrere Loops geflogen.


1; Werden ja auch die Loopings in Gegenrichtung geflogen.

2; Verdrehene sich beim Looping die beiden Seile miteinander
und nicht das Seil in sich

3; Werden ja ohnehin nach jedem Flug die Seile durchgegangen
und "entdrallt" :D ;) :D

LG

Bernhard

.

Bernd Langner
16.03.2009, 07:22
Hallo

Ich hole den Beitrag nochmal hoch. Es geht nochmal um die Wirbel. Wer setzt von euch noch Wirbel ein?
Claus Maikis verwendet noch welche und Axel Jungherz weist in seinem Buch auch noch daraufhin.

Muß man nun die Wirbel verwenden oder ist das Ansichtssache:confused:
Die Wirbel die ich verwende kommen aus dem Hochseeangelbereich und
vertragen 45kg Zugkraft und das habe ich auch mal überprüft.
Als Connector verwende ich die Teile von Sig und Sullivan

Also berichtet mal wie Ihr das macht

Gruß Bernd

Ulrich Burbat
16.03.2009, 08:27
...........Die Wirbel die ich verwende kommen aus dem Hochseeangelbereich und vertragen 45kg Zugkraft und das habe ich auch mal überprüft.

Ich weis nicht wie Deine aus sehen. Ich hatte mal eine "kugelgelagerte" Ausführung vom Anglerbedarf (als leicht gängige Vorsegelaufhängung) gekauft. Die liefen So rauh, dass sie unter Last kaum ihre Wirbelfunktion ausübten.

Wirbel (http://www.fisch-server.de/produkt_983_Jenzi-Salzwasser-Hochseewirbel-Groe-e-4.html&XTCsid=e494ff950e4516790c4f2adbef37a184)

Ulli

Bernd Langner
16.03.2009, 14:38
Hallo Ullrich

Unter Zuglast werden meine auch klemmen sobald aber etwas Entlastung kommt drehen sie wieder.

261807

Ein etwas unscharfes Bild rechts die Wirbel die größeren für 46kg die kleineren für 35kg.
Dann von links die Verbinder von Sig/Sullivan und dann die kleineren von Sig für die dünneren Leinen.

Gruß Bernd